//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

Nach Impfung der Jugendinsel wächst auch die Hoffnung auf der großen Insel

von Elba Salazar Cuba – http://de.granma.cu

Bild: Radio Caribe

Auf der Insel der Jugend wurde die Impfung der impffähigen Personen abgeschlossen

Nueva Gerona – Der Abschluss der sanitären Intervention mit dem Impfstoffkandidaten Abdala in diesem Gebiet kann als Meilenstein innerhalb der kubanischen Strategie der Konfrontation mit COVID-19 qualifiziert werden, als das Immunisierungsschema mit den drei Dosen bei 50 503 Einwohnern abgeschlossen wurde, 95,6 % der Bevölkerung, die auf der Insel als impfbar gilt.

Nach 50 Tagen des Beginns der Anwendung bei Bewohnern, die älter als 19 Jahre sind und keines der definierten Ausschlusskriterien für das Medikament aufwiesen, deckt die Zahl der Geimpften 77% der Einwohnerschaft mit dem für die Impfung genehmigten Alter und stellt 60% der Gesamtbevölkerung der Insel der Jugend dar, informierte gegenüber Granma Dr. Victor Doeste Hernandez, Koordinator der Gesundheitsintervention vor Ort.

Er betonte, dass dieser Indikator dem unteren Grenzwert entspricht, der von Wissenschaftlern der Weltgesundheitsorganisation gefordert wird, um eine Herdenimmunität gegen COVID-19 zu erreichen.

Der Erfolg der Impfung bestand nicht nur darin, dass sie die gesamte impffähige Bevölkerung erfasste, sondern auch in der Unterstützung durch die effektive, rigorose und verantwortungsvolle Einhaltung der sanitären Maßnahmen, deren gute Ergebnisse sich nach zwei Wochen ohne neue positive Fälle von COVID-19 im Gebiet zeigen, und darin, dass der Vormarsch der Krankheit gestoppt wurde, als sie hier 540 infizierte Personen und zwei Todesfälle gefordert hatte.

Obwohl sich die praktischen Auswirkungen dieser Errungenschaft im Kampf gegen das Coronavirus auf das Territorium der Jugendinsel beschränken, wirkt die Nachricht hoffnungsvoll für den Rest des kubanischen Archipels, denn was auf der Insel der Jugend geschah – die auf Regierungsebene speziell betreut wird – ist immer ein Ausdruck in kleinerem Maßstab dessen, was auf der größeren Insel erreicht werden könnte.

DIE 50 TAGE EINER EPISCHEN INTERVENTION

In dem Jahr, in dem sich die Einwohner der Jugendinsel an den 151. Jahrestag der Ankunft von José Martí auf der damaligen Isla de Pinos erinnern, kam am 11. Mai der Name seiner epischen Figur Abdala hier als Impfstoff an, um die Bevölkerung durch einen gesundheitlichen Eingriff vor einem neuen Feind zu schützen: COVID-19.

Fünfzig Tage später wurde der erfolgreiche Abschluss dieser Etappe gemeldet. Nach Angaben von Dr. Victor Doeste Hernandez, Koordinator für Immunisierung in der Sondergemeinde, erlaubten die Ergebnisse den Abschluss des Impfplans mit den drei Dosen Abdala.

Der Arzt erklärte, dass der kubanische Staat, um den Erfolg der Gesundheitsintervention auf der Insel der Jugend zu garantieren, wesentliche Mittel wie Kühlthermosbehälter und Gefriertabletten zur Verfügung stellte, mit denen das Immunogen zu den 34 Impfstellen, die meisten davon Schulen, transportiert und bei idealer Temperatur konserviert werden konnte.

Mehr als 180.000 Spritzen und 15.673 Abdala-Dosen wurden auf diese Insel transportiert, Ressourcen, die dank des Luft- und Seedienstes rechtzeitig zur Verfügung standen.

Die erste Phase der Impfung kam dem am meisten gefährdeten Personal zugute, den direkten Teilnehmern im Kampf gegen die Pandemie, die sich aus mehr als 4.000 Mitarbeitern des Gesundheitswesens und Studenten der medizinischen Wissenschaften zusammensetzten; außerdem den Angestellten der Unternehmen Droguerías und Pesca Isla sowie den Angestellten, die im wichtigsten Touristenort der Gemeinde, Cayo Largo del Sur, arbeiten.

Während die Beschäftigten im Gesundheitswesen entscheidend dazu beigetragen haben, dass so viele in relativ kurzer Zeit mit Abdala geimpft werden konnten, war ebenso wichtig der Einsatz von Tausenden von Angestellten den Bildungswesens, der Gastronomie, der Kultur, des Transportwesens und der Regierungsbehörden in all ihren Strukturen, vor allem die Bezirksdelegierten und Präsidenten der Volksräte, unterstützt von Massenorganisationen wie den CDR und der FMC, in einer weiteren Demonstration, dass die Einheit des Volkes jede Aktion für das Gemeinwohl begünstigt.

Die Gesundheitsintervention in der Sondergemeinde erfüllte die von der Führung des MINSAP gesteckten Ziele. Nur schwangere Frauen, Frauen im Wochenbett, Kinder unter 19 Jahren, die 540 im Gebiet an COVID-19 Erkrankten und die Patienten mit chronischen nicht übertragbaren Krankheiten, die zum Zeitpunkt der Impfung dekompensiert waren und sich während der Immunisierungsperiode nicht stabilisierten, wurden nicht geimpft, gemäß den Ausschlusskriterien für die Gesundheitsinterventionsphase mit Abdala.

Für die Gesundheitsbehörden, die für die Anwendung des Impfstoffkandidaten Abdala verantwortlich sind, war die Organisation des Prozesses von der logistischen Sicherstellung und der Beherrschung der einzelnen Schritte an von außerordentlicher Bedeutung,, da es sich um ein Produkt mit mehreren Dosen handelt. Ein Beispiel dafür waren die 12 mobilen Impfkampagnen, die in ländlichen Siedlungen weit entfernt von der Hauptstadt Nueva Gerona und in den landwirtschaftlichen Gemeinden durchgeführt wurden.

Tausende von Einwohnern, die Abdala bereits in ihren Armen tragen und diese Lebensgarantie in den Bestrebungen der Revolution, im fortschrittlichen Denken des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz über die Rolle unserer Wissenschaft als Pfeiler der Souveränität erkennen, haben wiederholt ihre Dankbarkeit zum Ausdruck gebracht.

Die Lehre Martís hat Fidels Werk stets beeinflusst. Beide gehören zu den Ur-Essenzen dieses anderen Meilensteins, der Abdala ist, einst ein epischer Held aus Martís Feder, und jetzt ein epischer Impfstoff, der die Insel vor der schrecklichen Krankheit schützt.

Tolle Neuigkeiten auf der kleinen Insel, große Hoffnung für die größere Insel.

http://de.granma.cu/cuba/2021-07-01/nach-impfung-der-jugendinsel-wachst-auch-die-hoffnung-auf-der-grossen-insel

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Nach Impfung der Jugendinsel wächst auch die Hoffnung auf der großen Insel

  1. Herdenimmunität?
    Wir sind die Herde
    und werden auch so behandelt!
    Das ist in Wirklichkeit genau Das was die
    sogenannte „Elite“von Uns hält !

    Gefällt mir

    Verfasst von wolfgang fubel | 2. Juli 2021, 11:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: