//
Archiv

Ideologien

Diese Kategorie enthält 55 Beiträge

Lenin als Utopist

von Willy Huhn – https://aufruhrgebiet.de Vorbemerkung: Wir stellen hier einen weiteren Text von Willy Huhn (1919-70) aus dem Jahr 1948 vor, der unsere Serie über den „vergessenen“ Theoretiker abschließt. Darin zeigt Huhn einige methodische Wurzeln des Leninschen Substitutionalismus, der Unterordnung der Klasse unter die Partei (und den mit ihr verbundenen Staat) auf, der letztlich zum Stalinismus … Weiterlesen

Sieben Anzeichen dafür, dass jemand aus Ihrem Umfeld dem woken Gedankenvirus zum Opfer gefallen ist

von Brett Sinclair – https://de.rt.com Es gibt bestimmte Merkmale, die unter „erwachten“ Menschen sehr verbreitet zu sein scheinen. Woke ist heute eine gebräuchliche Bezeichnung für diejenigen unter uns, die sich aufrichtig mit progressiven Fragen der sozialen Gerechtigkeit auseinandersetzen. Typischerweise trifft man solche Menschen unter westlichen Mainstream-Medienjunkies oder jungen Universitätsabsolventen. Ihre Besessenheit manifestiert sich oft in … Weiterlesen

Postmoderne Identitätspolitik als Generalangriff auf die klassenkämpferische Linke

von http://www.prolos.info Broschüre: Gegen die neoliberalen Ideologien Die Broschüre kann hier als PDF heruntergeladen werden. Der Versuch bürgerlicher IdeologInnen, Verwirrung in den unteren Klassen zu stiften, hat in der Geschichte der Klassenkämpfe eine lange Tradition. Schon Marx und Engels, und später Lenin, mussten die Angriffe kleinbürgerlichen Gedankenguts auf die damals junge ArbeiterInnenbewegung abwehren (Vergl. Engels; „Antidühring“ MEW … Weiterlesen

Das globalisierte neoliberale Paradies

von Fernando Buen Abad  – http://www.granma.cu Übersetzung LZ Bild: Die explosive Mischung aus Neoliberalismus, Fake News und Wahlprozessen ist eine hoch entwickelte Industrie der sozialen Zerstörung. Illustration: Pawel Kuczynski Eines der beliebtesten Instrumente, um die Perversität des Neoliberalismus zu verschleiern, waren die von der bürgerlichen Demokratie berauschten „Wahlprozesse“. Es ist ein großer Fehler anzunehmen, dass der … Weiterlesen

Luisa Neubauer und die Mär vom klimaunbeständigen Menschen

von Mark Hadyniak – https://de.rt.com Die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands hat bis jetzt mehr als 170 Menschen das Leben gekostet und Tausende vor die Ruinen ihrer Existenz gestellt. Nach den Wassermassen tritt eine weitere Flut hervor – aus Wortmeldungen, Schuldzuweisungen und Selbstdarstellungen. Jeder, so scheint es, versucht irgendwie Kapital aus der Situation zu schlagen – manche mit … Weiterlesen

Das Elend der identitären Politik

von Andreas Wehr – http://www.andreas-wehr.eu Warum der Kampf um Gleichheit und Anerkennung mit Identitätspolitik nicht vereinbar ist. „Die Menschen sind und bleiben von Geburt frei und gleich an Rechten.“ So lautet der erste Satz der von der französischen Nationalversammlung am 17. August 1789 angenommenen „Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte“. Seitdem versteht man unter der Emanzipation … Weiterlesen

Kapitalismus und Cancel culture

von Hanns Graaf – https://aufruhrgebiet.de Seit Monaten beschäftigt uns ein „neues“ Phänomen: die Cancel culture. Damit ist lt. wikipedia „ein politisches Schlagwort“ gemeint, „mit dem übermäßige Bestrebungen zum Ausschluss von Personen oder Organisationen bezeichnet werden, denen beleidigende oder diskriminierende Aussagen beziehungsweise Handlungen vorgeworfen werden.“ Es ließe sich eine sehr lange Liste mit Beispielen für Cancel culture aufführen. Hier … Weiterlesen

Karl Marx gegen den Stalinismus – Was Marx und Engels unter „Kommunismus“ verstanden

von Willy Huhn (1950) – https://aufruhrgebiet.de/ Vorbemerkung: Wir stellen hier einen Text von Willy Huhn (1919-70) vor. Huhn, der in der 68er Linken bekannt wurde, ist Linken und MarxistInnen heute kaum noch ein Begriff. Seine Beiträge sind u.E. aber auch heute noch sehr lesenswert, weil sie nicht nur von einer profunden Kenntnis und einem adäquaten Verständnis des … Weiterlesen

Grüner Sozialismus?

von Hanns Graaf – https://aufruhrgebiet.de/ Dieser Beitrag befasst sich nicht, wie man vermuten könnte, mit ökosozialistischen Konzepten, sondern mit den Auffassungen der „Klimakritiker“-Szene. In deren Beiträgen zur Klimafrage oder zur Energiewende (EW) tauchen regelmäßig Aussagen wie die folgenden auf: Klimaschutz-Politik ist eine sozialistische Maßnahme, weil sie staatliche Anordnungen trifft und Zwangsmaßnahmen durchsetzt, die an die … Weiterlesen

Die Grundrechte der Querdenker

von Andreas Wehr – https://www.andreas-wehr.eu/ Warum der behauptete Abbau von Freiheitsrechten fehl geht   Sie geben vor, das Grundgesetz zu verteidigen – doch tatsächlich haben die Querdenker ein Verständnis von Freiheitsrechten, wie es im 19. Jahrhundert üblich war. Die damalige Gegenüberstellung von Grundrechten und Staat entspricht jedoch nicht mehr dem heutigen Verfassungsverständnis. Linke sollte sich daher … Weiterlesen

Archiv