//
du liest...
Kultur, Satire

Leitartikel: Der Abzug von 12.000 US-Truppen ist das schlimmste Ereignis in der Geschichte Deutschlands

von Caitlin Johnstone – https://www.theblogcat.de

Der heutige Artikel von Caitlin Johnstone wurde durch einen Leitartikel des Generals Hank Hammerfist vom National News Conglomerate ersetzt. NNC sagt: Gehorcht.

Die Trump-Administration hat damit begonnen, die Truppenpräsenz des US-Militärs in Deutschland von fast ausreichenden 36.000 Soldaten auf praktisch mikroskopische 24.000 zu reduzieren, Ich denke wir sind uns alle einig, dass dies das schlimmste Ereignis in der Geschichte Deutschlands ist, wahrscheinlich sogar der des Universums.

Zwar sind sich die meisten Amerikaner nicht bewusst darüber, dass ihre Regierung so viele Truppen in einem Land stationiert hat, das überwiegend für sein Bier und trostlose Dokumentarsendungen bekannt ist, aber Experten und Politiker, die sich auskennen, haben zurecht ihr Entsetzen über dieses katastrophale Ereignis ausgedrückt, welches Gottes natürlichen Plan einer endlosen militärischen Expansion stört, einer Expansion bis der gesamte Planet ein einheitliches Meer aus Tarnanzügen mit winzigen Aufnähern mit amerikanischen Flaggen ist.

„Die Entscheidung Trumps, Truppen aus Deutschland abzuziehen, zeigt ein eklatantes Fehlen von strategischem Verständnis. Es gibt unseren Gegnern ein falsches Signal und lässt unsere Verbündeten angesichts zunehmender globaler Bedrohungen verwundbar zurück. Das ist einfach inakzeptabel“, twtterte der ehemalige Nationale Sicherheitsberater John Bolton, der, wie wir wissen, in Fragen militärischer Angelegenheiten immer Recht hat.

https://www.politico.com/news/2020/07/29/us-to-pull-12-000-troops-from-germany-after-trump-calls-country-delinquent-386136

„Hat Trump Putin vor dem Abzug von 12.000 US-Truppen aus Deutschland Bescheid gesagt? Gibt es einen Zusammenhang, dass dies eine Art Anzahlung für Wahlkampfhilfe war, ein Vorgeschmack auf das, was in einer zweiten Amtsperiode folgen könnte?“ fragt der superschlaue außenpolitische Experte Bill Kristol.

„Die USA ziehen fast 12.000 Soldaten aus Deutschland ab, ein Schritt, der Milliarden kosten und Jahre dauern wird“, warnte eine CNN-Schlagzeile, die hilfreich und auch vollkommen vernünftig ist.

Der nationale Sicherheitskorrspondent von NPR, David Welna, informiert uns, dass der Schritt „ein Schlag ins Gesicht eines langjährigen Alliierten ist, der von Trump regelmäßig geschmäht wird.“

„Hinter der Entscheidung des Abzugs von US-Truppen aus Deutschland steckt keine Strategie“, sagt der außenpolitische Experte von Slate, Fred Kaplan. „Es geht nur um Trumps Zorn und Ego.“

„Der heute von der Administration bekanntgegebene Plan, Tausende von US-Soldaten aus Deutschland abzuziehen, ist ein schwerer Fehler“, sagte Senator Mitt Romney in einer Erklärung. „Es ist ein Schlag ins Gesicht eines Freundes und Verbündeten, wenn wir stattdessen in unserer gegenseitigen Verpflichtung, russische und chinesische Aggression abzuschrecken, näher zusammenrücken sollten. Und es ist ein Geschenk an Russland, das zu einer Zeit kommt, in der wir gerade von seiner Unterstützung für die Taliban und von Berichten über Kopfgelder für die Tötung amerikanischer Truppen erfahren haben“.

„Ein besonderes Geschenk an Putin und ein Schlag für die NATO“, twitterte die ehemalige Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice. „Donald Trump spielt nicht in der amerikanischen Mannschaft.“

„Wir haben September 2020. Trump hat entschieden, 500 Truppen aus der Wüste Sahara abzuziehen, einer militärischen Präsenz, von der bis vor einer Stunde niemand wusste. Alle Experten und Politiker in Amerika schreiben Leitartikel in denen sie erklären, warum das die schlimmste Sache ist, die passieren konnte.“

Wie ihr also seht, wird dieser Truppenabzug von den besten Leuten mit rechtschaffenem Gewand beantwortet. Was braucht ihr noch mehr Beweise dafür, dass wir endlosen militärischen Expansionismus als Norm betrachten und selbst die geringste periphere Abweichung von diesem Weg als eine verrückte apokalyptische Travestie behandeln sollten?

Ich weine um die armen Deutschen, die zweifellos von untröstlichem Schrecken befallen sind, weil sie ein Drittel ihrer wohlwollenden Beschützer verloren haben. Wer wird Deutschland davor schützen, von einem gewalttätigen und brutalen Regime besetzt zu werden, ohne eine robuste Besatzungsmacht der USA?

Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten, dass wir dieses böse, despotische Monster aus dem Weißen Haus herausholen und durch jemanden ersetzen, der versteht, worum es Amerika wirklich geht.

Danke fürs Lesen!

Der beste Weg, um die Internet-Zensoren zu umgehen und sicherzustellen, dass ihr das seht, was ich veröffentliche, ist, sich in die Mailingliste für meine Website einzutragen, was euch eine E-Mail-Benachrichtigung für alles verschafft, was ich veröffentliche. Meine Arbeit wird vollständig von Lesern unterstützt, also wenn dir dieses Stück gefallen hat, überlege dir bitte, es zu teilen, mich auf Facebook zu liken, meinen Possen auf Twitter zu folgen, etwas Geld in meinen Hut auf Patreon oder Paypal zu werfen, einige meiner süßen Waren zu kaufen, mein neues Buch zu kaufen: Rogue Nation : Psychonautical Adventures with Caitlin Johnstone, oder mein vorheriges Buch Woke: A Field Guide for Utopia Preppers. Für weitere Informationen darüber, wer ich bin, wo ich stehe und was ich mit dieser Plattform zu tun versuche, klickt hier:

https://medium.com/@caityjohnstone/who-i-am-where-i-stand-and-what-im-trying-to-do-here-4a113e783578

Jeder hat meine uneingeschränkte Erlaubnis, jeden Teil dieses Werkes (oder alles andere, was ich geschrieben habe) in irgendeiner Weise zu veröffentlichen oder zu verwenden, die ihm gefällt, kostenlos.

Op-Ed: The Exit Of 12,000 US Troops Is The Single Worst Event In German History

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/der-abzug-von-12-000-us-truppen-caitoz-30-07-2020/

Diskussionen

4 Gedanken zu “Leitartikel: Der Abzug von 12.000 US-Truppen ist das schlimmste Ereignis in der Geschichte Deutschlands

  1. Sehr schön geschrieben, anders als mit gaaanz viel Humor kann man den Affentanz der Mächtigen nicht mehr verfolgen.
    Schade das diese Idioten so viel Einfluss auf unser Leben haben, wie einfach und gut wäre unsere Welt wenn kleine Gemeinschaften kleine Entscheidungen treffen würden.
    Gruss ans Volk!

    Liken

    Verfasst von wiwahn | 2. August 2020, 14:15
  2. ich las den gesamten Artikel und fand das sämtliche Sätze eine Verarschung darstellen bis auf einen in dem ausgesagt wird, dass die USA Soldaten als Besatzungssoldaten hingestellt werden. Ich selbst wäre froh, wenn alle 36000 uns verlassen würden. In so einem Fall dürfte deutscher Boden ein klein wenig an Sicherheit gewinnen.

    Liken

    Verfasst von Josef Grollmuß | 1. August 2020, 18:50
  3. Der einzige wahre Feind ist nur der Ami der Europa unterdrückt, in dem 500 Millionen junger Afrikaner zur Umvolkung eingebürgert werden sollen, und der Krieg gegen Russland stattfinden soll, damit man sich bequem der Konkurrenz entledigt der man x Billionen schuldet, gell?

    Liken

    Verfasst von reinertiroch | 1. August 2020, 9:41

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: