//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Syrien: Sechs Millionen Vertriebene sind in ihre Heimat zurückgekehrt

von https://www.telesurenglish.net/

Bild: Ein von der syrisch-arabischen Nachrichtenagentur SANA am 14. Oktober 2020 zur Verfügung gestelltes Handout-Foto zeigt den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad umgeben von Einheimischen des Dorfes Mashta al-Helou in Zentralsyrien – Foto: EFE/EPA/SANA

Übersetzung LZ

Die Behörden berichteten, dass sie mehr als 19.000 Häuser repariert haben und gleichzeitig Abfallrecyclingprojekte unterstützen, die darauf abzielen, 18.000 Arbeitsplätze zu sichern.

Am Donnerstag gaben die syrischen Behörden bekannt, dass sechs Millionen Vertriebene in verschiedene Teile des Landes zurückgekehrt seien.

Der Minister für Stadtverwaltung und Umwelt, Hussein Makhlouf, sagte vor der Volksversammlung, dass eine Million Flüchtlinge nach Syrien zurückgekehrt seien und 5 Millionen Binnenvertriebene wieder in ihren Häusern seien.

Der Beamte sagte, dass diese Errungenschaft nach der Instandsetzung der Infrastruktur und der Straßen möglich sei, bei der 4 Millionen Kubikmeter Abfall und Schutt eingesammelt und deportiert wurden.

Darüber hinaus berichteten die Behörde, dass sie mehr als 19.000 Häuser repariert und gleichzeitig Abfallrecyclingprojekte unterstützt hätte, um 18.000 Arbeitsplätze zu sichern.

Während das Land versucht, Aggressionen und Sanktionen der USA und der Europäischen Union zu überwinden, plant die Regierung den Neubau weiterer Häuser und kündigt an, dass in den Provinzen Tartous, Quneitra, Homs und Hama 11 neue Handwerkszonen eingerichtet wurden. Mit Unterstützung Chinas werden auch Transportmittel importiert, darunter Busse und 708 Fahrzeuge für den Reinigungssektor.


https://www.telesurenglish.net//news/Syria-Six-Million-Displaced-People-Have-Returned-Home-20201022-0015.html

Russland bietet Syrien Hilfe an, um die US-Wirtschaftsblockade zu durchbrechen

Bild: Der syrische Außenminister Walid Muallem und der russische Außenminister Sergej Lawrow in Damaskus, Syrien, 7. September 2020 – Foto EFE

Übersetzung LZ

Die Sanktionen „erlauben es der syrischen Wirtschaft nicht, Investitionen anzuziehen“, sagte der stellvertretende Premierminister Borissow.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow bekräftigte am Montag, dass sein Land Syrien helfen werde, die Wirtschaftsblockade zu „durchbrechen“, die die Regierung von Präsident Donald Trump durch das „Caesar-Gesetz“ aufrechterhält.

„Einige Länder und ausländische Mächte versuchen, Syrien ihre eigenen Pläne aufzuzwingen“, sagte Lawrow bei seinem ersten Besuch in dem arabischen Land seit 2012.

Er erklärte auch, dass die russische Delegation nach Damaskus gekommen sei, um die weitere Entwicklung der russisch-syrischen Beziehungen zu fördern.
Die Sanktionen „erlauben es der syrischen Wirtschaft nicht, Investitionen anzuziehen, und in der Tat ist dies eine Blockade, eine destruktive Position der Vereinigten Staaten und der Westmächte. Deshalb unternehmen wir Anstrengungen, sie zu durchbrechen“, sagte der stellvertretende russische Ministerpräsident Juri Borissow.

Lawrow traf sich mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, um die Einzelheiten früherer Abkommen zu erörtern und neue Vereinbarungen zur Milderung der Auswirkungen von Sanktionen zu skizzieren.

Diplomaten berichteten, dass Russland und Syrien einen Abkommensentwurf ausgearbeitet haben, der 40 neue Projekte im Zusammenhang mit Energie, Wasserkraft und Ölgewinnung aus dem Meer umfasst.

Gegenwärtig sanktioniert der U.S. Ceasar Act  alle ausländischen Unternehmen oder Institutionen, die in den Wiederaufbau Syriens investieren, eines Landes, das im letzten Jahrzehnt einen bewaffneten Konflikt durchlebt hat.

Ab 2019 nehmen die am Kampf beteiligten Parteien jedoch an Verhandlungen über den Entwurf einer neuen Verfassung teil, deren endgültiger Entwurf einem Volksreferendum unterzogen werden soll.

https://www.telesurenglish.net//news/Russia-Offers-Aid-To-Syria-To-Break-US-Economic-Blockade-20200907-0013.html

 

Diskussionen

2 Gedanken zu “Syrien: Sechs Millionen Vertriebene sind in ihre Heimat zurückgekehrt

  1. Was den Zusammenhalt und die „soziale Integration“ angehe, stehe die syrische Gesellschaft heute besser da als zu Beginn des Konflikts am 15. März 2011, sagte Assad vor einigen Tagen dem russischen Fernsehsender Rossija 24.

    Man muss nur das psoitive in 10 Jahren Krieg sehen, während die First Lady bei Facebook Fotos beim Einkaufen bei Chanel in Paris auf Facebook postet

    Liken

    Verfasst von Rainer Hoon | 24. Oktober 2020, 22:32

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: