//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

Das bolivarische Rot ist fest auf der Landkarte Venezuelas verankert

von https://de.granma.cu

Bild: Aus dem Twitter-Account von Nicolás Maduro entnommen. Photo:TELESUR

Aus einem vom Nationalen Wahlrat (CNE) herausgegebenen Bulletin geht hervor, dass die Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas (PSUV) mit ihrem Großen Patriotischen Pol (Gran Polo Patriotico) bei den Wahlen vom 21. November ihre Position in der Gunst des Volkes gestärkt hat

Caracas, Venezuela – Mit einem Sieg, den der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel Bermúdez als durchschlagend bezeichnete, wurde Venezuela bei den Wahlen am vergangenen Sonntag einmal mehr in bolivarisches Rot getaucht: 20 der 23 umstrittenen Gouverneursposten in den Bundesstaaten sowie das Bürgermeisteramt des Hauptstadtdistrikts wurden gewonnen.
Aus einem vom Nationalen Wahlrat (CNE) herausgegebenen Bulletin geht hervor, dass die Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas (PSUV) mit ihrem Großen Patriotischen Pol bei den Wahlen am 21. November ihre Position in der Gunst des Volkes gefestigt hat.
Nach Angaben von Pedro Calzadilla, dem Präsidenten des CNE, haben mehr als 8 151 000 Venezolaner ihre Stimme abgegeben, das sind 42 % der mehr als 21 159 000 Wahlberechtigten bei dieser demokratischen Wahl, bei der 3 082 öffentliche Ämter neu besetzt wurden.
Mit Ausnahme von Zulia und Cojedes, die von der Mesa de la Unidad Democrática (MUD) gewonnen wurden, und Nueva Esparta, wo die Fuerza Vecinal siegreich war, gewann die PSUV in den anderen Bundesstaaten und bestätigte damit ihre Vorrangstellung im politischen Spektrum Venezuelas.
„Es ist der demokratische Geist des Volkes, der sich durchgesetzt hat“, sagte Pedro Calzadilla, „der Tag verlief friedlich, ohne nennenswerte Ereignisse, die die Stärke dieses Wahlprozesses beeinträchtigen.“
Gewählt wurden dreiundzwanzig Gouverneure, 335 Bürgermeister, 253 Abgeordnete und 2.471 Ratsmitglieder. Der Prozess wird am 26. November seinen Höhepunkt erreichen, wenn die indigenen Völker ihre Vertreter wählen werden.
Nach den Wahlen rief Präsident Nicolás Maduro dazu auf, „die Ergebnisse zu respektieren; ich strecke meine Hand zum politischen Dialog und zur nationalen Wiedervereinigung aus“, sagte er, und an das Trio der Oppositionskandidaten, die in Zulia, Cojedes und Nueva Esparta gewonnen haben, gerichtet, sagte er: „Ich fordere Sie auf, zusammenzuarbeiten (…), wir werden die neuen Bürgermeister einladen, um die Pläne einzusehen und uns für Venezuela zu vereinen“, sagte der Präsident.

Photo: TELESUR
Die politische Landkarte Venezuelas hat ihre chavistische Färbung ausgebaut. Photo: TELESUR

https://de.granma.cu/mundo/2021-11-23/das-bolivarische-rot-ist-fest-auf-der-landkarte-venezuelas-verankert

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: