//
Archiv

Linke Bewegung

Diese Kategorie enthält 29 Beiträge

Die Linke Bewegung braucht neue Denkansätze

von Klaus Blessing/Matthias Werner – https://saschasweltsicht.wordpress.com unveröffentlichtes Manuskript, Februar 2017 – Weiterverbreitung gewünscht Links orientierten Menschen, einschließlich Politikern, Theoretikern und Medien ist der Schreck in die Glieder und den Geist gefahren. Angesichts der politischen Entwicklungen in den USA, Großbritannien, Italien, Frankreich und anderswo wurde sichtbar, was viele im linken Spektrum immer wieder angezweifelt haben: Es … Weiterlesen

Der Bankrott der Linken

von Chris Hedges  – http://www.rubikon.news Linke begeistern heute niemanden mehr. Kein Wunder, übersehen sie doch in aller Regel, dass Konzernkapitalismus nicht reformierbar ist. Eine mit Identitätsfragen beschäftigte Linke zielt nicht mehr auf die Wurzeln gegenwärtiger Probleme. Stattdessen begnügt sie sich mit Fragen des Respektes und der Anerkennung von Partikulargruppen. So spielt sie einzelne Gruppierungen gegeneinander … Weiterlesen

Wie eine Mehrheit im Bundesvorstand der Partei DIE LINKE die Friedensbewegung von zentralen Forderungen abzulenken und zu spalten versucht

von http://luftpost-kl.de Wir beschäftigen uns mit der Frage, warum der Vorstand der Partei DIE LINKE die Friedensbewegung zu spalten und die Einigung auf zentrale Forderungen zu verhindern versucht. NATO-Auflösung oder NATO-Austritt? In ihrem Parteiprogramm von 2011 stellt sich DIE LINKE als „internationalistische Friedenspartei“ vor, die „gemeinsam mit Friedensbewegungen und allen friedensorientierten Partnern … um Wege … Weiterlesen

Junge Welt – Sag mir wo du stehst?

Ein offener Leserbrief von Bernhard Loyen – https://kenfm.de Dies wird ein offener Leserbrief an die Zeitung junge Welt. Ich möchte begründen, warum ich nach gut 20 Jahren mein Abonnement bei dieser Gazette kündigen werde. Wo anfangen? Der politische Umbruch 1989/1990 beeindruckte mich Anfang 20jährig, hauptsächlich dahingehend, mit welcher Vehemenz unmittelbar im Anschluss auf dieses kleine Land … Weiterlesen

Linkspopulismus ‒ ein antikapitalistisches Konzept?

von Selim Ergunalp – http://www.inprekorr.de Populismus ist in aller Munde! Die Mainstream-Medien bringen regelmäßig Interviews mit Chantal Mouffe oder mit anderen Persönlichkeiten, die das populistische Konzept vertreten. Sie rufen linke Organisationen dazu auf, einen populistischen Weg einzuschlagen. Als in den 80er Jahren erste Schriften und Bücher von Ernesto Laclau und Chantal Mouffe, zwei der angesehensten … Weiterlesen

Unbequeme Wahrheiten

von Dr. Wolfgang Schacht – http://www.dr-schacht.com/ Auf das Schreiben des Internationalen Komitees der Vierten Internationale zum Thema „NATO verstärkt Kriegsvorbereitungen gegen Russland“ (siehe Anlage) müssen wir – die letzten Mohikaner der DDR – unbedingt reagieren. Trotz einer in der Geschichte der Menschheit beispiellosen Hetze gegen die DDR, der Verleumdung ihrer großen wirtschaftlichen, politischen und sozialen … Weiterlesen

Klaus Lederers Angst vor Ken Jebsen

von Pedram Shahyar – https://kenfm.de Das vom Berliner Kultursenator eingeleitete Verbot einer relativ unbedeutenden Preisverleihung für den kritischen Journalisten Ken Jebsen im Kino Babylon schlägt hohe Wellen. Es ist ausgerechnet der „linke“ Kultursenator und Vize-Bürgermeister der Hauptstadt, der es für nötig hält eine Symbolfigur der neuen Friedensbewegung quasi mit einem Auftrittsverbot zu belegen und auf … Weiterlesen

Revisionisten und Spalter

von Michael Beltz – https://theoriepraxis.wordpress.com Wir hören von einem Netzwerk, das sich objektiv zu Aufgabe gemacht hat, die DKP zu schwächen. Diejenigen, die vom Niedergang der Partei sprechen, betreiben ihn seit Jahren. Es geht hier um die, die sich organisatorisch zusammengeschlossen haben und eine eigene Fraktion mit eigenen Strukturen betreiben – also nicht in erster … Weiterlesen

Misiks Zwitter-Ende des Kapitalismus, und die gleiche Scheiße beginnt von vorne.

von Norbert Nelte Robert Misik arbeitete in den 1980er Jahren in der trotzkistischen Gruppe GRM (Sekretariat), die schon immer ein Hang zum Reformismus hatte (Mandel-Linie) und danach schrieb er für die taz, und den österreichischen blättern profil und Falter. Sein immer noch währender Zwittertum zwischen revolutionärem Trotzkismus und politischem Reformismus drücken sich gleich in seinem … Weiterlesen

Der tiefe Staat und die kognitive Dissonanz der Linken

von Mathias Bröckers – www.rubikon.news Auch die US-Linke blendet Fakten aus, die nicht in ihr Weltbild passen. Die linke Autorin Caitlin Johnstone, die sich selbst „abtrünnige Journalistin“ (rogue journalist) nennt und auf medium.com (1) vor allem über amerikanische Politik schreibt, hat in den letzten Wochen mit ihren Plädoyers Aufsehen erregt, dass die US-Linken nicht scheu sein sollten … Weiterlesen

Archive

Advertisements