//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Wer die Demokraten wählt, unterstützt die Brandstifter!

von Mike Whitney – http://luftpost-kl.de

Bild: Führende Demokraten knien mit „afrikanischen“ Schals behängt, um ihre Solidarität mit dem von einem Polizisten ermordeten George Floyd zu bekunden

Der in Washington lebende Journalist Mike Whitney warnt davor, bei den US-Wahlen im November 2020 die Demokraten zu wählen, bietet aber keine Alternative an.

„Wir leben in der gefährlichsten Epoche der Menschheitsgeschichte. Das Ausmaß, der Bedrohung sollte nicht unterschätzt werden. Sie geht weniger von einem konventionellen oder atomaren als von einem psychologischen Krieg aus, den Psychopathen gegen die ganze Menschheit führen. Eine kleine Gruppe von Monstern hat durch eine Politik der langfristigen Indoktrination die Kontrolle über das Denken der Massen gewonnen und sie unterwürfig gemacht.“ – Gary Barnett (s. https://www.bloomberg.com/profile/ person/4441632 )

Welche politische Partei unterstützt die Proteste, den Aufruhr und die Plünderungen, die sich auf mehr als 400 Städte in den gesamten USA ausgeweitet haben? Welche Partei unterstützt die Zerstörung historisches Denkmäler und Statuen in vielen Bundesstaaten? Die Wahlbeamten welcher Partei verwehren der US-Regierung das Recht, Bundeseigentum in Portland vor Wandalen, Aufrührern und Kriminellen zu schützen? Welche Partei hat einer gewalttätigen Menschenenge erlaubt, ein Gebiet im Zentrum der Stadt Seattle zu einem souveränen Territorium zu erklären? Welche Partei hat zugelassen, dass es in den USA zu einem „Massenaufruhr wie in den 1960er Jahren“ gekommen ist? (Michael Tracy, s. https://www.michael-tracy.com/ ). Die Gouverneure welcher Partei haben durch Lockdowns die Wirtschaft ihrer Bundesstaaten in freien Fall versetzt und Millionen von Jobs und Unternehmen zerstört? Die Gouverneure welcher Partei haben ohne Zustimmung ihrer Parlamente das Tragen von Masken angeordnet? Die Führung welcher Partei versucht seit drei Jahren den Präsidenten der Vereinigten Staaten durch ein Amtsenthebungsverfahren zu stürzen – mit dem unbewiesenen Vorwurf, er sei ein russischer Agent? Welche Partei weigert sich hartnäckig, das Ergebnis der Präsidentenwahl im Jahr 2016 anzuerkennen und hat alles in ihrer Macht Stehende getan, um politische Gegensätze und die Polarisierung zu vertiefen? Welche Partei hat mit Unterstützung der Eliten und der Geheimdienste der USA versucht, Trumps Wahlkampagne durch Unterwanderung und elektronische Überwachung und andere illegale Gaunereien zu überwachen und zu sabotieren und Trump an der Durchsetzung seiner politischen Ziele zu hindern? Welche Partei nutzt einen Ausnah-mezustand im Gesundheitswesen, um Hysterie zu erzeugen und die Bevölkerung unter ihre Kontrolle zu bringen? Welche Partei möchte die durch COVID-19 verursachten Ein-schränkungen absichtlich verlängern, um die US-Wirtschaft ganz zu zerstören? Welche Partei hat immer wieder bewiesen, dass ihr die Interessen der normalen Menschen völlig gleichgültig sind und nur die elitären Globalisten unterstützt, die unsere Verfassung aushebeln und uns unserer geschichtlichen Persönlichkeiten, unserer Traditionen, unserer Kultur, unsere Identität und unserer wichtigsten Ideale berauben wollen, um uns eine neue Ordnung aufzuzwingen, in der Technokraten, Finanzmakler und Plutokraten herrschen? Welche Partei ist eigentlich gar keine Partei, sondern nur die 5. Kolonne einer Clique, die eine gewählte Regierung stürzen und unser Land in sich bekämpfende Splittergruppen aufspalten möchte?

Das sind die Demokraten, und denen ist nicht mehr zu trauen. Mit ihrer Wirtschaftspolitik haben sie die Arbeiter verraten, ihre Außenpolitik ist kriegstreiberisch, und mit ihrer den Konzernen dienenden Einwanderungspolitik werden sie das Einkommen und damit auch den Lebensstandard der arbeitenden Bevölkerung noch weiter senken.

Wem nützt diese Politik?

Sicher nicht der Mehrheit der US-Bürger, die ihre Jobs durch die Verlagerung zahlreicher Firmen ins Ausland und damit auch ihre Zukunftsperspektive verloren haben, weil die demokratischen Präsidenten Clinton und Obama zuließen, dass der Produktionssektor zugunsten des Dienstleistungssektors ausgehöhlt wurde. Ist das nicht der eigentliche Grund dafür, dass die Demokraten jetzt so viel von „Rassengerechtigkeit“ reden und die Bewegung Black Lives Matter, abgekürzt BLM, unterstützen? Zeigen sie damit nicht gleichzeitig ihre Geringschätzung für die hauptsächlich weißen Industriearbeiter, die früher die Demokraten gewählt haben – bis diese Partei sie an die Bosse der Konzerne und der Wall Street verraten hat, um sich deren hohe Wahlkampfspenden zu sichern?

Natürlich tun sie das nur deswegen. Die Afroamerikaner dürfen sich aber keinesfalls darauf verlassen, dass sich die Demokraten tatsächlich für sie einsetzen möchten. Das werden die Demokraten keineswegs tun. Wenn nach der Wahl am 5. November die Stimmen ausgezählt sind, wird die Führung der Demokraten jedes Interesse an der BLM-Bewegung sofort verlieren. In einem RT-Artikel heißt es dazu [s. https://www.rt.com/op-ed/493955-activists-excoriate-blm-coopted-democrats/ ]:

Black Lives Matter wirft allen Weißen vor, schuld am Leid der Afroamerikaner zu sein und spaltet damit die Gesellschaft der USA, um Wahlkampf für die Demokraten zu betreiben,“ erklärte Nyota Uhura, ein schwarzer Aktivist aus St. Louis, gegenüber RT. Die relativ junge BLM-Bewegung habe sich 2014 sofort an die Spitze der Pro – teste gesetzt, die nach der Erschießung Michael Browns in Ferguson aufkamen (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_Michael_Brown ). Uhura will andere Schwarze vor BLM warnen, weil es dieser Bewegung nur darum gehe, schwarze Aktivisten zu Wählern der Demokraten zu machen.

„Liberale und progressive weiße Gruppierungen wollen die in unserer Bewegung steckende Energie für ihre Zwecke nutzen.“…

„Um schwarze Wähler zu mobilisieren, brauchen sie schwarze Gesichter in der ersten Reihe – bei Demonstrationen, die eigentlich von Weißen organisiert werden. Optisch wirken diese Demonstrationen so, als würden sie vom Ku -Klux-Klan (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Ku-Klux-Klan ) organisiert,“ witzelte Uhura. Wie alle (von Weißen) kontrollierten Oppositionsbewegungen solle die BLM vor allem grundsätzliche Änderungen verhindern, ergänzte er. „Sie wollen uns nur in die Wahlkabinen locken.“

Reiche Finanziers stecken viel Geld und Energie in die Unterstützung von Wahlkandidaten der Demokratischen Partei. Der Milliardär und Währungsspekulant George Soros hat der BLM-Bewegung 33 Millionen Dollar gespendet, und die Ford Foundation hat der BLM nahestehenden Movement for Black Lives Coalition schon 2016 rund 100 Millionen Dollar zugesagt.

Die BLM-Bewegung soll den Demokraten nur helfen, das Weiße Haus zurückzuerobern. Den Beweis dafür liefert ein Foto (s. S. 1 dieser LUFTPOST). Nancy Pelosi (s. https:// de.wikipedia.org/wiki/Nancy_ Pelosi ) und andere Demokraten haben sich – behängt mit Kente-Schals aus Ghana – demonstrativ für ein Propagandafoto niedergekniet; ihr anschließend vorgelegter Gesetzentwurf für eine Polizeireform enthält aber keine einzige BLM-Forderung (s. https://www.forbes.com/sites/sethcohen/2020/06/09/pelosi-and-schu-mers-fashion-fail-the-problem-with-white-people-wearing-kente/#6de6a5f65bb0 ). Die De-mokraten sind nur großartig in Public Relations, weichen aber niemals von ihrer konzern-hörigen Agenda ab.

In den letzten vier Jahren haben sich die Demokraten durch eine misslungene Aktion nach der anderen hervorgetan, damit aber auch den Nachweis dafür geliefert, dass die eigentliche Macht nicht in den Händen des US-Präsidenten liegt, sondern von Agenten der US-Geheimdienste und der Bundespolizei FBI und den Milliardären ausgeübt wird, in deren Besitz sich die Mainstream-Medien befinden. Dieser Personenkreise ist mit seinen Tentakeln in alle US-Behörden eingedrungen und bildet gemeinsam der Tiefen Staat. Die Demokraten haben sich diesem Personenkreis zur Verfügung gestellt und verfolgen in seinem Namen einen Plan, der den Staat USA irreversibel verändern, dessen Wirtschaft total umkrempeln, die Armut und Abhängigkeit vergrößern und die Macht herrschsüchtiger Oligarchen stärken wird. Sie werden kaum rohe Gewalt ausüben müssen, sondern die Bevölkerung immer wieder mit Hysterie auslösendem Psychoterror in Schach halten. Die ge-genwärtige Welle von Selbstmorden und die stark angestiegenen psychischen Erkrankungen belegen den Erfolg dieser Strategie. Das bereitwillige Tragen von Masken beweist, wie leicht verängstigte Menschen zu beeinflussen sind. Diese Mission war erfolgreich.

Ist es da eine Überraschung, dass sich die Demokraten der Geheimdienste bedient haben, um Mitarbeiter von Trumps Wahlkampfteam auszuspionieren, oder dass immer mehr ehemalige Geheimdienst-Mitarbeiter in diese Partei drängen? Schauen Sie sich dazu das folgende Zitat an:

„Eine außergewöhnlich hohe Anzahl ehemaliger Mitarbeiter von Geheimdiensten wie der CIA, des Pentagons und der Streitkräfte, des Nationalen Sicherheitsrates und des Außenministeriums wurden bei den Zwischenwahlen 2018 als Kandidaten der Demokraten nominiert. Der Einfluss ehemaliger Militärs und Geheimdienstler auf die Legislative war in der Geschichte der USA noch nie so groß wie heute.

Die Führung der Demokratischen Partei rekrutiert Kandidaten aus den Bereichen Militär und Geheimdienste vor allem für umkämpfte Parlamentssitze, die bisher von Republikanern gehalten wurden oder frei geworden sind [s. https://www.wsws.org/en/articles/ 2018/03/07/demsm07.html ].

Wussten Sie, dass die Initiative zur Einleitung eines Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten Trump von ehemaligen CIA-Agenten ausging, die gerade in den Kongress gewählt worden waren? Die Medien haben zwar behauptet, „linke“ Demokraten hätten Frau Pelosi dazu gedrängt, das trifft aber nicht zu. Es waren ehemalige CIA-Agenten, die das vermutlich im Auftrag John Brennans (s. https://de.wikipedia.org/wiki/John_O._Brennan ) getan haben. Das wird nachfolgend bestätigt:

„Die demokratischen Kongressabgeordneten Elissa Slotkin (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Elissa_Slotkin ) aus Michigan und Abigail Spanberger (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Abigail_Spanberger ) aus Virginia haben am Montag angekündigt, dass sie am Mittwoch im Repräsentantenhaus für das Amtsenthebungsverfahren gegen den Präsidenten Trump stimmen werden. Beide Frauen hatten jahrzehntelang für die CIA gearbeitet, bevor sie in der Wahl 2018 bisher von Republikanern gehaltene Sitze im Repräsentantenhaus eroberten. Für das Amtsenthebungsverfahren haben auch Jason Crow (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Jason_Crow ) aus Colorado, der früher in den Special Forces der Army gedient hat, und 10 von insgesamt elf „CIA-Demokraten“ im Repräsentantenhaus gestimmt [s. https://www.wsws.org/en/ articles/2019/12/17/impe-d17.html ).

Was bedeutet es, wenn die CIA, der wichtigste Geheimdienst der USA, zunehmend Einfluss auf die Politik gewinnt und eine führende Rolle in der Regierung anstrebt? Ist das eine positive Entwicklung oder eine Bedrohung für die Sicherheit unseres Staates? Und wie sollten wir die politische Partei einschätzen, die sich einem Geheimdienst unterordnet, der wegen seiner kriminellen antidemokratischen Aktivitäten auf der ganzen Welt berüchtigt ist – der „Feinde“ kidnappt und in geheimen Gefängnissen foltern lässt, Drogenhandel betreibt, verdeckte Kriege führt, Überwachungsaktionen durchführt und Regimewechsel einfädelt?

Ich frage Sie: War die CIA unter John Brennan direkt an der Kampagne beteiligt, mit der Donald Trump zum russischen Agenten abgestempelt und seines Amtes enthoben werden sollte?

Ja, die CIA war daran beteiligt.

War die Parteiführung der Demokraten an diesem Komplott, das zum Fiasko wurde, beteiligt? (s. dazu auch http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP04820_260620.pdf )

Ja, das war sie, und die Parteiführung der Demokraten ist auch beteiligt an der politischen Ausnutzung der Ermordung George Floyds und der COVID-19-Pandemie.

Welche Lehren können wir aus dem Verhalten der Demokraten in den letzten vier Jahren ziehen? Nutzen sie die traditionellen Mittel, um Opposition gegen die amtierende Regierung zu betreiben, oder bedienen sie sich lieber subversiver, verdeckter und vermutlich illegaler Praktiken, um den politischen Gegner Trump zu diskreditieren – durch Rufmord, illegale Überwachungsmaßnahmen, Anzettelung von „Rassenunruhen“ und schamlose Ausnutzung einer globalen Pandemie?

Sie kennen die Antwort auf diese Frage.

Wollen die Demokraten künftig so unser Land regieren – unter Missachtung aller demokratischen Grundsätze und ohne sich um die Probleme zu kümmern, die den US-Bürgern tatsächlich auf den Nägeln brennen – die mangelhafte Krankenversicherung, die Einwanderungsfrage, die fehlenden Jobs, die Umweltzerstörung und die darniederliegende Wirtschaft? Wollen sie den Notstand im Gesundheitswesen und den wirtschaftlich Niedergang nur ausnutzen, um noch mehr politische Mandate zu erringen und ihr Machtstreben ausschließlich damit rechtfertigen? Lesen Sie dazu das folgende Zitat aus einem Artikel von Charles Burris (s dazu auch https://sites.google.com/k12.tulsaschools.org/charlesburris-webpages/charles-burris-webpages ):

„Was sich gerade in den Straßen der USA abspielt, besonders in Großstädten in von Demokraten beherrschten Bundesstaaten, ist ein nach der „Strategie zur Erzeugung von Spannungen“ geplantes Chaos. Weil sie Donald Trump weder mit der Russiagate-Lüge noch mit dem Amtsenthebungsverfahren stürzen konnten, nutzen seine Erzfeinde die COVID-19-Pandemie als Vorwand, um der US-Wirtschaft durch repressive Lockdowns, die Massenarbeitslosigkeit und den Ruin von Kleinunternehmen verursachen, schweren Schaden zuzufügen und die Zivilgesellschaft zu spalten. Die Demokratische Partei, Elemente des Tiefen Staates, und ihre Komplizen in den Mainstream-Medien bedienen sich dabei einer uralten Strategie aus der psychologischen Kriegsführung, um den Präsidenten zu Fall zu bringen, indem sie den Aufruhr und die Aufstände schüren, die durch die Ermordung George Floyds in Gang kamen.

Die unwissenden nihilistischen Mobs und die wild gewordenen Plünderer betreiben, ohne sich dessen bewusst zu sein, das Geschäft des Tiefen Staates, der mit der „Strategie der Erzeugung von Spannungen“ noch im Jahr 2020 den Eliten Vorwände für die Schaffung einer technokratischen Neuen Weltordnung liefern möchte. (Der ganze Burris-Artikel ist nachzulesen unter https://www.lewrockwell.com/lrc-blog/the-elites-end-game/ .)

Genau so ist es! Das Spiel, das die Eliten mit uns treiben, geht tatsächlich in die Endphase, und die Demokraten sollen eine zentrale Rolle bei dieser Operation übernehmen. Noch steuern die Demokraten das Staatsschiff nicht, und das werden sie auch künftig nicht tun. Denn sie sind nur Lakaien für die Milliardäre, die angeblich nur Gutes tun und die Menschheit retten wollen, indem sie uns wie Vieh mit „Brandmalen“ versehen lassen, in die Armut treiben und mit der COVID-19-Pandemie „nutzlose Esser“ beseitigen, die ihrer „ruhmreichen“ Neuen Weltordnung im Weg sind. Dazu möchte ich auch Klaus Schwab, den Gründer und Vorstandsvorsitzenden des Weltwirtschaftsforums (WEF) zitieren, der am 3. Juni 2020 in einer Rede zum „Great Reset“ u.a. Folgendes gesagt hat:

„Die Welt muss gemeinsam und schnell handeln und alle Aspekte unserer bestehenden Gesellschafts- und Wirtschaftsmodelle von der Bildung über soziale Übereinkünfte bis zu den Arbeitsbedingungen den neuen Gegebenheiten anpassen. Alle Staaten von den USA bis China müssen sich daran beteiligen, und alle Industrien von der auf Öl und Gas aufgebauten Energieversorgung bis zur Technologieentwicklung müssen (in einer 4. Industriellen Revolution) umgebaut werden. Kurz gesagt: Wir brauchen einen ‚Great Reset des Kapitalismus‘.“ (s. dazu auch http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP05320_130720.pdf )

Der Autor Matthew Ehret-Kump (s. https://chinachannel.org/author/matthew-ehret-kump/ ) ist der Meinung, dass alle sich zur Elite Zählenden „im IWF und in der Weltbank, in Großbritannien und in den USA im Wirtschafts- und im Bankensektor COVID-19 ausnutzen wollen, um der Weltwirtschaft durch Lockdowns und den Great Rest ein neues Operationssystem zu verschaffen – den „New Green Deal“ (s. https://www.globalresearch.ca/gre-at-reset-fraud/5718785 ).

Trifft das zu? Ist die COVID-19-Pandemie tatsächlich Bestandteil eines breiter angelegten Planes, die Wirtschaft zum Absturz zu bringen, viele Millionen Jobs zu vernichten, Tausende kleiner Unternehmen zu ruinieren, die Reduzierung (des von Menschen erzeugten) Co2 zu erzwingen und die Hälfte der Menschheit in Armut und Leid zu stürzen? Belege dafür können Sie in einem Artikel von Peter Koenig nachlesen (der unter https://www.globalre-search.ca/global-reset-unplugged/5716178 ) aufzurufen ist):

„Diese obskuren Individuen betreiben zum Beispiel das Weltwirtschaftsforum (WEF, s. https://www.weforum.org/ und https://de.wikipedia.org/wiki/Weltwirtschaftsforum ), das die Großindustrie, das Finanzkapital und berühmte Persönlichkeiten zusammenführt, und lassen den G7- (s. https://de.wikipedia.org/wiki/G7 ) und den G20-Gipfel (s. https:// www.bundesregierung.de/breg-de/themen/g7-g20/die-g20-387324 ) veranstalten, bei denen sich führende Politiker der wirtschaftlich stärksten Staaten treffen. Zusätzlich gibt es kleinere Institutionen, zum Beispiel die Bilderberg-Konferenz (s. https://de.wikipe-dia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz ), den Council on Foreign Relations (s. dazu auch https://de.wikipedia.org/wiki/Council_on_Foreign_Relations ), das Chatham House (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Chatham_House ) und andere. …

Die berüchtigte Agenda 2021 der Vereinten Nationen (s. https://www.un.org/Depts/ german/conf/agenda21/agenda_21.pdf ) wurde mit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen fortgeschrieben und soll nun mit dem „Great Reset“ (dem Totalen Neustart) des WEF ab Januar 2021 umgesetzt werden. Der Totale Neustart, der bereits im Januar mit der globalen Ausbreitung der COVID-19-Pandemie begonnen hat, wird schon seit Jahrzehnten geplant: mit dem Rockefeller Report 2010 (s. https:// www.rockefellerfoundation.org/wp-content/uploads/Annual-Report-2010 -1.pdf ) und dem gesondert veröffentlichten „Lockstep Scenario“ (s. unter http://www.nom-meraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf , ab S.18), sowie dem Event 201 (s. https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/scenario.html ), mit dem am 18. Oktober 2019 in New York per Computersimulation eine Corona-Pandemie „durchgespielt“ wurde, die innerhalb von 18 Monaten 65 Millionen Tote forderte und ei-nen Zusammenbruch der Weltwirtschaft verursachte – nur wenige Wochen bevor die COVID-19-Pandemie tatsächlich ausbrach (weitere Infos dazu unter https://www.glo-balresearch.ca/rid-ourselves-war-virus/5710882 , https://www.globalresearch.ca/global-capitalism-world-government-and-the-corona-crisis/5712312 und https://www.globalre-search.ca/moderna-covid-vaccine-trials/5713705 ). …

Die herrschende Elite hat den mit der COVID -19-Pandemie ausgelösten globalen Lockdown gebraucht, um den „Great Reset“, den Totalen Neustart, in Gang setzen zu können.“ … (Eine komplette Übersetzung des Koenig-Artikels ist nachzulesen unter http:// www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP05420_170720.pdf .)

Die Demokraten arbeiten mit den Medien der Eliten und Teilen der US-Geheimdienste zusammen, um die Veränderungen herbeizuführen, die für die Durchsetzung der Vision der Eliten notwendig sind. Dabei werden auch die abscheulichsten Lügen und Untaten damit gerechtfertigt, dass ein großes Ziel erreicht werden muss. Das könnte aber nur durch die Einführung eines repressiven Polizeistaates geschehen, der von rücksichtslosen Eliten und deren machtgierigen Komplizen beherrscht wird.

 

Mike Witney lebt im Staat Washington. Er ist über fergiewhitney@msn.com zu erreichen. Der Artikel erschien zuerst unter https://www.unz.com/mwhitney/vote-democrat-and-watch-america-burn/#comments .

(Wir haben den Artikel komplett übersetzt und mit Ergänzungen und Links in runden Klammern versehen. Die Links in eckigen Klammern und die Hervorhebungen hat der Autor selbst eingefügt. Weitere Infos über ihn sind nachzulesen unter https://www.eurasiare-view.com/author/mike-whitney/ .)

http://www.informationclearinghouse.info/55381.htm

ttp://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP06520_170820.pdf

 

Klicke, um auf LP06520_170820.pdf zuzugreifen

Diskussionen

6 Gedanken zu “Wer die Demokraten wählt, unterstützt die Brandstifter!

  1. Onkel Donalds Comedy Show

    der komplette Wahnsinn

    Liken

    Verfasst von Brezhnev | 18. August 2020, 13:39
  2. Dem globalen Reset des „Tiefen Staates“ den Stecker ziehen

    http://blauerbote.com/2020/08/17/dem-globalen-reset-des-tiefen-staates-den-stecker-ziehen/

    Liken

    Verfasst von Flo | 18. August 2020, 0:22
  3. 2016

    Diese Rede von Donald Trump wird
    es so nie in den Medien zu sehen
    geben!

    https://gloria.tv/post/mWmx9eKfsfH91xX7pMCNujSp3

    Ich habe etwas länger suchen müssen.
    Dieses Video ist scheinbar auf YouTube deaktiviert
    worden ?

    Liken

    Verfasst von Alicia | 17. August 2020, 18:44
  4. Danke für den Artikel! Und das in einer linken Zeitung, super.

    Wer die Seite noch nicht kennt, hier gibts weitere Infos zum Thema:

    https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

    Liken

    Verfasst von Mel | 17. August 2020, 18:36
  5. Bei den Reps ist jetzt Nikky Haley als Kandidatin für das Amt des Vizepräsidenten im Gespräch.

    Das ist alles so furchtbar und gruselig 😦

    Liken

    Verfasst von Steamboat Willie | 17. August 2020, 15:44
  6. da bejubeln wir lieber Donald Trump, der will schliesslich die Welt retten.

    Liken

    Verfasst von der goldene Aluhut | 17. August 2020, 10:02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: