//
Archiv

Gesellschaft

Diese Kategorie enthält 25 Beiträge

Die Wahrheit über die Demokratie

von Rainer Mausfeld – http://www.rubikon.news Prof. Rainer Mausfeld über das absehbare Ende der „Demokratie”. Exklusivabdruck aus dem Buch „Fassadendemokratie und Tiefer Staat”. Parlamentswahlen spielen offenkundig in kapitalistischen Demokratien für alle grundlegenden politischen Entscheidungen keine Rolle mehr. Die großen politischen Entscheidungen werden zunehmend von Instanzen und Akteuren bestimmt, die nicht der Kontrolle der Wähler unterliegen. Während … Weiterlesen

Diversity statt University

von Hans-Jürgen Bandelt, Thomas Sonar – http://www.rubikon.news Der Genderismus ersetzt die antihierarchische, klassenbewusste und egalitäre Auffassung von Emanzipation durch eine individualistische ‚Winner-takes-it-all‘-Hierarchie. Alle Menschen sind „verschieden und doch gleich“: differente Körper in unterschiedlichen Kulturräumen, mit sozial konstruierten Geschlechtern, die es immer wieder neu zu dekonstruieren gilt, mit verschiedenen Sprachen, die politisch korrekt so zu normieren … Weiterlesen

Rettet das Grundeinkommen die Welt?

von Erich Fromm – http://www.rubikon.news Dieser Beitrag befasst sich ausschließlich mit den psychologischen Aspekten eines garantierten Einkommens, mit dessen Wert, seinen Risiken und mit den menschlichen Problemen, die dabei entstehen können. Für ein garantiertes Einkommen für alle spricht in erster Linie, dass die Freiheit des einzelnen auf diese Weise entschieden erweitert werden könnte. (Vgl. hierzu … Weiterlesen

Die Superreichen in der Räterepublik

von Norbert Nelte Wie, was, ich dachte  bisher, in der Arbeiter-Räterepublik gibt es keine Reichen mehr, die werden vom Arbeiterstaat mit den anderen gleichgestellt. Richtig, nur die anderen sind auch Superreich, alle sind Superreich und so gesehen letztlich normal Aber in der DDR waren doch alle außer der herrschenden Klasse der führenden Funktionäre, ärmer als … Weiterlesen

Du wirst noch die Revolutionen erleben und die freie Gesellschaft ist dann nicht mehr weit

von Norbert Nelte Das Endziel der Marxisten ist nicht die Arbeiterrätegesellschaft, sondern die freie Gesellschaft, das, was wir Marxisten Kommunismus nennen. Das kommt aus dem Lateinischen und heißt „Das Gemeinwohl“ Die basisdemokratische Arbeiterrätegesellschaft ist nur ein notwendiges Übergangssystem für die freie Gesellschaft. Räterepublik (Sozialismus) In 16 Ländern heben schon weit mehr als 100 Tausend Arbeiter … Weiterlesen

Zwei UNLÖSBARE Menschheits-Probleme

von Einar Schlereth  – https://einarschlereth.blogspot.de Ich habe hier zwei Artikel über zwei Probleme liegen, um die seit mindestens 70 und noch länger ein Eiertanz aufgeführt wird: ‚Beseitigung der Atomwaffen‘ und der Atomenergie sowie ‚Gleicher Lohn für gleiche Arbeit‘. Obwohl in der Zeit viele ‚progressive‘ Sozi-Regierungen und gar mehrmals Frauen an der Macht waren, endlos viel Literatur produziert … Weiterlesen

Mutter- und Vatertag werden bald zum „Menschtag“

von Wilfried Kahrs – https://qpress.de Hurra, Hurra die Bude brennt: Was für ein grandioser Erfolg und wegweisender Stolperstein in die Mondern(D)e. Jetzt darf endlich jeder jeden heiraten, weil seit dem 30.6.2017 nur noch die Liebe zählt, sofern das Bundesverfassungsgericht nichts anderweitiges gemäß Grundgesetz Artikel 6 für Recht erkennt. Dass die Realität jemals das “große Kino” überholt, … Weiterlesen

Die eigentumslose Gesellschaft – von Marx zum neoliberalen Regime

von http://www.gerojenner.com Marx hat sie gewollt – der Neoliberalismus hat sie verwirklicht: die eigentumslose Gesellschaft. Allerdings ist der Begriff in sich widersprüchlich. Irgendjemand besitzt immer die Verfügungsgewalt über die physische Umwelt, d.h. den Boden, die Häuser, die Büros, Werkstätten, Fabriken, ja selbst über Flüsse, Seen und jeden einzeln Quadratmeter Wald. Mit anderen Worten: Irgendjemand ist immer … Weiterlesen

Wahlen ohne Wähler oder der Niedergang der Parteien

von Rüdiger Rauls – https://ruedigerraulsblog.wordpress.com Zuletzt die Wahlen in Frankreich haben gezeigt, dass den Parteien die Wähler davonlaufen. Das ist keine Einzelerscheinung in den führenden westlichen Staaten, in denen sich die Bevölkerung über Jahrzehnte mit dem Staat sehr verbunden gezeigt hatte. Die Parteien, die bisher das politische Geschick ihrer Länder bestimmt hatten, zerfallen oder verschwinden in … Weiterlesen

Unerträgliche Wahrheiten 1: Menschenflut

von Gero Jenner – http://www.gerojenner.com Eine von jenen Wahrheiten, welche offenbar als so unerträglich empfunden werden, dass man sie mit aller Kraft verdrängt, verschweigt, wenn nicht rundheraus leugnet, ist den Experten seit zweihundert Jahren bekannt. Der geweihte Priester und Ökonom Thomas R. Malthus hatte sie Ende des 18. Jahrhunderts theoretisch begründet. Die Menschen, so sagte … Weiterlesen

Archive