//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

Das nicaraguanische Volk verteidigt seine Bestimmung

von https://de.granma.cu

Nicaragua ist erfreut, dass der Sandinismus als einzige Chance zur Verteidigung seiner nationalen Souveränität an der Macht bleibt

Das nicaraguanische Volk feiert heute den erneuten Amtsantritt des Comandante Daniel Ortega Saavedra, der bei den Wahlen am 7. November 75,87 % der Stimmen erhalten hatte. So können die in den letzten 14 Jahren von der Nationalen Sandinistischen Befreiungsfront (FSLN) geförderten und geschaffenen sozialen Projekte fortgeführt und eine Regierung der Versöhnung, des Friedens und der Einheit gebildet werden.

Die von der Regierung durchgeführten Maßnahmen führten zu bemerkenswerten wirtschaftlichen und sozialen Fortschritten bei der Entwicklung der Infrastruktur und der Senkung der Armuts- und Arbeitslosenquote sowie der Kinder- und Müttersterblichkeit.

Für Lateinamerika stellt Nicaragua ein Land der Hoffnung dar, dessen Erfolge sich in der laufenden Impfkampagne gegen COVID-19 wie auch bei der Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Rechte auf allgemeine und kostenlose Gesundheit und Bildung sowie der Förderung des größten Krankenhausnetzes in Mittelamerika mit dem Bau, der Erweiterung und der Renovierung von 70 Krankenhäusern, 1.259 Arztstellen, 192 Gesundheitszentren und 178 Entbindungsheimen zeigen.

Die letzten Wahlen haben gezeigt, dass die Bevölkerung einen revolutionären Prozess unterstützt, der weit von neoliberalen Modellen entfernt ist, weshalb er angesichts der imperialen Feindseligkeit einen schweren Stand hat.

Die USA verhängen illegale Sanktionen und Zwangsmaßnahmen gegen Nicaragua, darunter das Nica-Gesetz und das „Ley Renacer“ (Gesetz des Wiedergeborenwerdens), die beide gegen das Völkerrecht verstoßen und darauf abzielen, die verfassungsmäßige Ordnung umzustürzen. Als Vorwand dient die Erklärung des Weißen Hauses von 2018, wonach Nicaragua eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellt. Ebenso nutzt die US-Administration die diskreditierte Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), um die sandinistische Regierung zu isolieren.

Kuba hat auf allen internationalen Foren die Versuche der Massenmedien zurückgewiesen, den Wahlprozess in dem mittelamerikanischen Land zu politischen Zwecken zu manipulieren und seinen entschiedenen Beistand für das nicaraguanische Volk bekräftigt, das mit den Aktionen des so genannten nichtkonventionellen Krieges konfrontiert ist.

Es unterstützt auch die Tatsache, dass das Schicksal Nicaraguas allein von seiner Regierung und seinem Volk in Ausübung seiner Souveränität, in Übereinstimmung mit der Rechtsstaatlichkeit und ohne ausländische Einmischung entschieden werden sollte.

Kuba dankt dem mittelamerikanischen Land für die Sachspenden an Lebensmitteln und medizinischen Hilfsgütern, die auf dem Höhepunkt der Pandemie auf der Größten der Antillen ankamen.

https://de.granma.cu/mundo/2022-01-10/das-nicaraguanische-volk-verteidigt-seine-bestimmung

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Hinweise des Tages • Cottbuser Freiheit - 12. Januar 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: