//
Archiv

Ideologien

Diese Kategorie enthält 8 Beiträge

Luther und die Juden – vertiefter Blick auf einen Brandbeschleuniger

von Gita Neumann – https://hpd.de Luthers Freiheit des inneren Glaubens ist das Gegenteil von dem, wie wir heute Freiheit im Sinne von Selbstbestimmung verstehen. Dem fundamentalistischen Reformator zufolge entscheidet allen die göttliche Gnade über Heil oder Verdammnis. Luthers Judenhass ist sprichwörtlich und wird heute gern als doch hinreichend bekannt abgetan – ein Zeitgeistphänomen eben, nicht … Weiterlesen

Geld-Adel „Menschen“ und Schafe

von Norbert Nelte Es ist ein perverse Welt, die die Löhnabhängigen seit 7.000 Jahren im Schwitzkasten hat.´ Die Elite hält sich in der Tat für ausgereifte Menschen und die Arbeiterklasse für eine niedrigere Menschenart, wie den Homo Erectus, zu doof, um zu kapieren, was abgeht, aber noch fit genug, um zu arbeiten. Nachdem Friedrich der … Weiterlesen

Die große Begriffsverwirrung

von Michael Schmidt-Salomon – http://grenzen-der-toleranz.de Der aus dem Iran geflüchteten Vorsitzendenden des „Zentralrats der Ex-Muslime“, Mina Ahadi, ist (mal wieder) von „linker“ Seite vorgeworfen worden, einen „antimuslimischen Rassismus“ zu verbreiten. Dagegen ließe sich einwenden, dass Mina Ahadi in erster Linie nicht gegen Muslime kämpft, sondern für Muslime, denn diese sind ja in besonderer Weise Opfer … Weiterlesen

Die Verdrängung der Klassenkategorie im neoliberalen Zeitalter

von Christian Girschner – https://kritischepolitik.wordpress.com/ Unangepasste Thesen über Ökonomie, Macht, Herrschaft, Klassen und Parteien „Untote leben länger“ behauptet der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Philip Mirowski in seinem gleichnamigen Buch. Er bezieht diese Aussage auf den Neoliberalismus, der nach der letzten Weltwirtschaftskrise nicht abgedankt, sondern noch dominanter wurde. Eine Ursache für diese Entwicklung sieht er darin, dass der … Weiterlesen

Jutta Ditfurth und die Neocon-Querfront

von http://achtermai.org Seit den 1990er-Jahren bilden immer mehr „antideutsche“/„antinationale“ Organisationen Querfronten mit neokonservativen Rechten. Die Publizistin Jutta Ditfurth findet sich häufig an der Spitze dieser Bewegung ein und beteiligt sich an Hetzkampagnen gegen AntiimperialistInnen und andere antikapitalistische Linke. Dabei bedient sie sich der in „antideutschen“/„antinationalen“ Strukturen üblichen Methode der Instrumentalisierung des Antisemitismus-Vorwurfs und zögert auch … Weiterlesen

Religiöser Fundamentalismus

von Farooq Tariq – http://www.inprekorr.de Die Angriffe islamisch-fundamentalistischer Organisationen gegen Ungläubige aus und in aller Welt lässt uns manchmal übersehen, dass das primäre Operationsfeld des politischen Islamismus muslimische Gesellschaften sind, denen es an Rechtgläubigkeit fehlen soll. Trotzdem ist von der imperialistischen Einmischung vor Ort kein Ende der Bedrohung zu erwarten. Länder mit muslimischen Mehrheiten sind … Weiterlesen

„Jutta Ditfurth inszeniert sich selbst als Opfer von Antisemitismus“

von Wladek Flakin  http://www.klassegegenklasse.org/ Jutta Ditfurth und ihre Gruppe haben das Bündnis für den revolutionären 1. Mai in Berlin verlassen. Ihr Vorwurf: Antisemitismus. Ein Interview mit Dror und Aylin, Mitglieder der Gruppe FOR, „For One State and Return in Palestine“, die im Bündnis aktiv ist. Bei einem Treffen am Mittwoch hat die Ökologische Linke (die … Weiterlesen

Antideutsches Denken: Eine pseudo-linke Ideologie

von Dr. Sabine Schiffer, Institut für Medienverantwortung – http://www.freidenker.org Als der Antisemitismusvorwurf gegen den griechischen Finanzminister Varoufakis und die gesamte griechische Regierung aufkam, schickte mir mein Kollege einen Hinweis auf den Artikel in Springers „Welt“ mit dem Vermerk: „Da ist es.“ [http://www.welt.de/debatte/kommentare/article136950193/So-judenfeindlich-sind-Tsipras-und-seine-Leute.html] Ja, wir hatten so etwas erwartet. Denn es ist in den letzten Jahren gängige … Weiterlesen

Archive