//
du liest...
Gesundheit, Inland

Höchstzahl seit Pandemiebeginn: 6638 Neuinfektionen in 24 Stunden

von Marianne Arenshttps://www.wsws.org/

Bild: Corona-Hinweisschild an einer Schule (Foto: Triplec85 / CC-BY-SA 4.0)

Die zweite Corona-Welle ist da. Daran lassen die aktuellen Zahlen der täglichen Neuinfektionen nicht den geringsten Zweifel. Am Donnerstag meldete das RKI mit 6638 Neuinfektionen in 24 Stunden die höchste Zahl, die es seit Beginn der Sars-CoV-2-Pandemie bisher in Deutschland gegeben hat. In 24 Stunden sind erneut 33 Corona-Patienten gestorben, wodurch sich die Zahl der Covid-19-Todesfälle auf 9710 erhöht.

In ganz Europa melden viele Länder Rekordzahlen an täglichen Neuinfektionen. In Russland kletterte die Zahl auf 13.000, in Frankreich auf 27.000 und in Großbritannien beträgt sie schon seit mehreren Tagen über 17.000. Nach dem neuen Lockdown in Israel gibt es wieder Teil-Lockdowns in Tschechien und den Niederlanden. In Belgien, wo die Infektionen ebenfalls rapide steigen, liegt die Inzidenz seit zwei Wochen bei 880 registrierten Fällen pro 100.000 Einwohner.

Trotz alledem halten die Regierenden an ihrer Durchseuchungsstrategie fest. Das gilt besonders auch für Deutschland: Hier haben nach einem langen Treffen am Mittwochabend Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länderchefs deutlich gemacht, dass sie nichts unternehmen werden, um die arbeitende Bevölkerung wirkungsvoll vor der Pandemie zu schützen.

Merkel selbst, die gemeinsam mit den Ministerpräsidenten Michael Müller (SPD, Berlin) und Markus Söder (CSU, Bayern) vor die Presse trat, ließ erkennen, wie bewusst die Politiker sich über den Ernst der Lage sind. „Wir sind bereits in der exponentiellen Phase“, sagte die Kanzlerin. „Die Ansagen von uns sind nicht hart genug, um das Unheil von uns abzuwenden.“

Dennoch empfahl sie zusammen mit den Länderchefs nur etwas schärfere Sperrstunden und Ausschankverbote. Die Maskenpflicht soll ab einer Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen als verbindlich gelten. Das Beherbergungsverbot in mehreren Bundesländern, auf das sich die Länder aber nicht einigen konnten, wurde in Baden-Württemberg wenige Stunden später vom Verwaltungsgerichtshof wieder gekippt.

Im Gegensatz zum März, als die Zahlen erstmals hoch gingen und Schulen und Kitas geschlossen wurden, sind die Politiker heute entschlossen, Arbeiter und Pflegekräfte, Bus- und Bahnfahrer, Lehrer und Schüler weiter der Ansteckungsgefahr auszusetzen. Um einen neuen Lockdown um jeden Preis zu verhindern, nehmen die Herrschenden massenhafte neue Todesfälle in Kauf.

Das haben führende Politiker zu Anfang der Woche in allen Varianten wiederholt. Hier einige Beispiele:

„Es ist jetzt wichtig, das öffentliche Leben offen zu halten, Schulen und Kitas offen zu halten, die Wirtschaft offen zu halten.“ – Armin Laschet, CDU, Ministerpräsident von NRW am 12. Oktober.

„Wir müssen die Kernbereiche des gesellschaftlichen Lebens vor einem erneuten Lockdown bewahren. In Schulen, Kindergärten, Universitäten und in der Wirtschaft darf es diese drastischen Maßnahmen nicht mehr geben.“ – Winfried Kretschmann, Grüne, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, in Bild.

„Unser Ziel muss sein, einen zweiten Lockdown bundesweit zu verhindern, denn das würden wir wirtschaftlich nicht überleben.“ – Manuela Schwesig, SPD, Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, am 12. Oktober im ARD-Mittagsmagazin.

Ganz drastisch formulierte es der Politikwissenschaftler und ehemalige SPD-Kulturstaatssekretär Julian Nidda-Rümelin am Montag in den Tagesthemen: „Alle sind sich darin einig: Ein zweiter Lockdown wäre eine Katastrophe.“ Ihm zufolge sei auch der Rückgang der Zahlen nach der ersten Welle keineswegs dem Lockdown zu verdanken, sondern er sei „schon vor dem Lockdown gekommen, das ist erwiesen“, so Nida-Rümelin.

Zur Untermauerung der abenteuerlichen Behauptungen zaubern Politik und Medien immer neue Pseudogutachten und Aussagen von wirtschaftsnahen (besser: gekauften) „Experten“ aus dem Hut.

Vor „falschem Alarmismus“ warnte zum Beispiel Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, in der Osnabrücker Zeitung. Man solle doch aufhören, auf die Zahl der Neuinfektionen zu starren wie das Kaninchen auf die Schlange. Stattdessen sei ein Blick auf die Intensivbetten angezeigt. Demzufolge sei auch im Herbst und Winter keine Überlastung des Gesundheitssystems zu befürchten.

Auch der Virologe Hendrik Streeck, der bereits als Ideologe der Herdenimmunität bekannt ist, fordert immer wieder, die Gesellschaft müsse mit dem „Überdramatisieren“ aufhören und zur Normalität zurückkehren, denn: „Zu viel Angst schadet nur.“ Im Gegensatz zum Frühjahr verliefen heute die meisten Corona-Erkrankungen harmlos, behauptete Streeck.

Dabei ist diese gefährliche, irreführende Propaganda längst durch seriöse Studien und Wissenschaftler widerlegt. So betonte die Virologin Melanie Brinkmann im Stern: „Dieses ganze Gedankengebäude, man könne ja mehr Infektionen zulassen, solange weniger schwere Verläufe zu verzeichnen sind, ist aus meiner Sicht Unsinn.“

Die schweren Verläufe werden folgen, sagte sie voraus, es sei höchste Zeit, „schnell und effektiv gegen[zu]steuern“. Sie rechne „mit 10.000 Neuinfizierten in Kürze“, so Brinkmann. Man dürfe „nicht erst handeln, wenn die Zahl der belegten Intensivbetten steigt“.

Dies bestätigte der Charité-Virologe Christian Drosten im NDR-Blog vom 13. Oktober. In mehreren anderen europäischen Ländern seien die Intensivstationen bereits wieder komplett voll, sagte er. „Wir hinken einfach zwei bis drei Wochen hinterher… Es gibt keinen Grund, warum es bei uns anders laufen sollte.“ Das Virus habe sich in Deutschland schon großflächig verteilt. Das zeigten immer neue Ausbrüche auch in abgelegenen Regionen und auf dem platten Land eindeutig.

Drosten identifizierte die gefährlichen Ausbruchsherde als „köchelnde Quellcluster“, die das Infektionsgeschehen maßgeblich anheizten. Dies habe eine groß angelegte Studie aus Indien im Fachmagazin Science nachgewiesen. Diese Studie aus den indischen Bundesstaaten Andhra Pradesh und Tamil Nadu habe nachgewiesen, wie sehr „diese Erkrankung sich in Clustern, in Superspreading-Events, verbreitet“. Solche Cluster schilderte er als Situationen, bei denen sich „zu viele Leute längere Zeit im geschlossenen Raum aufhalten, von denen zu viele keine Maske tragen“.

Aber genau diese Situationen gibt es tausendfach immer wieder in den Schulen, in vielen Produktionsstätten und Verteilzentren und in überfüllten Bussen und Bahnen. Das wird von den Politikern und Medien systematisch und gezielt ausgeblendet.

Die Sozialistische Gleichheitspartei ist die einzige Partei und die WSWS die einzige tägliche Publikation, die den Fokus systematisch darauf richten. Das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI) und seine Sektionen auf der ganzen Welt rufen alle Arbeiter in Produktions- und anderen Bereichen, Busfahrer, Pflegekräfte, Pädagogen, Schüler und andere Betroffene dazu auf, unabhängige Aktionskomitees zu gründen und einen Generalstreik vorzubereiten, um die zweite Corona-Welle zu stoppen.

Gerade häufen sich wieder neue Meldungen über Sars-CoV-2-Ausbrüche an den Schulen und Kitas und in Flüchtlings- und Senioreneinrichtungen im ganzen Land. Hier nur einige wenige von tausenden Fällen:

Anfang dieser Woche meldete die Stadt Freiburg im Breisgau neue Corona-Fälle an vierzehn Schulen und acht Kindergärten. Dort sind von 66 staatlichen Schulen elf betroffen. Weitere Ausbrüche gibt es an mindestens fünf verschiedenen Gymnasien im Landkreis Fürstenfeldbruck, an einem Gymnasium in Bayreuth und einem weiteren in Schweinfurt. Im Kreis Lippe (NRW) haben sich in einer Bibelschule evangelikaler Christen in Lemgo mehr als die Hälfte aller Internatsschüler infiziert: 60 von 117 Schülern wurden Corona-positiv getestet.

In einem Schreiben, mit dem 20 Elternverbände die Merkel-Regierung auffordern, den Unterricht ohne vernünftigen Corona-Schutz endlich zu stoppen, heißt es: „Viele tausend Lernende haben sich mit SARs-CoV-2 infiziert – ebenso eine größere Anzahl an Lehrenden und andere pädagogische Fachkräfte und weiteres Schulpersonal. Aktuell gehen wir von mindestens 50.000 Lernenden und einer zusätzlichen großen Anzahl von Lehrenden aus, die in Quarantäne sind.“

Weiter gibt es zahlreiche Ausbrüche in Flüchtlingsunterkünften. In der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in Kassel-Niederzwehren wurden 111 Menschen positiv auf Corona getestet; das ist mehr als jede dritte geflüchtete Person in dieser Einrichtung. Auch in Bergedorf bei Hamburg gibt es sieben positive Fälle in einer Flüchtlingsunterkunft.

Was die Produktionsbetriebe betrifft, so ist nach dem Ausbruch bei Tönnies in Sögel jetzt ein Putenschlachthof in Mühldorf am Inn betroffen; dort wurden bis Mittwoch 39 Beschäftigte Covid-19-positiv getestet. Infiziert sind auch drei Schlachtereiarbeiter der Münchner Schlachtbetriebe, die sich freiwillig hatten testen lassen.

Mittlerweile ist auch die Situation auf den Intensivstationen alles andere als beruhigend. Wie Krankenhausärzte betonen, fehlt es an geschultem Personal. Doch auch die Betten sind nicht unbegrenzt vorhanden. Wie das DIVI-Intensivregister am Donnerstag, 15. Oktober meldet, sind 655 Intensivbetten belegt, das sind doppelt so viel wie vor zwei Wochen. Die Hälfte davon, 329 Betten, sind mit Patienten belegt, die beatmet werden müssen. Bisher hat sich gezeigt, dass jede vierte Covid-19-Intensivbehandlung mit dem Tod endet.

https://www.wsws.org/de/articles/2020/10/16/infe-o16.html

Diskussionen

16 Gedanken zu “Höchstzahl seit Pandemiebeginn: 6638 Neuinfektionen in 24 Stunden

  1. Toll, den ganzen Quatsch mit Dorsten und Generalstreik könnte man auch mit jeder anderen Grippe inszenieren.

    “ Bisher hat sich gezeigt, dass jede vierte Covid-19-Intensivbehandlung mit dem Tod endet. “ Na, wenigstens das Senioren Euthanasie Programm ist erfolgreich, auch wenn es an geschultem Personal fehlt. Intubation & künstliches Koma, eine äußerst belastende ‚Therapie‘ mit zusätzlichen Infektionsgefahren für den Patienten, D’s Krankenhäuser sind bekanntlich Weltmeister bei multiresistenten Kemen, wird angewendet zum Schutz des Personals ! Nicht zum Wohle des Patienten, dem wäre mit Sauerstoffmaske besser geholfen.

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 17. Oktober 2020, 20:32
  2. Was ist schlecht daran, daß sich viele Menschen auch mit diesem Virus vertraut machen ? So funktioniert Gesundheit ! Positiv bleibt positiv !

    https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 17. Oktober 2020, 20:13
  3. Es reicht! Es reicht komplett. Nichts habt ihr verstanden.

    Liken

    Verfasst von Lilli | 16. Oktober 2020, 21:04
    • Sich ärgern ist in diesem Falle nicht wirklich schlau. Sich freuen schon — auf die Verrenkungen, welche sie beim Zurückrudern machen werden. Nicht zu beneiden, die Jungs und Mädel.

      Liken

      Verfasst von No_NWO | 16. Oktober 2020, 22:12
    • „Nichts habt ihr verstanden.“

      Da spricht der gesprengte Erfahrungsraum gepaart mit erfrischender Ahnungslosigkeit und medizinischer Unkenntnis.

      Liken

      Verfasst von Konrad Lorenz | 17. Oktober 2020, 19:43
      • Hier geht es ja auch nicht um Medizin, sondern um ‚Zivilschutz‘, also Militär, bzw Mißbrauch desselben. drum reicht auch eine handvoll befehlsempfangender Experten als Deko. Sie haben nicht zufällig das Kennedy Interview von RT gehört ? In den USA ist das völlig klar geregelt

        Und weil big pharma zivil nix mehr verdient (naja, das ist übertrieben, sie haben immernoch astronomische Einnahmen, aber nicht so viel, wie sie gerne hätten ) schwenken sie jetzt auf die militärische Schiene.

        Liken

        Verfasst von zivilistin | 18. Oktober 2020, 8:19
    • Das Groko Regime hat der Pharmafia unsere DNA Daten verkauft, jetzt muß es liefern. Darum die ‚Corona Tests‘ es geht nicht um die Stecknadel im Heuhaufen, die vielleicht Covid 19 sein könnte, es geht um den Heuhaufen, das sind unsere genetischen Daten. Der Rest ist Vernebelung, naja, wer will und kann, sattelt dem Virus auch noch seine private Agenda auf.

      Liken

      Verfasst von zivilistin | 17. Oktober 2020, 20:17
  4. „..Das Internationale Komitee der Vierten Internationale (IKVI) und seine Sektionen auf der ganzen Welt rufen alle Arbeiter in Produktions- und anderen Bereichen, Busfahrer, Pflegekräfte, Pädagogen, Schüler und andere Betroffene dazu auf, unabhängige Aktionskomitees zu gründen und einen Generalstreik vorzubereiten, um die zweite Corona-Welle zu stoppen…“

    Das ist so eine typische totalitäre Idee- gruselig- . Fernab jeder Fakten und Realität und unabhängig von der Entwicklung hat das Zentralkomitiee der WSWS entschieden das die „Arbeiter sich erheben“ um anlässlich Coronavirus in Generalstreik zu treten um das kapitalistische System zu stürzen.

    Das ist so ähnlich wie Spatzen totschlagen um die Ernte zu retten.

    Liken

    Verfasst von Rick | 16. Oktober 2020, 19:54
    • wsws schaut ganz nach Räuber und Gendarm spielen aus. Die Revolutionäre hinter dem wsws-Aufruf würde ich auf etwa ein Dutzend Leute schätzen. Typen, die schon froh sind, wenn ein paar Arbeiter beim Verlassen des Werks gnädig ein Flugblatt von ihnen annehmen. Vermutlich wohl Astro-Turfer, diese Truppe: medienbasierter Kunstrasen. Denkbar auch, werden sie bloß benutzt, um irgendwelchen vom Tiefen Staat kommandierten Söldnern innerhalb des eventuell doch noch kommenden inneramerikanischen Bürgerkriegs ein linksradikales Cover zu liefern. Sollte dann eine Söldnertruppe das Weiße Haus besetzt haben, werden sie Bauklötze staunen, wenn sie aus den Nachrichten erfahren, daß sie jetzt die neuen Chefs von Amerika sind.

      Liken

      Verfasst von No_NWO | 17. Oktober 2020, 2:13
  5. „Wie der Wirklichkeit beikommen, ihrer Totalität,“ rufen verzweifelt jene selben aus, welche die von ihnen beklagte Totalität mit ihrem Denken erst erschaffen! — „Mehr höherprozentiges Immaterielles,“ tönt die geist-esoterische Säuferbank! — „Hoch lebe das Niedere des Brachialen,“ schleudert dem die Bank der erd-esoterisch Trunkenen zurück!

    Totalität ist die erstgeborene Tochter der Zweiheit, der Dualität: Gut gegen Böse, Geist gegen Materie, das Höhere gegen das Niedere.

    Reine Denkfiktionen, die sie sind, gehörten dualistische Begriffspaare eigentlich in Anführungszeichen gestellt — sind sie doch bloße Zitationen intellektueller Konzeptionalisierungen der Wirklichkeit, nicht beschreibende Begriffe von in der Wirklichkeit Aufweisbarem.

    Das Spielfeld solcher Totalität ist ein Hahnenkampfplatz, eine Arena ohne Wände, in welche sich die Kontrahenten selbst sperren, sobald sie einander gewahr werden. Was letzteres unausweichlich geschehen wird, suchen sie einander doch mit inbrünstigerer Sehnsucht als Liebespaare dies tun! Nur — einander Liebende erschaffen Leben; in Denkfiktionen Verlorene aber erschaffen den Tod. Um nichts wird mit blinderem Tötungswillen gekämpft, als um Denkeinbildungen. Fehlt doch eben alles, das Gegenstand von konfliktlösenden Vereinbarungen werden könnte: Reales.

    Warum haben die Eliten YouTube und WordPress erschaffen? Zum einen als Rückkopplungs-Instrument, welches die Wirksamkeit medialer Manipulationen in Echtzeit abbildet. Zum anderen, um die dualistische Debatte in Rotation zu halten, um die Hähne von eigens dazu abgestelltem Dienstpersonal in ständiger fanatischer Erregung zu halten. Nur wenn die Nichteliten sich in den virtuellen Arenen des geist-materie-dualistischen Kampfes verfangen, können die Eliten frei nach Gusto schalten und walten in den realen Weltenräumen.

    Und wie sie sich freuen: „Ach, Endsieg! Wir manipulieren munter Wetter, Klima und den geologischen Untergrund, und der Plebs streitet sich derweil in den Kommentarsträngen der virtuellen Arena über Corona und ob CO2 und Klimagase nun gut oder böse sind. Wir haben es geschafft, wir kontrollieren, manipulieren, täuschen und dirigieren die Massen, wie es uns gefällt.“ Siehe nur: geoarchitektur.blogspot.com

    Niemand muß sie dort hinprügeln, die Massen. Die Nichteliten strömen aus freien Stücken in ihre totalen Arenen. Nietzsche würde jubeln: „Endlich!“ Endlich stellt sich der Moderne ihr totales kulturelles Dekompensieren im Wahnsinn dualistischer Fiktionen offen vor den Blick. Endlich scharf konturiert nun das Ungeheuerliche der Moderne, der ihr verlorengegangene Bezug zu einer geistig-materiell ganzheitlichen Wirklichkeit.

    Gladiatoren und Zuschauer werden eins in der totalen Arena des geist-materie-dualistischen Hahnenkampfs. «Senatus Populusque Romanorum» — Senat und Volk der Römer, hieß es einst. Heute signiert die Herrschaft mit «Elite und Arena — allesamt Wahnsinnige».

    „Mehr höherprozentiges Immaterielles,“ tönt die geist-esoterische Säuferbank! Und meint den heiligen Gral des Bluts.

    „Hoch lebe das Niedere des Brachialen,“ schleudert die Bank der erd-esoterisch Trunkenen wütend zurück! Und meint den heiligen Gral des Bodens.

    So seht denn die Trauzeugen einer neuerlichen alchemischen Hochzeit der Zerstörung von Mensch, Natur und Welt.

    Liken

    Verfasst von No_NWO | 16. Oktober 2020, 16:37
  6. gibt auch in der BRD kaum noch Tote AN oder MIT corona….das virus ist richtung harmlos schnupfen/grippe mutiert

    Liken

    Verfasst von tom | 16. Oktober 2020, 13:29
  7. von den 30.000 Intensiv-Betten in der BRD sind nur 440 von „corona“ belegt.., sagt selbst ARD-Extra,staatsTV vor 10 tagen..,..an Kliniken herrscht z.Teil Kurzarbeit.., …da lebt die wsws wohl bei dem Thema in einer Parallelwelt

    Liken

    Verfasst von tom | 16. Oktober 2020, 13:27
  8. Mit Statistiken werden auch Meinungen gemacht.

    1) Wieviele Tests wurden durchgeführt um diese angeblichen 6638 Positiven zu „entlarven“? (Italien gab heute (16.10.20) an: 8800 Positiven auf 170’000 Tests)
    2) Wieviele dieser Positiven weisen auch Symptome auf?
    3) Was hatten die Gestorbenen für Lebensgefährliche Krankheiten, ausser dass sie Positiv auf Corona waren?

    Liken

    Verfasst von Maurizio | 16. Oktober 2020, 12:41

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: