//
Archiv

Kultur

Diese Kategorie enthält 194 Beiträge

Ernst Wolff: „FINANZ TSUNAMI. Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“

  von Harry Popow DIE MONEY-DIKTATUR Es ist wie es einmal war und heute noch ist: Ein Ausspruch von Henry Ford, des Gründers der Ford Motor Company vor über hundert Jahren, hat auch im Jahre 2018 nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat: Es ist gut, dass die Menschen der Nation unser Banken- und Geldsystem nicht … Weiterlesen

Sanktionopoly: Amerikanisches Gas für Europa, direkt aus Russland

von Wilfried Kahrs – https://qpress.de Denkmalnach: Sanktionen sind ein ganz wichtiges Instrument, um besonders böse Leute oder Nationen nachhaltig zu disziplinieren. Für andere ist es nur ein Spiel. Sehr selten verwenden es böse Leute, um gute Menschen zu malträtieren. Letzteres kann eigentlich gar nicht vorkommen, zumindest dann nicht, wenn der Betrachter der Situation hinreichend genug … Weiterlesen

Verteidigung Lenins

von Norbert Nelte Zum 100. Jahrestag der Oktoberevolution mit der Führung der Bolschewiken unter Lenin häufen sich die Angriffe auf Lenin zuerst von dem Staat und seinen Hofmedien. Dieser Angriff ist klar, denn Lenin hat ihnen ihre Privilegien und Ausbeutungsmechanismen entrissen. Auch der Angriff der Anarchisten ist klar, denn sie wollen gleich ohne Übergang in … Weiterlesen

Aus der Praxis eines Verschwörungstheoretikers

von Ulrich Teusch  – http://www.rubikon.news Zum Verschwörungstheoretiker kann man nicht werden. Entweder ist man es von Anfang an. Oder man ist es nicht. Der Verschwörungstheoretiker liegt einem im Blut, in den Genen. Ich bin Verschwörungstheoretiker seit meiner Geburt. Was nicht heißen soll, dass es nicht auch äußere Einflüsse gegeben hätte, durch die ich in meiner … Weiterlesen

Die Mutter aller Verschwörungen

von Florian Ernst Kirner – http://www.rubikon.news Der Mord an John F. Kennedy ist aufgeklärt. Der Kennedy-Mord am 22. November 1963 in Dallas, Texas, ist aufgeklärt. Um das Ergebnis in aller Kürze zusammenzufassen: Die CIA war’s. Die CIA war es nicht alleine. Die CIA war es nicht ohne das grüne Licht und die vielfältige Unterstützung einflussreichster … Weiterlesen

Unsere Terroristen in Syrien sind zu schwach

von Wilfried Kahrs – https://qpress.de Damn Asskiss: Ja das ist schon ziemlich böse. Genau genommen müssten wir ja von “gemäßigten Rebellen” reden, um im politisch korrekten NATO- und US-Jargon zu bleiben. Diese schlappen Jungs haben bei Lichte betrachtet auch kein anderes Ziel als die noch böseren Jungs vom Islamischen Staat, al-Qiada oder al-Nusra. Es sind … Weiterlesen

Fariss Wogatzki über Palästina: „Möge keiner sagen er hätte es nicht gewusst!“

von Harry Popow Die „Fackel“ des HERAKLES Herbst 2017: Das Maß des Erträglichen ist längst überschritten: Zum wiederholten Male lieferte der deutsche Imperialismus Waffen an den israelischen Staat, den Staat, der im Namen des Zionismus dem palästinischen Volk jedes Existenzrecht abspricht und dabei ist, dieses Volk von der Landkarte auszulöschen. Jüngst drei Dolphin-U-Boote, die sich … Weiterlesen

Lenin: Aprilthesen und Testament

von Norbert Nelte Zum 100. Jahrestag der russischen Revolution Über die Aufgaben des Proletariats in der gegenwärtigen Revolution[1] „Aprilthesen“ Erst am 3. April nachts in Petrograd eingetroffen, konnte ich in der Versammlung vom 4. April mein Referat über die Aufgaben des revolutionären Proletariats natürlich nur in meinem eigenen Namen und unter Hinweis auf meine ungenügende … Weiterlesen

Revolution und Konterrevolution

von Susan Bonath und Alexander Kalex – https://kenfm.de Am morgigen 7. November jährt sich die Oktoberrevolution in Russland zum hundertsten Mal. Das Ereignis erschütterte die Welt. Es in wenigen Minuten vollständig abzuhandeln, ist unmöglich. Der Kommentar von Ernst Wolff vom Sonnabend macht es jedoch nötig, die historischen Hintergründe zu beleuchten. Den Ereignissen im zaristischen Russland … Weiterlesen

Kopenhagener Rede von Leo Trotzki zur Verteidigung der Oktoberrevolution

von Leo Trotzki – http://www.klassegegenklasse.org Zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution veröffentlichen wir die „Kopenhagener Rede“ (1932) von Leo Trotzki. Werte Zuhörer! Gestatten Sie mir von Anfang an dem aufrichtigen Bedauern darüber Ausdruck zu verleihen, daß ich nicht die Möglichkeit habe, vor einem Kopenhagener Auditorium in dänischer Sprache vorzutragen. Lassen wir dahingestellt, ob die Zuhörer dadurch … Weiterlesen

Archive