//
Archiv

Kultur

Diese Kategorie enthält 361 Beiträge

Das chinesische Jahrhundert“ von Wolfram Elsner.

Westend-Verlag. Wolfram Elsner, geb. 1950, war während der Studentenzeit Maoist, näherte sich aber sehr schnell dann den Moskauer Staatskapitalisten an. Er wurde dann Professor der Wirtschafswissenschaften an der Universität  Bremen und erst um 2010 entdeckte er die rasante Aufholjagd der Volksrepublik China. Diese Tatsachen schmälern aber keineswegs die Wucht des Buches bei der Gegenüberstellung des … Weiterlesen

Bordiga und die Großstadt

von https://de.internationalism.org Einführung Dieser Artikel wurde während der globalen Covid-19-Krise geschrieben, die eine erschreckende Bestätigung dafür ist, dass wir die Endphase der kapitalistischen Dekadenz durchleben. Die Pandemie, die ein Produkt des zutiefst verzerrten Verhältnisses zwischen der Menschheit und der natürlichen Welt unter der Herrschaft des Kapitals ist, verdeutlicht das Problem der kapitalistischen Urbanisierung, das frühere … Weiterlesen

Hype-hype-hype! Peter Lindberghs Erzählungen

von Dietmar Spengler Linda Evangelista, Kate Moss, Eva Herzigova, Naomi Campell, Cindy Crawford, Tatjana Patiz, Claudia Schiffer und wie sie alle heißen, die Evastöchter mit den Barbie-Gesichtern sind die Lieblinge des Herzbuben unter den Fotografen. Der Womanizer (to womanize = hinter den Frauen her sein), der es versteht die Schönen des Erdkreises vor seine Linse zu locken, ihm … Weiterlesen

Die Ermordung von Olof Palme und des nordischen radikalen, antiimperialistischen Internationalismus

von  Mikaela Nhondo Erskog – https://peoplesdispatch.orghttps://cooptv.wordpress.com Die jüngsten „Enthüllungen“ über die Untersuchung der Ermordung von Olof Palme haben die Schweden keineswegs zum Abschluss gebracht, sie bieten jedoch eine notwendige Erinnerung, um sein radikales politisches Erbe wiederzubeleben. Der 34 Jahre alte Fall der Ermordung des größten politischen Führers Schwedens, Olof Palme, geht zu Ende. … Weiterlesen

Trotzkis Faschismusanalyse

von Hanns Graaf – https://aufruhrgebiet.de Der Faschismus als besondere Herrschaftsform der Bourgeoisie war im 20. Jahrhundert ein neues  Phänomen. Obwohl natürlich auch schon davor Formen des offenen Terrorismus gegen Unterdrückte, Linke und die Arbeiterbewegung vorkamen, gab es den Faschismus als besondere Bewegung und Regierungsform so noch nicht. Vor dem Marxismus stand somit die Aufgabe, diese … Weiterlesen

Albrecht Müller – Glaube wenig, Hinterfrage alles, Denke selbst – Wirtschaftliche Motive

von https://einfache-standards.blogspot.com Albrecht Müller (SPD) wurde 1938 in Heidelberg geboren, Diplom-Volkswirt, Autor, Publizist und weiterhin Mitglied der SPD. Müller (SPD) leitete 1972 den Wahlkampf für den von 1969 bis 1974 amtierenden Bundeskanzler Willy Brandt (SPD). Ab 1972 leitete Müller (SPD) die Planungsabteilung unter Willy Brandt (SPD) und Helmut Schmidt (SPD). Zwischen 1987 und 1994 war … Weiterlesen

DER MOLOCH AM PRANGER

von Harry Popow Unter diesem Titel veröffentlicht der Autor Harry Popow, Jahrgang 1936, ein neues Buch; dem er aus aktuellen Erwägungen den Untertitel „Kleine weiße Friedenstaube, komm recht bald zurück!“ hinzufügt. Den Inhalt skizziert er mit folgendem Klappentext: DAS WIR kommt zu Wort und singt im Chor: „Kleine weiße Friedenstaube, fliege übers Land.“ In Erinnerung an das … Weiterlesen

Picasso: „Ich habe nicht den Krieg gemalt“ – Ästhetik des Widerstands?

von Dietmar Spengler Mit „Guernica“ fängt alles an. Es war auch dieses Bild, das zum Mythos des Malers beigetragen hat und den Grundton zahlloser Picasso-Romane und Biographien vorgibt. Interpretiert wird das für der Pariser Weltausstellung (1937) gefertigte Wandbild traditionell als Antwort auf die Bombardierung der baskischen Stadt durch Stukas der Legion Condor während des spanischen Bürgerkriegs. … Weiterlesen

Ein Kreis in der Dunkelheit: Nachkriegseuropa

von Diana Johnstone (consortiumnews.com) – https://cooptv.wordpress.com Diana Johnstones neu veröffentlichte Memoiren bieten eine prägnante, grobkörnige, politisch wachsame und expansive Darstellung des Nachkriegseuropas, berichtet Patrick Lawrence in diesem Interview mit der Autorin. von Patrick Lawrence für Consortium News Diana Johnstone hielt sich zum ersten Mal in den frühen Nachkriegsjahren in Paris auf, als Frankreich und der Rest … Weiterlesen

Sozialismus ohne Basis – Arbeiterschaft und Sozialismus in der DDR

von Heiner Karuscheit Vorbemerkung: Das Schweigen der Linken Mit dem Untergang der vor siebzig Jahren gegründeten DDR ging nicht nur der erste Sozialismusversuch auf deutschem Boden zu Ende, sondern endete auch die vor hundert Jahren aus der Novemberrevolution 1918/19 hervorgegangene kommunistische Bewegung. Mittlerweile sind seit dem Untergang der DDR drei Jahrzehnte vergangen, deshalb hätte man … Weiterlesen

Archiv