//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Wie man US-Botschafterin für Deutschland wird…

von Christian Schneider – http://www.theblogcat.de

Die Präsidentin der Penn-Universität wird einen hochrangigen Botschafterposten erhalten, nachdem sie Biden $900.000 für eine schwammig definierte Professur bezahlte

Die Präsidentin der University of Pennsylvania wird wohl US-Botschafterin für Deutschland werden, nachdem sie dem damaligen Vizepräsidenten Joe Biden $900.000 für einen Job an der Elite-Schule bezahlte, der keinen regelmäßigen Unterricht und 12 Auftritte auf dem Campus verlangte.

Penn-Präsidentin Amy Gutmann wird wahrscheinlich als Bidens Wahl für den hochrangigen Botschafterposten ernannt. Das wirft die Frage auf, ob das Amt eine Vergütung für den lukrativen Posten Bidens an der Penn-Uni ist, nachdem der Vizepräsident 2017 sein Amt verließ, berichten Nachrichtensender.

https://www.politico.eu/article/amy-gutmann-political-philosopher-joe-biden-us-germany-ambassador/

Biden wurde nach dem Angebot „Benjamin Franklin Presidential Practice Professor“, die erste Person mit diesem Posten.

Biden sammelte für einen Job mit weitgehend undefinierten Pflichten im Jahr 2017 $371.159 ein und $540.484 im Jahr 2018 und Anfang 2019. Die Übereinkunft verlangte auch etwa ein Dutzend Auftritte auf dem Campus, die meisten davon wurden von reichen Geldgebern besucht, die für ihre Tickets hohe Summen zahlten.

Biden gab diese Position im April 2019 auf, um sich als Präsidentschaftskandidat zu bewerben.

Sein lukrativer Job kam zur selben Zeit wie die nationale Kampagne der Demokraten zur „Streichung“ der Studentendarlehen, mit der Begründung, die Kosten für das College seien aus dem Ruder gelaufen und Studenten wären mit enormen Schulden belastet. 2012 hat Biden selbst die Bezüge der Professoren kritisiert, sie seien zum Teil daran Schuld, dass die Kosten für ein Studium „explodiert sind“.

„Die Gehälter für College-Professoren sind deutlich angestiegen“, sagte der damalige Vize Biden einem Publikum an der Central Bucks West High School in Doylestown, Pennsylvania. „Es sollte reichen, aber sie sind deutlich angestiegen.“

Im April dieses Jahres bat Biden den Bildungsminister Miguel Cardona, ein Memo aufzusetzen, das erklärt, ob er die Befugnis habe, mittels Executive Order $50.000 an Darlehen zu erlassen.

Gemäß LendEDU zahlen Studenten im Commonwealth von Pennsylvania die dritthöchsten Studiengebühren im ganzen Land. 2017 waren Professoren an der University of Pennsylvania sie siebthöchst bezahlten im Land, mit durchschnittlich $217.3000 pro Jahr – immer noch deutlich unter dem, was Biden als Angestellter der Schule verdiente.

Während er an der Schule war, schuf Penn das Biden Center for Diplomacy and Global Engagement, ein in Washington DC ansässiges Zentrum für Politik. Bis 2019 wurde das Biden Center von Antony Blinken geleitet, Bidens späterer Wahl als Außenminister.

Sowohl konservative Gruppen als auch republikanische Abgeordnete beschuldigten das Biden Center, dass ausländische Beiträge nicht ordnungsgemäß berichten wurden. Letztes Jahr sagte Penn-Sprecher Stephen MacCarthy der Webseite College Fix, die Vorwürfe unsachgemäßer chinesischer Spenden seien „totaler Unsinn“.

https://www.thecollegefix.com/complaint-filed-against-u-penn-biden-center-for-undisclosed-china-contributions/

Ein Penn-Sprecher ging nicht auf Anfragen für einen Kommentar zur Story des College Fix ein.

Gutmann hat keine beruflichen Erfahrungen in Deutschland und war auf dem Campus der Penn eine kontroverse Person, seit sie 2004 ihr Amt als Präsidentin antrat.

Während ihrer Amtszeit an der Penn machte Gutmann Schlagzeilen, als sie die Schule zu einem „sanctuary campus“ für illegale Einwanderer erklärte. Sie verärgerte die Campus-Polizei, als sie an einem „Die-in“ teilnahm, um gegen den Tod des schwarzen Teenagers Michael Brown aus Ferguson, Missouri, durch einen weißen Polizisten zu protestieren.

Während der Pandemie weigerte sich Gutmann, die höchstbezahlte Präsidentin der Ivy League, eine Gehaltskürzung hinzunehmen. Die Präsidenten der Harvard University, des Dartmouth College, der Brown University und der Cornell University nahmen alle Gehaltskürzungen von 20 Prozent oder mehr hin. Im Jahr 2017 verdiente Gutmann 3,6 Millionen Dollar Gehalt.

Nach Bidens Wahl im Jahr 2020 spekulierten lokale Medien, dass Gutmann für eine Rolle in der Biden-Administration in Frage kommen könnte, wobei viele glaubten, sie könnte zur Bildungsministerin ernannt werden. Diese Position ging stattdessen an Cardona.

Wenn sie ernannt wird, wartet auf Gutmann noch die Bestätigung durch den US-Senat.

(Anm.d.Ü.: Zur Person Amy Gutmann siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Amy_Gutmann )

https://www.thecollegefix.com/penn-president-set-for-high-profile-ambassador-gig-after-paying-biden-900k-for-vaguely-defined-professor-post/

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/wie-man-botschafterin-wird-05-07-2021/

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: