//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Für die freie Meinungsäusserung einzutreten bedeutet für Julian Assange einzutreten

von Roger Waters – http://www.antikrieg.com/

Die Anklage gegen Assange wegen der Veröffentlichung von Wahrheiten, die die US-Regierung verbergen wollte, ist ein unglaublich gefährlicher Präzedenzfall

Da die Welt nach wie vor auf die COVID-Pandemie und die umstrittenen Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten fixiert ist, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir uns alle der Tatsache bewusst bleiben, dass die Meinungsfreiheit angegriffen wird.

Was ist mit der vierten Gewalt geschehen? Wo ist die ehrliche Berichterstattung, die wir alle so verzweifelt brauchen und von der das Überleben der Demokratie selbst abhängt?

Ich werde Ihnen sagen, wo sie ist: sie schmachtet im Gefängnis Ihrer Majestät, in Belmarsh.

WikiLeaks-Gründer Julian Assange hat die letzten anderthalb Jahre in diesem Londoner Gefängnis unter schrecklichen Bedingungen verbracht. Die USA wollen ihn ausliefert haben, um ihn vor Gericht zu stellen aufgrund einer beispiellosen Anklage nach dem Spionagegesetz von 1917, die zu einer Strafe von bis zu 175 Jahren führen könnte. Angesichts der Tatsache, dass das Bundesgericht in Washington, D.C., in Spionagefällen zu 100% schuldig gesprochen hat, würde Assange wahrscheinlich den Rest seines Lebens in Einzelhaft verbringen. Tatsächlich wäre das ein anhaltendes Todesurteil. Und für welches schwere Verbrechen käme eine solche Strafe in Frage? Für das Verbrechen, die Wahrheit zu veröffentlichen.

Vor zehn Jahren arbeitete Assange mit der Informantin Chelsea Manning zusammen, um das Fehlverhalten der Vereinigten Staaten von Amerika aufzudecken und der Welt mitzuteilen. Kurz gesagt, er tat, was jeder seriöse Journalist tun sollte: er warf ein Licht auf Geheimnisse, die die US-Regierung lieber verborgen halten würde, aber die die Öffentlichkeit ein absolutes Recht – und ein absolutes Bedürfnis – hatte, sie zu erfahren.

Aufgrund von Manning, Assange und WikiLeaks erfuhren wir von nicht berichteten zivilen Opfern, Kriegsverbrechen, Menschenrechtsverletzungen, der Ermordung von Journalisten und den Bemühungen des US-Militärs, seine Missetaten durch Fehlinformationen zu vertuschen. Diese Enthüllungen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, weil sie dazu beigetragen haben, das globale Gespräch über die Kriege nach 9/11 zu verändern.

Aber während Menschenrechtsorganisationen und Journalistenvereinigungen Manning und Assange für ihre im öffentlichen Interesse geleistete Arbeit gelobt haben, hat die US-Regierung versucht, ein Exempel an ihnen zu statuieren. Sie hat sie wie tote Elstern in die Hecke gehängt, als eine schreckliche Warnung für andere.

Wenn das Vereinigte Königreich Assange ausliefert, wird es den gefährlichen Präzedenzfall schaffen, dass Journalisten allein für die Arbeit mit Insiderquellen oder für die Veröffentlichung von Informationen, die die Regierung für schädlich hält, strafrechtlich verfolgt werden können. Wie viele Experten bezeugt haben, wäre dies der Todesstoß für den investigativen Journalismus. Es würde für eine freie Presse nahezu unmöglich werden, ihrer Verpflichtung nachzukommen, die Bürger zu informieren, das Regierungsgeheimnis in Frage zu stellen, verdecktes Fehlverhalten aufzudecken oder Informationen weiterzugeben, die die Machthaber in Verlegenheit bringen könnten.

Bürger auf der ganzen Welt sollten die wichtige Rolle bedenken, die Wissen im demokratischen Leben spielt. Wissen macht uns zu dem, was wir sind, ermöglicht es uns, unsere Mitbürger zu verstehen, und ermutigt uns, zu wachsen. Ohne Zugang zu Informationen ist unsere Macht, unseren Willen an den Wahlurnen zum Ausdruck zu bringen, geschwächt. Und unser Zugang zu Informationen hängt vom Recht auf freie Meinungsäußerung ab.

Das US-Militär und seine Partner befinden sich seit fast zwei Jahrzehnten im Krieg. Diese Kriege haben Millionen von Menschen das Leben gekostet und mindestens 37 Millionen Menschen vertrieben. Wir wissen, dass unsere Regierungen durch Voreingenommenheit, Inkompetenz oder Manipulation schnell und locker mit der Wahrheit über diese Kriege gespielt haben. Eine unabhängige Presse ist der einzige Schutz, den wir gegen die Lügen der Regierung haben. Wir sollten stets mutige Informanten und Journalisten feiern, die sich verpflichtet haben, uns die Informationen mitzuteilen, die wir brauchen, um verantwortungsbewusste Bürger zu sein. Die Informationen, die Manning weitergab und Assange veröffentlichte, waren wahr, wurden im öffentlichen Interesse veröffentlicht und haben nie jemandem geschadet – es sei denn, dass die Schädigung des Rufs von Amtsträgern einen Schaden darstellt.

Im Moment versucht die US-Regierung mit dem Einverständnis von Facebook, Google und Twitter, die Art und Weise, wie wir Informationen austauschen, dramatisch umzugestalten. Es scheint, dass die britische Regierung bereit ist, ihrem engsten Verbündeten zu Diensten zu sein und Assange auszuliefern.

Was ist also jetzt zu tun? Ich werde manchmal beschuldigt, vor dem Chor zu predigen. So sei es. Chor – wir sind ein sehr großer Chor, und im Namen der Wahrheit und der Liebe und der Freiheit müssen wir unsere Stimmen im Einklang erheben, zu einem mächtigen Chorgebrüll, um von den Regierungen der Vereinigten Staaten von Amerika und des Vereinigten Königreichs zu fordern, dass sie ihren Krieg gegen den Journalismus beenden. Dass sie die Anklage gegen Julian Assange fallen lassen und das Auslieferungsverfahren vor dem korrupten Gericht in London einstellen. Zweifellos hängt die Zukunft der Demokratie und möglicherweise die Zukunft des Lebens auf der Erde selbst davon ab.

erschienen am 8. Dezember 2020 auf > Information Clearing House ArtikelOriginal am 25. September auf > Salon

http://www.antikrieg.com/aktuell/2020_12_09_fuerdiefreie.htm

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: