//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

Legislative Venezuelas nimmt mit Unterstützung des Volkes ihre Arbeit auf

von http://de.granma.cu/

Bild: Auf dem feierlichen Akt der Konstituierung der Nationalversammlung in Venezuela hob Jorge Rodriguez das Vertrauen des Volkes in die derzeitigen Abgeordneten hervor: „Sie sind hier aufgrund der Stimme des Volkes von Venezuela, das sich frei und demokratisch geäußert hat.“Foto: Venezolana de televisión

In seiner Antrittsrede als Präsident der Nationalversammlung rief Jorge Rodriguez die 277 gewählten Abgeordneten, die den neuen parlamentarischen Zyklus bilden, dazu auf, im Hinblick auf eine bessere Zukunft für das venezolanische Volk Versöhnung und Harmonie zu fördern

Mit der Einsetzung der Nationalversammlung in Venezuela bestätigte Außenminister Jorge Arreaza auf seinem Twitter-Account, dass der von Regierungen und Einmischungsmächten gesponserte Staatsstreich im Land beendet ist. Auf diese Weise wurde der Wille des Volkes respektiert, eine Legislaturperiode nach den Ergebnissen der Wahlen vom 6. Dezember 2020 einzuleiten.

Wie im Fernsehkanal Venezolana de Televisión berichtet wurde, präsentierte Diosdado Cabello, der bis zum 18. Dezember letzten Jahres den Vorsitz der verfassungsgebenden Nationalversammlung innehatte, die Kandidatur des Abgeordneten Jorge Rodríguez, vom Großen Patriotischen Pol, als Präsident der Nationalversammlung, als erste Vizepräsidentin die Abgeordnete Iris Varela und als zweiten Vizepräsident den Abgeordneten Didalco Bolívar, die daraufhin mit Mehrheit gewählt wurden.

In seiner Antrittsrede als Präsident der Nationalversammlung rief Jorge Rodriguez die 277 gewählten Abgeordneten, die den neuen parlamentarischen Zyklus bilden, dazu auf, im Hinblick auf eine bessere Zukunft für das venezolanische Volk Versöhnung und Harmonie zu fördern

„Es muss Versöhnung geben, aber ohne Amnesie, Vergebung ohne Vergessen und demokratischen Ausdruck. Es gibt Verbrechen, die bezahlt werden müssen, Verbrechen gegen die Ärmsten und gegen das Volk“, sagte er.

Er erinnerte an die Zeit der Schikanen, die das Land durch einen unkonventionellen Krieg erlitt, der von den Vereinigten Staaten finanziert und ausgeführt wurde, in dem Vereinbarungen mit paramilitärischen Banden getroffen wurden, die auf kolumbianischem Gebiet untergebracht waren.

„Einer der Abgesandten war als Präsident der Nationalversammlung hier und bat darum, dass wir den Esequibo an das Imperium übergeben. Tausende und Millionen von Dollars wurden gestohlen, die uns für den Kauf von Lebensmitteln, Impfstoffen und Medikamenten für die Bevölkerung nützlich gewesen wären, und um Krankenhäuser zu versorgen, besonders in Zeiten einer Pandemie“, räumte Jorge Rodriguez ein.

Darüber hinaus kündigte er an, dass das neue Parlament den Weg des Dialogs, der Versöhnung und des Friedens beschreiten müsse und zu diesem Zweck eine Sonderkommission einrichten werde.

Mit dem Beginn der neuen Legislaturperiode wurden die Porträts von Simón Bolívar, Hugo Chávez und Nicolás Maduro wieder an ihren Platz im Bundeslegislativpalast gestellt, deren Entfernung 2016 von Henry Ramos Allup angeordnet worden war, als er die vorherige Legislaturperiode übernahm.

Von nun an muss diese venezolanische Einrichtung eine von der Opposition dominierte Periode überwinden, in der die Zwangsmaßnahmen gegen das Land verschärft wurden. Nun sind die Chavismus-Anhänger wieder in der Mehrheit (256 von 277 Sitzen) und müssen nach Strategien suchen, um die Wirtschaftskrise zu bewältigen, die sich in den letzten Jahren durch die Blockade vonseiten des Weißen Hauses verschärft hat.

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro schrieb auf seinem Twitter-Account: „Ich habe großes Vertrauen in die neue Nationalversammlung der Bolivarischen Republik Venezuela, in ihre Abgeordneten. Gemeinsam werden wir einen großen Sprung hin zur Erholung der Wirtschaft, zur Versöhnung und zur Verteidigung des nationalen Friedens machen.“

http://de.granma.cu/mundo/2021-01-06/legislative-venezuelas-nimmt-mit-unterstutzung-des-volkes-ihre-arbeit-auf

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: