//
du liest...
Ausland, Russland

Das Volk der Ukraine darf nicht zum Opfer des Weltkapitals und Clans von Oligarchen werden -Erklärung des Präsidiums der KP Russlands (CPRF)

von Gennady Sjuganov  – https://cooptv.wordpress.com

Die Militarisierung Osteuropas nach der Auflösung des Warschauer Vertrages ist eine Tatsache. Washingtons aggressive Pläne wurden im Prozess der Zerstörung Jugoslawiens demonstriert. Die Pläne der USA und ihrer Nato-Satelliten, die Ukraine zu versklaven, dürfen nicht verwirklicht werden. Diese aggressiven Pläne schaffen kritische Bedrohungen für die Sicherheit Russlands. Gleichzeitig widersprechen sie eklatant den Interessen des ukrainischen Volkes.

Die USA versuchen, ihre Wettbewerbsvorteile in der globalen Welt um jeden Preis auszubauen. Dass Sanktionen gegen Russland, die Torpedierung von Nord Stream-2 und die Kriegsgefahr in Europa schwere wirtschaftliche Verluste für die Länder der Eurozone bedeuten, lässt sie nicht abschrecken. Für die Völker der Welt ist es besonders wichtig, sich des Abenteuercharakters der Politik Washingtons bewusst zu werden und sich an die Erfahrungen breiter Antikriegsbewegungen zu erinnern. Die Entfaltung einer solchen Bewegung würde die Solidarität mit den friedliebenden Völkern Russlands und der Ukraine gewährleisten und ihr Recht auf unabhängige Entwicklung schützen.

Die CPRF geht von der Notwendigkeit aus, die Ergebnisse langjähriger Bemühungen um eine Banderisierung der Ukraine zu demontieren. Die wirkliche Politik auf seinem Territorium wird in vielerlei Hinsicht von tollwütigen Nationalisten diktiert. Sie terrorisieren das ukrainische Volk und zwingen den Behörden einen aggressiven politischen Kurs auf. Indem er diesem Druck nachgab, verriet Selenskyj die Interessen seiner Mitbürger, die ihn zum Präsidenten des Friedens im Donbass und der gutnachbarlichen Beziehungen zu Russland gewählt hatten.

In der Situation, in der die Russische Föderation zur Verteidigung der Bevölkerung des Donbass Stellung bezogen hat, ist es notwendig, den Flüchtlingen und der Zivilbevölkerung der DVR und LVR jede erdenkliche Hilfe zu leisten. Wir fordern unsere Gesellschaft auf, ihnen alle notwendige Hilfe und Unterstützung zu leisten.

Kiewer Provokateure zum Frieden zu zwingen und die Aggressivität der NATO einzudämmen, ist zum Gebot der Zeit geworden. Nur die Entmilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine kann dauerhafte Sicherheit für die Völker Russlands, der Ukraine und ganz Europas gewährleisten. Wir halten es für wichtig, die Methoden der Volksdiplomatie und der humanitären Zusammenarbeit umfassend zu nutzen, um den Frieden zu schützen und das Wiederaufleben des Faschismus zu verhindern.

Die strategische Position der CPRF ist wohlbekannt: Die wichtigste Garantie für Frieden, kreative Bemühungen und Entwicklung ist die Bewegung auf dem Weg des sozialen Fortschritts und der sozialen Gerechtigkeit, dem Weg des Sozialismus.

Vorsitzender des CC CPRF    

Gennady Sjuganov  

https://cprf.ru/?fbclid=IwAR1j0lGeqf4zd56aglYRcflEH4p9DzQkpKMx1y2OMKnwlUmXUqmUp1edEEg   

https://cooptv.wordpress.com/2022/02/27/das-volk-der-ukraine-darf-nicht-zum-opfer-des-weltkapitals-und-clans-von-oligarchen-werden-erklarung-des-prasidiums-der-kp-russlands-cprf/

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Das Volk der Ukraine darf nicht zum Opfer des Weltkapitals und Clans von Oligarchen werden -Erklärung des Präsidiums der KP Russlands (CPRF)

  1. So etwas gibt es in Russland natürlich nicht!

    *muhahahahahahaha*

    Frage:

    Stimmt es, dass Iwan Iwanowitsch in der Lotterie ein rotes Auto gewonnen hat?

    Antwort:

    Im Prinzip ja.
    Aber es war nicht Iwan Iwanowitsch, sondern Pjotr Petrowitsch.
    Und es war kein rotes Auto, sondern ein blaues Fahrrad.
    Und er hat es nicht gewonnen, sondern es ist ihm gestohlen worden.
    Aber alles andere stimmt.

    Wäre es möglich, auch in einem hochindustrialisierten Land wie der Ukraine den Sozialismus einzuführen?
    – Im Prinzip ja, aber es wäre schade um die Industrie.

    Hätte die Katastrophe von Tschernobyl vermieden werden können?
    – Im Prinzip ja, wenn nur die Schweden das Maul gehalten hätten.

    Stimmt es, dass der Kapitalismus am Abgrund steht?
    – Im Prinzip ja, aber wir sind bereits einen Schritt weiter.

    Gibt es in der Sowjetunion eine Pressezensur?
    – Im Prinzip nein. Es ist uns aber leider nicht möglich, auf diese Frage näher einzugehen.

    Kann man mit einem russischen Auto auf russischen Straßen 120 km/h fahren?
    – Im Prinzip ja. Aber nur einmal.

    Stimmt es, dass im Ehebett die Frau immer rechts schläft?
    – Im Prinzip ja. Wir haben aber auch von Parteifunktionären gehört,
    die ihre Frauen links liegen gelassen haben.

    Stimmt es, dass das Klopapier in einigen Städten knapp wird?
    – Im Prinzip nein, aber die Auflage der Prawda konnte erheblich gesteigert werden.

    Gefällt mir

    Verfasst von Radio Eriwan | 2. März 2022, 21:44

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: