//
du liest...
Inland, Parteien

Bundestag bricht Verfassung – DKP stellt Eil-Klage vor dem Bundesverfassungsgericht

von https://dkp.de/

Der Bundestag hat eine Änderung des Bundeswahlgesetzes bewusst verschleppt. Das kommt einem Verfassungsbruch gleich: Kleinen Parteien wird die Teilnahme an den Bundestagswahlen nahezu unmöglich gemacht.

Angesichts der Pandemie und der restriktiven Corona-Regelungen hatten die DKP und andere nicht im Bundestag vertretene Parteien bereits vor Monaten die Änderung des Bundeswahlgesetzes gefordert. Um zur Bundestagswahl kandidieren zu können, müssen diese Parteien bislang pro Bundesland in der Regel 2.000 Unterstützerunterschriften sammeln und amtlich beglaubigen lassen. Dieses Quorum ist angesichts leerer Innenstädte, des Ausfalls von Veranstaltungen und zum Teil auch von Verboten von Informationsständen und der Verteilung von Materialien kaum zu erfüllen. Während Länderparlamente die Anzahl der zu sammelnden Unterschriften für Landtagswahlen zum Teil um 50 Prozent gesenkt haben, saß die Bundesregierung das Problem aus. Eine für April in Aussicht gestellte Änderung des Bundeswahlgesetzes kam nicht zustande. Nun deutet alles auf eine völlig unzureichende Herabsetzung des Quorums Ende Mai hin. Im Juli müssen die bestätigten Unterschriften für die Zulassung zur Bundestagswahl eingereicht werden.

Die Bundestagsfraktion von „Bündnis90/Die Grünen“ hatte einen Antrag auf Gesetzesänderung in den Bundestag eingebracht, der eine Senkung des Quorums auf 30 Prozent vorsah. Die Partei begründete ihren Gesetzentwurf damit, dass die „Beibehaltung des im Hinblick auf die Pandemie verfassungswidrigen Zustands bei der bevorstehenden Wahl nicht tolerabel“ sei. Die DKP begrüßt diesen Vorschlag. Der Antrag wurde im Bundestag jedoch nicht behandelt, sondern in den Innenausschuss verwiesen. Dort stieß die  beantragte Herabsetzung des Quorums auf Widerstand. Am 22. April teilte die Vorsitzende des Innenausschusses dem Anwalt der DKP mit, dass vieles für eine Absenkung nicht auf, sondern um 20 bis 30 Prozent spreche. 25 Prozent seien wohl für eine Mehrheit „gut vorstellbar“.

„Eine solche Änderung des Wahlgesetzes wäre ein Skandal“, so Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP. Die Absenkung des Quorums sei viel zu niedrig und komme viel zu spät. Offenbar solle die Teilnahme kleiner Parteien an der Bundestagswahl verhindert werden. Wie bereits andere Parteien wird auch die DKP nun eine Eil-Klage vor dem Bundesverfassungsgericht einreichen. „Dieser Skandal ist ein weiterer Baustein des reaktionären Staatsumbaus, der im Windschatten der Pandemie vorangetrieben wird“, so Köbele. Dazu gehöre die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes mit Ausgangssperren und Kontaktverboten ebenso wie der Bundeswehreinsatz in Gesundheitsämtern und Impfzentren. Angesichts des Abwälzens der Krisenlasten auf die Werktätigen mit der Folge massenhafter Verarmung, des Kaputtsparens des Gesundheitswesens und der wachsenden Kriegsgefahr sei Widerstand in diesem Land und gegen die Bundesregierung angesagt. Der solle offenbar mit allen Mitteln verhindert werden. „Die DKP wird um ihre Kandidatur kämpfen, dafür braucht sie nun die Unterstützung aller Demokraten. Jede Unterschrift zählt“, so Köbele.

Unterschriftenformulare für alle Landeslisten der DKP zur Bundestagswahl gibt es hier: kurzelinks.de/unterschreiben

https://dkp.de/

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Bundestag bricht Verfassung – DKP stellt Eil-Klage vor dem Bundesverfassungsgericht

  1. Verfassung???
    Was für eine Verfassung!?
    Wir haben keine und haben jetzt sogar
    das Grundgesetz in die Tonne treten lassen, von den gleichen Leuten,
    die immer mit Schaum vor den Mund behauptet haben, Unsere
    „Wertegesellschaft“ ist ein Musterbeispiel für die Welt.Und Die gild es
    mit allen Mitteln zu verteidigen!
    Was für ein Witz! Diese Pandemie kam für diese Volksveräter genau
    zum richtigen Zeitpunkt ! Konnten Sie doch ganz bequem die Rechte
    der Bürger elleminieren und dieser Pandemie die Schuld dafür anlasten!
    Diese Schweinerei wird so lange hinausgezögert, bis Sie das erreicht haben
    was Sie wollten!
    Während Sie die Bevölkerung weggesperrt haben, wie dressierte Affen,
    bereiten Sie den nächsten Schlag gegen die Rechte der Bürger vor!
    Sie sind gerade dabei Ihre Leute so zu platzieren, um die Marschrichtung
    einzuhalten! Man sorge dafür, das das Volk so effektiev wie möglich
    entzweit wird, um im Hintergrund Ihre vernichtende „Arbeit“ zu erledigen .
    Die öffendlich „Rechtlichen“ Medien tun Alles um Angst , Panik und
    Unsicherheit in der Bevölkerung aufrecht zu halten,um den Politischen
    Hilfsschülern in die Hände zu arbeiten! Die, Die es wagen eine andere
    Meinung zu äussern, werden als Volksschädlinge gebranntmarkt, oder
    andersweilig aus der Gesellschaft entfernt !
    Nichts geschieht in der „Politik“ zufällig ! Und schon garnicht in einen
    Vasallenstaat wie diese BRD

    Gefällt mir

    Verfasst von wolfgang fubel | 27. April 2021, 11:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: