//
du liest...
Asien, Ausland

China wird die dynamische Null-Fall-Strategie nicht aufgeben, zumindest nicht vorläufig

von Hu Xijin – http://www.globaltimes.cn

Übersetzung LZ

Medizinische Fachkräfte nehmen am 21. Juli 2021 in einer Testanlage in Nanjing in der ostchinesischen Provinz Jiangsu Abstrichproben von Einwohnern für einen COVID-19-Test.

In letzter Zeit gab es Diskussionen darüber, ob China lernen sollte, mit dem neuen Coronavirus zu leben. Meiner Meinung nach hat eine solche Debatte weder jetzt noch in naher Zukunft eine Bedeutung. Es ist unwahrscheinlich, dass China seinen dynamischen Ansatz, neue COVID-19-Fälle rigoros zu beseitigen, aufgibt und sich dem lockeren Ansatz anschließt, der im Westen verwendet wird, um eine „Herdenimmunität“ zu erreichen.

Es ist verständlich, dass einige Wissenschaftler für eine Koexistenz mit dem Virus plädieren. Aber sie meinten damit nicht eine Lockerung der derzeitigen Präventions- und Kontrollmaßnahmen gegen Epidemien. Vielmehr wollten sie uns warnen, dass wir uns eine präzisere Strategie ausdenken müssen, um die Kosten für den dynamischen Null-Fall-Weg zu senken, da es derzeit unmöglich ist, das Virus vollständig loszuwerden. Ich glaube nicht, dass dies wirklich eine ernsthafte Abweichung von der Anti-Epidemie-Strategie der chinesischen Gesellschaft darstellt.

Bis heute hat sich Chinas Strategie zur Bekämpfung von COVID-19 als die wirksamste erwiesen, die zudem mit den geringsten humanitären und sozialen Kosten verbunden ist. China wird diesen Ansatz aus den folgenden Gründen nicht aufgeben.

Erstens richtet die Epidemie im Westen und in einigen Entwicklungsländern nach wie vor verheerende Schäden an. Im Vereinigten Königreich kam es nach der Öffnung des Landes zu keinem erneuten Ausbruch. Es ist jedoch noch zu früh, um Schlussfolgerungen zu ziehen, da das Vereinigte Königreich noch vor weiteren Herausforderungen stehen könnte. Noch schockierender ist die rasch steigende Zahl der COVID-19-Fälle in den USA. Mit anderen Worten: Die Herdenimmunität ist keine positive Erfahrung, zumindest noch nicht, und die Weltgesundheitsorganisation hat ein solches Vorgehen nicht gebilligt.

Zweitens hat der Weg, den China zur Bekämpfung der Epidemie einschlägt, eine bessere wirtschaftliche Entwicklung gebracht. Der Ansatz, den die USA und Europa gewählt haben, hat nicht nur mehr Todesopfer gefordert, sondern auch einen Mangel an wirtschaftlicher Wettbewerbsfähigkeit gezeigt. Das kann China nur gefallen, wenn es ein höheres Wirtschaftswachstum bringt, ganz zu schweigen von dem humanitären Faktor, der damit verbunden ist.

Drittens: Langfristig wird der barbarische Weg des Westens, bei dem Menschenleben missachtet werden, mit dem dynamischen Ansatz Chinas bei der Aufklärung von COVID-19-Fällen konkurrieren, und das Wirtschaftswachstum wird der Höhepunkt des Wettbewerbs zwischen den beiden Wegen sein. China steht unter dem Druck, die Präzision von Prävention und Kontrolle ständig verbessern zu müssen. Die Wirtschaft im Westen hat im vergangenen Jahr wegen COVID-19 eine Achterbahnfahrt erlebt. Und obwohl die Pandemie jetzt wieder aufflammt, haben die Impfstoffe die Sterblichkeitsrate im Westen gesenkt und die Wirtschaft wieder auf Kurs gebracht. Infolgedessen muss China mit den westlichen Ländern ernsthaft konkurrieren, wenn es um den Grad seiner wirtschaftlichen Erholung geht.

Daher muss ich sagen, dass Chinas Weg der Virenbekämpfung sehr erfolgreich ist, aber wir können nicht ewig mit diesem Erfolg leben. Wir müssen die Präventions- und Kontrollmaßnahmen dringend verstärken. Wenn das Virus an einem bestimmten Ort auftritt, müssen wir die Situation auf höchst wissenschaftliche Weise bewerten, um zu entscheiden, ob eine vollständige oder teilweise Abriegelung erfolgen soll. Jede groß angelegte Abriegelung muss in kurzer Zeit erfolgen. Noch wichtiger ist, dass jeder Ort die Epidemie schneller erkennt, die Infektionskette wirksamer unterbricht und die sozialen Kosten für die Ausrottung der Epidemie verringert. Eine flächendeckende Impfung ist eine Grundvoraussetzung. Sie kann eine unsichtbare Rolle bei der Kontrolle der Intensität jeder neuen Welle der Epidemie spielen.

Ich glaube, dass sich Chinas Anti-Virus-Kurs verbessert, aber die jüngste Infektionswelle, die von Nanjing ausging, hat einige Mängel offenbart. Es liegt auf der Hand, dass wir unsere wissenschaftliche Prävention und Kontrolle verbessern müssen.

China wird keine neu entstandenen Infektionsketten dulden, denn das würde nur zu einer Katastrophe führen und die Situation außer Kontrolle geraten lassen. Die Öffentlichkeit wird die Veränderung zum Schlechteren nicht akzeptieren, und sie ist politisch nicht durchsetzbar. Deshalb müssen wir alle Illusionen aufgeben und unsere Bemühungen zur Virenbekämpfung verstärken, die sich bereits als wirksam erwiesen haben. Wie wir die Zusammenarbeit mit der Außenwelt ausbauen sollten, wird je nach Situation entschieden werden. Je besser wir heute vorgehen, desto mehr Initiative werden wir in der Zukunft haben.

https://www.globaltimes.cn/page/202108/1231006.shtml

 

Diskussionen

3 Gedanken zu “China wird die dynamische Null-Fall-Strategie nicht aufgeben, zumindest nicht vorläufig

  1. In interessantes Hygienekonzept, nur jeden zweiten Mitarbeiter mit einem Schutzanzug auszustatten.
    Die anderen mit den Trainijngsanzügen sind über eine Zeitarbeitsfrima dort angestellte Uiguren und nicht bei der Partei.

    Gefällt mir

    Verfasst von Winni Pooh | 21. August 2021, 10:22
  2. K.G.S. – Schimpfen, nein danke! 🙂

    Gefällt mir

    Verfasst von Schnieder | 11. August 2021, 0:33
  3. Es deutet alles auf eine Weltweite Gesundheits Diktatur , die
    befeuert wird von Politischen Hilfsschülern und Korrupten Staatsdienern!
    Der Vernünftige Umgang mit dieser Pandemie, hätte Uns diese Irrsinnigen
    Lockdowns und überzogenen Maßnahmen, die zu einen Wirtschaftlichen
    Supergau, des Gesammten Mittelstandes geführt hat ,Erspart.!
    Statt dessen werden Die fatalen Fehler noch Intensiviert, von den Gleichen
    Politischen Nullen, um Ihre Politische Laufbahn nicht zu gefährden !
    Desshalb wird diese „Ehrenwerte Gesellschaft“ alles tun, um die Angst und Panik
    aufrecht zu halten!
    Sie Scheuen sich nicht die Grundrechte der Bürger in die Tonne zu treten,
    sonder haben jetzt sogar Unsere Kinder Im Visier! Diese Psychopaten
    haben den Bürger den Krieg erklährt und Ihre Schärfste Waffe sind, die von
    Ihnen kontrollierten Massenmedien !!

    Gefällt mir

    Verfasst von wolfgang fubel | 10. August 2021, 11:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: