//
du liest...
Debatte, Internationales

Was als „russische Propaganda“ verleumdet wird, ist nur die multipolare Weltsicht

von Andrew Korybko – https://oneworld.press

Übersetzung LZ

Diejenigen, die auf abweichende Meinungen sofort mit Verschwörungstheorien reagieren, anstatt die objektiv vorhandene Tatsache anzuerkennen, dass es unmöglich ist, dass alle Menschen auf der Welt das Gleiche denken, leiden wahrscheinlich an nicht diagnostizierten, aber sehr ernsten psychologischen Problemen. Auch ohne Psychologe zu sein, kann man zu dem Schluss kommen, dass der gemeinsame Nenner, der diese kranken Individuen verbindet, darin besteht, dass sie alle zumindest Opfer der amerikanischen Propaganda sind, die sie dazu indoktriniert hat, auf die Irrtümer im Zusammenhang mit der von den USA angestrebten unipolaren Weltordnung hereinzufallen.

Jeder, der öffentlich eine Interpretation internationaler Ereignisse geteilt hat, die der der US-Regierung (USG) widerspricht, ist mit ziemlicher Sicherheit von denjenigen, die anderer Meinung sind, als „russische Propaganda“ oder sogar als „russischer Propagandist“ angegriffen worden. Diese Trolle, die leicht manipuliert werden können, um die Schattensperre eines Kontos in den sozialen Medien zu durchbrechen und so unbeabsichtigt ihre gegenteiligen Ansichten über den Algorithmus zu verbreiten, wenn sie wissen, wie das geht, können nicht akzeptieren, dass jemand in der Lage ist, in internationalen politischen Fragen anders zu denken als sie. Anstatt die objektiv vorhandene Tatsache anzuerkennen, dass es unmöglich ist, dass alle Menschen auf der Welt gleich denken, reagieren sie sofort mit Verschwörungstheorien, die stark darauf hindeuten, dass sie unter nicht diagnostizierten, aber sehr ernsten psychologischen Problemen leiden.

Auch ohne Psychologe zu sein, kann man zu dem Schluss kommen, dass der gemeinsame Nenner, der diese kranken Menschen verbindet, darin besteht, dass sie alle zumindest Opfer der amerikanischen Propaganda sind, die sie dazu indoktriniert hat, auf die Irrtümer im Zusammenhang mit der von den USA angestrebten unipolaren Weltordnung hereinzufallen. Diese säkulare Religion predigt die Universalität des liberal-globalistischen Modells der USA, auf das sie ihre globale Hegemonie stützen und von dem ihre Anhänger überzeugt sind, dass es unvermeidlich ist. Amerikas untergeordnete westliche Partner, die man eher als Vasallen bezeichnen kann, werden in diesen Betrug hineingezogen, indem man ihnen erzählt, dass die diskreditierte suprematistische Ideologie des „amerikanischen Exzeptionalismus“ einfach ein Ableger des „westlichen Exzeptionalismus“ ist, dass aber ihre gemeinsame Zivilisation von den USA verlangt, „von vorne zu führen“, um „ihre Werte zu verteidigen“ und „die Barbaren“ in der ganzen Welt zu „zivilisieren“. Das ist messianisch, suprematistisch und im wahrsten Sinne des Wortes faschistisch.

Das Gegenteil der Unipolarität ist die Multipolarität, die sich auf die Überzeugung bezieht, dass die internationalen Beziehungen ausgewogener und gerechter sind, wenn es mehr als nur eine einzige globale Führungsmacht wie den untergehenden amerikanischen Hegemon gibt. In diesem Zusammenhang erkennen die Befürworter dieser Denkschule auch die Vielfalt wirtschaftlicher, historischer und soziopolitischer Modelle sowie das souveräne Recht eines jeden Landes an, selbst zu entscheiden, welche Modelle am besten geeignet sind, die Interessen der größten Zahl seiner Bürger zu fördern. Sie lehnen es ab, anderen aggressiv fremde Modelle aufzuzwingen und sind der Meinung, dass alles immer freiwillig und nicht unter Zwang geschehen sollte. Die konservativ-souveräne Weltanschauung der Multipolarität hat nichts mit der liberal-globalistischen Weltanschauung der Unipolarität gemein, denn sie ist inklusiv, respektiert die Souveränitätsrechte aller und ist damit im Gegensatz zu ihrem ideologischen Gegenstück der Inbegriff des Antifaschismus.

Während unipolare Liberal-Globalisten (ULG) versuchen, der Welt ihre subjektiv definierte „regelbasierte Ordnung“ (RBO) vorzugaukeln, die in Wirklichkeit nur die selektive Auferlegung doppelter Standards ist, um die eigennützigen geostrategischen Ziele der USA voranzutreiben, bestehen multipolare konservativ-souveräne Kräfte (MCS) darauf, dass die einzig legitime RBO die in der UN-Charta verankerte ist. Ein weiterer unüberbrückbarer konzeptioneller Unterschied zwischen ihnen besteht darin, dass die ULG stets auf Verschwörungstheorien zurückgreifen, um zu erklären, warum andere mit ihrer Interpretation der internationalen Ereignisse nicht einverstanden sind. Die MCS hingegen fördern stets respektvolle Debatten zwischen Andersdenkenden, weil sie eine Vielfalt des Diskurses unterstützen. Im Gegensatz zu den ULG respektieren die MCS die Intelligenz aller Menschen so sehr, dass sie ihnen die Möglichkeit geben, sich selbst eine Meinung zu bilden, nachdem sie sich mit anderen Ansichten auseinandergesetzt haben, auch wenn sie immer noch anderer Meinung sind.

Erwähnenswert ist auch, dass die ULG die Existenz des laufenden globalen Systemwechsels (GST) leugnen, da sie davon überzeugt sind, dass ihre Weltanschauung universalistisch ist und daher unweigerlich von allen befolgt werden wird, während die MCS von der sich abzeichnenden multipolaren Weltordnung begeistert sind, die den gegenwärtigen Stand der internationalen Beziehungen wahrhaftig definiert. Diese zweite Denkschule geht nicht davon aus, dass das wirtschaftliche oder soziopolitische Modell einer der aufstrebenden Großmächte zum globalen Standard wird, und sie würde es auch nicht unterstützen, dass eine dieser Mächte jemals eine solche Rolle anstrebt, um das Modell der USA zu ersetzen und damit im Wesentlichen zu dem zu werden, was sie alle derzeit prinzipiell ablehnen. Vielmehr ist das primäre Ergebnis, das sie alle anstreben, einfach eine aufrichtige Rückkehr zur von der UNO verankerten RBO, so dass sich jeder unabhängig nach seinem souveränen Recht so entwickeln kann, wie er es für die Mehrheit seiner Bevölkerung für am besten hält.

Es gibt auch eine offensichtliche geopolitische Trennung zwischen der ULG und der MCS: Die Erstgenannten sind hauptsächlich in der „Goldenen Milliarde“ (GB) des US-geführten Westens konzentriert, während die Zweitgenannten hauptsächlich im Globalen Süden (GS) zu finden sind. Russland gehörte in den Jahren, in denen es an der G8 teilnahm, zur GB (oder zumindest versuchten seine Wirtschaftseliten, es zu einem Mitglied dieses exklusiven Clubs zu machen), kann aber heute viel eher als Teil des GS bezeichnet werden, nachdem es aus dieser Gruppe herausgeworfen wurde, und insbesondere nach den beispiellosen Sanktionen des US-geführten Westens gegen das Land als Reaktion auf Moskaus laufende militärische Sonderoperation in der Ukraine. Nachdem dies geklärt ist, ist es nun an der Zeit, kurz auf einen weiteren Unterschied zwischen GB und GS einzugehen, nämlich das Konfliktpotenzial innerhalb jedes „Blocks“.

Der GB steht bis auf wenige Ausnahmen unter der vollständigen totalitären Kontrolle der USA, und selbst diejenigen, die versuchen, ihre strategische Autonomie zu behaupten, sind nur sehr selten erfolgreich, geschweige denn lange genug, um einen signifikanten Unterschied in der GST zu bewirken. Die GS hingegen ist mit einigen geopolitischen Widersprüchen zwischen ihren zahlreichen Mitgliedern konfrontiert, die zu angespannten Beziehungen zwischen ihnen und sogar zum gelegentlichen Ausbruch von Konflikten geführt haben. Prominente Beispiele sind Armenien und Aserbaidschan, China und Indien, China und Vietnam, Ägypten und Äthiopien, Indien und Pakistan, Iran und Saudi-Arabien sowie Russland und die Türkei, um nur einige zu nennen. Dies untermauert jedoch nicht die so genannte „Demokratische Friedenstheorie“ (DPT) der ULG, sondern zeigt vielmehr, wie natürlich die Weltanschauung der MCS im Vergleich zur künstlichen Weltanschauung der ULG ist.

Genauer gesagt ist die DPT ein irreführendes Narrativ der Informationskriegsführung, das durch die akademische Welt getragen wird und darauf abzielt, die Menschen in dem falschen Glauben zu indoktrinieren, dass die universelle Anwendung der Weltanschauung der ULG der einzige Weg ist, um globalen Frieden zu erreichen. Das ist utopisch, was bedeutet, dass es dazu bestimmt ist, dystopisch zu sein, genau wie alle früheren Projekte dieser Art, die sich im Laufe der Geschichte als dystopisch erwiesen haben, da dieses Ergebnis der menschlichen Natur widerspricht. Der einzige „Frieden“, den es in der „Einflusssphäre“ des von den USA geführten Westens gibt, ist der, den der amerikanische Hegemon seinen Vasallen aggressiv aufzwingt, nachdem er sie ihrer strategischen Autonomie beraubt hat, um sie dauerhaft zu beherrschen. Dissens ist nicht erlaubt und wird immer mit verschiedenen Mitteln des hybriden Krieges beantwortet, um die „Rebellen“ zu bestrafen.

Das Vorhandensein von Konflikten und Spannungen zwischen den Staaten, die die Weltanschauung der MCS unterstützen, ist kein Beweis für das DPT der ULG, sondern vielmehr ein Beweis dafür, dass die menschliche Gesellschaft niemals perfekt sein wird, egal wie sehr sie danach strebt, da Interessenunterschiede zwischen verschiedenen Ländern natürlich sind. Sie können effektiver gehandhabt werden, wenn alle Parteien die Grundsätze der von der UNO verankerten RBO in ihren Beziehungen zueinander aufrichtig anwenden, obwohl das natürlich nicht bedeutet, dass Konflikte und Spannungen jemals aus der menschlichen Gesellschaft verschwinden werden. Es bedeutet lediglich, dass ihre Streitigkeiten besser zu bewältigen sind als in dem vergleichsweise viel anarchischeren internationalen System der Gegenwart. In Anbetracht dessen ist das Weltbild der MCS pragmatischer, realistischer und humaner als das DPT der ULG.

Um auf die Beobachtung zurückzukommen, die diese Analyse inspiriert hat: Es ist so gut wie sicher, dass immer dann, wenn jemand sofort eine Verschwörungstheorie als Antwort auf eine andere Person ausheckt, die öffentlich eine Interpretation der Ereignisse verbreitet, die der der USG widerspricht, derjenige, der diesen unprovozierten Ad-hominem-Angriff gegen seinen Gesprächspartner startet, von der ULG indoktriniert wurde, die diskreditierte supremacistische „amerikanische/westliche Ausnahmesicht“ zu unterstützen, die für viele innerhalb der GB die inoffizielle säkulare Religion ist. Ebenso ist derjenige, der die gegenteilige Meinung vertritt und die USG in Frage stellt, höchstwahrscheinlich ein MCS, der wahrscheinlich auch aus der GS kommt oder einer dieser mutigen Dissidenten innerhalb der GB ist. Die unbestreitbare Schlussfolgerung ist, dass die ULG eine faschistische Ideologe ist, während die der MCS freisinnig ist, jeden respektiert.

https://oneworld.press/?module=articles&action=view&id=2831

 

 

 

Diskussionen

9 Gedanken zu “Was als „russische Propaganda“ verleumdet wird, ist nur die multipolare Weltsicht

  1. Wer schon braucht bei so viel unipolarer Verschwörungspraxis noch Verschwörungstheorien. WHO goes NWO. Der Wirtschaftsjournalist Norbert Häring über kurzfristig bevorstehende Ausweitung der Befugnisse der WHO.

    Ja, zieht! Wahnsinnsguter Trick das mit diesen menschheitsbedrohenden Pandemien, nicht!?

    https://norberthaering.de/macht-kontrolle/ihr-verschaerfung/

    •••••••
    Dann noch Ernst Wolff mit einem allgemeinen Lageüberblick und den absehbaren weiteren Entwicklungen in Richtung Unipolarität, Weltdiktatur, NWO oder wie immer auch man es nennen möchte ==>

    Gefällt mir

    Verfasst von No_NWO | 12. Mai 2022, 21:09
  2. mit der rosaroten Brille der bipolaren Störung und passendem Psychopharmaka kann man sich ein neofaschistisches Imperium das sich auf einem konstanten Angriffskreuzzug befindet schönreden. blöd nur, das die Entnazifizierung immer mehr auf die Entrussifizierung hinausläuft. Ich werde meine Jahre in Moskau in den 90er Jahren vermissen. So frei wird Russland nie wieder sein, schade, schöne neue Welt im Endstadium.
    Der Versuch Polen mit Gas zu erpressen ist gerade kläglich gescheitert.

    Gefällt mir

    Verfasst von Torben Schwurbel | 10. Mai 2022, 17:30
  3. Was für eine blöde Predigt. Blöd deswegen, weil bezüglich zweier Umstände um den heißen Brei herumgeredet wird. Es ist 1.) Kapitalismus, weltweit. Welcher sich 2.) im Zusammenbruch befindet, weltweit.

    Dieses beides gilt also nicht nur für die USA. Wie aber könnte etwas, das gerade weltweit kollabiert, überhaupt eine Zukunft haben — ganz gleich ob uni- oder multipolar. It’s all over now, Baby Blue.

    Das globale Kapital erfindet sich gerade neu. Weil es dies muß. Tendentieller Fall der Profitrate geht solange zum Brunnen des Profits, bis dieser Brunnen irgendwann bricht bzw. nicht mehr genug Profit ausspuckt. Dann stehen – und genau dies ist nun eingetreten – Lohnarbeit und Abschöpfung von Mehrwert/Profit vor ihrem kurzfristig absehbaren Ende. Werden die Eliten des globalen Kapitals dann einfach achselzuckend nach Hause gehen, um dort zu gärtnern, Golf zu spielen und zu jagen und fischen!?

    Ein seit einem guten Jahrhundert globales Kapital, in dem alles Kapital wechselseitig miteinander verbunden ist und voneinander abhängt, wird etwas völlig Neues erfinden müssen. Was nicht nur global ist, sondern auch globalistisch. Das ist so simpel logisch, daß es wahrscheinlich sogar Psychologen verstehen.

    PREISFRAGE so nun an alle, auch an sozialdemokratische Prediger und Betbrüder: WAS WIRD DIE ELITE EINES UNTERGEHENDEN GLOBALEN KAPITALS JETZT WOHL TUN?

    Zur Beantwortung dieser Frage wäre es klug, einfach einmal einen auf Marx/Engels gründenden politischen Ökonomen zurate zu ziehen. Die kennen sich mit sowas aus. Und falls man solche nicht kennt, könnte man auch selbst zu denken beginnen und könnte einfach das, was Klaus Schwab verkündet, mit dem abgleichen, was sich derzeit auf der Welt politisch sowie politisch-ökonomisch abspielt. Und könnte sich dann fragen, ob die Weltlage und Klaus Schwabs Zukunftsprojekt namens Great Reset nicht irgendwie zusammenhängen könnten. (Tip: Bei Great Reset einfach denken an Massenverarmung, Chaos, digitales Zentralbankgeld und Sozialpunktekonto. Oder noch einfacher: an von KI gesteuerte Planwirtschaft sowie an zwangsbewirtschaftete Arbeitskraft.)

    Nee, die Welt ist kein Kasperletheater mit guten und bösen politischen Staatsführern und Staaten, welche sich um das arme Gretelchen streiten. It’s a material world, Honey, eine materialistische, die nach materiellen Regeln funktioniert, z.B. nach den Gesetzen von Oben und Unten. Die real existierende Welt ist ein Ort, wo diejenigen oben, falls sie denn obenbleiben wollen, leider gezwungen sind, diejenigen unten untenzuhalten. Was verlangt, die unten zu verblöden. Und blödzuhalten. Kurz: sie zu infantilisieren.

    Wo wir nun schon dabei sind: Die böse, imperialistische USA — wer soll das denn eigentlich genau sein, bitteschön!? Handelt es sich um Kapitalanlagen in imperialistischen Monopolprofit erzielende Rohstoffproduzenten, die nur und allein bösen US-Amerikanern gehören? Ja wirklich!? Oder könnte es nicht eventuell auch so sein, daß das globale Kapital den Staat USA vor sehr langer Zeit bereits gekapert hat! Ganz wie es auch die EU, Rußland, China und alle anderen Staaten vor langem schon gekapert hat! Was dem globalen Kapital um so einfacher gelungen ist, als die Dummerchen unten so blöd sind zu glauben, die Welt sei ein Kasperletheater aus guten und bösen Staatsführern und Staaten. Kindergartenkindern kann man alles weismachen, jeden Schwachsinn!

    Fazit: Obiger Beitrag von Andrew Korybko ist platteste Propaganda für das global(istisch)e Kapital. Nur Kindergartenkinder fallen darauf herein.

    Gefällt mir

    Verfasst von No_NWO | 10. Mai 2022, 13:48
    • @NO_NWO
      Auch eine Sichte der Dinge.
      Allerdings, gibt es unterschiedliche
      Wirtschaftsinteressen, die Transatlantiker
      wollen die Welt u.a. mit ihrem Green New Deal unterjochen, das kann mensch den Eurasien sicherlich nicht unterstellen.
      Dugin hat über diese Themen zumindest interessante Thesen geliefert.
      Bei allen unterschiedlichen Meinungen
      sollte zumindest die Frage, welches
      Wirtschaftssystem für die Mehrheit der
      Menschheit vorteilhafter ist, gestellt
      werden. Und die Antwort dürfte klar sein.

      Gefällt mir

      Verfasst von Willi | 10. Mai 2022, 17:41
      • Unterschiedliche Wirtschaftsinteressen? Wenn Kapital und Profit so sehr kollabiert sind, daß nur noch massive Schuldenaufnahme von Staaten und exorbitantes Gelddrucken von Zentralbanken einen akuten Zusammenbruch der Märkte hinauszögern? Da denk aber nochmal drüber nach.

        Gefällt mir

        Verfasst von No_NWO | 10. Mai 2022, 21:54
  4. Fakt ist, das fast Jeder der in Deutschland Waffenlieferungen an die Ukraine, Sanktionen gegen Russland und
    oder die faschistischen Strukturen in der
    Ukraine kritisiert, von den MSM und den zwangsfinanzierten Anstalten, sowie den Politikern der Altparteien als psychisch krank, Russland-Troll, Verschwörungtheoretiker oder ähnlichem diffamiert, verleugnet und stigmatisiert wird.
    Selbst wer die Asow-Nazis als das bezeichnet was sie sind, nämlich Faschisten, wird von dieser
    Meute mittlerweile beschuldigt, der russischen Propaganda aufgesessen zu sein.
    Und jetzt kommen Sie nicht mit,
    aber in Russland.

    Gefällt mir

    Verfasst von Willi | 10. Mai 2022, 12:42
    • Siehste, da hält dir jemand ein Gut-Böse-Stöckchen hin, und brav springste drüber. Und kapierst das wahrscheinlich selbst dann noch nicht, wenn es dir jemand direkt unter die Nase reibt. Genau darauf baut Propaganda, auf Springfreudigkeit. Denken funktioniert anders.

      Gefällt mir

      Verfasst von No_NWO | 10. Mai 2022, 17:04
  5. Manipulierte Nachichten sind keine einseitige Sache wie es von beiden Seiten immer und immer wieder behauptet wird. Natürlich betreiben die Amerikaner samt westlichen Mächten Nachichtenmanipulation. Die lieben Russen stehen dem in Nichts hinten an.
    Leider erkennt das nicht jeder.

    Gefällt mir

    Verfasst von Emil | 10. Mai 2022, 8:04

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Wie Russland den globalen Kräftestand ausgleicht - 13. Mai 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: