//
Archiv

Kapital und Arbeit

Diese Kategorie enthält 4 Beiträge

Betriebliche Interessenvertretung – Ordnungsmacht oder Organisator des Widerstands?

von Bernd Blümmel – https://theoriepraxis.wordpress.com Gewerkschaften haben in der letzten Zeit eher selten Grund zum Feiern. Wenn es dann mal einen Anlass gibt, wie im Oktober 2012, als das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) seinen 60. Geburtstag feierte, dann wird geladen, was Rang und Namen hat: Der damalige DGB-Vorsitzende Michael Sommer, die ehemalige Bundesarbeitsministerin – jetzt zuständig für … Weiterlesen

Demokratie im Finanzkapitalismus: Wahlen ändern nichts

von Ernst Wolff – https://deutsch.rt.com Ob es um das Amt des Präsidenten der USA, die Posten im Berliner Senat oder die Zusammensetzung der Gemeinderäte in der niedersächsischen Provinz geht – Wahlen haben heute alle eines gemeinsam: Sie ändern nichts. Denn die Macht liegt längst woanders. Bei dem Kampf um Stimmen handelt es sich um reine … Weiterlesen

Transnational streiken – Arbeitskampf bei Amazon

von Peter Nowak – http://www.direkteaktion.org Ende März traten erneut Beschäftigte in mehreren deutschen Amazon-Standorten in den Ausstand. Hauptforderung ist die Bezahlung nach dem Flächentarif für den Einzelhandel. Doch der Amazon-Konzern bleibt bei seiner bekannten Linie und lehnt die Forderungen ab. Für das Management ist es eine Machtfrage, die Forderungen der Beschäftigten abzuwehren. In der Dienstleistungsgewerkschaft … Weiterlesen

Automatisch arbeitslos: Automatisierung der Arbeitswelt zerstört millionenfach Jobs

von Patrick Spät – http://www.kritisches-netzwerk.de Was einem Horrorszenario gleicht, birgt auch eine Chance: Denn der Kapitalismus sägt den Ast ab, auf dem er sitzt. Berlin, Ku’damm, McDonald’s. Die Kunden geben ihre Bestellung am Touchscreen auf, bezahlen am Automaten und holen sich am Verkaufstresen ihr Essen ab. McDonald’s streicht dadurch weltweit Hunderte der ohnehin sittenwidrig bezahlten … Weiterlesen

Archive