//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

In Kuba wird mit der anti-Covid-19-Impfung an Kindern „Geschichte gemacht“

von   – https://de.granma.cu

Bild: Endrys Correa Vaillant

Schon 1,6 Millionen kubanische Kinder und Heranwachsende – 900.000 von ihnen zwischen 2 und 11 Jahren – haben ihre erste Dosis Soberana 02 erhalten

Kuba setzt Meilensteine bei der Impfung gegen COVID-19, darunter die Kampagne der massiven Immunisierung gegen die Pandemie in der Altersgruppe der Kinder.

Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und Präsident der Republik, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, hob auf seinem Twitter-Account die 1,6 Millionen kubanischen Kinder und Jugendlichen – davon 900.000 im Alter von zwei bis elf Jahren – hervor, die bereits ihre erste Dosis des Impfstoffs Soberana 02 erhalten haben.

„All dies in nur 25 Tagen, ohne dass ernsthafte unerwünschte Ereignisse gemeldet worden wären. In Kuba wird Geschichte geschrieben“, sagte das Staatsoberhaupt.

Eine weitere gute Nachricht für die Kontinuität dieser großen Impfkampagne für Kinder wurde am Dienstag in der Fernsehsendung „Mesa redonda“ verkündet, als die nationale Aufsichtsbehörde den Beginn der klinischen Studie an pädiatrischen Rekonvaleszenten mit dem Immunogen Soberana Plus genehmigte, an der 530 Kinder in Havanna und Cienfuegos teilnehmen werden.

Dr. Vicente Vérez Bencomo, Generaldirektor des Finlay-Impfinstituts, erklärte, dass die Ergebnisse der klinischen Studien an Kindern hervorragend gewesen seien und gezeigt hätten, dass diese Gruppe auf nur zwei Dosen Soberana 02 besser als Erwachsene angesprochen habe.

In Bezug auf die Verwendung von Soberana-Impfstoffen in der pädiatrischen Bevölkerung sagte Vérez Bencomo: „Wir haben einen Impfstoff für Kinder entwickelt, der auf einer bekannten und sicheren Plattform basiert, die sich als sehr gut funktionierend erwiesen hat, und später dann haben wir versucht, ihn auf Erwachsene zu übertragen, aber er war immer für Kinder bestimmt.“

https://de.granma.cu/cuba/2021-09-30/in-kuba-wird-mit-der-anti-covid-19-impfung-an-kindern-geschichte-gemacht

Diskussionen

6 Gedanken zu “In Kuba wird mit der anti-Covid-19-Impfung an Kindern „Geschichte gemacht“

  1. Sehr gut denkbar, ist das mit den Impf-Nebenwirkungen auch nur Ablenkung von dem, um was es beim Impfen wirklich geht. Nämlich um ein längerdauerndes, die gesamte Menschheit einschließen sollendes Großexperiment mit dem Ziel, Daten zu gewinnen, aus denen sich die natürlichen Einflußgrößen auf die sogenannte EPIGENETIK ableiten lassen. Denn soll die Menschheit genetisch in eine Population gehorsamer und glücklicher Kapital-Sklaven verwandelt werden, braucht es eben jenes Wissen um die natürlichen epigenetischen Einflußgrößen.

    Nichts in der Impf- und Virusdebatte ist nebensächlicher, als der Streit um Bezeichnungen. Ob „Virus“ oder „Biowaffe“ oder was auch immer — niemand will das wissen. Letztlich uninteressant auch, ob „natürlich“, ob „künstlich“, oder ob künstlich verändertes Natürliches. Nur Fakten zählen. Fakt 1 heißt „bakterielle Konjugation“, ein hundsnatürlicher Vorgang der Weitergabe von Genmaterial von einem Bakterium an ein anderes, welches das übergebene Material brav in sein Genom einbaut (zuerst erforscht von Kissinger-Kumpel Joshua Lederberg, Nobelpreisträger in Sachen Genetik). Fakt 2 heißt „Biogenetik“, welche die Funktionen von Genen für das Funktionieren von Zellen untersucht. Fakt 3 heißt „Biosimilare“, was künstlich hergestellte Gensequenzen sind. Fakt 4 heißt „CRISPR“, was eine Technologie ist zur Manipulation von natürlichen Gensequenzen. Zusammen bilden Fakt 1 bis 4 einen biogenetischen Baukasten für verändernde Eingriffe in DNA, Punkt.

    Wie immer es auch genannt wird, so gibt es diese Technologie. Und Scheiß auf künstlich oder natürlich, Scheiß auf „Virus“ oder „Biosimilar“. Sollen darüber bitteschön Katholiken streiten!

    Und „Biowaffe“, ach herrje! Kann übel lethal sein, oder nur leichte Symptome verursachen. Auch dies alles viel zu blöd, um nur ein einziges Wort mehr darüber zu verlieren.

    Gleichermaßen langweilig, die Ausführenden hinter der P(l)andemie zu kennen. Um so interessanter aber sind deren MOTIVE. Und das ist so simpel, daß es wehtut: Neue Weltordnung, Eine-Welt-Diktatur aus einigen superreichen Herren und einem großen Rest aus Dienstpersonal, das genetisch genau auf den Punkt hin durchgegart ist. Das exakt dasjenige tut und tun kann, was von den Herren verlangt wird. Und nicht einen Deut weniger oder mehr — sprich: definiert nützliche und allezeit glückliche Sklaven. Dazu braucht es Transhumanismus ==> eine Art Zoo aus genetischen Menschhybriden in einem genetisch modifizierten natürlichen Legoland. Was auch sonst!? Oder erwartet irgendjemand irgendetwas anderes von diesen Langweilern!? Nietzsche: „Herrschende sind dumm. Sie denken nicht, sie lassen denken.“

    Interessant ist nur eines, nämlich wie die Herren an ihr NWO-Ziel kommen wollen. Schon mal daran gedacht, daß die Demokratiebewegung, daß der ganze linksgrüne und putinverliebte Haufen aus Jebsen, Ganser, Ballweg, Anselm Lenz, RFKjr.-Freund Heiko Schöning, Nuoviso/Nuoflix, das 3. Jahrtausend und insbesondere das große ökofaschistische Elend namens Rubikon-Magazin hier die nützlichen Idioten sein könnten, die NEUE POLITISCHE KLASSE FÜR DIE NWO-DIKTATUR !? Bzw. Merkelei, die zweite (Klappe)!? Daß das alles von A bis Z orchestriert ist!?

    Und was soll im einzelnen hinten herauskommen, bitteschön, im großen politischen Detail? Auch hier alles sonnenklar: Europa und Nordasien unter Moskau; die Amerikas unter Washington; und der große Rest unter Peking (Afrika unter Indien; Indien aber unter Peking; bzw. Indien unter Peking + eventuell zusätzlich auch unter GB). Wobei Moskau, Washington und Peking lediglich äußerliche Abteilungen der hinter den Fronten vereinten Herren sind. Lenin hätte die vereinten Herren als global dominierende „supranationale Finanzoligarchie“ bezeichnet; NWO ist Post-Imperialismus.

    Ach so, ein letztes Detail noch bitte, läuft das Ganze sodann als zentralistisch gesteuerte Kommandowirtschaft, die nicht von einem Politbüro verwaltet wird, sondern von Künstlicher Intelligenz.

    Zualler-aller-letzt: Womit wird die heiße politische Phase dieser schönen neuen Welt beginnen? (Ach, übrigens war Kissinger-Kumpel Joshua Lederberg auch mit dem Fabier Aldous Huxley bekannt, Autor von Brave New World.) Wie, das weiß keiner!? Verdammt, nichts einfacher als das! Gut aufgepaßt jetzt: Es beginnt ganz blöd und dumm mit Hyperinflation und Zusammenbruch der alltäglichen Grundversorgung. Woraufhin eine „Lösung“ angeboten werden wird namens Bargeldabschaffung, Einführung digitalen Zentralbankgeldes sowie Vergabe eines «Universellen Grundeinkommens». Klar, nur für Impfwillige! Wir brauchen doch Versuchskaninchen.

    Gefällt mir

    Verfasst von No_NWO | 10. Oktober 2021, 18:59
  2. Es ist erfreulich zu lesen, dass bisher keine schweren oder tödlichen Nebenwirkungen bei Kubas Covid-Impfstoffen festgestellt werden konnten. Damit unterscheiden sich diese Impfstoffe – und der russische Sputnik V (*) – von den schlecht bis gar nicht verträglichen Impfstoffen, die hier bei uns verwendet werden. Solche brauchen wir auch!
    Kuba ist knapp an den 85 % Durchimpfung dran, so dass dort bald künstliche Herdenimmunität erreicht sein dürfte. Immerhin ein später Erfolg, auch wenn ich die Ausrottung der Krankheit durch effektive und konsequente Maßnahmen bevorzugt hätte (so geschehen bei SARS). So hatten es die anderen vier kommunistischen Länder China, Vietnam, Nordkorea und Laos gehalten (und ein paar andere wie Neuseeland, Taiwan, Kambodscha, Bhutan, Osttimor, Brunei usw.).
    Die ineffizienten, inkonsequenten und darum überlangen und unnötig teuren Eindämmungsmaßnahmen haben zu erheblichen Folge- und Dauerschäden geführt (Bildung, Einkommen, Freiheit, Psyche, Immunsystem). 2020/2021 haben wir ein historisches Staats- und Gesellschaftsversagen erlebt. Das war und ist kein brauchbares Rezept, auch gegen die nächste Pandemie nicht.
    (*) https://www.nature.com/articles/d41586-021-01813-2

    Gefällt mir

    Verfasst von Joel K. | 3. Oktober 2021, 16:14
  3. es gibt Keine „Pandemie „- Es ist ein faschistischer Putsch …

    auch der angebliche Kuba-Sozialismus macht bei dem Mist der globalen Pharma-Mafia mit, versteht keiner sind selbst die korrumpiert

    Gefällt mir

    Verfasst von tom | 3. Oktober 2021, 4:48
  4. Dieser Impfstoff ist im Westen gänzlich unbekannt. Was im Westen auch gern verschwiegen wird, sind unerwünschte Ereignisse im zeitlichen Zusammenhang mit Impfstoffen. Einige Berichte: impfopfer.info

    Gefällt mir

    Verfasst von Leo | 2. Oktober 2021, 12:48
  5. Kommunisten bringen mal wieder ihre Kinder als erstes um. Wie viele Minderjährige sind bislang nochmal an der Seuche gestorben? 10? 20?

    Gefällt mir

    Verfasst von Dirk | 2. Oktober 2021, 7:59
    • Über die Todesfälle auf Kuba weiß ich nichts. „Demokraten“ jedenfalls, in Deutschland, tun dies:

      35% der 12-17 Jährigen sind gespritzt, mit einem Produkt das zum Tod führen kann oder schwer krank machen kann. Dies obwohl Corona bei gesunden Kindern ohne Vorerkrankung keinen gefährlichen Verlauf nimmt.

      Dieses Argument wurde schon 1000 mal gebracht. Es wird trotzdem weiter gemacht. Wie kann man diesen Zustand einordnen?

      Gefällt mir

      Verfasst von Leo | 3. Oktober 2021, 11:27

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: