//
du liest...
Ausland, Nordamerika

US-Wahlkampf: Medien und Internetkonzerne zensieren neue Enthüllungen über Hunter Biden

von Thomas Röper – https://www.anti-spiegel.ru/

Man denkt ja jedes Mal, dass es in US-Wahlkämpfen nicht mehr schlimmer werden kann, als beim letzten Mal. Und jedes Mal stellt man fest, dass es doch schlimmer werden kann. Beim aktuellen Wahlkampf haben wir Dinge erlebt, die ich mir noch vor einem halben Jahr kaum vorstellen konnte.

In US-Wahlkämpfen geht es schon lange nicht mehr um politische Inhalte. Stattdessen geht es um persönliche Angriffe, schlüpfrige Details aus dem Privat- oder Sexleben der Kandidaten oder andere Themen, die gar nichts mit Politik zu tun haben. Daran habe sich viele in den letzten Jahrzehnten gewöhnt.

Seit Trump ist aber etwas hinzugekommen, was man früher in der Form nicht gekannt hat: Die Rolle der Medien, die bereitwillig jede unbelegte Anschuldigung gegen Trump aufnehmen, gleichzeitig aber berechtigte und belegte Anschuldigungen gegen seine Gegner konsequent verheimlichen. Das konnten wir schon 2016 bei Trump gegen Clinton im Ansatz sehen, als die Medien zum Beispiel Clintons Behauptungen aufgenommen haben, Trump habe in Moskau Prostituierte auf das Bett urinieren lassen, in dem zuvor Obama geschlafen hat und Putin habe davon Videos, weshalb Trump erpressbar sei. Gleichzeitig haben sie Clintons Email- Skandal runtergespielt, bei dem Clinton dienstliche und teilweise geheime Mails von ihrem privaten Server verschickt hat.

Damals konnten die Medien noch irgendwie behaupten, dass zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt war, was an den Skandalen dran war. Heute weiß man, dass die Anschuldigungen gegen Trump aus dem Steele-Dossier gekommen sind, das auf Bestellung von Clinton entstanden ist und frei erfunden war. Aber korrigiert haben die Medien die aufgestellten Behauptungen nie.

Deutlicher war die Rolle der Medien 2016 zu sehen, als es um den Skandal innerhalb der Demokratischen Partei ging, die gegen alle Regeln und demokratischen Gepflogenheiten Clinton gegen ihren parteiinternen Konkurrenten Sanders unterstützt hat. Darüber wurde in Deutschland kaum berichtet, dafür haben sich die deutschen Medien aber Clintons Ablenkungsmanöver zu eigen gemacht und die Legende von der russischen Wahleinmischung verbreitet, von der wir seit dem Mueller-Report auch wissen, dass sie frei erfunden war. Mehr noch: Aus inzwischen öffentlich gewordenen CIA-Dokumenten geht eindeutig hervor, dass das Cinton-Team sich die Geschichte ausgedacht hat, dass das Weiße Haus informiert war und die Bemühungen Clintons mit Wissen von CIA und FBI unterstützt hat. Aber die „Qualitätsmedien“ tun immer noch so, als habe es eine russische Wahleinmischung gegeben.

In diesem Wahlkampf ist es noch schlimmer. Inzwischen sind so viele Dokumente, Telefonmitschnitte, Kontoauszüge und so weiter öffentlich geworden, die Clintons und vor allem Bidens Machenschaften belegen, dass Bestreiten nicht mehr hilft. Die Medien verschweigen all das jedoch konsequent. Wer sich bei tagesschau, Spiegel und anderen „Qualitätsmedien“ informiert, hat von den meisten Dingen nie gehört und wenn doch, dann wurde es als Beleg für Trumps Lügen verkauft. Die Zusammenhänge hingegen werden konsequent verschwiegen. Eine Chronologie all der Skandale, die in Wahrheit ein einziger großer Skandal sind, finden Sie hier.

Aber auch das war nochmal steigerungsfähig. Inzwischen haben sich die Internetkonzerne offen auf die Seite Bidens gestellt und unterdrücken Informationen, die auf kriminelle Machenschaften von Biden hindeuten oder diese gar belegen. Besonders pikant: Zum Beispiel bei Facebook war die für die Unterdrückung von Biden-kritischen Informationen zuständige Mitarbeiterin vorher eine Mitarbeiterin von Vizepräsident Biden und direkt in seine Geschäfte involviert.

Dass der Mann korrupt ist, daran besteht kein Zweifel. Er war sein Leben lang Staatsdiener, hat es aber geschafft, alleine in seinem Heimatstaat Immobilien im Wert von fünf Millionen Dollar zu besitzen. Woher hat er das Geld? Woher hat sein Sohn Hunter all seine Millionen? Immerhin hat Hunter nie wirklich gearbeitet, er war Drogenabhängig und konnte gar nicht arbeiten. Aber kaum war sein Vater Vizepräsident, hat Sohn Hunter in all den Ländern, in denen Papa beruflich unterwegs war, blendende Geschäfte gemacht und Millionen verdient.

Der Reichtum der Familie Biden, der so gar nicht zu deren offiziellen Lebensläufen passt, ist so offensichtlich, dass die Medien dieses Thema konsequent vermeiden. Es gibt keine Berichte und erst recht keine kritischen Fragen.

Während jedes – auch längst widerlegte – Gerücht über Trump in den „Qualitätsmedien“ breit getreten wird, wird Biden geschützt. Aktuell geht es um einige Computer, die Biden junior gehört haben sollen und auf denen kompromittierendes Material gefunden wurde. Unter anderem geht es um ein Verhältnis von Hunter Biden zu einer 14-jährigen. Trumps Anwalt Giuliani hat die Informationen der Polizei übergeben. Natürlich kann man nicht sicher wissen, ob das der Wahrheit entspricht, aber würden die Medien so etwas verheimlichen, wenn jemand es über Trump behaupten würde? Wohl kaum, wenn es um Biden geht, wird es aber verheimlicht.

Nun sind auf sozialen Netzwerken sogar Fotos und Videos aufgetaucht, die Hunter Biden und die 14-jährige in verdächtigen Posen und unbekleidet zeigen. Auch hier gilt, dass man nicht sicher sagen kann, ob die Bilder echt sind, aber erinnern wir uns an das Steele-Dossier: Damals hat die Medien nicht interessiert, ob die schlüpfrigen Informationen über Trump echt waren und sie haben sie breitgetreten. Heute wird alles, was über Biden ans Licht kommt, verheimlicht.

Das geht so weit, dass alle amerikanischen Internetkonzerne (Facebook, YouTube, Googel, Reddit usw.) jeden verwarnen oder sogar sperren, der die Links zu den Bildern von Hunter Biden und der Minderjährigen online stellt oder sie postet. Daher konnte ich keines der Bilder als Titelbild verwenden, sondern zeige hier einige Beispiele.

 

Die Bilder sind Screenshots aus den Abendnachrichten des russischen Fernsehens vom 26.Oktober, das im Gegensatz zu westlichen Medien darüber berichtet und dabei auch klar gesagt hat, dass die Echtheit nicht bewiesen ist. Aber das galt auch für praktisch alle gegen Trump erhobenen Vorwürfe der letzten vier Jahre. Und es ist nur fair, wenn man beide Kandidaten gleich behandelt. Das schätze ich am russischen Fernsehen: Es berichtet über beide Seiten, während die westlichen Medien konsequent alles verschweigen, was nicht das von ihnen gewollte Bild passt.

Da die westlichen Medien ihre Politik kaum änder werden, werden wohl erst Historiker in einigen Jahrzehnten die Wahrheit über diesen Wahlkampf schreiben. Ich fürchte, er wird als der verlogenste in der Geschichte bezeichnet werden.

Aber das habe ich auch schon 2016 gedacht und 2020 hat 2016 bei weitem übertroffen.

US-Wahlkampf: Medien und Internetkonzerne zensieren neue Enthüllungen über Hunter Biden

Diskussionen

Ein Gedanke zu “US-Wahlkampf: Medien und Internetkonzerne zensieren neue Enthüllungen über Hunter Biden

  1. Heutzutage nimmt die Zensur auf YouTube an Intensität zu. Insbesondere in den letzten Tagen und Wochen wurden massenweise Kanäle und Videos gelöscht. Die Zensur breiter und weitreichender als früher und umfasst eine Reihe von Themen wie Gesundheit, Hassreden, Fehlinformationen und Politik.

    Nach der neuen Richtlinie von YouTube sind Inhalte verboten, die „eine Person oder Gruppe mit Verschwörungstheorien ansprechen, die zur Rechtfertigung von Gewalt in der realen Welt verwendet wurden“. Natürlich erklärt YouTube nicht, wie es bestimmt, wann eine Verschwörungstheorie verwendet wird, um Gewalt in der realen Welt zu rechtfertigen. (https://blog.youtube/news-and-events/harmful-conspiracy-theories-youtube)

    Nach einer weitern Richtlinie sind auf YouTube sind keine Inhalte erlaubt, die medizinische Fehlinformationen verbreiten, die im Widerspruch zu medizinischen Informationen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder lokaler Gesundheitsbehörden zu COVID-19 stehen. (https://support.google.com/youtube/answer/9891785?hl=de&ref_topic=9282436)

    Aufgrund dieser Richtlinien hat Youtube insbesondere in den letzten Tagen und Wochen massenweise Kanäle und Videos gelöscht.

    Zensur ist die Unterdrückung von Wörtern, Bildern oder Ideen durch Regierungen oder anderen Interessengruppen.

    Wenn es eine Zensur gibt, kann jeder Einzelne seine eigenen Entscheidungen nicht auf der Grundlage der Wahrheit treffen, sondern nur auf der Grundlage dessen, was durch den Filter der Zensur geht.

    Zensur führt zu Totalitarismus.
    Zensur ist ein Verstoß gegen die Menschenrechte.

    Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (Meinungs- und Informationsfreiheit)

    „Jeder Mensch hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten. „

    Liken

    Verfasst von W. Wittmer | 28. Oktober 2020, 11:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: