//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Die schwere Hustenkrankheit oder die Krankheit der Untätigkeit?

von http://de.granma.cu

Die indigene Navajo Gemeinde ist gefährdet wegen des Ausbruchs der durch den Coronavirus verursachten Pandemie und wegen anderer sozialer Übel, die von den aufeinanderfolgenden Regierungen nicht gelöst wurden. Heute braucht man dort Trinkwasser und eine Krankenhausinfrastruktur, um Covid-19 zu bekämpfen

„Die schwere 19 Hustenkrankheit“, so nennen die Indigenen der Navajo Nation, dem größten Reservat der USA den neuen Coronavirus.

Sie haben dieser Krankheit, die in ihrer Region bereits viele Leben gekostet hat und eine immer größer werdende Liste von Infizierten mit sich bringt, einen Namen gegeben. Die Zahlen dort rangieren unter den höchsten im ganzen Land.

Die Navajo Nation, wo zur Zeit 170.000 Menschen leben, weist eine zehn Mal höhere Infektionsrate auf als die des Staates Arizona und im Verhältnis zur Bevölkerung liegt die Zahl der Infizierten über der von New York und New Jersey, ja sie ist sogar höher als die Gesamtzahl der Kranken in ganzen Ländern.

Das Territorium der Navajos umfasst 71.000 Quadratkilometer, nimmt Teile des Nordosten Arizonas, des Südostens von Utah und des Nordwesten von New Mexicos ein. Trotz dieser großen Ausdehnung leben fast 40 % der Menschen ohne Trinkwasser.

Aus einem Interview, das BBC World mit einer Indigenen führte, müssen die Menschen dort manchmal einige Male in der Woche fast 30 km zurücklegen, um das kostbare Nass zu finden. Hinzu kommen das Zusammenleben vieler Generationen in derselben Wohnung und die dürftige medizinische Infrastruktur.

Prekäre Versorgung und andere Probleme

Wie BBC berichtet, gibt es dort nur 12 Gesundheitszentren, 25 Intensivbetten und 28 Beatmungsgeräte. Dies führt dazu, dass viele Patienten auf dem Luftweg zu Krankenhäusern gebracht werden müssen, die Hunderte von Meilen entfernt liegen.

Dr. Michelle Tom, eine Navajo, erklärte gegenüber BBC, dass weder sie noch ihre Kollegen über die nötige Schutzausrüstung verfügten.

Hinzu komme noch ein anderer Faktor. In einer Untersuchung der Diné Community Advocacy Alliance wird hervorgehoben, dass dort nur 10 Supermärkte existierten und dass über 80 % der Nahrung als „Trash Food“ betrachtet werden könnten, was dazu führe, dass Krankheiten, die sich aus schlechter Ernährung ergeben, im Überfluss vorhanden seien.

Ein weiteres Problem sind die Erkrankungen der Atemwege und die Krebserkrankungen hauptsächlich unter den Erwachsenen der Navajo Bevölkerung, die ihre Ursache im Bergbau haben.

Ihr Gebiet ist das toxischste Reservat der USA. Es enthält 521 aufgegebene Uranabbaugebiete, vier nicht mehr aktive Verarbeitungsbetriebe für dieses Metall und über 1.100 Stellen mit radioaktiven Abfällen, die laut einer Untersuchung der Agentur für Umweltschutz das Wasser kontaminiert haben.

Wie aus offiziellen Zahlen hervorgeht, leidet fast ein Viertel der Einwohner an Diabetes, während 10 % eine Form von Herzkreislauferkrankungen aufweisen und fast die Hälfte fettleibig ist.

Die Untätigkeit der Regierung

Die Direktorin des John Hopkins Zentrums für die Gesundheit der US-Indigenen Allison Barlow sagte gegenüber BBC, dass die Lage in diesem indigenen Gebiet „ideale Voraussetzungen“ geboten habe, eine Krise, wie die des Coronavirus, zu einem „ Gemetzel“ werden zu lassen.

„Was wir heute sehen, ist das Ergebnis eines gescheiterten und dysfunktionalen Systems, das Generation auf Generation beibehalten wurde“, fügte sie hinzu und führte aus, dass die Ursache für dieses Szenario in „der Untätigkeit der Regierung des Landes liegt, die jahrelang die in den Abmachungen mit diesen Nationen festgelegten Bedingungen nicht respektiert hat“.

Heutzutage findet man bei den Navajos einen erhöhten Armutsindex. Missbrauch von Substanzen, sexuelle Gewalt, einen niedrigen Bildungsstand, Arbeitslosigkeit und andere Übel. Wenn die Navajo Nation ein Staat wäre, so wäre sie, verschiedenen Studien zufolge, der ärmste Staat der gesamten USA.

http://de.granma.cu/mundo/2020-06-10/die-schwere-hustenkrankheit-oder-die-krankheit-der-untatigkeit

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: