//
du liest...
Ausland, Naher Osten

7 von 8 Raketen wurden abgefangen: Israel greift Internationalen Flughafen von Damaskus an

von Thomas Röper – http://www.anti-spiegel.ru/

Israelische Kampfflugzeuge haben den Flughafen von Damaskus angegriffen. Die syrische Flugabwehr hat sieben von acht auf den Flughafen abgefeuerte Raketen abgefangen, es gab einen Toten.

Dass Israel seit Jahren völkerrechtswidrig Syrien bombardiert ist bekannt, auch wenn die „Qualitätsmedien“ das Wort „völkerrechtswidrig“ vermeiden. Israel beruft sich auf sein Recht auf Selbstverteidigung und behauptet, es bombardiere vom Iran finanzierte anti-israelische Kräfte. Das mag man noch verstehen können, aber rechtfertigt das einen Angriff auf den internationalen Flughafen von Damaskus? Immerhin ist der Flughafen trotz des Bürgerkrieges in Betrieb und es befinden sich dort Flugreisende.

Die Meldung über den israelischen Angriff habe ich in der russischen Nachrichtenagentur TASS gefunden und ich habe die Meldung der TASS übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Syrische Luftabwehrkräfte zerstören israelische F-16-Raketen, die auf den Flughafen von Damaskus abgefeuert wurden

Nach Angaben des Zentrums für die Aussöhnung der verfeindeten Parteien starb eine Person durch den Luftangriff.

Die syrischen Luftverteidigungskräfte zerstörten mit Pantsir-S-Systemen sieben der acht Raketen, die von F-16-Kampfflugzeugen der israelischen Luftwaffe auf das Gebiet des internationalen Flughafens von Damaskus abgefeuert wurden. Das teilte Konteradmiral Vadim Kulit, stellvertretender Leiter des russischen Zentrums für die Aussöhnung der verfeindeten Parteien in Syrien, am Donnerstag mit.

„Am 16. Dezember zwischen 01:51 und 01:59 Uhr feuerten vier taktische F-16-Kampfjets der israelischen Luftwaffe aus dem Luftraum über den Golanhöhen acht Marschflugkörper auf Einrichtungen in der Nähe des internationalen Flughafens der Stadt Damaskus ab“, sagte er.

Nach Angaben des Konteradmirals „zerstörten die syrischen Luftverteidigungskräfte mit Pantsir-S-Systemen aus russischer Produktion sieben Raketen“.

Er wies auch darauf hin, dass bei dem Luftangriff ein Materialdepot beschädigt und eine Person getötet wurde.

Ende der Übersetzung

Seit Syrien von Russland mit neuen Flugabwehrsystemen beliefert wurde, fliegen die israelischen Flugzeuge aus Angst vor diesen Systemen nicht mehr in den syrischen Luftraum ein, sondern feuern ihre Raketen von israelischem Gebiet oder vom Meer aus ab. Syrien, das an keiner weiteren Eskalation der Lage interessiert ist, setzt seine Luftabwehr nur gegen israelische Fluggeräte ein, die in den syrischen Luftraum eindringen und feuert daher nicht auf die israelischen Flugzeuge.

7 von 8 Raketen wurden abgefangen: Israel greift Internationalen Flughafen von Damaskus an

Diskussionen

3 Gedanken zu “7 von 8 Raketen wurden abgefangen: Israel greift Internationalen Flughafen von Damaskus an

  1. Ziel der Angriffe waren illegale Waffendepots vom Iran und der islamistischen Hisbollah. In bewährter Taktik werden die in Wohngebieten oder der Nähe von öffentlichen Einrichtungen, Schulen und Krankenhäusern eingerichtet. Dabei geht es nicht um die das Assad Regime selbst, die Hisbollah unterstützt dabei mit mehreren Tausend Milizionären nur Interessen des Iran. Die Hisbollah ist weder eine libanesische Bewegung, eine libanesische Partei und keine Widerstandsbewegung. Die Hisbollah wurde erfunden, gegründet, organisiert und finanziert vom Iran. Das ist auch heute noch so. Wenn der Iran es befiehlt, marschieren die Kämpfer nach Syrien oder in dern Irak. Dabei werden auch Jugendliche ab 16 zwangsweise für den Kriegseinsatz eingezogen, die Familien können nichts dagegen tun, wenn ihre jungen Söhne eingezogen werden.

    So geht der seit jahrhunderten andauernde Krieg zwischen Schiieten und Sunniten um die „wahre Religion“ immer weiter. Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah beruft sich auf das kollektive Gedächtnis der Schiiten und verweist auf die historische Schlacht von Kerbela im 7. Jahrhundert in einer Rede: „Wir werden im Libanon, in Syrien und im Irak sein, wenn der Kampf es erfordert.“ Die Sunniten und Alawiten gehören für die extremistische Schiiten zu den Ungläubigen, die bekämpft werden müssen. Terroristen wie IS und Nusra-Front sehen alle Schiiten als Kräfte des Iran und der Hisbollah.

    Die libanesischen Sunniten selbst sind nicht radikal wie die Nusra-Front. Historisch gesehen sind die meissten Sunniten im Libanon Händler und Geschäftsleute, leben in den Städten und haben nur Interesse an einem normalen Leben ohne Extremismus, ohne ständige Anschläge und Repressalien.

    Was es bedeutet wenn religiöse Fanatiker als Motto „die Partei Gottes sind die Obsiegenden“ auf der Fahne tragen ist inzwischen hinreichend bekannt. Das horten grosser Mengen von Ammoniumnitrat in weltweiten Depots auch in Europa ist hinreichend bekannt. Nicht ohne Grund stuft selbst die Arabische Liga die Hisbollah als terrristische Organisation ein. Der Golfkooperationsrat unter der Führung Saudi-Arabiens und Katar sieht das ähnlich.

    Klicke, um auf Mideast_Freedom_Forum_Berlin_-_10_Gruende_fuer_ein_Verbot_der_Hisbollah.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

    Verfasst von Pavel | 19. Dezember 2021, 15:49
    • Nichts als imperialistische zionistische Propaganda. Tatsächlich ist die Hisbollah tief verankert bei den Shiiten im Libanon und überhaupt nicht mit dem iranischen Regime zu vergleichen. Sie ist in erster Linie eine Widerstandsbewegung gegen den Expansionismus des zionistischen Gebildes und hat auf Ersuchen der syrischen Regierung sich am Kampf gegen die von den USA finanzierten Jihadisten beteiligt als Teil der „Achse des Widerstands“.

      Gefällt mir

      Verfasst von LZ | 19. Dezember 2021, 18:30
    • Inwiefiern sollen denn diese Waffendepots illegal sein? Sie befinden sich auf syrischem Gebiet. Dort gelten die Gesetze und Verordnungen Syriens, nicht die von Israel. Selbst wenn sie illegal wären, was erst noch bestätigt werden müsste, dann ist es die Sache Syriens, diese Depots zu schließen oder zu zerstören, nicht die des Staates Israel. Ich würde mal gerne das Geschrei von Leuten wie Ihnen hören, wenn irgendwelche fremden Mächte z.B. die Türkei sich selbst ermächtigen würde, israelische Siedlungen im Westjordanland zu zerstören, weil die Türkei sie für illegal hält.
      ZItat: „In bewährter Taktik werden die in Wohngebieten oder der Nähe von öffentlichen Einrichtungen, Schulen und Krankenhäusern eingerichtet. Dabei geht es nicht um die das Assad Regime selbst, die Hisbollah unterstützt dabei mit mehreren Tausend Milizionären nur Interessen des Iran“ woher wollen denn Sie das alles wissen?
      Woher wissen denn Sie, dass es sich um eine Taktik der Hishollah handelt, absichtlich ihre Depots in der Nähe ziviler Einrichtungen anzulegen? Haben Sie das direkt von den zuständigen Hisbollah-Entscheidern, die Ihnen ihre taktischen Überlegungen vorgestellt haben. Wohl kaum. Sie haben es nicht aus autentischer Quelle. Sie haben es aus den westlichen Medien.. Und wer sind denn nun militärischen Kräfte, um die es da gehen soll? Sind das die Hisbollah oder die Tausende von Milizionären, sind das ein und dieselben Kräfte oder verschiedene? Und wo kommen denn dann auf einmal zu den Hisbollah noch die Tausenden von Miliuzionären her? Zaubern Sie so was aus dem Hut? Ich kann Ihnen sagen, wo die herkommen: Aus den westlichen Medien. Und woher wollen SIE wissen, dass die Hisbollah und die Tausenden von Milizionären den Interessen des Iran dienen? Hat ihnen das irgend jemand aus autentischer Quelle mitgeteilt, ein führender Hisbollah, ein Führer der Milizen ein Verbindungsoffizier des Iran? Ich glauhe nicht, dass SIE über solche Kontakte verfügen. Also, woher wissen Sie es. Lassen Sie mich raten. Sie wissen es aus den westlichen Medien.
      Und nun noch eine letzet Frage: Haben Sie den Eindruck, dass unsere Medien über den Iran, die Hisbollah oder Assad neutral und sachlich berichten? Haben Sie den Eindruck, dass es sich bei den Meldungen unserer Medien um gesicherte Fakten handelt? Wie oft kommen denn Assad, Vertreter der Hisbollah oder des Iran in unseren Medien zu Wort, dass wir uns ein ausgewogenes Bild machen könnten, dass wir die Sichtweise der anderen erfahren und beurteilen könnten. Alles was wir über die Politik der anderen wissen, wissen wir nur durch unsere Medien oder Geheimdienste oder Meinungsmacher. Und die sind nicht neutral. Was die uns als Informationen verkaufen, ist mehr Spekulation, Vermutung und Interpretation als wirkliches Wissen. Die Nachrichten unserer Medien gerade über die Vorgänge in dieser Region speisen sich in erster Linie aus dem Lesen im Kaffeesatz.

      Gefällt mir

      Verfasst von Rüdiger Rauls | 19. Dezember 2021, 19:44

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: