//
du liest...
Ausland, Welt

WHO gibt zu, dass sie eine gefälschte Lancet-Studie verwendet hat, um Hydroxychloroquin zu stoppen – Zehntausende von Toten

von Joaquin Flores – https://www.fort-russ.com/2020/06/exposed-who-admits-it-used-fake-lancet-study-to-stop-hydroxychloroquine-killing-tens-of-thousands/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+fort-russ%2FvDTx+%28Fort+Russ+News+Service%29

Übersetzung LZ

Nach einer erstaunlichen Enthüllung sah sich die WHO gezwungen zuzugeben, dass eine Studie, auf die sie sich stützte und in der Hydroxychloroquin von einer Liste von COVID-19-Therapien für weitere Studien gestrichen wurde, völlig fiktiv war.

Die WHO sagt nun, dass sie das Medikament wieder auf die Liste setzen wird, was auch den Schluss zulässt, dass das Medikament gegen COVID-19 wirksam ist. Seine Wirksamkeit ist gut belegt, und die gefälschte Studie stand im Gegensatz zu zehntausenden von nicht in Studien behandelten Fällen, in denen das Medikament zur Heilung von COVID-19 eingesetzt wurde.

Als Folge der Streichung des Medikaments von der Liste verschlechterte sich die Lage in den Krankenhäusern und Apotheken, die sich weigerten, das lebensrettende Medikament zu verwenden oder Rezepte dafür auszustellen.

Dies hatte zur Folge, dass Zehntausende von COVID-19-Patienten unnötigerweise getötet wurden, vor allem in den USA, wo sich Krankenhäuser in New York und Los Angeles geweigert haben, das lebensrettende Medikament zu verwenden.

Dies ist ein klares Beispiel für die vorsätzliche Tötung von Menschen.

Auf magische Weise gelang es einer Forschungsgruppe, von der noch nie jemand zuvor gehört hatte und die sich lediglich als Fassade für einen Fanfiction-/Science-Fiction-Autor und ein Nacktmodell entpuppte, die von der UNO mandatierte weltweit führende Gesundheitsorganisation auf dem Höhepunkt einer Pandemie zum Thema der Nützlichkeit dieses Medikaments zu überzeugen.

Ihre gefälschte Studie wurde also gegenüber allen anderen, gegenüber allen realen Fällen des Gebrauchs dieser Droge bevorzugt und dazu benutzt, eine Politik zu schaffen, die zur Tötung von Zehntausenden unschuldiger Menschen führte.

In der Zwischenzeit werden Unruhen benutzt, um von Anschuldigungen gegen Hillary Clinton wegen E-Mails und von Kongressanhörungen abzulenken, bei denen Führungskräfte in sozialen Medien befragt und ins Kreuzverhör genommen werden sollten betreffs ihres Ziels, keine Werbung von Donald Trump zuzulassen.

Joaquin Flores, Chefredakteur

WASHINGTON, D.C. – 5. Juni 2020 – Die US-Firma, die im Zentrum einer Kontroverse über die Studie über die Wirkung von Hydroxychloroquin auf Covid-19-Patienten steht, hat nur eine Handvoll Mitarbeiter, die wenig oder keine wissenschaftliche Ausbildung haben, so eine Untersuchung der britischen Zeitung The Guardian.

Die Zeitung sagte, ihre Untersuchung der „winzigen“ US-Firma Surgisphere habe ergeben, dass zu der Handvoll Mitarbeiter des Unternehmens ein Science-Fiction-Autor und Model für  Erwachsenen-Inhalt (d.h. ein Pornostar) gehören.

Das in Chicago ansässige Unternehmen ist im Besitz der fragwürdigen Datenbank, die in Studien verwendet wurde, die in The Lancet und auch im New England Journal of Medicine, den beiden weltweit meistzitierten medizinischen Fachzeitschriften, veröffentlicht wurden.

In der Studie wurde die Verwendung von Hydroxychloroquin bei Covid-19-Patienten mit erhöhten Herzrisiken in Verbindung gebracht, was die Weltgesundheitsorganisation dazu veranlasste, die Verwendung in einer weltweiten Studie mit dem Namen Solidarity einzustellen.

Surgisphere-Chef Sapan Desai hat Behauptungen über Fehler in den Daten zurückgewiesen, die sein Unternehmen von 90.000 Patienten in 671 Krankenhäusern auf der ganzen Welt verarbeitet hatte.

„Es gibt nach wie vor ein grundlegendes Missverständnis darüber, was unser System ist und wie es funktioniert“, sagte Desai der Zeitung und betonte, dass The Guardian „unverbundene Verbindungen“ hergestellt und Ungenauigkeiten mit einer klaren Voreingenommenheit gegenüber dem Versuch, die Firma und ihre Arbeit zu diskreditieren, eingebaut habe.

Die WHO nahm den Einsatz von HCQ wieder auf, nachdem The Lancet, das eine Studie auf der Grundlage von Daten von Surgisphere veröffentlichte, erklärt hatte, dass sie die Daten und Methoden der Studie, die von einer großen Zahl von Experten kritisiert worden waren, überprüfen würde.

„Wir geben eine Vorsichtswarnung heraus, um die Leser auf die Tatsache aufmerksam zu machen, dass uns ernsthafte wissenschaftliche Fragen zur Kenntnis gebracht wurden. Wir werden diesen Hinweis aktualisieren, sobald uns weitere Informationen vorliegen“, hiess es in einer Erklärung, die am Mittwoch von The Lancet herausgegeben wurde.

EXPOSED: WHO Admits it Used Fake Lancet Study to Stop Hydroxychloroquine – Killing Tens of Thousands

 

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: