//
du liest...
Ausland, Europa

Ukraine Update #10

von Paul Craig Roberts – http://www.antikrieg.com

Bild: Yuri Smityuk/TASS

In den westlichen Medien sind keine nützlichen Informationen über die Ukraine zu finden. Das russische Militär operiert ohne die Notwendigkeit von Pressemitteilungen, so dass nur wenige Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Letzte Woche sagte Pentagon-Sprecher John Kirby: „Natürlich können sie [die Ukraine] das gewinnen. Der Beweis liegt buchstäblich in den Ergebnissen, die Sie jeden Tag sehen“. Kirby muss seine Informationen von CNN erhalten. Ich weiß von keiner Schlacht, die die Ukrainer gewonnen haben. Ich kenne keine ukrainischen Streitkräfte, die nicht eingekesselt und eingeschlossen und von der Versorgung abgeschnitten sind. Es gibt keine offensiven Aktionen des ukrainischen Militärs oder der Asow-Miliz. Die ukrainische militärische Infrastruktur und die Kommando- und Kontrollsysteme sind zerstört worden. Wenn der Westen Waffen liefert, werden diese bei der Ankunft zerstört, so auch das S-300-Luftabwehrsystem aus der Slowakei.

Der Kreml hat einen neuen Befehlshaber für die Operation ernannt, und der Kommandowechsel wurde von den westlichen Medien als Versuch dargestellt, die russischen Streitkräfte aus einer Pattsituation zu befreien.

Da es keine Pattsituation gibt, könnte der Kommandeur aufgrund von Einwänden gegen den eingeschränkten Einsatz russischer schwerer Waffen ersetzt worden sein, die sich hauptsächlich auf die Zerstörung der ukrainischen militärischen Infrastruktur beschränkt haben. Die Strategie des Kremls bedeutet Verluste unter den russischen Truppen, die die umzingelten Gebiete im Straßenkampf räumen müssen. Die meisten Generäle lehnen diesen Einsatz von Truppen ab, wenn schwere Waffen die gegnerische Streitmacht ausschalten können.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es keine russische Invasion in der Ukraine gegeben hat. Russische Truppen sind nur in der Ost- und Südukraine im Einsatz. Die Truppen dienten dem Zweck, eine große ukrainische Armee, die nun eingekesselt und eingeschlossen ist, an der Eroberung der beiden russischen Donbass-Republiken zu hindern, die von Russland nach achtjähriger Verzögerung kürzlich anerkannt wurden. Die andere Aufgabe der russischen Truppen besteht darin, die neonazistische Asow-Miliz zu vernichten, die Gräueltaten an den Russen im Donbass verübt hat. Der Prozess geht nur langsam voran, denn die Kämpfe finden hauptsächlich im Donbass statt, der von Russen bewohnt wird, und der Kreml will die Menschen retten, nicht töten.

Die Fehler, die der Kreml gemacht hat, liegen acht Jahre zurück und wurden auch in den acht Jahren danach gemacht. Der Kreml, der sich auf die Olympischen Spiele in Sotschi konzentrierte, hat nicht eingegriffen und den Sturz der ukrainischen Regierung durch Washington verhindert. Der Kreml hat es versäumt, der Krise im Donbass zuvorzukommen, als der Kreml den Antrag des Donbass auf Wiedereingliederung in Russland wie die Krim ablehnte. Der Kreml verließ sich dummerweise auf Verhandlungen mit dem Westen zur Durchsetzung des Minsker Abkommens, um die ukrainischen Angriffe auf den Donbass zu stoppen, und ließ acht Jahre lang Azov-Angriffe auf den Donbass und die Erosion des Donbass-Gebietes zu, während Washington eine ukrainische Armee ausrüstete und ausbildete. Mit anderen Worten: Der Kreml hatte nichts aus dem von Washington organisierten Angriff Georgiens auf Südossetien im Jahr 2008 gelernt.

Russland möchte den Konflikt lieber beenden, ohne die in der Falle sitzende ukrainische Armee zu vernichten, und verhandelt deshalb weiter mit Washingtons Marionette Zelensky, die keine Befugnis hat, etwas zu vereinbaren. Da es nicht üblich ist, dass der Sieger Verhandlungen führt, lässt die Neigung des Kremls zu Verhandlungen die russischen Waffen schwach aussehen, was den Westen ermutigt, den Konflikt aufrechtzuerhalten.

Meiner Meinung nach war die begrenzte russische Intervention ein Fehler. Wenn Russland sein Ziel auf dem gewählten Weg nicht erreichen kann, bleibt dennoch die Option eines größeren Angriffs.

Ich glaube, das Hauptproblem für Russland ist, dass die Regierung versucht, sich gegenüber dem Satan als Musterknabe zu präsentieren. Ich sehe, dass der Kreml jetzt von seinem Plan Abstand genommen hat, westliche Unternehmen zu verstaatlichen, weil er zeigen will, dass Russland im Gegensatz zum Westen das Privateigentum respektiert. Und trotz der feindseligen Handlungen Deutschlands gegen Russland beliefert der Kreml Deutschland weiterhin mit Energie, um zu zeigen, dass Russland sich im Gegensatz zum Westen an vertragliche Verpflichtungen hält. Es ist diese Art von Dummheit, die Russland besiegen kann. Der Westen antwortet nicht: „Seht, wie verlässlich die Russen sind.“ Stattdessen sagt er: „Seht, wie dumm die Russen sind. Wir tun alles, was möglich ist, um sie in der Ukraine, in der Slowakei, in Finnland und in Schweden zu behindern, und stellen mehr Truppen und Stützpunkte an ihre Grenzen, und sie verkaufen uns die Energie, mit der wir das tun können.

Vielleicht setzt der Kreml darauf, dass der Versuch der EU, russische Energie aus Europa zu verbannen, der auf den heftigen Widerstand der europäischen Länder stößt, mit der Auflösung der NATO enden wird, aber Russland selbst könnte die NATO und die EU auflösen, indem es die Energie abstellt. Offensichtlich wird dieser sinnvolle Schritt von der russischen Zentralbankchefin blockiert, die den Kreml berät, dass Russland Exporteinnahmen aus dem Westen haben muss, und damit russische Gegensanktionen effektiv blockiert und zum Erfolg der Sanktionen gegen Russland beiträgt. Eine Regierung, die sich nicht in den Griff bekommt, kann den Vorteil ihrer militärischen Überlegenheit verlieren.

Unterdessen fährt Stoltenberg fort, sinnlose NATO-Drohungen von sich zu geben. Die britische Presse berichtet:

„Die NATO arbeitet an Plänen für die Stationierung einer ständigen militärischen Streitmacht in vollem Umfang an ihrer Grenze, um künftige russische Aggressionen nach machtdem Einmarsch in der Ukraine zu bekämpfen, wie der Generalsekretär des Bündnisses enthüllt hat.“ (> LINK auf englischsprachige Website)

Dem Bericht zufolge besteht eine „umfassende Streitmacht“ aus „acht multinationalen NATO-Gefechtsverbänden entlang der Ostflanke, von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer“. (> LINK auf englischsprachige Website) Ein Gefechtsverband besteht aus 1.000 bis 1.500 Soldaten, also denkt Stoltenberg, dass eine NATO-Streit aus 10.000 bis 12.000 Soldaten, die über Tausende von Kilometern von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer verstreut sind, ausreicht, um eine russische Invasion aufzuhalten! In was für einer Welt lebt Stoltenberg?

Russland hat weder die Notwendigkeit noch die Absicht, in Polen, Rumänien, den baltischen Staaten, Finnland oder Schweden einzumarschieren. Die Raketenbasen in diesen Ländern können mit Präzisionswaffen aus großer Entfernung ausgeschaltet werden. Russland hat Truppen in die Ukraine entsandt, um den Donbass von den Angriffen und der Besetzung des Asowschen Meeres zu befreien und den Einmarsch einer 100 000 Mann starken ukrainischen Armee in den Donbass zu verhindern.

Hätte Russland vor acht Jahren vernünftig gehandelt, wäre die jetzige Intervention nicht notwendig gewesen. Man fragt sich, welche neuen Fehler der Kreml machen wird, welche dann weitere Interventionen in der Zukunft erforderlich machen werden.

erschienen am 11. April 2022 auf > Paul Craig Roberts‘ Website Artikel

http://www.antikrieg.com/aktuell/2022_04_11_ukraineupdate10.htm

Diskussionen

3 Gedanken zu “Ukraine Update #10

  1. Update von Southfront. Gefahr eines nicht enden wollenden Krieges in der Ukraine.

    https://southfront.org/risk-of-unending-war-in-ukraine/

    Gefällt mir

    Verfasst von P.B. | 13. April 2022, 1:05
  2. Wir haben doch VeteransTodav, TheSaker, und auch VoltaireNet, Haisenko habe ich gerade bei VeteransTodav gelesen:

    https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20221/ukraine-fuer-die-nato-wird-es-explosiv/
    Biolab unter Stahlwerk Mariupol ?

    Bei Veterans Today war zu lesen, daß in Odessa Ukrainische Truppen in Russischen Farben unterwegs sind, das ist die übelste Art des Krieges, ‚Hollywood Krieg‘, für den die Israelis bekannt sind.

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 12. April 2022, 15:52
  3. https://zeitungderarbeit.at/international/nato-offiziere-sitzen-im-kessel-von-mariupol-fest/

    Berichte: NATO-Offiziere und Fremdenlegionäre sitzen im Kessel von Mariupol festBerichte: NATO-Offiziere und Fremdenlegionäre sitzen im Kessel von Mariupol fest

    Gefällt mir

    Verfasst von tom | 12. April 2022, 12:09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: