//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Türkische Vorbereitungen für den Transport einer Anzahl von syrischen Militanten nach Afghanistan

von Khaled Iskef

Der türkische Geheimdienst arbeitet daran, eine Reihe von bewaffneten syrischen Gruppierungen, die von ihm unterstützt werden, zum Kampf nach Afghanistan zu überführen um sie so auszubeuten nach der gleichen Methode, die er in Aserbaidschan angewandt hat und die er in Libyen immer noch verfolgt.

Private Quellen bestätigten, dass die türkischen Streitkräfte eine Gruppe von syrischen Milizkämpfern vorbereitet haben, um sie in die Türkei und dann nach Afghanistan zu überführen, und enthüllten, dass der türkische Geheimdienst die Führer der Gruppen gebeten hatte, 2000 Bewaffnete als erste Gruppe bereitzustellen.

Die Quellen gaben an, dass die türkischen Direktiven während eines Treffens zwischen Offizieren des türkischen Geheimdienstes und Anführern der bewaffneten Gruppen in der Gegend von Kilis vor ein paar Tagen übermittelt wurden.

Die Quellen wiesen auch darauf hin, dass die Vorbereitungen für die Rekrutierung von Kämpfern für den Transport nach Afghanistan bereits begonnen haben, da mehrere Büros in der Umgebung von Aleppo und Idlib eröffnet wurden, um reisewillige Kämpfer zu registrieren, wobei sie mit Sold von bis zu $3000/Monat locken.

Die türkischen Streitkräfte nutzen die von ihnen unterstützten syrischen Kämpfer als Instrument der Einmischung in regionale Konflikte, wie es im aserbaidschanisch-armenischen Konflikt geschah, als der türkische Geheimdienst Hunderte von syrischen Kämpfern transferierte, um in den Reihen der aserbaidschanischen Streitkräfte zu kämpfen. Und davor geschah dies im Libyen-Krieg, in dem die Türkei Tausende von syrischen Kämpfern schickte, um in den Reihen der „Regierung der nationalen Eintracht“ zu kämpfen.

Obwohl der libysche Krieg vor fast einem Jahr endete ist die Präsenz von syrischen Kämpfern auf libyschem Boden immer noch dieselbe. Die Türkei hält sich nicht an das Waffenstillstandsabkommen, das den Abzug aller ausländischen Truppen aus Libyen vorsah. Der türkische Geheimdienst wendet derzeit die Methode an, die Chargen der in Libyen anwesenden bewaffneten Gruppierungen durch andere aus Syrien zu ersetzen. Wobei deren Anzahl gleich bleibt, ohne abzunehmen.

Vereitelung von Terroranschlägen in Moskau und Verhaftung von Mitgliedern von ISIS-Zellen und russischen extremistischen Organisationen.

Der russische Föderale Sicherheitsdienst hat mehrere Terroranschläge vereitelt, die Militante, die der Organisation „ISIS“ angehören, in verschiedenen Regionen der Russischen Föderation zu verüben versuchten.

In einer offiziellen Erklärung teilte die Behörde mit, dass sie ein Komplott zur Durchführung von Terroranschlägen in „Moskau“, „Astrachan“ und der russischen „Republik Kabardino-Balkarien“ vereitelt habe, bei dem 6 Kämpfer liquidiert und zwei Kämpfer der Organisation festgenommen wurden.

Die Erklärung erklärte, dass die Angriffe während des Sommers dieses Jahres von Militanten der terroristischen Zellen, die mit ISIS verbunden sind, geplant wurden, und fügte hinzu, dass eines der Zellenmitglieder am vergangenen Donnerstag verhaftet wurde, und es wurde festgestellt, dass er versuchte, eine Bombe an einem belebten Ort in Moskau zu zünden, um eine größtmögliche Anzahl von Opfern zu erzielen.

Im gleichen Zusammenhang enthüllte ein russisches Untersuchungskomitee die Verhaftung von Mitgliedern extremistischer nationalistischer Organisationen. Sie planten, gewalttätige Aktionen in verschiedenen Regionen des Landes auszuführen.

In der Erklärung hieß es, dass ein junger Mann in der Region Brjansk unter dem Vorwurf verhaftet wurde, eine extremistische Gruppe in der Region Perm gegründet und geleitet zu haben. Dort versuchte er, über soziale Medien Elemente für seine Gruppe zu rekrutieren, um rassistisches Gedankengut unter dem Namen „Der Weg der nationalen Wiederbelebung des russischen Nationalgeistes“ zu verbreiten. Er rekrutierte auch Minderjährige in seine Gruppe und verwickelte sie in Straftaten der Aufstachelung zu Gewalt und Hass.

Laut der Erklärung verhafteten die Sicherheitskräfte 4 Personen in der Region Chabarowsk. Sie gehören der Organisation „Russische Jugend“ an, die beschuldigt wird, extremistische, rassistische Straftaten geplant zu haben.

Es ist erwähnenswert, dass der russische Föderale Sicherheitsdienst Anfang Juli die Vereitelung einer terroristischen Operation bekannt gemacht hat, die ISIS-Kämpfer versuchten, in Moskau und der Region „Astrachan“ auszuführen. Waffen und Munition wurden im Besitz der Militanten der Zelle der Organisation gefunden.

 

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Türkische Vorbereitungen für den Transport einer Anzahl von syrischen Militanten nach Afghanistan

  1. Ja, Erdowahns Turkmenische Brüder, die Uiguren. China läßt sie ziehen und jetzt sind sie Sklaven, den Paß haben ihnen die Türken als Erstes abgenommen.

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 7. Juli 2021, 15:36

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: