//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Mit Vollgas in den Crash: Die US-Haushaltsdefizit bricht alle Rekorde

von Thomas Röper – https://www.anti-spiegel.ru/

Die USA haben in diesem Haushaltsjahr mit über drei Billionen Dollar das höchste Defizit ihrer Geschichte eingefahren. Auch in Prozent des BIP war es der höchste Wert seit dem Zweiten Weltkrieg.

Dass das westliche Finanzsystem auf einen Kollaps zusteuert, ist unter Experten ein offenes Geheimnis. Die USA, die mit der Leitwährung Dollar die Führungsmacht des westlichen Finanzsystems sind, fahren mit Vollgas in Richtung Crash. So jeden falls interpretiere ich die aktuellen Zahlen. Da ich in deutschen Leitmedien über die aktuellen Zahlen keine Meldungen darüber gefunden habe, übersetze ich die Meldung des russischen Fernsehens zu dem Thema.

Beginn der Übersetzung:

Das US-Haushaltsdefizit erreichte im Haushaltsjahr 2020, das am 30. September endete, 15,2 Prozent des BIP des Landes, was der höchste Stand seit 1945 ist.

In Zahlen stieg das Defizit auf 3,132 Billionen Dollar. Zum Vergleich: Während der Finanzkrise von 2008/2009 lag das Defizit bei 1,413 Billionen US-Dollar (9,8 Prozent des US-BIP), wie das US-Finanzministerium mitteilte.

Dabei stieg das Haushaltsdefizit der USA im ersten Halbjahr des Haushaltsjahres um 8 Prozent (52 Milliarden Dollar) und in der zweiten Jahreshälfte um 715 Prozent (um 2,1 Billionen Dollar).

Das Haushaltsdefizit ist aufgrund der erheblichen Ausgaben des Staates zur Unterstützung der Wirtschaft in der durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Krise gestiegen. Außerdem sind die Einnahmen aufgrund des massiven Personalabbaus und der Einstellung der Tätigkeit der Unternehmen während des Lockdowns zurückgegangen.

Die US-Ausgaben sind im vergangenen Haushaltsjahr um 47,3 Prozent auf den Rekordwert von 6,552 Billionen US-Dollar gestiegen.

Die Einnahmen sanken um 1,2 Prozent auf 3,42 Billionen US-Dollar. Insbesondere sanken die Einkommensteuereinnahmen von 1,7 Billionen Dollar im Haushaltsjahr 2019 auf 1,6 Billionen Dollar, und die Körperschaftssteuer sank von 230 Milliarden Dollar auf 212 Milliarden Dollar.

Das Haushaltsdefizit betrug im September 124,611 Milliarden US-Dollar gegenüber einem Überschuss von 82,768 Milliarden US-Dollar im September 2019.

Das letzte Mal haben die USA im Jahr 2001 einen Haushaltsüberschuss verzeichnet. Im Haushaltsjahr 2019 stieg das Haushaltsdefizit im um 26 Prozent auf den höchsten Wert der letzten sieben Jahre von 984,388 Milliarden US-Dollar (4,6 Prozent des BIP).

1943 betrug das US-Haushaltsdefizit 27 Prozent des BIP des Landes, in den Jahren 1943 bis 1945 waren es 20 Prozent. Im Haushaltsjahr 2020 erreichte die US-Staatsverschuldung 102 Prozent des BIP und überstieg die Marke von 21 Billionen US-Dollar.

Ende der Übersetzung

Mit Vollgas in den Crash: Die US-Haushaltsdefizit bricht alle Rekorde

Diskussionen

3 Gedanken zu “Mit Vollgas in den Crash: Die US-Haushaltsdefizit bricht alle Rekorde

  1. Das achte Weltwunder von Trump (Wirtschaftwunder Flopp)

    Der Anfang war – wie so oft bei Donald Trump – eine große Show. Gemeinsam hoben der US-Präsident, der Foxconn-Chef Terry Gou und Scott Walker, damals Gouverneur, im Juni 2018 den ersten Spatenstich aus. Das kleine Dorf Mount Pleasant sollte sich durch eine Megafabrik des Zulieferers Foxconn mitten in Wisconsin eine boomende Tech-Region verwandeln, so das Versprechen. Trump sprach vom „achten Weltwunder“. Doch davon ist zwei Jahre später wenig geblieben.

    Produziert wurde in der vorgeblichen Mega-Anlage wohl nur einmal etwas: Als Trump die Fabrik 2018 besuchte, ließ Foxconn dort einige Fernseher zusammenschrauben, das geht aus einem extrem ausführlicher Bericht des Tech-Portals „The Verge“ hervor. Doch kurze Zeit später wurde auch das eingestellt. Im Gespräch mit Dutzenden Mitarbeitern und Politikern arbeitet der Bericht ein Scheitern des Projektes heraus, dass in seinem gigantischen Ausmaß und seiner Absurdität schlicht atemberaubend ist.

    https://www.theverge.com/21507966/foxconn-empty-factories-wisconsin-jobs-loophole-trump

    Liken

    Verfasst von Rainer Hoon | 24. Oktober 2020, 22:17
  2. Worte des Generalhaushaltsführers

    Wenn der geistige Haushalt auseinanderfällt, fällt auch der materielle auseinander.

    Liken

    Verfasst von Paul Hollenstein | 21. Oktober 2020, 19:47
  3. stimmt nich ganz: sztaatsverschuldung is jetzt schon über 27 Billion. , dazu die FED-bilanz (gigantische Bad-bank) bei ca. 7 Bio, dazu ein gefälschtes BIP , was mindestens 15 % nach oben geschönt ist-daher liegt die schulden -rate schon bei mindestens 130-150 % vom BIP

    Liken

    Verfasst von tom | 21. Oktober 2020, 10:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: