//
du liest...
Inland, Medien

Nazis als Vorbild der Grünen – Unterricht an deutschen Schulen: Russen sind keine Menschen, sondern „blutrünstige Monster!“

von Thomas Röper – http://www.anti-spiegel.ru

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat eine Broschüre für den Schulunterricht herausgebracht, die auch von Reichpropagandaministerium des Herrn Goebbels stammen könnte.

Einer der Kerne der Nazi-Propaganda des 3. Reiches war es, dass Russen (und andere Völker) keine Menschen sind und man sie daher umbringen kann. Das lernen Kinder in deutschen Schulen nun wieder. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat eine Broschüre für den Schulunterricht herausgebracht, die ich fast kommentarlos zeigen werde.

Über russische Soldaten lernen die Kinder in der Broschüre:

„Sie sehen aus, wie Menschen, aber es sind blutrünstige, hasserfüllte Monster…!“

Das ist eine exakte Wiederholung der Nazi-Propaganda des Herrn Goebbels, der den Gegnern des Dritten Reiches ebenfalls abgesprochen hat, Menschen zu sein. Juden wurden in Propagandafilmen der Nazis als „Ratten“, Slaven wurden als „Untermenschen“ gezeigt und bezeichnet. Und genau das, die Entmenschlichung von Menschen, lernen Kinder nun wieder in deutschen Schulen.

In der Ukraine ist das seit 2014 normal, nun zieht es auch in Deutschland und vielleicht anderen westlichen Ländern ein. Das ist Nazi-Propaganda, brutaler Rassismus und im Ergebnis der Aufruf zur pauschalen Tötung von Russen, der auch schon vor dem Reichstag offen skandiert wurde. Genau dagegen, gegen diese neue und offene Form des Nazismus, hat Russland seine Militäroperation in der Ukraine ausgerufen, denn eines der wichtigsten Ziele Russlands ist die „Entnazifizierung“ der Ukraine.

In Deutschland wird bestritten, dass es in der Ukraine seit dem Maidan Neonazi-Regierungen das Land führen, obwohl der ukrainische Botschafter in Deutschland Interviews mit Formulierungen gibt, die auch von Hitler selbst stammen könnten. Das scheint daran zu liegen, dass auch in Deutschland neuerdings Neonazis regieren, wenn sie Broschüren mit derartigem Inhalt als Unterrichtsmaterial für Schulen herausgeben. Die verantwortliche Kultusministerin heißt übrigens Theresa Schopper und ist von den Grünen. Das bestätigt einmal mehr eine Weisheit aus der Nachkriegszeit, an die ich bis vor kurzem nicht glauben wollte. Sie lautet:

„Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘“

Nun noch die vollständige Broschüre, die eine Grüne für den Schulunterricht freigegeben hat.

Unterricht an deutschen Schulen: Russen sind keine Menschen, sondern „blutrünstige Monster!“

Diskussionen

14 Gedanken zu “Nazis als Vorbild der Grünen – Unterricht an deutschen Schulen: Russen sind keine Menschen, sondern „blutrünstige Monster!“

  1. All diese Manipulationen, sogar bereits an den Kindern, dienen nur einen Zweck, den Erhalt der US-geführten Macht mit allen Mitteln. Die so hoch gerühmte Demokratie ist besonders in Deutschland nicht vorhanden. Deutschland ist genaugenommen eine US-Konolie. Dies zeigt sich sehr deutlich beim absoluten Gehorsam der deutschen Politiker gegenüber ihren Herren, es handelt sich bei diesen lediglich um US-Handpuppen. Oft wird auch davon gesprochen, dass in Deutschland Meinungsfreiheit herrscht, jedoch werden Kritiker gnadenlos beschimpft, beleidigt, öffentlich geächtet und sogar eingesperrt. Es ist ein Narrativ das seines Gleichen sucht und wer es versucht zu durchbrechen, wird gejagt und bestraft. Dieses Narrativ geht sogar soweit die Benutzung eines Buchstabens unter Strafe zu stellen, nämlich das Z. All das kommt den Älteren sicher sehr bekannt vor, denn vor gut 80 Jahren war all das schon einmal in Deutschland vorhanden. Auch damals ging es gegen Russland, die Geschichte wiederholt sich. Es werden sogar russische Sportler und Künstler geächtet und erpresst: Wenn Du deinem Land nicht abschwörst, verlierst Du deinen Job und schlimmeres. Was besonders in Deutschland passiert ist tatsächlicher purer Faschismus.
    Wo waren denn die Proteste der Deutschen in den 8 Jahren in denen die Ukraine die Donbass-Region bombardierte und Tausende, auch viele Kinder, tötete? Wo waren denn die deutschen Proteste bei all den Überfällen und Gräueltaten der USA in vielen Ländern? All dies zeigt sehr deutlich, dass besonders die Menschen in Deutschland nicht mehr selbständig denken und sich lediglich lenken lassen ohne nachzudenken. Gott sei Dank gibt es jedoch noch denkende Menschen in Deutschland und es werden mehr und mehr die sich nicht mehr alles Vorschreiben lassen wollen und die Wahrheit hinter alldem erkennen. Auch betreffend dieses Corona-Narrativs.

    Gefällt mir

    Verfasst von CONFIDO Team | 13. April 2022, 4:35
  2. Zur Debatte in diesem Kommentarstrang ==> Nazis sind im Imperialismus allgegenwärtig. Sie heißen bloß nicht so. Sie halten sich in Lauerstellung und werden äußerlich sichtbar erst, nachdem Staat, Sozialdemokratie und Kapital überein gekommen sind, einer Krise des Profits sei allein noch mittels Zwangswirtschaft und Massenmord zu begegnen. Wie z.B. jetzt mit dem Great Reset.

    Wohl dem, der die Marx/Engelsche politische Ökonomie versteht. Der versteht auch, was es mit den Nazis auf sich hat. Bzw. was das eigentlich ist, ein Nazi.

    Gefällt mir

    Verfasst von No_NWO | 12. April 2022, 15:36
    • Wie Menschen gezielt „zombifiziert“ werden ==> langanhaltender hoher Alltagsstreß führt zu Verkleinerung der Mandelkerne. Diese befinden sich im Hirn und sind Organe, welche Gefühle ermöglichen, so auch Mitgefühl bzw. moralische Empfindungen. Hinzu führt Erleben von gesellschaftlicher Ausgrenzung zu gewalttätiger Aggression — seien es schlechte oder nicht genügende Nahrung, Heizung, Sicherheit. Zu letzterem siehe den Hirnforscher Joachim Bauer in «Schmerzgrenze».

      So gesehen, ist „Nazi“ ein heutzutage unbedeutend gewordenes historisches politisches Banner, unter dem sich zombifizierte Menschen früher einmal als politische Kraft formierten. Alle solchen Banner sind Kunstprodukte massenmedialer Propaganda. Das aktuelle solche Banner bilden vor allem die Klimabewegung und die von Covid Fanatisierten, welche scharfe Maßnahmen befürworten. (Wobei diese letzteren riesigen Rückhalt haben in einem propagandistisch panisch gemachten Müllstream-Medien – Publikum.)

      Das Kapital ist ein hoch rationales gesellschaftliches Verfahren, das sich den menschlichen Leib gemäß exakten naturwissenschaftlichen Zählens, Messens und Wiegens unterwirft (Stichworte sind REFA und Bildungswesen) und in ein enges Korsett einbindet. Ertragen läßt sich eine solche extremistische Lebensweise am einfachsten durch Identifikation mit dem Kapital und seinen Maximen, was der moderne Mensch durchgängig tut. Er ist ein Extremist. (Der davon nichts wissen möchte, weswegen er sich permanent auf der Jagd nach Extremisten befindet.) Extremismen bilden geist-seelische Gegengewichte aus, extremistische Rationalität hat extremistische Irrationalität als Geschwister. Unter den oben genannten Streßbedingungen findet Umschlag des einen in das andere statt. So wurden – lang ist’s her – aus braven sozialdemokratischen Arbeitern und evangelischen Pastoren Nazis.

      Nun zum Irrationalismus selbst, so sucht sich dieser Ausdruck in einer geist-seelischen Regression in archaisch-ekstatischen Fruchtbarkeitskult. Allemal sind diese archaischen Kulte Blut-Boden-Kulte. Der christlich geprägte moderne Mensch trägt in diesen archaischen Kult zudem eine extremistisch irrationale Verehrung von Reinheit ein: Reinheit des Rasseblutes, Reinheit der Atmosphäre im Hinblick auf COzwei, oder auf Viren (Zero Covid). In jedem Falle aber hat in solchen Kulten Menschenblut zu fließen, mächtigster Garant von Fruchtbarkeit bzw. Wachstum. Der Wunsch, auf dem Höhepunkt der kultischen Ekstase Menschenblut zu vergießen, haucht den politischen Bewegungen Zombifizierter Leben ein.

      Alles hier oben Vorgetragene entspringt nicht meiner Phantasie, sondern ist Stand des Wissens in Anthropologie, Kulturgeschichte und Tiefenpsychologie.

      Schlußfolgerung ==> Zombifizierung und ihre Mechanismen breit öffentlich diskutieren, um sie zu verhindern!

      Gefällt mir

      Verfasst von No_NWO | 13. April 2022, 0:06
  3. Faktencheck: Wofür stehen die Grünen wirklich?
    https://www.anti-spiegel.ru/2020/faktencheck-wofuer-stehen-die-gruenen-tatsaechlich/

    Gründungsmitglieder der Grünen waren Mitglieder der NSDAP
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/511831/Gruendungsmitglieder-der-Gruenen-waren-Mitglieder-der-NSDAP

    Erste Ergebnisse der Pädophilie-Studie. Forscher enthüllen: So kämpften Grüne jahrelang für freien Kindersex
    https://www.focus.de/politik/deutschland/erste-ergebnisse-der-paedophilie-studie-forscher-enthuellen-so-kaempften-gruene-jahrelang-fuer-freien-kinder-sex_id_3077344.html

    Gefällt mir

    Verfasst von V wie Vendetta | 12. April 2022, 13:19
  4. Die Inder haben’s geschnallt, aber bei den Deutschen besteht wenig Hoffnung. Zum Glück gibt’s mehr Inder, als Deutsche !

    https://greatgameindia.com/ukraine-textbooks-hate-russians/

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 12. April 2022, 12:01
  5. @NESTOR MACHNO,
    was sind sie für ein dumm dreister Lügner,
    dass es den Holodomor nicht gab, wird selbst in den zwangsfinanzierten Anstalten bestätigt.
    Wie die grünen Kriegstreiber, verharmlosen sie die Gefahr, die von den ukrainischen Faschisten ausgeht.
    Auch Amnesty International, die eher russophobe Ansichten vertreten, warnen in ihren Berichten vor den Umtrieben der
    Faschisten in der Ukraine.

    Gefällt mir

    Verfasst von Willi | 12. April 2022, 11:24
  6. Da ist ein roter Stern auf dem LKW. Warum eigentlich kein „Z“ ?

    Das Kinderindoktrinationswerk „Bundeszentrale für politische Bildung “ könnte mal in Erwägung ziehen, das in diesem Krieg Zwangsrekrutierungen stattfinden. Aufgabe 1 b.): Schau dir dieses Video an. Welche Aussagen werden getroffen?

    Gefällt mir

    Verfasst von ZED | 12. April 2022, 10:10
  7. Wenn ich die Zeichnung ganz oben richtig verstanden habe, dann wird darauf den russischen Soldaten unterstellt, sie würden die Ukrainer nicht für Menschen halten. Es wird ihnen also eine faschistische und rassistische Gesinnung angedichtet. Ziemlich widerlich, das Ganze!

    Gefällt mir

    Verfasst von Steamboat Willie | 12. April 2022, 9:21
    • Ja, so ist es zu verstehen. – Herr Röper hat das falsch interpretiert (daß das über russische Soldaten gesagt würde).
      Aber wenn man sich das Arbeitsblatt auf der Landeszentrale für politische Bildung B-W ansieht, dann ist es überaus einseitiges und verzerrendes NATO-Material, d.h. keineswegs neutral. – Auf daß die Kinder schön das „Richtige“ glauben, und zu treuen NATO-Gläubigen werden.

      Gefällt mir

      Verfasst von Fnana | 15. April 2022, 14:23
  8. Hä, seid ihr dumm? Das in der Karikatur sind Russen, die genau das über Ukrainer sagen. Die Russen sind doch die, die gegen die demokratisch gewählten „faschistischen“ Juden in der Ukraine kämpfen. Insoweit habt ihr mit dem Zitat: „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‚Ich bin der Faschismus‘. Nein, er wird sagen: ‚Ich bin der Antifaschismus‘“ Absolut Recht aber bezogen auf Russlands „Entnazifizierung“. Außerdem kleiner Geschichtsexkurs: Die Ukrainer haben ein anderes Verhältnis zum damaligen Nationalsozialismus gehabt, da dieser als Mittel zum Zweck zur Befreiung von der Sowjetischen Imperialmacht in Moskau gesehen wurde (Der Holodomor wird von euch bestimmt auch als „notwendiges Übel“ gesehen in eurer fanatischen Verstrahlung). Dieses Phänomen tritt in allen nichtdeutschen Kolonialgebieten auf. Das ändert nichts daran, dass die Asow-Brigade nur in russischer Propaganda eine übergeordnete Rolle spielt und die Ukraine mehrheitlich nicht nationalsozialistisch ist. Ich könnte ewig so weitermachen, aber ich muss (wahrscheinlich anders als ihr) auch mal sinnvolle Sachen den Tag über machen.

    Gefällt mir

    Verfasst von Nestor Machno | 12. April 2022, 9:11
    • Abgesehen davon, dass der Titel tatsächlich so nicht richtig ist, stimmt es im übertragenen Sinn doch. zu behaupten, die russischen Soldaten würden derartiges denken. Umgekehrt ist es ja der westen, der tagtäglich entsprechende Zitate von „armen Geflüchteten“ über die Russen in die Welt pumpt. ansomnsten ist die broschüre, das Pamphlet, tatsächlich ein unglaubliches Machwerk. „Putins Krieg“. klar. der Satan. die über 80% der russischen Bevölkerung, die hinter ihm stehen (vermutlich noch mehr, aber nicht jeder sagt dem Westen die tasächliche Meinung), exisieren ja gar nicht. Im westen. Offiziell.

      Und btw.: Die schlauen Westmedien hatten ja auch soooo Recht mit ihrer Meinung und Hochrechnungen aufgrund eigener seriöser Umfragen, wie man bei der Trump-Wahl und dem Brexit gesehen hatte. so auch jetzt wieder in Ungarn.

      Und etwa genauso richtig und vollständig ist auch die zwischenzeitliche Berichterstattung über die Ukraine. Alles andere bis 2019 bzw. vor 2021 wurde zwischenzeitlich auch aus den ÖR-Mediatheken schnell gelöscht. Man kann sich die öffentlich-rechtlichen Berichte über die Neo-und Alt-Nazis in der Ukraine, das korrupte von Oligarchen gesponserte System noch bei z.B. YTube & Co. ansehen. Und der tatsächliche Asow-Einfluss. Und Fascho-Bandera als Nationalheld. Ach, ja, das sind ja „Gute Nazis“.

      Dafür sollte man sich schon Zeit nehmen…

      Gefällt 1 Person

      Verfasst von Sören Haber | 12. April 2022, 13:17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: