//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Neue CIA-Dokumente zu Clinton freigegeben, aber die Medien verschweigen den größten Skandal der Geschichte

von Thomas Röper – https://www.anti-spiegel.ru/

Gestern machte – natürlich nicht in den „Qualitätsmedien“ – ein Tweet von Donald Trump Furore. Darin teilte er mit, alle Unterlagen zum – wie er es nannte – „Russiagate-Betrug“ freigegeben zu haben. Was steckt dahinter und was sagen die Dokumente aus?

Ich berichte seit Mai immer wieder über diesen größten Skandal aller Zeiten, den die „Qualitätsmedien“ jedoch wahlweise ignorieren oder als unsinnige Verschwörungstheorie bezeichnen. In dem Skandal geht es um die korrupten Geschäfte von Joe Biden in der Ukraine, um illegale Wahlkampffinanzierung von Hillarys Wahlkampf 2016 ebenfalls aus der Ukraine. Es geht um Russiagate, also die angebliche russische Wahleinmischung Russlands, für die der Mueller-Bericht keine Belege gefunden hat, die von den „Qualitätsmedien“ aber trotzdem weiterhin als Fakt bezeichnet wird. Es geht auch um Trumps Amtsenthebungsverfahren, denn das war entstanden, nachdem Trump den neuen ukrainischen Präsidenten gebeten hat, die vorher genannten Verbrechen, zu denen der Schlüssel in der Ukraine liegt, aufzuklären. Um davon abzulenken haben die Demokraten den angeblichen Druck von Trump auf den ukrainischen Präsidenten erfunden und zum Amtsenthebungsverfahren aufgeblasen. Eine ausführliche Chronologie dieser vielen Skandale, die aufzeigt, dass sie in Wahrheit ein einziger großer Skandal sind, finden Sie hier.

Ein Teil davon – oder besser der Beginn der öffentlichen Berichterstattung darüber – war Russiagate, als Clinton im Sommer 2016 behauptet hat, Russland habe den Server der Demokraten gehackt, um Trump zu helfen. Das wäre eine Zusammenarbeit von Russland und Trump und damit eine illegale Wahleinmischung. Wie gesagt hat der Mueller-Bericht bereits aufgezeigt, dass da nichts dran war. Das allerdings war im Prinzip schon vorher bekannt, wie ich schon 2018 ausführlich aufgezeigt habe. Eine sehr gute Zusammenstellung der längst widerlegten Medienlügen rund um Russiagate finden Sie hier.

Nun hat Trump folgenden Tweet abgesetzt.

Ich berichte seit Mai über diese Skandale und alle Details. Und ich habe immer wieder gesagt, Trump würde dieses Material ab September im Wahlkampf nutzen, denn es zeigt auf, dass Clinton und Biden korrupt sind, dass sie das Wahlkampfteam von Trump 2016 illegal vom FBI haben überwachen lassen und noch einiges mehr. Allein die FBI-Überwachung von Trumps Wahlkampf 2016 müsste eigentlich der größte Skandal in der US-Geschichte sein, denn bei Watergate – dem bisher größten Skandal – hat Nixon nur ein paar Kleinkriminelle im Büro der Demokraten einbrechen lassen, um seinen Konkurrenten auszuspionieren. Obama hat dafür gleich den ganzen Apparat des FBI eingespannt.

Das sind längst keine unbelegten Behauptungen mehr, viele inzwischen freigegebene Memos bestätigen das und ein ehemaliger FBI-Jurist hat sich vor einem Gericht in der Sache bereits der Fabrizierung von Beweisen schuldig bekannt.

Die Geschichte ist also ziemlich eindeutig und schon lange bekannt. Aber ich habe auch vorhergesagt, dass die „Qualitätsmedien“ diese Dinge schlicht ignorieren werden. Und das sehen wir heute: Die „Qualitätsmedien“ berichten einfach nicht darüber. Der normale Medienkonsument in Deutschland hat von all dem noch nie etwas gehört. Gleiches gilt übrigens in den USA für all jene, die treu-doof nur CNN schauen und die New York Times lesen, denn auch die verschweigen diese Dinge ziemlich konsequent.

Die Macht, die Biden, Clinton und vor allem ihre Unterstützer haben, ist gewaltig, wenn sie in „ihren“ Medien den vielleicht größten Skandal der US-Geschichte einfach unsichtbar machen können.

Was Trump nun in seinem Tweet mitgeteilt hat, ist etwas großspurig. Vielleicht hat er alles „dequalifziert“, also freigegeben, aber bisher ist nur ein kleines, aber sehr heikles Detail öffentlich geworden. Aber – da hat Trump Recht – die Medien verschweigen es konsequent.

In den fraglichen Dokumenten geht es um den Beginn von Russiagate. 2016 gab es den Skandal um Clintons dienstliche Emails. Sie hat in ihrer Zeit als Außenministerin über 30.000 Mails von ihrem privaten Server geschrieben, was gegen alle Regeln der Geheimhaltung verstößt und eigentlich als Straftat zu einer Gefängnisstrafe hätte führen müssen. Da Trump das Thema im Wahlkampf 2016 aufgegriffen hat, hat Clinton beschlossen, Russiagate zu erfinden. Russiagate, also die angebliche russische Wahleinmischung, war ein Fake, den Clinton erfunden hat, um von ihrem eigenen Skandal abzulenken.

Das war bisher eine Verschwörungstheorie, aber nun freigegebene Dokumente beweisen nicht nur, dass das wahr ist, sondern auch, dass das Weiße Haus und Obama persönlich mitgespielt haben. Aus Gesprächsaufzeichnungen und Memos geht hervor, dass der damalige CIA-Chef Brennan den damaligen US-Präsidenten Barack Obama über Clintons Plan der informiert hatte, wonach sie Trump vor der Wahl 2016 mit Vorwürfen einer „Absprache mit Russland“ verleumden wollte, um „die Öffentlichkeit von ihrer Nutzung eines privaten E-Mail-Servers abzulenken“.

Fox News hat in seinem Artikel darüber auch die Dokumente selbst veröffentlicht, es kann also jeder nachlesen. CNN hingegen schweigt beharrlich.

Es ist also nicht nur erwiesen, dass Clinton sich Russiagate ausgedacht hat, es ist auch erwiesen, dass Obama davon wusste. Und außerdem weiß man inzwischen, dass Obama das FBI auf Trumps Wahlkampfteam angesetzt hat, um es auszuspionieren. Darüber, dass das FBI Breefings des Kandidaten Trump zum Ausspionieren missbraucht hat, wurde in den USA schon im Juli berichtet.

Aber haben Sie davon in Deutschland etwas gehört? Und das waren ja keine bloßen Medienberichte, sondern ihnen lagen freigegebene Memos des FBI zu Grunde.

Die Fakten liegen alle auf dem Tisch, eigentlich müsste die Presse aufgrund dieses beispiellosen Skandals aufschreien. Aber es passiert nichts!

Ich berichte seit Monaten und seit Monaten erweisen sich meine Berichte und auch meine Vorhersagen dazu, wie es weitergeht, als wahr. Leider erweist es sich auch als wahr, dass ich vorhergesagt habe, dass die „Qualitätsmedien“ so tun würden, als sei nichts passiert. Die Belege sind zu wasserdicht und zu zahlreich, als dass man sie als unwahr darstellen könnte. Also verschweigen die Medien das alles komplett.

Ich sage es ganz ehrlich: Als ich vor etwas über zwei Jahren mit der Arbeit am Anti-Spiegel begann, hätte ich mir nicht vorstellen können, was derzeit geschieht. Was hier vor unseren Augen vor sich geht, ist keine Propaganda mehr, es ist keine Lügen- oder Lückenpresse, es ist die unglaublichste Manipulation der Öffentlichkeit, die man sich vorstellen kann. Und es ist schockierend, dass die Presse heute offensichtlich gleichgeschalteter ist, als sie es jemals in der deutschen Geschichte gewesen ist. Anders lässt sich ein so kollektives mediales Wegschauen nicht erklären.

Ich bin kein Freund von Trump, aber ich bin ein Freund von Wahrheit und Gerechtigkeit und ich wünsche mir, dass es Trump – oder wem auch immer – gelingt, diesen Skandal aufzuklären. Denn sollten die Demokraten damit durchkommen, ist für das westliche Regierungssystem selbst das Wort „Scheindemokratie“ noch ein Riesenkompliment!

Neue CIA-Dokumente zu Clinton freigegeben, aber die Medien verschweigen den größten Skandal der Geschichte

Diskussionen

5 Gedanken zu “Neue CIA-Dokumente zu Clinton freigegeben, aber die Medien verschweigen den größten Skandal der Geschichte

  1. Verfasst von Jürgen Hingsen | 12. Oktober 2020, 22:08
  2. Neue Enthüllungen: Obama und Clinton wollten die Regierung stürzen

    Liken

    Verfasst von Hansi | 9. Oktober 2020, 19:24
  3. Während sich die Wähler nach Trumps gescheiterten Versuchen im Umgang mit einer Epidemie beschäftigen, an der allein in den USA über 210.000 Menschen starben und 7 Millionen erkrankten (nun auch Trump selbst), werden sich wahrscheinlich nur wenige außerhalb der ultratrechten Q Fox-News-Blase für weitere lächerliche präsidiale Tweets über Hillary interessieren. Nun zerstörte COVID-19 das System Trump: Lügen bis der Arzt kommt. Aber es ist erwähnenswert wie Trump, Ratcliffe und die Republikaner im Kongress eine vielleicht beispiellose Politisierung des US-Geheimdienstes anstreben. Vier Jahre nachdem Trump Russland geholfen hat, eine Präsidentschaftswahl zu manipulieren, indem er ihre Einmischung leugnete, obwohl er sich nach wie vor bemüht daraus Kapital zu schlagen, versucht er sein Bestes, um es wieder zu tun. Ein notorischer Triebtäter.

    Liken

    Verfasst von Edward Snowden | 9. Oktober 2020, 18:58
  4. Der grösste Witz der amerikanischen Geschichte, sowohl Corona Agent Orange als auch seine Märchen.

    Diese Desinformationskampagne mit selektiver und irreführender Deklassifizierung wird durch Trumps nachgiebigen Direktor des nationalen Geheimdienstes John Ratcliffe vorangetrieben. Trumps Spionagechef hat russische Desinformationen gegen Hillary Clinton erhalten, jedoch kam der CIA zu dem Ergebniss, das sie gefälscht sind. Er deklassierte die konstruierten Behauptung russischer Geheimdienstquellen, wonach die ehemalige demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton einen Wahlkampfplan gebilligt habe, um einen Skandal zu schüren, gegen den damaligen republikanischen Kandidaten Donald Trump und seine Verbindungen zu Russland. Ratcliffe sagte in einem Brief an die Vorsitzende des Justizausschusses des Senats, Lindsey Graham, dass der US-Geheimdienst nicht die Richtigkeit der Behauptung kenne, oder das Ausmaß, in dem die Analyse des russischen Geheimdienstes Übertreibungen oder Erfindungen widerspiegeln könnte.

    Die Fragen beleibt: Warum gibt der Spionagechef der USA Informationen frei, die nicht bestätigt werden können und die er selbst als falsch eingestuft hat? Trump nominierte Ratcliffe ursprünglich kurz nach dieser Anhörung im Juli 2019, aber Ratcliffe zog sich zurück als sich herausstellte, dass er seinen Lebenslauf manipuliert und aufgebläht hatte. Ausserdem hatte er die Öffentlichkeit über seine Rolle bei der Beaufsichtigung der Anti-Terrorismus-Bemühungen bei der US-Staatsanwaltschaft für den östlichen Bezirk von Texas vorsätzlich getäuscht. Dennoch nominierte Trump ihn Anfang dieses Jahres erneut und im Mai wurde er vom republikanisch kontrollierten Senat bestätigt. Dieser Ratcliffe mit den braunen Ohren war früher Kongressabgeordneter in Texas und einer von Trumps schärfsten Kampfhunden. Er sorgte im vergangenen Jahr für Schlagzeilen als er den ehemaligen Sonderberater Robert Mueller beschimpfte, als dieser vor dem Justizausschuss des Repräsentantenhauses über die RU-Sondierung aussagte.

    Wie man sieht läuft die Desinformationskampagne der Web-Brigaden der IRA mal wieder auf Hochtouren. Es gibt erstaunliche Parallelen zum Pizza Gates Hoax. Bemerkenswerterweise haben Ratcliff und seine Truppe gegen die Veröffentlichung vom Steele-Dossier gewettert, in dem Absprachen zwischen der Trumps Team und Russland bestätigt wurden. Während Sockenpuppen der Kremleboty wie gewohnt alles leugnen haben sie sowohl momentan wie auch schon 2016 reichlich Gründe von eigenen Verbrechen abzulenken, die vertuscht und unter den Teppich gekehrt werden sollen.

    Liken

    Verfasst von Lyudmila Savchuk | 9. Oktober 2020, 17:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: