//
du liest...
Bewegungen, Inland

Verbindet Querdenken, Markus Krall und Prof. Max Otte der Kampf gegen alles Linke und die Hoffnung auf eine „bürgerliche Revolution“ im Zeichen libertärer und christlicher Werte?

von https://cooptv.wordpress.com/

Markus Krall ist Unternehmensberater und Autor sowie Mitglied und Sprecher der Geschäftsführung der Degussa Goldhandel GmbH. Er steht der Österreichischen Schule nahe. Markus Krall sieht den Sozialismus als Ideologie von Verlierern, die von Gier nach Macht getrieben sind. Sozialistische Regierungen sind seiner Ansicht nach notwendigerweise korrupt und unfähig. In den westlichen Ländern wird seiner Überzeugung nach eine maßlose Umverteilung in Richtung eines planwirtschaftlichen Staatsmonopolkapitalismus betrieben.

Der oft als „Crash-Prophet“ titulierte Markus Krall sagt: „Im Mittelpunkt meiner publizistischen Tätigkeit steht nicht der Crash, sondern die Freiheit.“

Als früheres CDU-Mitglied trat Krall aus Protest gegen die Energiepolitik der Kanzlerin aus der Partei aus. Vor allem die Politik der Europäischen Zentralbank hat er ins Visier genommen.

Kralls jüngstes Buch „Die Bürgerliche Revolution“ erschien im März und schaffte es sofort in die Spiegel-Bestsellerliste, für eine kurze Zeit sogar auf den 2. Platz. Man kann in dem Werk ein Buch zur Corona-Krise erkennen.

Krall sieht die Krise nicht in einem apokalyptischen Sinne, sondern empfindet diese vielmehr als eine Reinigung, die zu einer Renaissance bürgerlicher Werte führen kann. Krall wird häufig den Ordo-Liberalen, den Libertären zugeordnet, orientiert an Friedrich August von Hayek, Ludwig von Mises und der einflussreichen Ayn Rand, eine wichtige Leitfigur der „Tea Party-Bewegung“ in den USA. Gleichzeitig vertritt der erklärte Christ Markus Krall sehr wertkonservative Positionen und unterstützt das traditionelle Familienbild.

Krall ist Vorsitzender der Atlas Initiative mit 3000 Mitgliedern, eine Art deutscher „Tea Party“. Zusammen mit Prof. Max Otte ist Markus Krall ein Unterstützer der AFD.

Prof. Max Otte ist Mitglied der Atlantik-Brücke, der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, des American Council on Germany, des German-American Business Club, Mitglied der Preußischen Gesellschaft Berlin-Brandenburg. Seit 2018 steht Max Otto an der Spitze des Kuratoriums der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung. Und er ist Preisträger der Mont Pelerin Society.

Sowohl Max Otte als auch Markus Krall stehen der „Mont-Pèlerin-Gesellschaft“ nahe. Diese wurde 1947 im schweizerischen Kurort Mont-Pèlerin gegründet. Führende Vertreter waren Friedrich August von Hayek und Milton Friedman. Aber auch Ludwig Erhard nahm an den Tagungen der Anfangszeit teil. Der Berater von Bundeskanzler Erhard war Wilhelm Röpke, einer der Gründungsmitglieder der „Mont-Pèlerin-Gesellschaft“.

Friedrich August von Hayek setzte auf blindes Vertrauen in das freie Spiel der Marktkräfte, die alles optimal richten würde, sofern der Staat nur für die Ausschaltung hemmender Faktoren sorgt.

Die Anhänger der Mont-Pèlerin-Gesellschaft verstanden sich als Vordenker einer neuen kapitalistischen Ordnung, die „Freiheit“ nicht mit „Gleichheit“ verbindet, sondern Ungleichheit als Notwendigkeit ansieht.

Sie plädierten für einen starken Staat, der mit großer Härte gegen alles vorgeht, was freie Marktkräfte beeinträchtigt, etwa Kartelle, starke Gewerkschaften oder politische Kräfte wie die Sozialisten.

Interessant ist, dass sowohl Markus Krall als auch Prof. Max Otte mehrmals bei Ken Jebsen eingeladen worden sind und auch andere Querverbindungen bestehen.

Hier verschiedene Videobeiträge und Interviews, die Verbindungen dieser hier genannten Personen aufzeigt:

Der Corona-Crash – Max Otte bei SteinZeit
https://www.youtube.com/watch?v=aNa3cy26nbE

Das neue Hambacher Fest – Prof. Dr. Max Otte im NuoViso Talk
https://www.youtube.com/watch?v=lgcoIUq3e64

Prof. Max Otte • Querdenken Demo Darmstadt 23.5.2020
https://youtu.be/T_oo1pnY6_Q

Prof. Max Otte: Crash – Michael Mross
https://youtu.be/sY_cd0J1o_k

Max Otte und Patrioten singen die Nationalhymne
https://www.youtube.com/watch?v=xweBDKrt8i8

Max Otte bei KenFM – Politik verstehen
https://www.youtube.com/watch?v=gaUdug7ZKwE

Der erste Vortrag von Prof. Max Otte bei der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
https://www.youtube.com/watch?v=OZkWWXZcgaM

Max Otte im Gespräch mit Markus Krall
https://www.youtube.com/watch?v=wYzYttWAwVY

Prof. Dr. Max Otte leitete auf dem Berliner Kongress der Desiderius-Erasmus-Stiftung (AFD)
https://www.youtube.com/watch?v=0BMJsCSq6FY

AFD Fraktion im Dialog mit Dr. Markus Krall
https://www.youtube.com/watch?v=B6fOx7jevaM

Bodo Schiffmann und Samuel Eckert Interview mit dem MdL Markus Bayerbach AFD wegen evtl. Kindestod
https://www.youtube.com/watch?v=VZO7ZK3ohfA

Junge Freiheit Verlag JF-TV Spezial mit Prof. Sucharit Bhakdi
https://www.youtube.com/watch?v=D5f9yI56yVI

Querdenken Demo Berlin, Brandenburger Tor, 11.10 2020 – Boehringer, der Münchner MdB über Corona
https://www.youtube.com/watch?v=E7OLQl8ZhiE

Interessant auch:

Querdenken um Bodo Schiffman, Samuel Eckert, Attila Hildmann: “Politische” “Bewegung” oder religiös-fundamentalistische okkulte Sekte? – „Merkel will kommunistische Diktatur nach chinesischem Modell“
https://cooptv.wordpress.com/2020/10/26/querdenken-farbenrevolutionssekte/

Coronakrise: Aktuelle Einschätzung (25.10.2020)
https://cooptv.wordpress.com/2020/10/23/coronakrise-aktuelle-einschatzung/

weitere Infos:
https://cooptv.wordpress.com/category/corona/

https://cooptv.wordpress.com/2020/10/26/was-verbindet-querdenken-mit-ken-jebsen-markus-krall-max-otte-die-hoffnung-auf-eine-burgerliche-revolution-im-zeichen-libertarer-und-christlicher-werte/

Diskussionen

6 Gedanken zu “Verbindet Querdenken, Markus Krall und Prof. Max Otte der Kampf gegen alles Linke und die Hoffnung auf eine „bürgerliche Revolution“ im Zeichen libertärer und christlicher Werte?

  1. Nun, was soll man dazu anderes sagen als: Alles ist besser als das was zur Zeit besteht und alles ist besser als diese nichts verstehenden, linken Speichellecker, die dieses bestehende System nicht nur unterstützen als es sogar noch Menschenfeindlicher machen. Also die Menschenfarm noch sicherer zu machen, selbstverständlich für diese Marionetten die sich Regierung nennen. Übrigens kommen diese sogenannten Querdenker aus dem gleichen Dreckstall.

    Gefällt mir

    Verfasst von Ein freier Mensch | 12. August 2021, 15:24
    • Exakt. Ja, erstaunlich, wer und was sich da alles um Querdenker, Rubikon, Jebsen & Co. versammelt. Das ist Scheinopposition. Nicht etwa eine kontrollierte Opposition, sondern eine KONTROLLIERENDE. Sie baut einen propagandistischen Abwehrring auf, der das Kernelement des Faschismus des 21. Jahrhunderts schützt. Nämlich das von UN, NATO und WEF verbreitete Narrativ vom bösen COzwei, von der „Klimakatastrophe“.

      Wer oder was hat über all diese Wirrköpfe einen bösen Zauber gelegt? Wieso verstehen sie nicht, welchen menschenfeindlichen Mächten sie dienen? Kürzer gefragt, ganz kurz und bündig: Was macht diese Opposition so blöde?

      Antwort: Dasselbe, was die staatssozialistische Linke so blöde macht, Versklavung als Befreiung zu verkaufen. War der historische Staatssozialismus doch das Gesellschaftsmodell der Zukunft eines vom tendentiellen Fall der Profitrate in die Knie gezwungenen imperialistischen Kapitals.

      Ja, Wirrköpfe verstehen die von Marx/Engels und Lenin formulierte Kritik der politischen Ökonomie nicht. Diese Kritik führt auf eine einfache Kernaussage. Das Kapital wird unweigerlich kollabieren, was die Warenproduktionen zum Stillstand bringt. Es wird das große Kapital seine gesellschaftlich Machtstellung dann allein noch behaupten können,indem es zur Sklaverei zurückkehrt.

      Diese Kritik des Kapitals begründet sich mit technologischer Effizienzsteigerung in der Warenproduktion. In deren Folge wirft das in Warenfertigung und -transport für Maschinerie und Löhne eingesetzte Kapital einen unaufhörlich abnehmenden geldlichen Überschuß ab (Überschuß verstanden als PROZENTSATZ des Profits auf eben jenes in der Warenproduktion für Maschinerie und Löhne eingesetzte Kapital). Schlichter: Irgendwann lohnt es sich nicht mehr, Waren zu produzieren.

      Was alles unabweisbar der Fall und geistig sehr einfach nachvollziehbar ist. Was daher eigentlich zu verhandeln ist, ist der ungeheuerliche MORALISCHE Skandal, all dies Einfache nicht nachvollziehen zu WOLLEN. Dieser Skandal ist zwar auch ein intellektueller, zuvorderst aber ein moralischer: nicht wissen wollen.

      Woraus sich erklärt, woran Lenin gescheitert ist. An der Moral, genauer gesagt, an Sklavenmoral. Der moderne Mensch WILL Sklave sein. Er will deshalb keine gesellschaftlichen Institutionen betreiben, die nicht mehr auf die Erlangung von geldlichem Gewinn und geldlichen Lohn ausgerichtet sind. Der böse Zauber, unter dem die Menschheit liegt, ist der Zauber des Geldes. Ein Sklavenzauber.

      Lösung dieses Zaubers: Ersetze „Geld“ durch „Wohlergehen“. Alles weitere ergibt sich dann zu wirklichbezüglichem schlüssigen Handeln.

      Freiheit ist, unverzaubert zu sein.

      Gefällt mir

      Verfasst von No_NWO | 13. August 2021, 11:06
  2. Als Pofitberater vertritt er ein Gesellschaftsmodell des allgemeinen Krieges, Jeder gegen Jeden. Aufgabe des Staates (und einzige Existenzberechtigung) ist die öffentliche Daseinsvorsorge, das ist ein anderes Gesellschaftsmodell. Aber die Profitberater vollenden gerade den Mißbrauch staatlicher Institutionen und das Merkel Diktatoriat führt den Asozialismus ein. Fürchte Deinen Nächsten.

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 27. Oktober 2020, 18:01
  3. gut , LZ, dass ihr euch mal der entlarvung des rechten Demagogen Krall widmet, von dem sich viele ahnungslose blenden lassen

    Gefällt mir

    Verfasst von tom | 27. Oktober 2020, 11:58
  4. sehr gute Doku von Nuoviso , sehenswert..in wieviel jahren schaffen das Linke mal?

    Gefällt mir

    Verfasst von tom | 27. Oktober 2020, 11:52
  5. Verbindet Querdenken der Kampf gegen alles Linke?

    Die Menschen die gegen die „Corona-Maßnahmen“ protestieren haben unterschiedliche Hintergründe. Rechts, Links, Mitte, unpolitisch…
    Teile der Linken sehen sich selbst als Hüter bestimmter Identitäten und ihre Aufgabe in der Herabsetzung anderer Identitäten.

    Gefällt mir

    Verfasst von Gerd | 27. Oktober 2020, 11:28

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: