//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Hat die Türkei Libyen kolonisiert?

von Hassan Mansour – https://off-guardian.org

Übersetzung LZ

Im Rahmen seines Besuchs in Tripolis am 4. Juli unterzeichnete der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar mit den Vertretern der Government of National Accord (GNA) ein Abkommen über militärische Zusammenarbeit. Die Unterzeichnung fand hinter verschlossenen Türen statt, aber die wenigen Details, die an die Medien durchgesickert sind, reichen aus, um den Schluss zu ziehen, dass die GNA in der Auseinandersetzung mit der libyschen Nationalarmee und dem in Tobruk ansässigen Repräsentantenhaus effektiv ihre angebliche Souveränität gegen die türkische Unterstützung eingetauscht hat.

Das Abkommen zwischen der Türkei und den Behörden in Tripolis legt fest, dass die GNA ein Garant für die türkischen Interessen in Libyen ist. Der eigentliche Sinn dahinter ist, dass die von Fayez al-Sarraj geführte Regierung die türkischen Interessen offiziell über die nationalen Belange Libyens stellte. Die GNA erteilte der Türkei auch die offizielle Erlaubnis, Militärstützpunkte auf libyschem Gebiet zu errichten.

Diese Zugeständnisse sind zweifellos wichtig, aber die vielleicht bedeutenste Neuerung, die in das Abkommen aufgenommen wurde, ist, dass allen türkischen Soldaten diplomatische Immunität gewährt wird. Dies bedeutet faktisch, dass den Vertretern der türkischen Armee, die libyschen Boden betreten, automatisch eine Reihe wichtiger Privilegien gewährt werden, die ihnen einen rechtlichen Vorteil gegenüber der einheimischen Bevölkerung einräumen.

Darüber hinaus eröffnet die diplomatische Immunität neue Möglichkeiten für den Transfer von ausländischen Kämpfern und Waffenlieferungen, einschließlich international verbotener Munition, die gegen das Waffenembargo verstoßen.

Seit Anfang des Jahres hat die Türkei über 15.000 syrische Söldner nach Libyen eingeflogen, darunter auch Kindersoldaten, die in der syrischen Provinz Idlib rekrutiert wurden und dort unter der Aufsicht der türkischen Berater eine militärische Ausbildung erhielten. Darüber hinaus wurde kürzlich festgestellt, dass die türkische Kampagne zur Rekrutierung von Kämpfern nicht auf Syrien beschränkt ist, sondern auch den Jemen einschließt.

Das neue Abkommen erleichtert den Transfer ausländischer Kämpfer nach Libyen weiter. Die GNA hat offiziell auf ihr Recht verzichtet, türkische Schiffe und Flugzeuge zumindest formell zu kontrollieren, und Ankara erlaubt, Militärstützpunkte zu errichten, die außerhalb der libyschen Gerichtsbarkeit liegen.

Unter diesen Bedingungen können die Türken so viele Söldner, einschließlich ehemaliger Mitglieder von Terrorgruppen, wie sie es für richtig halten, ohne Einschränkungen und ohne Kenntnis der Außenwelt entsenden.

In Wahrheit ist das Verhalten der Türkei in Libyen bereits das einer Kolonialmacht in der neuen Inkarnation des tripolnischen Wilayet, einer ehemaligen Kolonie des Osmanischen Reiches. Menschenrechtsbeobachter berichten, dass am Tag nach Unterzeichnung des Abkommens eine Reihe türkischer Flugzeuge mit Mitgliedern radikaler Gruppen an Bord in Tripolis gelandet sind.

Mit der Unterzeichnung des neuen Abkommens verpflichteten sich Fayez al-Sarraj und seine Regierung zur Loyalität gegenüber der Türkei und wiesen jeden Anschein zurück, Führer Libyens zu sein. Die Türkei wiederum zögert, Tripolis zu ihrer Kolonie zu erklären, aber dieser dünne Anstrich wird die hässliche Realität dahinter nicht verbergen.

Has Turkey Colonized Libya?

Diskussionen

2 Gedanken zu “Hat die Türkei Libyen kolonisiert?

  1. nicht zu Fassen was in dieser Welt SATAN’S alles von Statten geht !!! So kann dieses Arschloch Unbehelligt Syrische
    Terroristen als „Flüchtlinge“ getarnt nach Europa hineinschmuggeln und bald mal ALLAHU ACBAR rufen !!!

    Das wird ein Böses Erwachen geben in der EU !

    Liken

    Verfasst von nostradamus | 14. Juli 2020, 13:03
  2. Die Türkei hat nur eins im Sinn, überall in den Ländern herum, wo Kurden sind, diese in Ruhe zu Eleminieren, gell?

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von reinertiroch | 13. Juli 2020, 9:20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: