//
Archiv

Ideologien

Diese Kategorie enthält 51 Beiträge

Luisa Neubauer und die Mär vom klimaunbeständigen Menschen

von Mark Hadyniak – https://de.rt.com Die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands hat bis jetzt mehr als 170 Menschen das Leben gekostet und Tausende vor die Ruinen ihrer Existenz gestellt. Nach den Wassermassen tritt eine weitere Flut hervor – aus Wortmeldungen, Schuldzuweisungen und Selbstdarstellungen. Jeder, so scheint es, versucht irgendwie Kapital aus der Situation zu schlagen – manche mit … Weiterlesen

Das Elend der identitären Politik

von Andreas Wehr – http://www.andreas-wehr.eu Warum der Kampf um Gleichheit und Anerkennung mit Identitätspolitik nicht vereinbar ist. „Die Menschen sind und bleiben von Geburt frei und gleich an Rechten.“ So lautet der erste Satz der von der französischen Nationalversammlung am 17. August 1789 angenommenen „Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte“. Seitdem versteht man unter der Emanzipation … Weiterlesen

Kapitalismus und Cancel culture

von Hanns Graaf – https://aufruhrgebiet.de Seit Monaten beschäftigt uns ein „neues“ Phänomen: die Cancel culture. Damit ist lt. wikipedia „ein politisches Schlagwort“ gemeint, „mit dem übermäßige Bestrebungen zum Ausschluss von Personen oder Organisationen bezeichnet werden, denen beleidigende oder diskriminierende Aussagen beziehungsweise Handlungen vorgeworfen werden.“ Es ließe sich eine sehr lange Liste mit Beispielen für Cancel culture aufführen. Hier … Weiterlesen

Karl Marx gegen den Stalinismus – Was Marx und Engels unter „Kommunismus“ verstanden

von Willy Huhn (1950) – https://aufruhrgebiet.de/ Vorbemerkung: Wir stellen hier einen Text von Willy Huhn (1919-70) vor. Huhn, der in der 68er Linken bekannt wurde, ist Linken und MarxistInnen heute kaum noch ein Begriff. Seine Beiträge sind u.E. aber auch heute noch sehr lesenswert, weil sie nicht nur von einer profunden Kenntnis und einem adäquaten Verständnis des … Weiterlesen

Grüner Sozialismus?

von Hanns Graaf – https://aufruhrgebiet.de/ Dieser Beitrag befasst sich nicht, wie man vermuten könnte, mit ökosozialistischen Konzepten, sondern mit den Auffassungen der „Klimakritiker“-Szene. In deren Beiträgen zur Klimafrage oder zur Energiewende (EW) tauchen regelmäßig Aussagen wie die folgenden auf: Klimaschutz-Politik ist eine sozialistische Maßnahme, weil sie staatliche Anordnungen trifft und Zwangsmaßnahmen durchsetzt, die an die … Weiterlesen

Die Grundrechte der Querdenker

von Andreas Wehr – https://www.andreas-wehr.eu/ Warum der behauptete Abbau von Freiheitsrechten fehl geht   Sie geben vor, das Grundgesetz zu verteidigen – doch tatsächlich haben die Querdenker ein Verständnis von Freiheitsrechten, wie es im 19. Jahrhundert üblich war. Die damalige Gegenüberstellung von Grundrechten und Staat entspricht jedoch nicht mehr dem heutigen Verfassungsverständnis. Linke sollte sich daher … Weiterlesen

Theorie der herbeigeführten Demoralisierung

von Fernando Buen Abad – http://de.granma.cu/ Die herbeigeführte Demoralisierung zu bekämpfen, bedeutet auf keinen Fall die Kritik einzustellen. Ganz im Gegenteil. Sie beinhaltet die Ausübung einer verantwortlichen und fundierten Kritik, die die Einheit bewahrt und nicht dem Feind die Arbeit erleichtert, uns zu zerstören. Demoralisiert sind wir ein Nichts Es war schon immer bekannt, dass … Weiterlesen

Die falsche, antimarxistische, vernebelnde Theorie vom „globalen Totalitarismus“

von Klaus Linder Die Verteidigung und Unterstützung des Kampfes der Gelbwesten, auch von Deutschland aus, erforderte in keinem Moment das Hintanstellen materialistischer Dialektik oder einer marxistischen Revolutionstheorie. Es bedurfte auch nicht einer langen Erörterung um die Mittel und die Ziele zu verstehen. In Deutschland ist es anders. Was der verschämte Opportunismus hier „die Macht der … Weiterlesen

Positionen und Theorien der „postmodernen Identitätslinken“

von Jona Textor – http://www.trend.infopartisan.net Leseauszug aus: Eine marxistische Kritik der „postmodernen Identitätslinken“ und des identitätspolitischen Antirassismus Es ist nicht mein Anliegen, hier alle nicht-marxistischen Ansätze der Rassismus- und Diskriminierungskritik in einen Topf zu werfen und diese pauschal als schädlich oder reaktionär abzutun. Gleichzeitig kann und will dieser Artikel aber auch keine differenzierte Detailstudie zu … Weiterlesen

Verstaatlichung vs. Arbeitermacht

von Hanns Graaf – https://aufruhrgebiet.de In ihrer Zeitung „Neue Internationale“ Nr. 248 vom Juli/August 2020 (http://arbeiterinnenmacht.de/2020/07/13/programm-verstaatlichung-aber-richtig/) behandelt die Gruppe ArbeiterInnenmacht (GAM) die Frage der Verstaatlichung, da die gegenwärtige Krise neben Konjunkturprogrammen auch Verstaatlichungen (Lufthansa) in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. Die GAM-Autoren Karl Kloß und Jürgen Roth (KuR) legen dar, für welche Art von Verstaatlichung … Weiterlesen

Archiv