//
du liest...
Asien, Ausland

Sind die pakistanisch-ukrainischen Beziehungen problematisch für Russland?

von Andrew Korybko – http://oneworld.press

Übersetzung LZ

Die pakistanisch-ukrainischen Beziehungen und insbesondere die möglichen Auswirkungen, die Islamabads Teilnahme an den Sea-Breeze-Übungen 2021 auf seine Beziehungen zu Moskau haben könnte, sind für die russisch-pakistanischen Beziehungen kein Thema.

In den letzten Tagen gab es in den sozialen Medien einige Diskussionen darüber, ob die pakistanisch-ukrainischen Beziehungen für Russland problematisch sind. Diejenigen, die sie als solche betrachten, glauben, dass Islamabad Kiew auf Distanz halten sollte, wenn man bedenkt, dass Außenminister Qureshi während eines Telefonats mit seinem russischen Amtskollegen im letzten Monat sagte, dass „die Beziehungen zu Russland eine Schlüsselpriorität für Pakistans Außenpolitik sind“. Sie sind besorgt, dass Russland misstrauisch gegenüber den pakistanischen strategischen Absichten werden könnte, insbesondere gegenüber der wachsenden militärischen Zusammenarbeit mit der Ukraine, und dass dies das Tempo der laufenden Annäherung verlangsamen könnte. Befürworter dieser Interpretation sind besonders besorgt über Pakistans Entscheidung, die NATO-Übungen Sea Breeze 2021 im Schwarzen Meer zu beobachten.

Die Ansichten dieser wohlmeinenden Personen sind verständlich, da ihnen die positive Entwicklung der russisch-pakistanischen Beziehungen sehr am Herzen liegt und sie daher nicht wollen, dass diese spannende geostrategische Entwicklung durch irgendetwas beeinträchtigt wird. Dennoch gibt es für sie wohl keinen Grund, sich ernsthaft Sorgen zu machen. Die pakistanisch-ukrainische Militärkooperation betrifft vor allem Islamabads Waffenbeschaffungsprogramm und nicht den Export von Ausrüstungsgegenständen nach Kiew, die möglicherweise den Ausschlag zu dessen Gunsten gegen Moskau geben könnten. Außerdem entspricht Pakistans Teilnahme an den laufenden NATO-Marineübungen seinem Status als wichtiger Nicht-NATO-Verbündeter (MNNA). Russlands militärische Zusammenarbeit mit Indien ist weitaus bedeutsamer, doch das hat seinen Beziehungen zu Pakistan nicht geschadet.

Die russisch-pakistanischen Beziehungen sind in letzter Zeit so weit gereift, dass die Beziehungen der beiden Länder zu Dritten die Partnerschaft nicht negativ beeinflussen. Wenn überhaupt, könnte der komplizierte Zustand ihrer Beziehungen zu anderen Ländern manchmal sogar dazu dienen, ihre Beziehungen zu intensivieren. Dies könnte der Fall sein, wenn es um die US-pakistanischen Beziehungen geht. Die prinzipielle Weigerung von Premierminister Imran Khan (PMIK), US-Stützpunkte zu beherbergen, sich mit dem CIA-Direktor zu treffen und sich an weiteren Kriegen der USA zu beteiligen, muss in Moskau sehr positiv aufgenommen worden sein. Russland hat wahrscheinlich auch die Tatsache zur Kenntnis genommen, dass US-Präsident Joe Biden noch nicht mit PMIK gesprochen hat, obwohl er bereits seit fast einem halben Jahr im Amt ist. Der amerikanische Führer scheint seinen pakistanischen Amtskollegen zu meiden.

Die immer komplizierter werdenden amerikanisch-pakistanischen Beziehungen verlaufen parallel zur Verbesserung der russisch-pakistanischen, was aber nicht unbedingt bedeutet, dass sie miteinander verbunden sind. Ersteres ist vielmehr auf die Weigerung Pakistans zurückzuführen, sich weiterhin als amerikanischer Stellvertreter zu verhalten, während letzteres das Ergebnis der Entscheidung Islamabads ist, seine ausländischen Partnerschaften zu diversifizieren, um eine unverhältnismäßige strategische Abhängigkeit von einem einzigen Land zu vermeiden, wie es früher bei den USA der Fall war. Die amerikanisch-pakistanischen Beziehungen haben sich nicht wegen der russisch-pakistanischen Annäherung verschlechtert, und die wachsenden Beziehungen Islamabads zu Moskau sind unabhängig von den Beziehungen zu Washington. Dennoch ist es natürlich, dass sich die russisch-pakistanischen Beziehungen vor diesem Hintergrund intensivieren werden.

Um auf das Thema dieser Analyse zurückzukommen, die pakistanisch-ukrainischen Beziehungen und insbesondere die möglichen Auswirkungen, die Islamabads Teilnahme an den Sea-Breeze-Übungen 2021 auf seine Beziehungen zu Moskau haben könnte, ist dies derzeit kein Thema für die russisch-pakistanischen Beziehungen. Russland erkennt Pakistans Recht an, als souveräner Staat „Militärdiplomatie“ mit beliebigen anderen Ländern zu betreiben, solange diese Bemühungen nicht gegen Moskau gerichtet sind. Die pakistanisch-ukrainischen Militärbeziehungen zielen auf die Beschaffung von mehr Ausrüstung für die pakistanischen Streitkräfte ab. Darüber hinaus dient die Teilnahme an den bereits erwähnten NATO-Übungen der Aufrechterhaltung freundschaftlicher Beziehungen zu den USA und der NATO, wenn man die formalen militärischen Beziehungen Pakistans zu ihnen bedenkt.

Weitaus wichtiger für Russland ist der praktische Zustand der US-amerikanisch-pakistanischen Beziehungen, der derzeit sehr kompliziert ist. Moskau würde es natürlich bevorzugen, wenn Washington nach seinem bevorstehenden Abzug aus Afghanistan bis zum 11. September keine regionalen Militärstützpunkte behalten würde. Obwohl es keinen Einfluss auf die pakistanische Entscheidung in dieser Angelegenheit hat, muss es sicherlich mit dem eigenständigen außenpolitischen Kurs der PMIK zufrieden sein. Jegliche spekulative russische Besorgnis über die Auswirkungen der pakistanisch-ukrainischen Beziehungen, insbesondere ihrer militärischen Dimension, verblasst im Vergleich zur Bedeutung der gegenwärtig komplizierten US-amerikanisch-pakistanischen Beziehungen. In Anbetracht dessen haben diejenigen, die sich in letzter Zeit Sorgen um die russisch-pakistanischen Beziehungen gemacht haben, nichts zu befürchten.

http://oneworld.press/?module=articles&action=view&id=2110

 

 

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: