//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Die US-Kriegsmaschinerie hat sich als Staat getarnt

von Finian Cunningham – https://www.luftpost-kl.de/

Der britische Journalist Finian Cunningham untersucht den angeblichen „russischen Cyber-Großangriff“ auf die USA.

Der bereits verstorbene, zu Lebzeiten völlig überschätzte (republikanische ) Senator John McCain (s. https://de.wikipedia.org/wiki/John_McCain ) hat Russland einmal abschätzig als „riesige Tankstelle“ bezeichnet, „die vorgibt ein Staat zu sein“.

Mitt Romney (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Mitt_Romney ), der republikanische Senator, der 2008 als Präsidentschafts-kandidat angetreten war, hat am Wochenende das herabwürdigende McCain-Zitat über Russland in den US-Medien in Erinnerung gerufen.

Die Russophobie der politischen Klasse der USA hat in der letzten Woche mit den Berichten über einen angeb-lich massiven russischen Cyber-Angriff in den US-Mainstreammedien einen an Hysterie grenzenden Höhepunkt erreicht (s. dazu auch https://www.zeit.de/digital/internet/ 2020-12/cyberangriff-usa-hacker-daten-diskussion-russ-land ).

Für jeden objektiven Leser sind derartige „Berichte“ reine „Propaganda“ und einfach nur lächerlich, denn es gibt keinerlei Belege, mit denen sich die absurden Behauptungen über „russische Hacker-Angriffe“ beweisen

ließen. Auch diese „Story“ beruht wie die früheren „Storys“ über die angebliche Einmischung Russlands in den US-Präsidentschaftswahlkampf (weitere Infos dazu unter http:// www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP12617_310717.pdf und http://www.luftpost-kl.-de/luftpost-archiv/LP_16/LP16517_131017.pdf ) und die „Kopfprämien“, die Russland den Taliban für die Tötung von US-Soldaten in Afghanistan bezahlt haben soll (s. http://ww-w.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP06220 _070820.pdf ), wieder nur auf dubiosen anonymen Quellen und Verdächtigungen, die leichtgläubige (oder gekaufte) Journalisten bereitwillig verbreiten.

Es handelt sich offensichtlich um eine verdeckte Operation im Rahmen der von US-Militärgeheimdiensten betriebenen psychologischen Kriegsführung, die über die New York Times und andere von der CIA gesteuerte Medien der Öffentlichkeit untergejubelt werden soll.

Die Pawlowsche Reaktion der US-Politiker ist eine klassische Demonstration ideologischer Konditionierung (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Klassische_Konditionierung ). Republikaner und Demokraten beschuldigen Russland gleichermaßen, mit dem angeblichen Cyber-Angriff eine Kriegshandlung begangen zu haben und schreien nach „Cyber-Vergeltung“.

Man sollte sich die Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden über „Vault 7“ (s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP05217_050417.pdf , http://www.luft post-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP10813_ 040813.pdf und http://www.luftpost-kl.de/luftpost-ar-chiv/LP_13/LP08013_100613.pdf ) in Erinnerung rufen, durch die bekannt wurde, dass so-wohl die NSA als auch die CIA über Programme verfügen, mit denen sie von ihnen selbst durchgeführte Cyber-Angriffe anderen „Verursachern“ unterschieben können.

Wenn russische Medien berichten, dass auch der jüngste Cyber-Angriff, der von willfährigen US-Medien Russland unterstellt wird, eine von US-Geheimdiensten durchgeführte „Operation unter falscher Flagge“ war, ist das völlig plausibel. [s. dazu auch https://sputni-knews.com/us/202012211081528677-solarwinds-hack-impacted-unclassified-treasury-systems-mnuchin-says/ ].

Auch das Timing der Propagandakampagne ist wichtig. Dass Joe Biden letzte Woche for-mell als gewählter US-Präsident bestätigt wurde, dürfte der eigentliche Anlass für die künstlich erzeugte Hysterie über die „russische Kriegshandlung“ gewesen sein.

Erwartungsgemäß hat der profilierungssüchtige Joe Biden mit der Ankündigung reagiert, dass er geeignete Gegenmaßnahmen gegen Russland ergreifen werde und ist damit sofort auf Konfrontationskurs gegangen (s. dazu auch http://www.luftpost-kl.de/luftpost-ar-chiv/LP_19/LP09120_111120.pdf ).

„Wir müssen solche Cyber-Angriffe unserer Gegner unterbinden und künftige verhindern. Wir werden gemeinsam mit unseren Verbündeten und Partnern alles dazu Erforderliche tun – damit solche Angriffe die Angreifer so teuer wie möglich zu stehen kommen. Unsere Gegner sollten wissen, dass ich als Präsident Cyber-Angriffe auf die USA nicht mehr dulden werde.“

Die (mit den Berichten über einen angeblichen Cyber-Großangriff betriebene) Manipulation ist offensichtlich und äußerst dreist. Der vom militärisch-industriellen Komplex und den US-Geheimdiensten gebildete „Tiefe Staat“ will eine aggressivere Politik gegen Russland und China. Die wird zur Sicherung der Vorherrschaft der USA und der Gewinne der US-Rüstungskonzerne unbedingt gebraucht. Derzeit sieht es so aus, als wolle man Russland zum „Hauptfeind“ machen. Und der berechenbare Herr Biden wird die von ihm erwartete aggressivere Politik auch umgehend in Gang setzen.

Das bringt uns zurück zu dem verstorbenen McCain und Mitt Romney, für die „Russland nur eine Tankstelle ist, die ein Staat sein möchte“. Beide dachten dabei natürlich an die großen Erdöl- und Gasvorkommen Russlands. Nach denen strecken die US-Imperialisten natürlich immer noch ihre gierigen Hände aus.

Es ist bezeichnend, dass ignorante US-Politiker Russland nur als Rohstoffquelle sehen. Dieses riesengroße Land hat in seiner tausendjährigen Geschichte einige der größten Kulturschaffenden hervorgebracht – darunter den Musiker Tschaikowsky, die Schriftsteller Tolstoi und Dostojewski und den Chemiker Mendelejew (s. https://de.wikipedia.org/wiki/ Dmitri_Iwanowitsch_Mendelejew ) – und noch viele andere Leuchten aus den Bereichen Wissenschaft und Technologie, Kunst und Philosophie. Russland hat Europa von der Nazi-Tyrannei befreit, deren Aufstieg in den 1930er Jahren Kapitalisten aus den USA und anderen westlichen Staaten insgeheim finanziert haben.

Im Gegensatz dazu haben die USA, die erst seit wenigen Jahrhunderten existieren, nur bescheidene Beiträge zur Kultur geleistet. US-Amerikaner haben sich überwiegend als Kulturzerstörer und nicht als Kulturschaffende hervorgetan.

Beim Völkermord an den Ureinwohnern ihres Kontinents bis zu den heute in allen Weltregionen geführten Angriffskriegen haben die USA immer wieder als imperialistische Macht agiert und viele Millionen Menschen umgebracht.

Die USA geben in jedem Jahr viele Milliarden Dollar für ihre Kriegsmaschinerie aus (s. dazu auch https://de.statista.com/statistik/daten/studie/183059/umfrage/militaerausga-ben-der-usa/ ) – allein 2021 sind 740 Milliarden Dollar dafür verplant. Das ist mehr als das Elffache des russischen Verteidigungsbudgets. Außerdem betreiben die USA mindestens 800 Militärbasen in mehr als 70 Staaten rund um die Welt. Völkerrechtswidrig fallen sie immer wieder über andere Staaten her, besetzen sie und bringen deren Bewohner um.

Die Bundesrepublik Deutschland beherbergt 174 US-Militärbasen – mehr als jedes andere US-Partnerland. Deshalb wäre sie in einem Angriffskrieg der USA und der NATO gegen Russland und/oder China das am stärksten gefährdete Land der Welt.

Picture

Die USA sind eine Kriegsmaschinerie, die sich als Staat getarnt hat, und ihre politische Klasse und ihre Massenmedien sind so intensiv gehirngewaschen, dass eine Umkehr kaum noch vorstellbar ist.

Finian Cunningham hat viele Artikel über internationale Angelegenheiten in mehreren Sprachen veröffentlicht. Er ist Master der Agrarchemie und hat als wissenschaftlicher Redakteur für die Royal Society of Chemistry in der englischen Stadt Cambridge gearbeitet, bevor er sich dem Journalismus zuwandte. Er ist auch Musiker und Songschreiber. Fast 20 Jahre lang hat er als Redakteur und Autor für wichtige Nachrichtenmedien wie The Mirror, die Irish Times und The Independent gearbeitet. Dieser Artikel wurde zuerst von Sputnik veröffentlicht (s. https://sputniknews.com/columnists/202012211081530222-us-war-machine-masquerading-as-country/ ).

(Wir haben den Artikel, aus dem hervorgeht, dass die Biden-Administration exakt den aggressiven außenpolitischen Kurs steuern wird, den der Tiefe Staat in den USA wünscht, komplett übersetzt und mit Ergänzungen und Links in runden Klammern und Hervorhebungen versehen. Den Link in eckigen Klammern hat der Autor selbst eingefügt. Anschließend drucken wir den Originaltext ab.)

http://www.informationclearinghouse.info/56070.htm

 

 
 
 
 

 

Diskussionen

2 Gedanken zu “Die US-Kriegsmaschinerie hat sich als Staat getarnt

  1. Ihren Kommentar kann ich nicht nachvollziehen, da der Faschismus kein Nationalismus sondern eine Konzern- und Finanzdiktatur war, also mit Sicherheit nur von eine globalistischen Minderheit getragen wurde und nicht von der Gesellschaft, deren Andersdenkende auch in Konzentrationslager geschickt worden….

    Ines

    Gefällt mir

    Verfasst von Ines | 6. März 2021, 8:55
  2. Mir sind ihre Kommentare zu stark russisch orientiert. Das die Russen uns von den Nationalisten befreiten, wollten wir Deutschen sicherlich nicht. Jeder Bürger sollte national und sozial denken und handeln,
    das wird doch dem Bürger durch das Singen der Nationalhymnen eingebläut. Es hat auf der Welt noch nie eine wirkliche Demokratie gegeben sondern immer Regierungen, die ihre Bürger manipulieren. Die Wahrheit ist der größte Feind des Staates, und deshalb wird jede Staatsregierung die Wahrheit bekämpfen.

    Gefällt mir

    Verfasst von Josef Grollmuß | 28. Januar 2021, 11:16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: