//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Der schlimmstmögliche Hitler aller Zeiten

von CJ Hopkins – Erstveröffentlichung: OffGuardian –  https://www.fort-russ.com/2020/06/the-worst-literal-hitler-ever/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+fort-russ%2FvDTx+%28Fort+Russ+News+Service%29

Übersetzung LZ

Der GloboCap-Resistance Minneapolis Putsch scheint also nicht ganz nach Plan verlaufen zu sein. Wieder einmal gelang es Trump nicht, voll auf Hitler zu machen, obwohl sie sich nach Kräften bemühten, ihn dazu anzustacheln. Sie haben es aber ganz gut angestellt. Es war mehr oder weniger eine Lehrbuch-Regime-Change-Op, oder „Farbenrevolution“, oder wie immer Sie es nennen wollen. Alle wesentlichen Teile waren vorhanden.

Alles, was Trump tun musste, war, sich zum Diktator zu erklären und das Kriegsrecht zu verhängen, damit die Generäle eingreifen und ihn seines Amtes entheben konnten.

Unglücklicherweise für den Widerstand hat Trump das nicht getan. Stattdessen tat er das, was er normalerweise tut, nämlich sich im internationalen Fernsehen total zum Idioten zu machen. Das… OK, war zwar beschämend, bot der GloboCap-Bande aber nicht ganz den Vorwand, den sie brauchte, um ihn als Verbrecher aus dem Oval Office zu vertreiben. Was natürlich unglaublich frustrierend war.

Nach vier langen Jahren des Propaganda-Vorspiels kam endlich der Augenblick der Wahrheit, und Adolf verliert seine Erektion.

Dieser Kerl ist der schlimmstmögliche Hitler aller Zeiten.

Was die Regimewechsel-Operationen anbelangt, und da es sich hier um eine inländische Operation handelt, die schwieriger ist als die übliche ausländische Version, würde ich dem Widerstand für seine Bemühungen ein B+ geben.

Nun, bevor meine „Verschwörungstheoretiker“-Leser sich zu sehr darüber aufregen, worauf ich mit dieser Kolumne hinaus will… nein, dies war kein „gefakter“ Aufstand. Es gab einen authentischen Aufstand im Zentrum des Geschehens. Im Mittelpunkt jeder Regime-Change-Operation steht immer ein authentischer Aufstand, oder zumindest die Art von Aufstand, die GloboCap in letzter Zeit durchgeführt und versucht hat. Tunesien, Libyen, Ägypten, Syrien, die Ukraine, Bolivien, Venezuela; diese Dinge entwickeln sich ziemlich genau nach Plan.

Hier ist eine kurze Beschreibung, wie das funktioniert.

Zuerst brauchen Sie Ihre Bürgerunruhen, Großproteste, Ausschreitungen, Plünderungen, wahllose Gewalt und so weiter. Eine beliebige Anzahl von „Auslöseereignissen“ wird ausreichen, um dies in Gang zu bringen. Sobald es so weit ist, können Sie es wachsen lassen und fokussieren.
Ein Großteil dieser Unruhen muss authentisch sein, deshalb ist es am besten, eine überwältigende mehrjährige Propagandakampagne zu führen, um Ihr Ziel als eine Art verräterisches Hitler-Monster zu delegitimieren und zu verteufeln, das für jedes größere Problem im Land verantwortlich ist.

Auf diese Weise wird es, egal welches auslösende Ereignis die Dinge in Gang bringt, seine Schuld sein.

Sie werden wollen, dass Ihre lokalen Regierungsbeamten diese zivilen Unruhen so lange andauern lassen, bis sie den Punkt erreicht haben, an dem Randalierer und Plünderer durch die Herzen der Städte wüten, sowohl hochkarätige Firmenketten als auch lokale Geschäfte vom Typ „Mama-und-Papa“ überfallen und ihre wehrlosen Besitzer brutal angreifen.

Das bedeutet nicht, dass diese lokalen Beamten ihre Polizisten zurückhalten oder zurücktreten müssen. Im Gegenteil, Sie wollen, dass sie ihre Bullen auf die Demonstranten, Randalierer und Fernsehreporter loslassen (wenn möglich während ihrer „Live“-Berichterstattung) und im Allgemeinen einfach alle verprügeln.

Das Ziel ist es, so viel Hass wie möglich gegen das Regime zu erzeugen, das Sie zu ändern versuchen, und Ihr designiertes Hitler-Ziel unter Druck zu setzen, damit es seine Geduld verliert und überreagiert, entsprechend ihrem Wunsch, dass die Dinge extrem hässlich werden.

Dann entfesseln Sie die Macht der Medien, um die Leute in einen sinnlosen Wutrausch gegen Ihren designierten Hitler zu versetzen. Sie lassen Ihre „respektablen“ Experten Artikel veröffentlichen, in denen sie seine Amtsenthebung fordern. Sie bringen das Militär (und ehemalige Militärs) dazu, Lärm darüber zu machen, wie Ihr Hitler außer Kontrolle geraten ist und am Rande des Faschismus steht.

Dann warten Sie darauf, dass Ihr Hitler überreagiert und versucht, das Militär einzuschalten und irgendeine Form von Kriegsrecht zu verhängen, woraufhin Sie ihn sicher absetzen und so tun können, als hätte die Demokratie gesiegt.

Die Medien sind hier unverzichtbar, denn Sie müssen die Mehrheit der Öffentlichkeit (d.h. nicht nur die Menschen, die protestieren und randalieren) davon überzeugen, dass die Dinge so außer Kontrolle geraten sind und Ihr imaginärer Hitler so gefährlich geworden ist, dass ein Militärputsch die beste Lösung ist.

Was Sie anstreben, sind Schlagzeilen wie diese:

„Wir taumeln auf eine Diktatur zu“ – CNN
„‚Worte eines Diktators‘: Trumps Drohung, Militär einzusetzen, weckt das Schreckgespenst des Faschismus“ – The Guardian

„Donald Trump versucht, einen Rassenkrieg zu beginnen“ – Rolling Stone

„Trumpf jetzt entfernen“ – Slate

„Die Trump-Präsidentschaft ist vorbei.“ – The Guardian

„Trump muss entfernt werden“ – The Washington Post

Während die Medien ihr Ding machen, sind sie bestrebt auch alle ehemaligen Mitglieder der Geheimdienstgemeinschaft (oder der Geheimpolizei) dazu zu bringen, öffentliche Erklärungen wie diese abzugeben:

Es sollte in der amerikanischen Gesellschaft und erst recht in unserer Regierung keinen Platz für die Verderbtheit geben, die täglich von Donald Trump demonstriert wird. Mitglieder seines Kabinetts, die ein solches Verhalten ermöglichen, verraten ihren Amtseid, indem sie einen zunehmend verzweifelten Despoten unterstützen.“
John Brennan, ehemaliger CIA-Direktor

Dann bringt man die Politiker und das Militär ins Spiel. Diese Art von Sprache wird in der Regel ausreichen:

„Die faschistische Rede, die Donald Trump gerade gehalten hat, grenzte an eine Kriegserklärung gegen amerikanische Bürger. Ich fürchte um unser Land heute Abend und werde nicht aufhören, Amerika gegen den Angriff von Trump zu verteidigen“.
Senator Ron Wyden

„Dies sind nicht die Worte eines Präsidenten. Es sind die Worte eines Diktators“.
Senatorin Kamala Harris

Es ist ein schmaler Grat zwischen der Toleranz des Militärs gegenüber fragwürdigen Partisanenbewegungen in den letzten drei Jahren und dem Punkt, an dem diese unerträglich werden“, sagte ein General im Ruhestand.“
The New York Times

„Wir müssen diejenigen im Amt zurückweisen und zur Rechenschaft ziehen, die unsere Verfassung zum Gespött machen würden […] Wir können uns ohne [Trump] vereinen, indem wir uns auf die unserer Zivilgesellschaft innewohnenden Stärken stützen. Das wird nicht leicht sein, wie die letzten Tage gezeigt haben, aber wir sind es unseren Mitbürgern schuldig, den vergangenen Generationen, die geblutet haben, um unser Versprechen zu verteidigen, und unseren Kindern.“
General James „Mad Dog“ Mattis, ehemaliger Verteidigungsminister

Wenn die Generäle erst einmal anfangen zu knurren, dann bringt man die Medien dazu, das entschieden anzupreisen. Schlagzeilen wie diese werden die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich ziehen:

„Aufstand der Generäle“ The Washington Post
„Der Aufstand der Offiziere“ Slate

„Präsident Donald Trump sieht sich mit einer beispiellosen Revolte des Elitekorps ehemaliger Militärs und Präsidenten konfrontiert…“ – CNN

„Der Wunsch des US-Präsidenten, als der starke Mann aufzutreten, wirft dringende Fragen auf, die Amerikas Generäle, Wähler und Verbündete alle beantworten müssen“ – The Guardian Editorial Board

Wenn Sie können, ist es immer eine wirklich nette Geste, wenn Sie … oh, sagen wir, 280 ehemalige Beamte der nationalen Sicherheit, die sich wirklich über den Zustand der Demokratie und „den Missbrauch des Militärs für politische Zwecke“ Sorgen machen, zusammentrommeln und sie dazu bringen, sich spontan gegenseitig anzurufen und zu beschließen, gemeinsam einen Brief zu schreiben, in dem Sie Ihren Hitler beschuldigen, „Amerikaner zu spalten“, den die Medien dann weit verbreiten können.

Und natürlich brauchen Sie für die „gebildeten Klassen“ einen offiziellen Propagandisten wie Franklin Foer (der 2016 die große Geschichte über den nicht existierenden „Trump-Russia-Server“ publik machte und für seine Verdienste um GloboCap mit einer lukrativen Stelle als Stabschreiber bei The Atlantic belohnt wurde), der sofort erklärt, dass es sich hier um einen Schulbuch-Regimewechsel handelt (weil Sie die „gebildeten Klassen“ nicht überlisten müssen, von denen die meisten bereits auf Ihrer Seite sein werden). Etwas mehr oder weniger wie dies:

Die Entscheidung von Twitter, die Beiträge von Trump als irreführend zu kennzeichnen, war ein Schlüsselmoment…sobald Twitter seine Regeln auf Trump anwendete – und für seine Entscheidung Anerkennung erhielt – setzte es versehentlich einen Präzedenzfall…ein Kreislauf der Nicht-Kooperation wurde in Gang gesetzt.

Lokale Regierungen waren die nächste Schicht der Elite, die sich den Befehlen von Trump widersetzten. Nachdem der Präsident darauf bestanden hatte, dass die Gouverneure in seinem Namen die Straßen „beherrschen“, weigerten sie sich rundheraus, ihre Reaktion zu eskalieren. In der Tat lehnten New York und Virginia einen Bundesantrag auf Entsendung von Truppen der Nationalgarde nach Washington DC ab. Sogar der Vorort von Arlington, Virginia, zog seine Polizei zurück, die zur Kontrolle der Menschenmenge am Lafayette Square ausgeliehen worden war.

Als jede Gruppe der Eliten Trump ablehnte, wurde es für die nächste schwieriger, sich guten Gewissens zu fügen. In der Taxonomie von Sharp hängt die Macht des Autokraten vollständig von der Loyalität der Streitkräfte ab. Wenn die Streitkräfte die Zusammenarbeit verweigern, ist der Diktator am Ende.

Wie gesagt, es lief ziemlich genau nach Plan.

Nach vier langen Jahren offizieller Propaganda, die darauf abzielte, die westlichen Massen davon zu überzeugen, dass Donald Trump buchstäblich Hitler ist, taten GloboCap, der liberale Widerstand und die Unternehmensmedien ihr Bestes, um die authentischen Proteste und Ausschreitungen, die routinemäßig auf die Ermordung eines unbewaffneten Schwarzen durch die Bullen folgen, zu nutzen und ihn aus dem Amt zu entfernen. Es wäre eine spektakuläre Katharsis gewesen, ein passender Höhepunkt im Krieg gegen den Populismus, aber Trump weigerte sich, seine Rolle zu spielen… also, OK, vielleicht ist er nicht so dumm, wie ich dachte, oder zumindest nicht völlig selbstmordgefährdet.

Egal, es ist immer noch ein großer Sieg für GloboCap. Trump gewaltsam aus dem Amt zu entfernen, ist und war schon immer ein Kinderspiel. Das Hauptziel des Krieges gegen den Populismus besteht darin, ihn und alle, die für ihn gestimmt haben (und Jeremy Corbyn und sogar Bernie Sanders und alle, die für sie gestimmt haben), zu delegitimieren und zu dämonisieren.

Trumpf ist schließlich nur ein Symbol. Es ist die Unzufriedenheit mit dem globalen Kapitalismus (und seinen lächelnden, fröhlichen, wertlosen Werten und seiner post-ideologischen Ideologie), die GloboCap entschlossen ist, zu zerschlagen, damit sie sich wieder der unerledigten Aufgabe zuwenden können, den gesamten Nahen Osten und alle anderen Länder, die nicht mitspielen, umzustrukturieren, das aufzulösen, was von der nationalen Souveränität übrig geblieben ist, und die Welt in einen großen Marktplatz zu verwandeln, wo es keine Faschisten geben wird, keine bösen Russen, keine religiösen Extremisten, keine rassistischen Statuen, keine anstößigen Filme oder Bücher oder Kunstwerke, keine unautorisierten Clown-Präsidenten mehr, und jeder wird mit seinen digitalen Gesundheitszertifikats-Implantaten „kontaktverfolgt“, und die Kinder werden in ihren kleinen „sozial distanzierenden“ Boxen und Kreisen stehen und das Coca-Cola-Titellied durch ihre Anti-Virus-Masken in der Schule singen…

Tut mir leid… ich bin ein wenig vom Weg abgekommen. Ich vergaß, dass es hier ausschließlich um Rassismus und Polizeibrutalität geht und um nichts anderes.

Ich werde versuchen, mich von nun an an das Skript zu halten, aber das könnte angesichts meines „Privilegs“ schwierig sein. Vielleicht, wenn ich mich in Kentetuch wickeln und in der Öffentlichkeit auf die Knie gehen würde, könnte mir das helfen, meine Meinung zu korrigieren. Oder, ich weiß es nicht. Was meinen Sie dazu?

https://www.fort-russ.com/2020/06/the-worst-literal-hitler-ever/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+fort-russ%2FvDTx+%28Fort+Russ+News+Service%29

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Der schlimmstmögliche Hitler aller Zeiten

  1. Falschmeldung! der größte Hitler ist unsere geisteskranke Merkelin welche auf die Demokatie geschissen hat und sie in Diktatur verwandelt hat, gell? aber alle die dagegen sind, werden als Migrantengegner beschimpft und das dumme Volk wählt die Pfeifen dennoch immer wieder.

    Liken

    Verfasst von reinertiroch | 2. Juli 2020, 11:34

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: