//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Syrien: US-General weigert sich, Anzahl der US-Einsatztruppen zu nennen

von https://deutsch.rt.com

Seit 2014 unterhalten die USA einen völkerrechtlich fraglichen Militäreinsatz in Syrien. Die offizielle Begründung hierfür lieferte das Erstarken der Terrororganisation IS. Obwohl diese weitgehend besiegt ist, sind die US-Truppen aber nicht abgezogen.

Kenneth Ekman, der stellvertretende Befehlshaber der US-amerikanischen und alliierten Streitkräfte in Syrien, die unter dem Codenamen Operation Inherent Resolve agieren, hat sich bei einer Pressekonferenz am Mittwoch geweigert, die Anzahl der US-Truppen in Syrien anzugeben. Offenbar war sein Ziel, jeden Einblick in die militärischen Fähigkeiten der USA in Syrien zu verhindern.

Mehr zum Thema – Milizkämpfer aus Tanf in Syrien gestehen nach Festnahme Spionage, bestätigen Kontakt zum US-Militär

Die Zahlen in Syrien neigen dazu, auf spezifische Fähigkeiten hinzuweisen, wir sind vorsichtig, wie konkret wir sie gerade angesichts unseres begrenzten Fußabdrucks dort benennen“, erklärte der US-Kommandeur.

Ekman wies ferner darauf hin, dass die Vereinigten Staaten versuchen würden, sicherzustellen, in Syrien eine ausreichend starke Truppe aufrechtzuerhalten, um die Ziele der USA in diesem Land durchsetzen zu können.

Der stellvertretende Kommandeur erklärte zudem, dass der Schwerpunkt der von den USA angeführten Koalition in Syrien auf der Bekämpfung der Bedrohung durch die Terrororganisation IS liege. Ekman sagte, es gebe eine restliche Präsenz von IS-Milizen in Syrien, aber die Koalition und ihre Verbündeten, die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), seien bei deren Beseitigung recht erfolgreich.

Ekman lobte ausdrücklich die SDF:

Insgesamt sind die SDF eine starke, fähige Kraft. Wir sind zu unserer Partnerschaft mit ihnen verpflichtet.

Der IS sei, so der hochrangige US-Kommandeur, dazu übergegangen, einen Partisanenkrieg zu führen, bei dem er sich in ländlichen und unwegsamen Gebieten versteckt. Die Organisation sei mittlerweile erheblich geschwächt:

Ihre Führung, ihre Finanzen, ihre Logistik, ihre Medien sind alle nur Schatten dessen, was sie früher einmal waren“, so Ekman.

Die von den USA geleitete Koalition von mehr als 60 Nationen führt seit August 2014 Luftangriffe und andere Operationen gegen Stellungen des sogenannten Islamischen Staates im Irak und seit September 2014 auch in Syrien durch. Allerdings hat die Koalition in Syrien weder die Zustimmung der syrischen Regierung noch die des UN-Sicherheitsrates eingeholt. Somit sind ihre Aktionen völkerrechtlich gesehen illegal.

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/104803-syrien-us-general-weigert-sich/

Diskussionen

4 Gedanken zu “Syrien: US-General weigert sich, Anzahl der US-Einsatztruppen zu nennen

  1. russische Bodentruppen sind inzwischen auch vor Ort. Vielleicht treffen Sich Amerikaner und Rossen wie damals in Deutschland, wenn das ganze Land in Schutt und Asche liegt?

    https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russische-bodentruppen-greifen-in-kaempfe-in-syrien-ein-16290772.html

    Liken

    Verfasst von Rainer Hoon | 24. Juli 2020, 11:38
  2. Damit es in Syrien bld so richtig losgehen kann, wird zur Ablenkung mächtig gegen China gehetzt, gell?

    Liken

    Verfasst von reinertiroch | 24. Juli 2020, 8:56

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: