//
du liest...
Ausland, Russland

Leserfragen: Was ist dran an den „Erkenntnissen“ des russischen Gesundheitsministeriums über Covid-19?

von Thomas Röper – https://www.anti-spiegel.ru/

Ich finde es wirklich schockierend, was alles an angeblichen Informationen aus Russland in sozialen Medien herumgeistert. Die Autoren denken sich irgendwelchen Blödsinn aus und behaupten, es käme aus Russland.

Das aktuelle Beispiel betrifft Covid-19, 5G und Strahlung und es ist so primitiv gemacht, dass ich gar nicht gedacht hätte, darüber schreiben zu müssen. Aber nun bekomme ich mehrere Emails täglich und muss das Thema wohl kurz aufnehmen. Ohne irgendwen beleidigen zu wollen, aber jeder kann leicht und ohne Russischkenntnisse herausfinden, dass das frei erfunden ist. Selbständiges Denken kann beim Lesen unglaublich hilfreich sein.

Den kompletten Text, um den es geht und der derzeit auf Telegram Furore macht und von vielen dubiosen Webseiten verbreitet wird, finden Sie am Ende dieses Artikels. Ich will zunächst an Auszügen aus dem Text aufzeigen, woran man auch ohne große Vorkenntnisse sofort sehen kann, dass es sich dabei um die blühende Fantasie eines Spinners handelt.

In dem Text geht es kurz gesagt darum, dass Obduktionen in Russland ergeben hätten, Covid wäre etwas ganz anderes, es handele sich um Todesfälle durch Strahlung und 5G und Aspirin würde helfen und all das seien Erkenntnisse es russischen Gesundheitsministeriums. Ich sage es noch einmal vorweg: Die Geschichte ist der größte Schwachsinn, den ich in diesem Jahr bisher gelesen habe!

Fehlende Quellen

Der erste Hinweis darauf, dass das Ganze frei erfunden ist, ist das Fehlen von Quellen. Am Ende des Textes steht zwar „Quelle: Gesundheitsministerium Russlands„, aber es ist keine Quelle verlinkt. Man könnte genauso gut schreiben: „Quelle: Gemeinsames Forschungsinstitut von Weihnachtsmann und Osterhase.“

Bei angeblich wichtigen Erkenntnissen sind überprüfbare Quellen das Wichtigste. Wer sich auf Quellen beruft, diese aber nicht verlinkt, ist unseriös! Das tut ja übrigens auch der Spiegel immer wieder gerne, aber das lassen wir hier mal beiseite.

Gerade bei angeblichen „Erkenntnissen“ aus Russland ist eine Quelle zwar noch keine Garantie für den Wahrheitsgehalt, denn ich habe schon viele Meldungen über „Erkenntnisse“ aus Russland gesehen, bei denen Quellen angegeben waren oder sogar ein Video von einer Rede Putins beigefügt war, aber oft waren die „Übersetzungen“ falsch und frei erfunden. Wenn jedoch nicht einmal eine Quelle verlinkt ist, ist klar, dass es sich um frei erfundene „Erkenntnisse“ handelt.

So wie auch in diesem Fall.

Obduktionen von Corona-Opfern

Nun kommen wir zu ein paar Beispielen aus dem Text, an denen man sofort und ohne große Vorkenntnisse feststellen kann, dass das alles von Menschen frei erfunden wurde, deren geistige Fähigkeiten – nun ja – fragwürdig sind. So kann man da allen ernstes lesen:

„Ärzte in Russland verstoßen gegen das Gesetz der Weltgesundheitsorganisation (WHO), das keine Obduktion von Menschen erlaubt, die an Covid-19. gestorben sind.“

Erstens kann die WHO keine „Gesetze“ erlassen, wer so etwas schreibt, dessen geistige Fähigkeiten… aber egal.

Noch wichtiger ist etwas anderes: Obduktionen von Corona-Opfern hat die WHO nie verboten oder auch nur davon abgeraten. Mehr noch: Auch in Deutschland wurden von Beginn an Corona-Opfer obduziert. In Hamburg wurde sogar jedes zweite Corona-Opfer obduziert und die Ergebnisse sind sehr interessant. Aber es sind eben völlig andere Ergebnisse als die, von denen die Vollpfosten schreiben, die den Text verfasst haben.

Leser des Anti-Spiegel wissen mehr

Ich übersetze viele Beiträge aus russischen Medien und daher wissen Leser des Anti-Spiegel, dass folgendes eine frei erfundene Lüge ist:

„Nach Angaben anderer russischer Wissenschaftler wurden Beatmungsgeräte und Intensivstation (UCI) nie gebraucht. Protokolle dafür wurden bereits in Russland veröffentlicht.“

Das ist Unsinn, wie ich immer wieder gezeigt habe. Auch in Russland sind bis heute hunderte Corona-Patienten auf Beatmungsgeräte angewiesen, die ihnen in den meisten Fällen das Leben retten. Das konnte man in vielen Berichten aus dem russischen Fernsehen, die ich übersetzt habe, sehen.

Warum ich über diesen Text berichtet

Leider bekomme ich zu solchem Unsinn immer wieder Leserfragen per Email und um nicht so viele Mails schreiben zu müssen, schreibe ich dann einen Artikel. Das stoppt in der Regel die Flut der Mails und außerdem kann ich dann als Antwort kommentarlos den Link zu dem Artikel schicken.

Dieser wirklich selten dumme Fake-Text geht schon seit Wochen auf Telegram um, nimmt aber anscheinend jetzt Fahrt auf, denn in den letzten Tagen habe ich immer mehr Mails mit Fragen dazu erhalten. Der Vollständigkeit halber veröffentliche ich nun den Text, der aber nur etwas für Menschen mit starken Nerven ist, die auch ausgesprochen dumme Texte ohne bleibende psychische Schäden verkraften.

Beginn des Zitats des Textes (Rechtschreibfehler wie im Original):

‼️ Russland hat Covid-19-Patient postmortem seziert, große Entdeckung wurde gemacht.
Russland ist das erste Land der Welt, das Covid-19-Leichen seziert hat, und nach einer gründlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass Covid-NICHT ALS VIRUS existiert.
Es handelt sich um einen GLOBALEN Betrug. Die Menschen sterben an „erweiterter elektromagnetischer Strahlung (Gift).“
Ärzte in Russland verstoßen gegen das Gesetz der Weltgesundheitsorganisation (WHO), das keine Obduktion von Menschen erlaubt, die an Covid-19. gestorben sind.
Nach einer Zeit wissenschaftlicher Entdeckung kann man nicht davon ausgehen, dass es sich um ein Virus handelt, sondern um Bakterien, die den Tod verursachen und zur Bildung von Blutgerinnsel in den Adern und Nerven führen, an denen der Patient wegen dieser Bakterien stirbt.
Russland hat das Virus besiegt und gesagt, „es gibt nichts anderes als eine Radgefäßgerinnung (Thrombose), und die Behandlungsmethode ist heile.“
Antibiotikatabletten
Entzündungshemmend und einnehmen von Antikoagulanzien (Aspirin).
Das bedeutet, dass die Krankheit geheilt werden kann, diese sensationelle Botschaft für die Welt wurde von russischen Ärzten durch die Autopsie (Kadaver) des Covid-19.-Virus vorbereitet. Nach Angaben anderer russischer Wissenschaftler wurden Beatmungsgeräte und Intensivstation (UCI) nie gebraucht. Protokolle dafür wurden bereits in Russland veröffentlicht.
CHINA wusste dies bereits, hat aber nie ihren Bericht veröffentlicht.
Teilen Sie diese Informationen mit Ihrer Familie, Nachbarn, Freunden, Freunden, Kollegen, damit sie aus der Angst vor Covid-19 herauskommen und verstehen können, dass es sich nicht um einen Virus handelt, sondern einfach um Bakterien, die 5 G-Strahlen ausgesetzt sind.
Die Ursache ist, Menschen mit sehr geringer Immunität zu verletzen. Diese Strahlung verursacht auch Entzündungen und Hypoxie. Wer Opfer ist, sollte Aprin-100 mg und Apronikose oder Paracetamol 650 mg nehmen.
Weil Covid-19 nachweislich Blutgerinnung verursacht, Menschen zu Thrombose führt und warum Blutgerinnsel in den Adern und damit Gehirn, Herz und Lunge nicht sauerstoffieren können, was es schwierig macht, Menschen zu atmen und Menschen sterben schnell mit Mangel an Mangel der Atmenergie.
Ärzte in Russland haben nicht auf das WHO-Protokoll gehört und die Leichen an Covid-19.-Leichen seziert.
Ärzte öffneten Arme, Beine und andere Körperteile, und nachdem sie korrekt getestet wurden, bemerkten sie, dass Blutgefäße und Adern, die mit Blutgerinnsel gefüllt waren, die normalerweise den Blutfluss verhinderten, sowie den Sauerstofffluss im Körper verringern, der den Patienten zum Sterben bringt
Nach den Nachrichten dieser Studie hat das Gesundheitsministerium Russlands das Covid-19-Behandlungsprotokoll geändert und seinen positiven Patienten Aspirin gegeben-100 mg und begonnen, den Empromak zu verabreichen.
Daraufhin begannen die Patienten sich zu erholen und ihre Gesundheit begann sich zu verbessern.
Russlands Gesundheitsministerium entließ mehr als 14.000 Patienten an einem Tag und schickte sie nach Hause.
Quelle: Gesundheitsministerium Russlands..

Ende des Blödsinns

PS: Nehmen Sie mir meine Wortwahl in diesem Artikel nicht übel, aber ich kann nicht verstehen, wie so primitive Fantasie-Texte von Menschen ernst genommen werden können. Es kann doch nicht zu viel verlangt sein, beim Lesen zumindest ein bisschen nachzudenken…

Leserfragen: Was ist dran an den „Erkenntnissen“ des russischen Gesundheitsministeriums über Covid-19?

Diskussionen

7 Gedanken zu “Leserfragen: Was ist dran an den „Erkenntnissen“ des russischen Gesundheitsministeriums über Covid-19?

  1. „Das blöde an bolschewistischen Tees ist,
    das man nie weiss, was drin ist“
    Navalny

    Gefällt mir

    Verfasst von Peter Lustig | 8. Mai 2021, 14:19
  2. Der Text ist für mich auch fragwürdig, aber auch nicht so ganz dumm. Das das Aspirin wird bei der Covid-Behandlung verwendet ist ja wahr, ebenso wie Amantadine. In Polen hat ein Arzt (dr. Bodnar) eigene Behandlungthetapie mit Amantadne und Aspirin entwickelt und es wirklich hilft. Die Therapie ist auch auf Englisch zu lesen.

    Gefällt mir

    Verfasst von Coviders | 18. März 2021, 19:54
  3. Keine Ahnung woher der Beitrag tatsächlich stamm aber ist doch klar das es an den 5G liegt! Wenn man bissl mehr recherchieren würde bzgl 5G dann wären die ganzen Aluhuträger doch keine Idioten…
    Und noch was…zur welchen Jahrzehnt war der lieber da Vinci am Leben? Internet im 15.Jahrhundert 😹

    Gefällt mir

    Verfasst von istegalwachtauf | 18. März 2021, 13:43
  4. Richtig! Nachdenken beim Lesen halte ich für Richtig. Krankmachende Viren konnten bis heute nicht wissenschaftlich (Stichwort Koch’sche Postulate) isoliert, also nachgewiesen werden. Quelle: Dr. Stefan Lanka ohne Osterhase. Der Grund für gewisse Lungenerkrankungen ist ein Todesangst-Konflikt, außer wenn die Ursache Vergiftung oder Strahlenschaden ist.(Quelle: Dr. Hamer: Die 5 biologischen Naturgesetze).

    Gefällt mir

    Verfasst von Markus Götz | 17. März 2021, 14:31
  5. So blöd ist der Text gar nicht. Abgesehen davon, daß weder die Existenz des ersten Virus (Masern 1954) noch die des Corona Virus bis heute wissenschaftlich bewiesen wurde, weiß man von den ersten Tierversuchen mit Impferfolg (= per. Def. viele viele Antikörper ), daß die Tiere an oder mit den Antikörpern verrecken. Und zwar wegen Verklumpungen im Blut, welche die kleinsten Blutgefäße, welche unten in der Lunge sind, damit die roten Blutkörperchen dort Sauerstoff aufnehmen, verstopfen. Genaugenommen handelt es sich also nicht um eine Atemwegserkrankung, sondern um eine Blutinfektion, warum auch Beatmung fragwürdig ist und Intubation sowoieso an Mord grenzt. Sauerstoff kann helfen.

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 16. März 2021, 15:19

Schreibe eine Antwort zu Coviders Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: