//
Archiv

Betrieb und Gewerkschaft

Diese Kategorie enthält 5 Beiträge

DGB-Befragung: Beschäftigte leisten über 1,8 Milliarden Überstunden

von Laurenz Nurk – http://www.kritisches-netzwerk.de Nur eine Verknappung des Arbeitsangebots kann als Jobmotor wirken Für jeden dritten Beschäftigten in Deutschland ist es Realität, deutlich länger zu arbeiten als es vereinbart wurde. Fast jeder vierte arbeitet sogar mehr als 45 Stunden in der Woche und etwa jeder sechste Beschäftigte arbeitet sogar mehr als 48 Stunden pro … Weiterlesen

Neues aus den Unterklassen – Der Boom des Niedriglohns

von Susan Bonath – https://deutsch.rt.com Mehr Jobs zu vergeben: Arbeitsagentur und Medien jubeln über Rekordnachfrage nach Arbeitskräften. Doch die sind meistens schlecht bezahlt. Immer mehr Menschen können von ihrer Arbeit nicht mehr leben. Zudem rutschen mehr und mehr Menschen ins Hartz IV-System. Ist Deutschland auf dem Weg zur Vollbeschäftigung? Die Propaganda will das gerne suggerieren. … Weiterlesen

Kampf um die Arbeitszeit – Zwei Milliarden Überstunden

von Manfred Dietenberger  – http://news.dkp.suhail.uberspace.de Letzte Woche erwischte mich die Nachricht, dass die Beschäftigten in Deutschland im vergangenen Jahr  fast zwei Milliarden (1,813 Milliarden) Überstunden und davon rund eine Milliarde (997,1 Millionen) unbezahlte Überstunden klopfen mussten. Als Gewerkschafter habe ich mein Leben lang gegen Überstunden und für Arbeitszeitverkürzung gekämpft. Deshalb fiel mir auch gleich einer der … Weiterlesen

„Gratisarbeit“ für die Rosa-Luxemburg-Stiftung: Historikerin um über 3.000 € Honorar geprellt

von https://berlin.fau.org Bild: Die Rosa-Luxemburg-Stiftung wirbt mit Kätzchen für die Weltrevolution – aber wie revolutionär ist der eigene Betrieb? (Bildquelle: Rosa-Luxemburg-Stiftung) Eine Berliner Journalistin und Historikerin wurde vom Direktor des Regionalbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in São Paulo mit einem Rechercheprojekt beauftragt, er hat das fertige Projekt abgenommen und redigiert – aber sobald es um das Honorar … Weiterlesen

Mall of Shame: Zwei Jahre Kampf und immer noch kein Lohn

von http://www.fau.org/ Die letzte Gerichtsverhandlung gegen die Subunternehmen steht an. Nach mehreren Insolvenzanmeldungen in der undurchsichtigen Verantwortungskette der sub- und sub-sub-sub-Unternehmen auf der Baustelle der Mall of Berlin, haftet für die ausstehenden Löhne der Investor, Harald Huths HGHI GmbH. Die Basisgewerkschaft FAU Berlin befindet sich seit November 2014 in einer Auseinandersetzung mit zwei Subunternehmen um … Weiterlesen

Archive