//
du liest...
Bewegungen, Inland

1. August 2020: Der „Tag der Freiheit“ war tatsächlich der „Tag der Rattenfänger“

von Heinrich Bücker – https://cooptv.wordpress.com

Schluss mit der Verharmlosung von #Corona. – Wir fordern Schluss mit Brasiliens Covid-19 Politik und Völkermordpolitik! Fora Bolsonaro ! Frente Unido America Latina

An diesem Wochenende hat unsere ca 80. Frente Unido America Latina Kundgebung stattgefunden. Unter dem Titel #HaendewegvonVenezuela

Wir sind seit Februar 2019 regelmäßig an jedem Samstag entweder am Brandenburger Tor oder wie gestern am 1. August am Potsdamer Platz.

Wir demonstrieren in Solidarität mit den fortschrittlichen Kräften Lateinamerikas. Für Evo Morales, für Nicolas Maduro, für Kuba und Nicaragua und für die fortschrittlichen Kräften in Brasilien, Peru, Chile, und Ecuador.

Stopp Brasiliens Völkermordpolitik unter Bolsonaro und Mourão – Stopp Bolsonaros Covid-19 Politik!


An diesem Samstag mussten wir auf den Potsdamer Platz ausweichen, wegen der großen Demo „Tag der Freiheit“. Zig-tausende von Menschen waren aus ganz Deutschland nach Berlin gereist; um für ein Ende der Corona-Einschränkungen zu demonstrieren, gegen die Maskenpflicht, gegen Hygienevorschriften. Gegen die „Angst und Panikmache“, mit der die Mächtigen der Welt uns angeblich alle kontrollieren wollen.

Prominente der Szene propagierten diese Theorien, und weil auch Rechte dazu zählen kann man klar feststellen, dass die Bewegung rechts-offen ist. Gleichzeitig ist es objektiv schlicht falsch alle Teilnehmer oder Sympathisanten der Demo als rechts, faschistisch oder als Nazis zu bezeichnen. Nein, leider befinden sich darunter viele junge Leute, viele die man zum Teil fast als Hippies bezeichnen könnte, viele Leute die Frieden wollen, viele Leute die sich schlicht und einfach von den Rattenfängern der Bewegung angesprochen fühlen, von ihnen eingewickelt werden, weil sie keinen der bürgerlichen Medien mehr glauben wollen, die sie tatsächlich so oft belogen haben.

Rattenfänger haben in Krisenzeiten bekanntlicherweise Hochkonjunktur.

Das zeigt sich auch beim Titel der Demo: „Tag der Freiheit“, denn dies war ursprünglich der Titel eines NS-Propagandafilms von Leni Riefenstahl über einen Reichsparteitag der NSDAP.

Aber um es noch einmal zu betonen, hier werden Töne gesetzt von Rattenfängern, die versuchen Massen in eine bestimmte Richtung zu bewegen. Die Masse selbst ist sehr heterogen und fühlt sich von verschiedenen Tönen angesprochen, z.B. von den Schlagworten Frieden, Freiheit oder Wahrheit. Das klingt erst einmal sehr gut für viele.

Für andere wiederum werden andere Trigger gesetzt, damit sie anzudocken – z.B. wie der Titel der Veranstaltung – wie Namen der Referenten, darunter Stars der Rechtspopulisten – Vertreter der AFD, antikommunistische Beiträge der Videoplattformen – und viele anti-linke Statements – und immer wieder die Negierung des Paradigmas von Rechts/Links.Ein Pressesprecher der Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“, warnte laut einem Artikel im Berliner Tagesspiegel beispielsweise, die Bundesregierung wolle im Kontext der Corona-Krise den Kommunismus einführen.

Dazu werden Ärzte bemüht, wie beispielsweise Dr. Wodarg, der ganz unverhohlen behauptet, China habe diesen Corona-Fake von Anfang an mit organisiert. Es wird darüberhinaus behauptet Patienten seien bewusst durch Beatmung getötet worden, nur weil Krankenhäuser und Ärzte Profite machen wollten.

Wir haben auch die wichtigen progressiv wirkenden Türöffner wie das Videoformat von Ken Jebsen, der die Bewegung massiv promotet, und wir haben zahlreiche Videoplattformen, die sich allmählich immer weiter nach rechts fortpflanzen und noch dazu die Netzwerke der AFD. Insgesamt ein Millionenpublikum.

Die neuste Kampagne dieser Netzwerke ist es die Corona-Krise als eine weltweite Verschwörung einzuordnen. Das hat Millionen neue Anhänger erschlossen. Viele Menschen sind massivst verunsichert. Der gestrige „Tag der Freiheit“ war ein vorläufiger Höhepunkt für die Bewegung.

Große Teile der Linken versagen, wie auch gestern wieder, wenn sie beispielsweise die Zahl von 17000 Demonstranten weiterverbreiten.

Damit verbreiten sie leider schlichte Falschnachrichten. Ebenso falsch ist es wenn sie die Demonstranten generell als Nazis, Rechtsextreme oder Faschisten bezeichnen.

Ausserdem verfügt die linke Bewegung über kein nennenswertes Videomedium, um dieser rechtsoffenen Bewegung irgendetwas entgegenzusetzen. Eine echte Katastrophe. Von einigen werden fatalerweise sogar Plattformen wie KenFM gutgeheissen.

Wir dürfen vor allem junge Menschen nicht durch Falschnachrichten und Beleidigungen, sie seien alle Nazis noch weiter in die Arme von medialen Rattenfängern treiben.
Wir haben uns im Rahmen unserer wöchentlichen Kundgebung Frente Unido America Latina von diesen „Corona-Verharmlosern“ in einer Erklärung distanziert.

Am gestrigen Samstag hat unsere brasilianische Freundin Edleuza sehr eindrucksvoll zu den Vorgängen in Brasilien Stellung bezogen.

Dort nämlich lügt, manipuliert und spaltet der brasilianische Präsident Bolsonaro in einer sehr ähnlichen Weise. Auch er behauptet, die Covid-19 Pandemie sei ein Fake. Er trägt zumeist keine Maske. Zig-Tausende Brasilianer sind inzwischen gestorben, so wie in anderen Ländern Lateinamerikas, wie auch in Peru, und in Bolivien. Bolsonaro ist für diese Toten zur Rechenschaft zu ziehen, so wie auch US-Präsident Trump.

Die Bemühungen von Ländern wie Kuba, China und Russland müssen immer wieder in den Vordergrund gerückt werden.

FORA BOLSONARO

In Brasilien sterben weltweit die meisten Krankenschwestern am Coronavirus. Zudem bekamen viele Covid-19-Pflegekräfte in Rio de Janeiro für Wochen kein Gehalt. Norbert Suchanek

https://www.jungewelt.de/artikel/383314.brasilien-ohne-gehalt-im-streik.html

& Top20
https://www.jungewelt.de/top20.php

https://cooptv.wordpress.com/2020/08/02/rattenfaenger-corona-fora-bolsonaro/

Diskussionen

21 Gedanken zu “1. August 2020: Der „Tag der Freiheit“ war tatsächlich der „Tag der Rattenfänger“

  1. Brüder und Schwestern, Genossen Genossinnen, Freunde und Feinde, Mensch und Mensch, die Verwirrung greift um sich.
    Sehr viele Leute bemühen sich den ÜBERBLICK zumindest ansatzweise zu behalten. Nachdem jedoch Manipulation zum alltäglichen Werkzeug zu gehören scheint, ist die Wahrheit in weite Ferne gerückt. Eigentlich geht es um die unnötigen Kriege, die Umweltzerstörung, die seelische und psychische Entstellung des Menschen in seiner viel diskutierten Rolle auf diesem Planeten und natürlich um die Antwort darauf. Dies scheint auch ein patriarchales echtes Problem zu sein. Zwingend notwendig ist der Beitrag der Ältesten- und Frauenräte zum Erhalt der Biosphere und der Menscheit. Hoffentlich schaffen wir Konsens ohne Maßnahmen, die Maos Kulturrevolution ähneln und oder Massensterben inkarnieren.
    Für Alle meine Verwandten

    Liken

    Verfasst von shunyani | 3. August 2020, 18:24
  2. Und hier ein kleiner Beitrag zu Italien. (Übersetztung – link zum Original unten auf der Seite).
    https://nichtohneuns-freiburg.de/italienischen-aerzte-besiegen-covid-19-die-regierung-ignoriert-sie/

    Zu diesem Artikel: Den obigen akustischen Beitrag sollte sich der Autor einmal anhören. Apropos 5. Kolonne der Herrschenden.(ca. min 23)

    Liken

    Verfasst von Sigrid | 3. August 2020, 18:19
  3. aktueller denn je

    Liken

    Verfasst von Kaspar Hauser | 3. August 2020, 17:09
  4. Zitat: „..objektiv schlicht falsch alle Teilnehmer oder Sympathisanten der Demo als rechts, faschistisch oder als Nazis zu bezeichnen. Nein, leider befinden sich darunter viele junge Leute, viele die man zum Teil fast als Hippies bezeichnen könnte, viele Leute die Frieden wollen, viele Leute die sich schlicht und einfach von den Rattenfängern der Bewegung angesprochen fühlen, ..“

    Wer sind denn die „Rattenfänger“ ? Glauben sie, dass die Menschen unmündig sind und nicht selbst nachdenken können? Also wie Kinder die schöne Musik hören und dem Rattenfänger von Hameln folgen? Oder haben sie schlicht Angst? Angst davor das die „Ratten“ zum falschen „Fänger“ überlaufen? Das wäre leider ein nicht unüblich im Kommunismus. Entlarvende Wortwahl.

    Liken

    Verfasst von Billo | 3. August 2020, 16:44
  5. Berlin: Tag der Freiheit! Eine Massendemo wird verboten.

    Liken

    Verfasst von tom | 3. August 2020, 13:48
  6. Es werden auch fröhlich Fake-News betreffen der Teilnehmerzahlen gestreut.

    Die Veranstalter forderten bereits während der Veranstaltung (!) auf der Bühne dazu auf, in asozialen Medien zu verbreiten, dass die Veranstaltung 1,3 Millionen Teilnehmer habe.

    Liken

    Verfasst von Rainer Hoon | 3. August 2020, 13:37
  7. https://de.sputniknews.com/panorama/20200803327601136-corona-manipulation-buch/

    „Mega-Manipulation“: So der drastische Titel eines neuen Buches, das namhafte Autorinnen und Autoren wie Daniele Ganser, Catilin Johnstone oder John Pilger versammelt. Im großen Sputnik-Interview erklärt Herausgeber und Autor Ullrich Mies, was ihn zum neuen Werk motiviert hat. Und: Wo in der Weltpolitik noch manipuliert wird.

    Liken

    Verfasst von tom | 3. August 2020, 12:10
  8. U. Mies, sehr gut, hintergründe zur künstlich aufgebauschten Corona-gefahr, +propaganda

    Intro des Interviews mit Ullrich Mies über sein Buch: Mega-Manipulation.

    Liken

    Verfasst von tom | 3. August 2020, 11:55
    • „Je mehr aber die Propagandisten und Propagandistinnen dieser durchgeknallten Ideologie in die Defensive geraten, desto rücksichtsloser denunzieren sie in ihren alternativen Medien jedwede Kritik an ihren Glaubenssätzen als „braunen Abschaum“ oder „rechten Dreck“ und die Verfasser als „Rassisten“ und „Faschisten“. Das sind jene dummen hirnverbrannten Arschlöcher, die noch nicht einmal über eine Ideologie verfügen, das sind verstrahlte Idioten, die Ursache und Wirkung nicht auseinander halten können. Die „No-Border-No-Nation“ – Primaten sind genau die, die die imperialistischen US-Kriege in aller Welt für Antifaschismus halten..[..]..Integrieren … wie die kriminellen Clans, die z.B. in Berlin ihr Unwesen treiben und die systematisch von einer verbrecherischen Politik installiert wurden, um die deutsche Bevölkerung zu beschäftigen, damit wir alle aufeinander losgehen. … und das funktioniert, wie man hier an z.T. hirnrissigen Kommentaren sehen kann. Viele dieser Leute sind auch das Strandgut der Kriege, die die westlichen Regime in Nah-Ost losgetreten haben. Das gehört alles zusammen: Eine verbrecherische Außenpolitik und eine idiotische Migrationspolitik gehören zusammen: Das ganze Chaos in Europa ist gezielte Politik dieser ScheissVerbrecher-„Eliten“. Aber diese Jungschwachmaten, die heute „refugees welcome“ palavern, statt sich gegen die Kriege „unserer Eliten“ aufzulehnen, werden die fette Rechnung noch verdient bekommen … für Euch wird es weder soziale Sicherheit noch Renten geben, ganz sicher nicht. Dafür Chaos am Fließband.

      Gefällt 1 Person

      Verfasst von Huley Schmitz | 3. August 2020, 12:43
      • „Der Parlamentarismus hat uns bereits 2 Weltkriege beschert. Aktuell nimmt er Kurs auf den dritten… Die EU war und ist ein schwachsinniges Projekt unfähiger Herrschaftseliten zur Zerstörung der gewachsenen und kulturell verankerten demokratischen Errungenschaften.
        Die herrschenden Medien müssen als Gehirnwaschanlagen erkannt und als Machtinstrumente des neokonservativen Establishments zerschlagen werden.“

        Liken

        Verfasst von Karl Petterson | 3. August 2020, 14:03
      • Jo

        Liken

        Verfasst von shunyani | 3. August 2020, 18:02
  9. Bei der Hate-Parade der COVIDIOTEN marschieren Cororonaleugner gemeinsam in den Untergang.
    Gegen die schier unerträgliche Maskenpflicht und zur Abwehr der Corona Diktatur.

    Das Ausländ hält die Deutschen inzwischen für fast so verblödet wie die Amerikaner.

    Ein Detail am Rand: Interessanterweise blieb die Demonstration trotz Verstoss gegen sämtliche Hygienevorschriften
    von der Polizei völlig unbelästigt, während bei anderen Demonstrationen das übliche „Knüppel-aus-dem-Sack“ lief.

    Aus Fachkreisen verlautete das alte Problem der Berliner Polizei sei nach wie vor, dass sich Wasserwerfer und Tränengas nur nach links drehen lassen, das sei in der Polizeistatistik seit 1950 zweifelsfrei nachzuweisen.

    Liken

    Verfasst von Peter Lustig | 3. August 2020, 11:53
    • Wer lesen kann ist halt klar im Vorteil. Oder sich auch nur ein paar Wochen zurückerinnern. BLM – häh? Knüppel aus dem Sack? Danach Debatten um weitere Einschränkungen des Demonstrationsrechts?
      Man bastelt sich halt die Realitäten in die eigene Vorstellungswelt. Wenn sie dann durch erheblichste Verformung gar nicht wiedererkennbar ist, so what!
      Dass die Demo nicht schon am Anfang aufgelöst, sondern erst am Ziel (als noch längst nicht alle eingetroffen waren, war vermtl. dem geschuldet, dass die Polizei nicht mit solchen Massen gerechnet hat.

      Liken

      Verfasst von Sigrid | 3. August 2020, 16:13
  10. zur Hartz4- SPD-bezahlten, geheimdienst gesteuerten, Fake -NATOfa am wegesrand muss man nix mehr sagen, wurde schon besprochen

    Liken

    Verfasst von tom | 3. August 2020, 11:40
  11. auch linke kräfte haben an der demo mit-organisiert, wie RF, T. Niemeyer, linke sänger wie Woyna, Kilez more …

    auch „rattenfänger “ finde ich ungebracht..ich würde nich die 1,3 Mio ganz normale Menschen dort als Ratten bezeichnen (also diffamieren ) , die haben schon ihren grund , warum sie da hingehen..und offensichtlich bisher kein attraktives linkes angebot gefunden , was ihre Probleme zu lösen verspricht

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von tom | 3. August 2020, 11:38
  12. zu süamerika: schön mit der solidarität, aber erstmal sollten sie sich um die BRD kümmern, da gibts genug zu tun..2. die menschen in südamer. kriegen leider bsiher nix progressives zustande, siehe auch die feige kapitulation vor dem rechten putsch in bolivien, +chile , der Präsi ist nach 2 jahren massenprotest immer noch im amt, argentinien – die kommen von dem komplett korrupten Regime nicht weg, obwohl das Land seit über 40 jahren pleite ist usw

    Linke in BRD- wer die Lügen der Konzernpresse nachplappert (17.000 auf Demo) , is nich besser als die +auch nich „links“ u. macht sich selbst unglaubwürdig+schafft sich ab

    rechte umtriebe auf „hygene -demo“ -stimmt schon, -aber der Leni-riefenstahl-vergleich ist lächerlich, zu weit hergeholt..
    Freiheit, Frieden ist gut , aber da fehlt natürlich SOLIDARITÄT +GERECHTIGKEIT..(+gleichheit) sonst wirds nix- das muss jetzt die linke übernehmen , sonst hat sie versagt

    die linke muss es eben auch schaffen , 1 Mio zu mobilisieren, dazu müssen sie aber auch mal paar positionen aktualisieren, z.b. zur massenmigration +abwehr corona-diktatur

    Linke medien, z.b. youtube= ein desaster , fast nix gibts,,(selbst den Erwin aus Wien , willkommen im neolib“, haben sie abgeschaltet) , paar kleine kanäle , wie RF-Tv u.a..gibts noch

    vergessen wird im artikel, dass es in berlin um die abwehr der Diktatur +verteid. des (CIA)-Grundgesetzes geht–falls das abgeschafft wird , werden die Linken auch grosse probleme kriegen., dass sollten sie nich vergessen

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von tom | 3. August 2020, 11:30

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Rattenfänger für und gegen Rattenfänger oder… | Schramme Journal - 10. August 2020

  2. Pingback: 1. August 2020: Der „Tag der Freiheit“ war tatsächlich der „Tag der Rattenfänger“ – Sascha Iwanows Welt – die Welt wie ich sie sehe - 3. August 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: