//
du liest...
Asien, Ausland

Die USA wollen China in einen Krieg um Taiwan treiben

von Jorge Cadima – http://www.workers.org

Übersetzung LZ

Bild: Soldaten der Volksbefreiungsarmee Chinas mit der Flagge ihres Landes.

Der Artikel erschien zuerst in Avante, der Wochenzeitung der Kommunistischen Partei Portugals, am 21. April. Übersetzung: John Catalinotto.

Es ist offensichtlich, dass die USA/Europäische Union den Krieg in der Ukraine so lange wie möglich hinauszögern wollen. Aber die Kriegstreiberei ist auch am anderen Ende des Planeten zu beobachten: Die USA wiederholen das Ukraine-Drehbuch in Taiwan.

Im Gegensatz zu den Worten des Respekts für die territoriale Integrität Chinas, die während des Video-Gipfels zwischen den Präsidenten Xi Jinping und Joe Biden im März geäußert wurden, kündigte die Sprecherin des Repräsentantenhauses und Dritte in der US-Machthierarchie, Nancy Pelosi, einen Besuch in Taiwan an, der jedoch verschoben wurde, angeblich durch COVID-19. Eine Woche später besuchten sechs US-Abgeordnete „aus den Ausschüssen für Militär, Geheimdienste, auswärtige Angelegenheiten, Justiz und Finanzen“ (globaltimes.cn, GT, 15. April) die chinesische Insel, darunter der Falke aller Kriege, Lindsey Graham. Bereits im März gab es einen Besuch hochrangiger US-Militär- und Geheimdienstbeamter.

An die Insel, die nicht einmal von den USA selbst offiziell als Land anerkannt wird, werden Waffen verkauft: 750 Millionen Dollar im letzten Jahr (thedefensepost.com, 6. Aug. 2021); 100 Millionen Dollar im Februar (CNN, 8. Feb.); 95 Millionen Dollar im April (Al Jazeera, 6. April).

Während die Flammen des Krieges in der Ukraine lodern, erscheint es logisch, keine neuen Konfliktherde zu schaffen. So wäre es auch, wenn der dekadente Imperialismus keinen Krieg wollte. Aber er will ihn. Und so wie er Russland in den Ukraine-Krieg getrieben hat, versucht er, China in einen Krieg um Taiwan zu treiben.

Die Global Times stellt fest, dass „der trügerische Charakter und die Doppelzüngigkeit der US-Politik gegenüber China vollständig entlarvt sind.“ (GT, 9. April) Der chinesische Außenminister forderte Pelosi auf, den Besuch nicht nur zu verschieben, sondern abzusagen. (GT, 9. April)

Die chinesische Reaktion erfolgte auch in Form von Militärmanövern, die in der GT vom 15. April wie folgt beschrieben werden: „Die Volksbefreiungsarmee ist kampfbereit und wird alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um jegliche Einmischungsversuche externer Kräfte und sezessionistische Initiativen entschlossen zu zerschlagen […], um die nationale Souveränität und territoriale Integrität zu bewahren.“

Unterdessen bemühen sich die USA, Pakistan zu destabilisieren und Indien zu bedrohen, das „schuldig“ ist, sich der Strategie der Sanktionen und der Kriegstreiberei gegen Russland nicht anzuschließen. (GT, 12. April)

Militarismus ist immer von Lügen und Autoritarismus begleitet. Público, die Zeitung des Großkapitals, die alle Kriege des Imperialismus, einschließlich der Invasion im Irak, verteidigt hat, ist empört über diejenigen, die den Verdacht der Kriegspropaganda äußern. Der ehemalige US- und UN-Abrüstungsinspektor Scott Ritter, der die Lügen des Irak direkt miterlebt hat, äußerte diesen Verdacht. Ritter ist überzeugt, dass das Massaker von Bucha eine Provokation war, bei der „die ukrainische Nationalpolizei ukrainische Zivilisten ermordete“ und dann „die Russen“ beschuldigte. (consortiumnews.com, 13. April) Weil er diesen Standpunkt vertrat, wurde er von Twitter suspendiert.

Diejenigen, die denken, dass Zensur wegen des Ukraine-Krieges fällig ist, sollten sich an Julian Assange erinnern, der in Großbritannien lange vor der Ukraine verhaftet wurde, weil er die Verbrechen und Lügen der imperialistischen Kriege aufgedeckt hat. Krieg und Lügen sind in der DNA des Systems – die heute die Menschheit in die Katastrophe zu führen drohen.

U.S. aims to push China into war over Taiwan – a guest commentary

 

Diskussionen

2 Gedanken zu “Die USA wollen China in einen Krieg um Taiwan treiben

  1. China kann doch keinen Krieg gegen Taiwan führen, denn Taiwan IST China. Und genozidale Ambitionen, wie beim Kiever Regime, kann ich bei den Chinesen nicht erkennen.

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 5. Mai 2022, 19:02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: