//
du liest...
Ausland, Russland

Die USA und die EU steuern auf die Rehabilitierung des Faschismus zu

von Gennadi Sjuganow  – https://svpressa.ru

Übersetzung LZ

Aufruf des Präsidiums des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation

In diesen Tagen nehmen die Bandera-Faschisten Hunderttausende Einwohner ukrainischer Städte als Geiseln, um eine vollständige Niederlage zu vermeiden. Die Nazis lassen die Zivilisten unter Androhung des Todes nicht aus dem Kampfgebiet heraus und verdammen sie zur Rolle menschlicher Schutzschilde. Die abscheuliche Taktik von Hitlers Truppen in der UdSSR, als sie beim Angriff Frauen und Kinder vor sich her trieben, als sie Menschen in Minenfelder trieben, wird wiederholt.

Wenn im Westen eine einzige Geisel von Terroristen entführt wird, bricht ein riesiger Aufruhr aus. In der Ukraine sind Hunderttausende von Menschen zu Geiseln gemacht worden. Wir hätten gerne eine direkte und klare Antwort von den westlichen Staats- und Regierungschefs – Biden, Macron, Scholz und Johnson – und von den russischen Liberalen: Unterstützen sie die verbrecherischen Geiselnahme-Taktiken der Bandera-Nazis oder verurteilen sie diese Gräueltaten?

Was die Bandera-Leute in der Ukraine tun, ist unverhohlener Faschismus. Wir hatten gehofft, dass die Niederlage des deutschen Nationalsozialismus im Jahr 1945 durch das sowjetische Volk und seine siegreiche Rote Armee diesem unmenschlichen Phänomen ein Ende bereiten würde. Doch heute sehen wir erneut mit Besorgnis das Wachstum dieses Krebsgeschwürs in der Mitte Europas. Und wieder mit Hilfe der westlichen „Demokratien“.

Wir haben nicht vergessen, dass die USA und Großbritannien wirtschaftlich und politisch zur Etablierung des Faschismus in Deutschland beigetragen haben. Hitlers Wehrmacht, die Dutzende Millionen Menschen abschlachtete, wurde größtenteils mit dem Geld amerikanischer Monopole und deutscher Oligarchen aufgebaut. Und heute sind Amerika und die Europäische Union direkt für die Gräueltaten der Bandera-Faschisten verantwortlich, die durch den Staatsstreich im Februar 2014 die Macht in der Ukraine übernommen haben. Dieser Staatsstreich wurde unter direkter Beteiligung westlicher Länder durchgeführt, was sie noch mehr für das Blutvergießen in der Ukraine verantwortlich macht.

Wir verurteilen aufs Schärfste den Versuch der deutschen Behörden, sich unter dem Vorwand der Ereignisse in der Ukraine von der Verantwortung für die Verbrechen des deutschen Nationalsozialismus während des Zweiten Weltkriegs freizusprechen. Es wird nicht funktionieren! Vergeblich hofft Berlin, dass Russland, Weißrussland und die Ukraine die schrecklichen Gräueltaten der deutschen Faschisten in den besetzten Gebieten der UdSSR vergessen haben, die Millionen von Menschen, die in den Konzentrationslagern in Deutschland und Polen erschossen, erhängt und gefoltert wurden.

Und falls die Völker Europas, von denen viele an der Seite Hitlers gegen die UdSSR gekämpft haben, dies vergessen haben, sei daran erinnert, dass Deutschland 1999 Belgrad bombardiert hat, wie schon 1941. Die Entscheidung Berlins, Waffen an die Nazis zu liefern und deutschen Bürgern die Teilnahme an Kampfhandlungen auf Seiten der Nazis zu gestatten, bedeutet, dass Deutschland wieder auf dem Weg zur Rehabilitierung des Faschismus ist.

Die Kommunisten standen immer an der Spitze des Kampfes gegen den Nazismus. Und heute sind wir sicher, dass die linken und fortschrittlichen Kräfte in der ganzen Welt uns in diesem Kampf unterstützen werden.

Wir appellieren an die Weltgemeinschaft, die kriminellen Taktiken des Bandera-Faschismus, der ukrainische Zivilisten als Geiseln nimmt, entschieden zu verurteilen. Jede andere Haltung würde eine Duldung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit bedeuten.

Vorsitzender des Zentralkomitees der KPRF Gennadi Sjuganow

https://svpressa.ru/blogs/article/327040/

 

Diskussionen

3 Gedanken zu “Die USA und die EU steuern auf die Rehabilitierung des Faschismus zu

  1. Die russischen Speznaz-Einheiten würden über nun erstmals zum Einsatz kommende HighTech-Waffen für den Häuserkampf gegen die Asow-Brigaden verfügen, sagt US-Journalist George Webb — Stichwort: „unvolant fire“ (oder so ähnlich). Es werde das Naziblut in Strömen fließen, und NICHT EINER dieser Bastarde würde davonkommen.

    George Webb: „Putin has the right to go in and get the bastards.“

    George and Tommy (3/6/22) https://www.neighborhoodnewsstudio.com/?wix-vod-video-id=be11466024704aca817db6c272673b93&wix-vod-comp-id=comp-kx9xr0bs

    Gefällt mir

    Verfasst von No_NWO | 7. März 2022, 13:13
  2. Die Ukraine bedarf tatsächlich einer Operation, um das Geschwür des Faschismus zu entfernen.
    „Onkel Vova, wir sind bei dir.“

    Gefällt mir

    Verfasst von Willi | 7. März 2022, 11:54
  3. UNO-Resolution gegen Nationalsozialismus und Faschismus

    Die meisten Länder: Zustimmung
    USA und Ukraine: Ablehnung!!!
    BRD: Enthaltung!!!

    Gefällt mir

    Verfasst von V wie Vendetta | 7. März 2022, 10:01

Schreibe eine Antwort zu Willi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: