//
du liest...
Ausland, Europa

Die „Defender-Europe“ US-Armee trifft ein

von Manlio Dinucci – http://www.antikrieg.com

Nicht alles in Europa ist durch den Anti-Covid-Lockdown gelähmt: in der Tat ist die jährliche Mammutübung der US-Armee, Defender-Europe, die bis Juni auf europäischem Territorium und darüber hinaus Zehntausende von Soldaten mit Tausenden von Panzern und anderem Gerät mobilisiert hat, in Gang gesetzt worden. Mit Defender-Europe 21 wird das durch Covid verkleinerte Programm 2020 nicht nur wieder aufgenommen, sondern erweitert.

Warum kommt der „Europa-Verteidiger“ von der anderen Seite des Atlantiks? Die 30 NATO-Außenminister (Luigi Di Maio für Italien), die sich am 23. und 24. März in Brüssel versammelten, erklärten: „Russland untergräbt und destabilisiert mit seinem aggressiven Verhalten seine Nachbarn und versucht, sich in der Balkanregion einzumischen.“ Ein Szenario, das mit der Technik der Realitätsverdrehung konstruiert wurde: zum Beispiel, indem man Russland beschuldigt, sich in der Balkanregion einmischen zu wollen, wo die NATO 1999 „eingegriffen“ hat, indem sie mit 1.100 Flugzeugen 23.000 Bomben und Raketen auf Jugoslawien abwarf.

Konfrontiert mit dem Hilferuf der Alliierten kommt die US-Armee, um „Europa zu verteidigen“. Defender-Europe 21, das dem Kommando der US-Armee für Europa und Afrika unterstellt ist, mobilisiert 28.000 Soldaten aus den Vereinigten Staaten von Amerika und 25 NATO-Verbündeten und -Partnern: sie werden Operationen in über 30 Übungsgebieten in 12 Ländern durchführen, einschließlich Schieß- und Raketenübungen. Auch die US-Luftwaffe und die Marine werden daran teilnehmen.

Im März begann die Verlegung von Tausenden von Soldaten und 1.200 gepanzerten Fahrzeugen und anderem schweren Gerät aus den Vereinigten Staaten nach Europa. Sie landen auf 13 Flughäfen und in 4 europäischen Häfen, darunter in Italien. Im April werden über 1.000 schwere Ausrüstungsgegenstände von drei vorbereiteten Depots der US-Armee – in Italien (wahrscheinlich Camp Darby), Deutschland und den Niederlanden – zu verschiedenen Übungsgebieten in Europa verlegt, sie werden mit LKWs, Zügen und Schiffen transportiert. Im Mai werden vier große Übungen in 12 Ländern, darunter auch Italien, stattfinden. In einem der Kriegsspiele werden sich mehr als 5.000 Soldaten aus 11 Ländern für Schießübungen über ganz Europa verteilen.

Während es italienischen und europäischen Bürgern aus „Sicherheitsgründen“ weiterhin verboten sein wird, sich frei zu bewegen, gilt dieses Verbot nicht für die Tausenden von Soldaten, die sich frei von einem europäischen Land zum anderen bewegen werden. Sie werden den „Covid-Pass“ haben, der nicht von der EU, sondern von der US-Armee zur Verfügung gestellt wird und der garantiert, dass sie „strengen Covid-Präventions- und Verringerungsmaßnahmen“ unterworfen werden.

Die Vereinigten Staaten von Amerika kommen nicht nur, um „Europa zu verteidigen“. Die Großübung – so die US-Armee Europa und Afrika in ihrer Erklärung – „demonstriert unsere Fähigkeit, als strategischer Sicherheitspartner auf dem westlichen Balkan und in der Schwarzmeerregion zu dienen und gleichzeitig unsere Fähigkeiten in Nordeuropa, im Kaukasus, in der Ukraine und in Afrika aufrechtzuerhalten“. Aus diesem Grund nutzt Defender-Europe 21 „wichtige Land- und Seewege, die Europa, Asien und Afrika verbinden“.

Der großzügige „Defender“ vergisst Afrika nicht. Im Juni wird er, wiederum im Rahmen von Defender-Europe 21, Tunesien, Marokko und Senegal mit einer ausgedehnten Militäroperation von Nordafrika bis Westafrika, vom Mittelmeer bis zum Atlantik „verteidigen“. Diese wird von der US-Armee durch die Southern Europe Task Force mit ihrem Hauptquartier in Vicenza (Norditalien) geleitet werden. Die offizielle Erklärung erklärt: „Die Übung ‚African Lion‘ wurde entwickelt, um bösartigen Aktivitäten in Nordafrika und Südeuropa entgegenzuwirken und das Gebiet vor gegnerischen militärischen Angriffen zu schützen“. Es wird nicht spezifiziert, wer die „Bösewichte“ sind, aber der Bezug zu Russland und China ist offensichtlich.

„Defender of Europe“ ist hier nicht auf der Durchreise. Das V Corps der US Army nimmt an Defender-Europe 21 teil. Das V Corps hat nach seiner Reaktivierung in Fort Knox (Kentucky) sein vorgeschobenes Hauptquartier in Poznan (Polen) eingerichtet, von wo aus es die Operationen an der Ostflanke der NATO leiten wird. An der Übung nehmen auch die neuen „Security Forces Assistance Brigades“ teil, Spezialeinheiten der US-Armee, die die Streitkräfte von NATO-Partnerstaaten (wie der Ukraine und Georgien) ausbilden und bei militärischen Operationen führen.

Auch wenn nicht bekannt ist, wie teuer Defender-Europe 21 sein wird, wissen wir Bürger der teilnehmenden Länder, dass wir die Kosten mit unseren öffentlichen Geldern bezahlen werden, während unsere Ressourcen zur Bewältigung der Pandemiekrise knapp sind. Die italienischen Militärausgaben stiegen dieses Jahr auf 27,5 Milliarden Euro, das sind 75 Millionen Euro pro Tag. Italien hat jedoch die Genugtuung, an Defender-Europe 21 nicht nur mit seinen eigenen Streitkräften, sondern auch als Gastgeberland teilzunehmen. Es wird daher die Ehre haben, die Abschlussübung des US-Kommandos im Juni auszurichten, an der auch das V. Korps der US-Armee aus Fort Knox teilnimmt.

erschienen am 1. April 2021 auf > GlobalResearch ArtikelOriginal auf Il Manifesto

http://www.antikrieg.com/aktuell/2021_04_02_diedefendereurope.htm

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Die „Defender-Europe“ US-Armee trifft ein

  1. Es ist wie ich sagte im vorhergehenden Artikel zu diesen Thema! Diese Vereinigten Staaten sind das Größte Sicherheits Risiko auf diesen Planeten! Während man Hundertausende Amerikaner aus Ihren Häusern vor
    die Tür gesetzt hat und Sie in Zeltstädten und Ihren noch verbliebenen Autos übernachten müssen, um zu Ihrer
    Arbeit zu kommen, wenn Sie denn noch welche haben, Suppenküchen, wie die Pilze aus den Boden schiessen.
    Haben sich in verblendeten Nationalismus Tausende aus Ihrer „Heimat“auf den Weg nach Europa gemacht, um
    die Welt vor den Bösen Russen zu schützen!
    Wir werden vergeblich darauf warten, das sich in den USA, Wiederstand seitens einer völlig verdummten
    Bevölkerung, die in ausufernden „Patriotismus“ schwelkt etwas tut! Sie hatten im Lande noch nie einen Krieg,
    wie Sie den in andere Länder getragen haben. Alles hat sich stehts weit weg von Ihren Territorium abgespielt.
    Sollten Sie tatsächlich auf den Gedanken kommen Russland angreifen zu wollen, so werden Sie diesmal nicht
    ungeschohren davon kommen! Putin hat das ja in einer Seiner Reden durchblicken lassen!
    Die Unverfrohrenheit Ihre kriegerischen Aktionen, gegen wem auch immer als Friedens Missionen zu bezeichnen
    zeigt eigendlich Ihre überhebliche Arroganz !
    Damit vertuschen Sie Ihre wirklichen Absichten. So ganz nach den Motto, die Russen sitzen auf Unseren Boden-
    schätzen! Sie zeichnen Sich durch Unwissenheit und Ahnungslosigkeit aus was Russland anbetrifft! Denn Diese
    haben in Ihrer Vergangenheit schon oft Ihre Heimat verteidigen müssen und Das recht erfolgreich!
    Die Amerikaner vertrauen auf Ihre Militärische Gewalt. Nur wird Ihnen das nicht viel nützen, wenn Sie so verrückt
    sind einen vielfronten Krieg gegen die halbe Welt zu führen. Denn die anderen Länder dieser Welt werden Sich
    wohl kaum heraushalten können, denn Sie müssen Sich fragen, wann sind Wir drann? Ich denke da mal an China!
    Eine Aufstrebende Nation, mit einen ungeheuren Wirtschaflichen Potenzial, vor den die USA sich wirklich fürchten
    muß! Ihre Sanktionen gerade gegen Russland und China, hat sich ja als kontraproduktiev erwiesen und diese
    Länder dazu Motiviert durch eigene Kraft aus dieser Sanktionsfalle heraus zu kommen!
    Der Kadaver Gehorsam einiger Europhäischer Staaten den USA gegenüber, wird sich ins Gegenteil drehen, wenn
    es zum äussersten kommt, nur dann wird es zu Spät sein! Jetzt muß etwas geschehen , um Unsere Transatlantischen “ Freunde“ zur vernunft zu bringen!
    Nur so fürchte ich ,wird das nicht geschehen. Die Vergangenheit hat das ja eindeutig gezeigt!!

    Gefällt mir

    Verfasst von wolfgang fubel | 3. April 2021, 10:58

Schreibe eine Antwort zu wolfgang fubel Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: