//
du liest...
Ausland, Europa

Sputnik V: EU opfert seine Bürger zu Tausenden auf dem Altar des Anti-Russland-Wettbewerbs

von Alan Macleod – http://www.mintpressnews.com

Übersetzung LZ

Europäische Diplomaten erklärten gegenüber Reuters, dass viele Länder lieber zehntausende Bürger sterben lassen, als Russland zu erlauben, sie zu retten.

BRÜSSEL – Es läuft wirklich nicht gut in Europa. Fast 900.000 Menschen sind an COVID-19 gestorben, eine Reihe von Ländern sieht sich mit neuen Wellen des tödlichen Virus konfrontiert, und Paris wird ab heute Abend nach einem erneuten Anstieg der Fälle für vier Wochen abgeriegelt. In der Europäischen Union ist die Einführung des Impfstoffs besonders schwerfällig verlaufen. Die EU hat es geschafft, nur etwa ein Drittel so viele Bürger pro Kopf zu impfen wie die Vereinigten Staaten oder das Vereinigte Königreich, und liegt damit sogar hinter weitaus ärmeren Nachbarn wie Serbien oder der Türkei zurück (die russische und chinesische Angebote angenommen haben).

Unsere Bürger töten, um nur nichts von den Russen zu besitzen

Eine mögliche Lösung für Europas Probleme könnte in Form des von Russland entwickelten Impfstoffs Sputnik V kommen, der von der wissenschaftlichen Gemeinschaft als sicher und effektiv anerkannt ist und in Italien bereits produziert wird. Russland hat seinen Wunsch geäußert, mit europäischen Pharmariesen zusammenzuarbeiten, um Dosen zu produzieren, die den 450 Millionen EU-Bürgern helfen. Doch Diplomaten sagten gegenüber Reuters, dass viele Länder lieber zehntausende Bürger sterben lassen würden, als Russland zu erlauben, sie zu retten. „Es gibt einige, die [Russland] diesen Propagandasieg nicht geben wollen, und es gibt andere, die dies als eine Gelegenheit sehen, tatsächlich zu zeigen, dass wir kooperieren“, sagte ein Diplomat. „Es ist russisch: es ist schlecht“, ist eine vorherrschende Denkrichtung unter den politischen Entscheidungsträgern, fügte er hinzu.

Oxford hat auf Anraten von Bill Gates die Pläne für einen Open-Source-Impfstoff COVID-19 verworfen und ist stattdessen eine Partnerschaft mit dem gewinnorientierten Pharmariesen AstraZeneca eingegangen.

Öffentlich hat die EU Russlands globale COVID-19-Impfstofflieferung bereits als Propaganda-Gag abgetan. „Wir sollten uns nicht von China und Russland in die Irre führen lassen, beides Regime mit weniger wünschenswerten Werten als den unseren, wenn sie sehr begrenzte, aber weithin bekannt gemachte Operationen organisieren, um Impfstoffe an andere zu liefern“, sagte der Präsident des Europäischen Rates Charles Michel und fügte hinzu: „Europa wird Impfstoffe nicht für Propagandazwecke einsetzen.“

Hinter dem Rücken der EU brechen jedoch einige Staaten aus der Reihe aus und handeln im Alleingang. Ungarn und die Slowakei haben bereits mit der produktion von Sputnik begonnen und sind anderen Staaten im Block in Sachen Impfungen voraus. Italien hat Impfungen angeordnet, während die Tschechische Republik kurz davor zu stehen scheint, das Gleiche zu tun. Die Entscheidung der Slowakei hat zu einer ernsthaften Spaltung der Regierungskoalition geführt. Die neoliberale, EU-freundliche Partei „Für das Volk“ hat damit gedroht, wegen dieser Angelegenheit aus der Regierung auszutreten.

Bekämpfung des „bösartigen Einflusses“ durch Ausbreitung der Pandemie

Ein Bericht des Gesundheitsministeriums rühmte sich, dass eine der wichtigsten Errungenschaften des Jahres 2020 die Zusammenarbeit mit einer Reihe anderer Regierungsbehörden bei der Bekämpfung des „bösartigen Einflusses“ Russlands auf dem amerikanischen Kontinent sei. Das wichtigste Beispiel, das es anführt, war „Brasilien davon zu überzeugen, den russischen Impfstoff COVID-19 abzulehnen“.

Teilweise als Ergebnis der US-Aktionen, wütet die Pandemie außer Kontrolle in Brasilien, das Land erreicht Allzeithochs von über 90.000 neuen Infektionen am Mittwoch und fast 3.000 gemeldete Todesfälle am Dienstag allein. Die Intensivstationen in 19 der 27 Bundesstaaten des Landes sind voll ausgelastet, und in der Stadt Manaus ist ein neuer, noch infektiöserer Stamm aufgetreten, der sich im ganzen Land verbreitet.

Zusammen mit dem Horten von Impfstoffen durch den Westen und der Blockierung einer Ausnahmeregelung für geistiges Eigentum, die es armen Ländern erlaubt hätte, den Impfstoff zum Selbstkostenpreis zu produzieren, scheint es klar, dass die Aktionen der USA und der EU bereits zum Tod von zigtausend Menschen im globalen Süden geführt haben.

Der westliche Medienkrieg gegen Russlands Sputnik V-Impfstoff könnte bereits Leben kosten

Die Voreingenommenheit der Medien, die darauf abzielt, den russischen Impfstoff Sputnik V zu Gunsten von oft weniger effektiven westlichen Impfstoffen schlecht zu machen, könnte bereits Leben kosten.

Westliche Medien haben auch eine fast unerbittliche Flut von negativen Geschichten über die russischen und chinesischen Impfstoffe aufrechterhalten und ständig versucht, ihre Glaubwürdigkeit zu untergraben. Dies scheint jedoch nur eine begrenzte Wirkung gehabt zu haben, denn eine YouGov-Umfrage unter elf Nationen ergab, dass Russland der vertrauenswürdigste Impfstoffhersteller weltweit ist.

Sputnik V funktioniert ähnlich wie die westlichen Angebote, mit vergleichbaren Wirkungsraten. Der vom staatlichen Gamaleya-Institut entwickelte Impfstoff ist ein viraler Vektorimpfstoff, das heißt, er nutzt ein anderes Virus, um die DNA-Kodierung der gewünschten Immunantwort in die Zellen zu tragen. Protein-kodierende Gene aus dem Coronavirus werden in zwei gewöhnliche Erkältungsviren eingefügt, die genetisch so verändert wurden, dass sie sich im menschlichen Körper nicht vermehren können. Wie die westlichen Varianten muss er in zwei Dosen im Abstand von einigen Wochen verabreicht werden, aber die Lagertemperatur (-18 °C) ist wesentlich wärmer als beim Impfstoff von Pfizer.

Kalter Krieg 2.0

Der Impfstoffkrieg ist Teil einer breiteren internationalen Kampagne, die sich derzeit gegen Russland richtet. Gestern erklärte Präsident Joe Biden den russischen Präsidenten Wladimir Putin zum „Killer“ und drohte Unternehmen, die an der neuen Nord Stream 2-Pipeline, die russisches Gas nach Mitteleuropa transportieren soll, mit sofortigen Sanktionen, sollten sie weiter an dem Projekt arbeiten. Er lehnte auch Putins Angebot einer live im Fernsehen übertragenen Debatte ab.

All dies ist weit entfernt von 2012, als sich Biden als Vizepräsident über die offensichtliche Besessenheit des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney von Russland lustig machte. „Er tut so, als ob er denkt, dass der Kalte Krieg immer noch läuft“, scherzte Biden, „ich weiß nicht, wo er gewesen ist.“ „Das ist nicht 1956,“ fügte er hinzu; „es entlarvt, wie wenig der Gouverneur über Außenpolitik weiß.“

Im Jahr 2012 sahen nur 2% der Amerikaner Russland als ihre größte geopolitische Bedrohung an. Heute liegt diese Zahl bei 26%, getoppt nur durch einen massiven Anstieg der Anti-China-Stimmung. Leider scheint Romneys Rhetorik, lächerlich in 2012, dem heutigen Standard zu entsprechen.

Alan MacLeod  ist Staff Writer für MintPress News. Nach seiner Promotion im Jahr 2017 veröffentlichte er zwei Bücher:  Schlechte Nachrichten aus Venezuela: Zwanzig Jahre gefälschte Nachrichten und falsche Berichterstattung  und  Propaganda im Informationszeitalter: Zustimmung zur Herstellung . Er hat auch zu  Fairness und Genauigkeit in der Berichterstattung ,  The Guardian ,  Salon ,  The Grayzone , dem  Jacobin Magazine ,  Common Dreams,  der  American Herald Tribune  und  The Canary beigetragen .

Sputnik V: EU Sacrifices Its Citizens by the Thousands on the Altar of Anti-Russia Point-Scoring

 

Diskussionen

4 Gedanken zu “Sputnik V: EU opfert seine Bürger zu Tausenden auf dem Altar des Anti-Russland-Wettbewerbs

  1. Man sollte dabei nicht vergessen, das Russland klammheimlich schon im April 2020 mit Impfungen begonnen hat.
    Allerings nur bei den oberen Zehntausend. Verfügbar ist die Impfung weiterhin nur für Eliten, zahlungskräftiges Publikum oder mit enorm viel Vitamin B. Die einfache Bevölkerung schaut weiterhin mit dem Ofenrohr zum Mond.

    Gefällt mir

    Verfasst von Pavel | 24. März 2021, 23:41
    • Sie sind ein dumm dreister russophober Lügner und Troll , in Russland gibt es den Impfstoff Sputnik V kostenlos, für jeden.
      Ich bin zwar nicht für Impfungen aber bei der Wahrheit sollte mensch bleiben.

      Gefällt mir

      Verfasst von Willi | 28. März 2021, 16:28
  2. Anti-Spiegel schreibt: „..Das ist ein wohl einmaliges Rundum-Wohlfühlprogramm für die Pharmakonzerne auf Kosten der Steuerzahler. Die Steuerzahler haben erst sieben Milliarden für die Entwicklung der Impfstoffe ausgegeben und kaufen sie nun teuer ein. Allein die EU zahlt für die Impfstoffe weit mehr als zehn Milliarden Euro. ..“

    https://www.anti-spiegel.ru/2021/impfchaos-und-verlaengerter-lockdown-geopolitik-und-milliarden-geschenke-an-die-pharmakonzerne/

    Dem kann ich nicht zustimmen. Das ist kein EINMALIGES Rundum-Wohlfühlprogramm, dass ist Dauerzustand im privatisieren Gesundheitswesen. Ebenso wie es auch Dauerzustand ist, dass die Rüstungsindustrie von Kriegen profitiert und die Chemieindustrie von der Vergiftung der Menschen. Sie nennen es Gesundheit. Das ist Normaltität und heißt jetzt neue Normalität.

    Gefällt mir

    Verfasst von JoMa | 24. März 2021, 2:59
  3. Ich kann nur hoffen, dass die deutschen Politiker soviel Verstand besitzen, den russischen „Sputnik V“ zu bestellen und der Bevölkerung anzubieten. Es ist unbegreiflich und unverzeihlich, wenn deutsche Politiker wegen der aktuellen „Eiszeit“ zwischen Deutschland und Russland das Leben und die Gesundheit deutscher Menschen und die Gefährdung der Industrie und Wirtschaft aufs Spiel setzen. Es sollte doch einfach einmal eine Umfrage gestartet werden: Die Regierung würde sich wundern, wie viele Deutsche gute Beziehungen und Frieden mit Russland wünschen.

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von Sonja Polzenhagen | 22. März 2021, 18:04

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: