//
du liest...
Ausland, Europa

Ukraine verhindert selbst die Ausfuhr von Getreide und stellt Bedingungen

von Thomas Röper – http://www.anti-spiegel.ru

Während westliche Medien Russland dafür verantwortlich machen, dass kein Getreide auf dem Seeweg aus der Ukraine gebracht werden kann, sagt die Ukraine nun offen, dass sie das verhindert. Und sie stellt Bedingungen für den Getreideexport.

Während westliche Medien und Politiker Russland beschuldigen, die Ausfuhr von ukrainischem Getreide zu verhindern, erklären ukrainische Vertreter offen, dass es die Ukraine ist, die den Getreideexport verhindert. Und sie machen weitere Waffenlieferungen zur Bedingung für den Getreideexport.

In der Türkei finden derzeit Gespräche über die Ausfuhr von ukrainischem Getreide über ukrainische Schwarzmeerhäfen statt. In diesem Zusammenhang sagte der ukrainische Botschafter in der Türkei gegenüber CCN-Turk:

„Ich möchte der Türkei für ihre diesbezüglichen Bemühungen [zur Schaffung eines sicheren Korridors für die Ausfuhr von Agrarprodukten aus der Ukraine auf dem Seeweg] danken. Gleichzeitig möchte ich betonen, dass es noch keine Einigung zwischen der Ukraine, der Türkei und Russland in dieser Frage gibt. Für die Wiederaufnahme des Seeverkehrs sind wirksame Sicherheitsgarantien erforderlich. Diese Garantien sollten durch die Lieferung geeigneter Waffen an die Ukraine zum Schutz ihrer Küsten vor Bedrohungen vom Meer aus und durch den Einsatz von Seestreitkräften aus Drittländern zum Schutz des betreffenden Teils des Schwarzmeer-Gebiets gegeben werden.“

Damit sagt der ukrainische Botschafter offen, dass es die Ukraine und nicht Russland ist, die die Ausfuhr von Getreide aus der Ukraine verhindert. Und nicht nur das, sondern er fordert als Gegenleistung für die Freigabe der Getreideexporte westliche Anti-Schiffsraketen und sogar den Einsatz von Seestreitkräften gegen Russland. Ob die deutschen „Qualitätsmedien“ ihren Lesern das wohl mitteilen werden?

Wer den Getreideexport behindert

Obwohl westliche Medien und Politiker Russland beschuldigen, die Getreideausfuhr aus der Ukraine über das Schwarze Meer zu behindern und ihre Anschuldigungen so weit gehen, dass sie Russland vorwerfen, es setze den Hunger als Waffe ein, ist es genau umgekehrt. Das einzige, was die Ausfuhr von ukrainischem Getreide über das Schwarze Meer behindert, ist die Tatsache, dass die Ukraine ihre Häfen vermint hat. Und daran will die Ukraine, so ihr türkischer Botschafter, erst einmal auch nichts ändern.

Der russische Präsident Putin hat sich in einem Interview gerade erst ausführlich zu der Problematik geäußert und garantiert, dass die russische Marine kein ziviles Schiff im Schwarzen Meer behindern würde, sondern im Gegenteil deren sichere Durchfahrt durch das Schwarze Meer garantiert, wenn die Ukraine ihre Häfen endlich wieder freimacht. Dass das kein leeres russisches Versprechen ist, kann man daran sehen, dass Russland noch kein Handelsschiff im Schwarzen Meer behindert hat. Wäre es anders, hätten sich die westlichen Medien sofort mit Meldungen darüber überschlagen.

Putin hat aber noch zwei andere Möglichkeiten ins Spiel gebracht, um ukrainisches Getreide auf dem Seeweg zu exportieren. Er hat erstens angeboten, den Export über den von Russland kontrollierten Hafen Mariupol zu ermöglichen, der inzwischen von Minen befreit ist und den Betrieb wieder aufgenommen hat. Dazu ist die Ukraine aber nicht bereit.

Die andere Möglichkeit wäre es, das Getreide über Weißrussland nach Litauen zu transportieren, wo es ebenfalls direkt auf Schiffe verladen werden kann. Das ist jedoch derzeit aufgrund der europäischen Sanktionen gegen Weißrussland unmöglich. Diese Möglichkeit des Exports ukrainischen Getreides verhindern die westlichen Sanktionen.

All das ist objektiv wahr, wird im Westen aber verheimlicht oder als russische Propaganda bezeichnet. Daher verheimlichen westliche Medien ihren Lesern auch die aktuellen Meldungen, denn sie belegen einmal mehr, dass es der Westen und die Ukraine sind, die den Export des ukrainischen Getreides verhindern.

Ukraine verhindert selbst die Ausfuhr von Getreide und stellt Bedingungen

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Ukraine verhindert selbst die Ausfuhr von Getreide und stellt Bedingungen

  1. Heuchelei und Doppelmoral vom feinsten!
    Was für ein verlogenes A…….h!

    Gefällt mir

    Verfasst von V wie Vendetta | 9. Juni 2022, 12:52

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: