//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Schwarze Schwäne fliegen ein – Überraschung: Imperialer Zusammenbruch durch Covid-19

von Patrick ARMSTRONG – https://www.fort-russ.com/2020/05/armstrong-black-swans-fly-in-surprise-covid-19-imperial-collapse/

Übersetzung LZ

Patrick Armstrong war von 1984 an Analytiker im kanadischen Verteidigungsministerium mit Spezialisierung auf die UdSSR/Russland und von 1993-1996 Berater in der kanadischen Botschaft in Moskau. Er trat 2008 in den Ruhestand und schreibt seither im Internet über Russland und verwandte Themen.
Ein schwarzer Schwan ist Umgangssprache für ein unerwartetes Ereignis mit großen Folgen. Das Jahr 2020 hat uns bisher zwei gebracht: die Pandemie COVID-19 und den Zusammenbruch der Ölpreise. Beide werden für das Imperium Americanum schwerwiegende Folgen haben. Und es gibt ein Nest von schwarzen Schwanenküken, die heranreifen.

COVID-19

Ende letzten Jahres wurde in China eine neue Infektionskrankheit festgestellt, die im Januar als Coronavirus identifiziert und im März zu einer Pandemie erklärt wurde. Seitdem ist das wirtschaftliche und soziale Leben im Westen zum Stillstand gekommen, da die Regierungen davon überzeugt wurden, shutdowns zu verhängen. Beschränkungen wurden im März und April weit erlassen und sind immer noch in Kraft; während einige Verwaltungen sie lockern, sprechen andere von mehreren Monaten. Es ist nicht der Zweck dieses Aufsatzes, sich zu fragen, ob diese Maßnahmen gerechtfertigt oder wirksam waren, sondern nur festzustellen, dass sie stattgefunden haben und dass die Weltwirtschaft zwei bis drei Monate oder noch länger geschwächt sein wird. In der Tat ein großer schwarzer Schwan.

Die umfassenderen Auswirkungen werden erst in einiger Zeit bekannt sein, aber ein Ergebnis ist sicherlich, dass der Ruf des Westens effizient zu sein einen riesigen – vielleicht tödlichen – Schlag erlitten hat. Nur sechs Monate zuvor hatte eine Umfrage zuversichtlich festgestellt, dass der Westen – angeführt von den USA und Großbritannien – am besten mit einer Pandemie fertig werden würde.

Doch dem war nicht so: „Wir leben in einem gescheiterten Staat: Das Coronavirus hat Amerika nicht gebrochen. Es hat enthüllt, was bereits zerbrochen war“;

Der Tod der amerikanischen Kompetenz„;

Das Coronavirus ist das schlimmste Versagen der Geheimdienste in der Geschichte der USA„;

Das weltweite Ansehen der USA erreicht den Tiefpunkt durch Trumps Coronavirus-Reaktion„;

Die Welt hat die USA geliebt, gehasst und beneidet. Jetzt haben wir zum ersten Mal Mitleid mit ihnen“;

Coronavirus: EU könnte wegen Ausbruch scheitern, warnt Italiens Giuseppe Conte„;

Die EU hat ihre Reaktion auf das Coronavirus verpfuscht und wird sich vielleicht nie vollständig erholen„.

China kann sein Lachen nicht zurückhalten: „Chinesische Staatsmedien nennen die USA eine ‚primitive Gesellschaft‘ und sagen ‚die Demokratie stirbt‘ inmitten des Coronavirus. Viele der amerikanischen Beiträge, die die abgrundtiefe Kluft in der US-Politik widerspiegeln, schreiben so, als sei an allem Trump Schuld. Aber es war nicht Trump, der die vor elf Jahren verbrauchten PPE-Bestände nicht ersetzt hat. Was auch immer seine Fehler sind, das Versagen ist nicht allein seine Schuld. Und auch die anderen Mängel des Westens sind nicht sein Werk. Niemand scheint PSA-Bestände zu haben – der einfachere und offensichtlichste erste Schritt gegen die Bedrohung.

Washington lenkt von seinem Scheitern ab, indem es China die Schuld gibt. Aber auch hier hat es seine Kompetenz verloren: Hier behauptet US-Außenminister Pompeo gleichzeitig, dass es menschengemacht ist und dass es nicht menschengemacht ist:

POMPEO: Sehen Sie, die besten Experten scheinen bisher zu glauben, dass es von Menschenhand gemacht wurde. Ich habe keinen Grund, das an diesem Punkt zu bezweifeln.

RADDATZ: Ihr – Ihr Büro des DNI sagt, der Konsens, der wissenschaftliche Konsens sei nicht von Menschenhand gemacht oder genetisch verändert worden.

POMPEO: Das ist richtig. Ich – ich – ich – ich stimme dem zu. Ich stimme dem zu. Ich habe – ich habe ihre Analyse gesehen. Ich habe die Zusammenfassung gesehen, die Sie gesehen haben und die öffentlich gemacht wurde. Ich habe keinen Grund, daran zu zweifeln, dass sie zum jetzigen Zeitpunkt korrekt ist.

Ganz zu schweigen von Faucis Geld im Labor in Wuhan. China ist vielleicht nicht einmal der Ursprungsort: Frankreich hat gerade einen Fall vom Dezember entdeckt, und es könnte einen US-Fall vom November geben. Die atemlos berichtete Fünf-Augen-Bewertung, die China die Schuld gibt, bricht schnell zusammen: „Sie basierte größtenteils auf Nachrichtenberichten und enthielt kein Material aus der Geheimdienstarbeit„, sagt eines der Augen. Washington mag seine Lakaien in einen Sarg peitschen, aber der Rest der Welt wird es als einen erbärmlichen Versuch der Ablenkung verachten. Es wird eine zunehmende Ablehnung des Anspruchs von Kompetenz und Wahrhaftigkeit durch den Westen geben. Und im Westen selbst werden mehr und mehr Zweifel an den Worten von „Experten“ (insbesondere denen des Imperial College und seiner Professoren), „Autoritäten“ und „vertrauenswürdigen Medienquellen“ aufkommen.

Der größte Teil des Westens ist immer noch abgeschottet, aber China öffnet sich. Beobachter wissen, dass China zur Weltspitze aufsteigt – die Weltbank hatte ihm diesen Titel in PPP-Begriffen bereits 2013 verliehen – und COVID-19 wird diesen Prozess sicher beschleunigen, indem es ihm einen Vorsprung auf dem Weg aus der wirtschaftlichen Verlangsamung verschafft. Auch mit billiger Energie.

Soft power“ ist ein nützlicher Begriff, der die Anziehungskraft einer bestimmten Kultur auf andere beschreibt. Viele Jahre lang war dies ein mächtiger Pfeil im Köcher Amerikas – ich denke oft an die Figur, die Gregory Peck in Roman Holiday spielte, als Vorbild: offen, ehrlich, ehrenhaft und modern, aber zufrieden damit, ein Vorbild zu sein und es nie auszunutzen. Sicherlich Propaganda, aber effektive Propaganda. COVID-19 zeigt noch etwas anderes: China hat in einfachsten Worten vielen Ländern und den „USA, die der ‚modernen Piraterie‘ beschuldigt werden, nach der Abzweigung von für Europa bestimmten Masken Hilfe geleistet„. Floskeln wie „Die Vereinigten Staaten und Präsident Trump führen die weltweiten Bemühungen zur Bekämpfung dieser Pandemie an“ oder „Amerika bleibt das weltweit führende Licht der humanitären Güte“ machen es nur noch deutlicher. Von der EU bekommen wir Sprechblasen: bekräftigt/anerkennt/unterstützt/zurückgerufen. Und erst vor drei Monaten sagte der „Westen gewinnt„. Er hat sich selbst zum Clown gemacht.

Von den nachgeschalteten Auswirkungen des COVID-19 Schwarzen Schwans können wir mindestens drei sehen: große und möglicherweise fatale Schäden durch die Übernahme amerikanischer und westlicher Kompetenz; eine Vergrößerung des wirtschaftlichen Abstands zu China; eine weitere Veränderung des weltweiten Soft-power-Gleichgewichts. Die „Beschuldige China“-Ablenkung (nicht zu vergessen der Rest des aktuellen Feindpakets – Russland und Iran) ist kindisch und wird Abscheu hervorrufen. Keine dieser Veränderungen ist zum Vorteil des Imperium Americanum.

Öl

Im März schlug Riad im Namen der OPEC Moskau vor, die Ölförderung zu reduzieren, um die Preise hoch zu halten. Moskau lehnte dies ab und Riad begann zu pumpen. Die Stilllegungen von COVID-19 brachten die Nachfrage zum Einsturz. Einen Monat später wurden die Futures für West Texas Intermediate negativ, und der Preis für ein Barrel Öl fiel unter 20 Dollar.

Allgemein wird geschätzt, dass die US-Schieferölindustrie (etwa 60 % der US-Produktion) Preise von etwa 60 Dollar braucht, um rentabel zu sein, Saudi-Arabien verschwendet trotz sehr niedriger Pumpkosten so viel, dass es etwa 80 Dollar braucht; Russland hingegen ist mit 45 Dollar rentabel und hat eine halbe Billion Dollar in seiner FOREX-Kasse. Wenn Riad also einen Preiskampf begonnen hat, ist es nicht in einer starken Position; Moskau hingegen, so sagen einige, kann 25 Dollar pro Barrel für zehn Jahre überleben. In dem Maße, wie Chinas Industrie wieder in Gang kommt, fängt es an, Öl zu kaufen, aber das meiste davon in Russland.

Das Endresultat dieses Preiswettbewerbs in einem Nachfrageeinbruch ist unbekannt, aber es ist unwahrscheinlich, dass die US-Schieferindustrie gut davon profitieren wird. Und da ein Großteil des Verhaltens Washingtons auf der Zuversicht beruht, dass es ölunabhängig ist, werden die USA daraus nicht gestärkt hervorgehen.

So werden wahrscheinlich zwei schwarze Schwäne das Imperium Americanum schwächer und weniger einflussreich machen. Und, wie man sagen sollte, auch mehr verachtet. Aber es gibt noch mehr.

Und einige schwarze Schwanenküken

Einige erinnern sich vielleicht noch an die Aufregung der Fernsehkommentatoren über Marschflugkörper im Golfkrieg von 1990. Und eine Waffe, die aus tausend Kilometern Entfernung abgeschossen werden konnte und ein bestimmtes Stockwerk des Gebäudes traf, war ziemlich erstaunlich. Das war der erste groß angelegte öffentliche Kampfeinsatz von Präzisionswaffen mit sehr großer Reichweite, und viele Jahre lang waren Marschflugkörper ein typisches Merkmal der US-Angriffe und praktisch ein Monopol. Bis 2015, als Russland von ansonsten unbedeutenden Kleinbooten im Kaspischen Meer aus Ziele in Syrien traf. Washington war davon so verblüfft, dass seine erste Reaktion darin bestand, die Genauigkeit der Treffer abzustreiten.

Aber sie waren echt; viele Kaliber wurden von verschiedenen Plattformen gestartet, darunter auch untergetauchte U-Boote. So gab es nun zwei erwiesene Mitglieder des Clubs, der unter realen Bedingungen ein weit entferntes Ziel präzise treffen kann. In seiner Reaktion auf die Tötung von Soleimani zeigte der Iran, dass auch er Mitglied des Clubs ist. Zwar scheinen einige seiner Raketen in die Irre gegangen zu sein, doch die meisten trafen genau das, worauf sie gerichtet waren.

(Auch die Gegner des US-Militärs nahmen – wieder einmal – zur Kenntnis, dass es über keine wirksame Luftabwehr verfügt). Und die übliche Reaktion aus Washington: anfangs herunterspielen; später hörten wir von den über hundert Hirnverletzungen. Eine ziemliche Leistung für ein Land, das seit Jahrzehnten unter Sanktionen steht. Und der Iran ist gerade einem anderen kleinen Klub beigetreten: Ländern, die einen Satelliten alleine starten können (wieder die verächtliche Zurückweisung der USA: „taumelnde Webcam im Weltraum„).

Die Trump-Administration ist dem Iran sehr feindselig gesinnt, aber nicht mehr als die meisten US-Administrationen seit dem Abgang des Schahs – der selbst durch einen amerikanisch-britischen Putsch wieder an die Macht kam. Wahrscheinlich war das der heißeste Moment dieses unerklärten Krieges 1988, , aber es gab viele andere Krisen, und wir hatten gerade eine weitere Bedrohung aus Washington.

Teheran weiß, dass es auf der Abschussliste Washingtons steht, und hat sich seit Jahrzehnten darauf vorbereitet. Raketen werden eine seiner wichtigsten Verteidigungsmittel sein. Washington täte gut daran, über die – für es überraschende – Mitgliedschaft des Iran in diesen beiden Eliteclubs nachzudenken, bevor es weitere Drohungen ausspricht. Kleine Schwanenküken werden zu großen Schwänen.

Ein weiteres schwarzes Schwanenküken ist die Forderung des irakischen Parlaments an die US-Streitkräfte, das Land zu verlassen. Washington konsolidiert seine Truppen, aber sie werden belagerte Gefangene sein, wenn sich das Land gegen sie erhebt. Was früher oder später der Fall sein wird, wenn der neue Premierminister seine Regierung bildet.

Zwei Folgen des neokon-dominierten „Neuen Amerikanischen Jahrhunderts“ im Nahen Osten waren das Anwachsen des iranischen Einflusses und die Demonstration, dass das US-Militär nicht die omnipotente Kraft ist, für die es sich hielt. Wenn die Bemühungen beginnen, es abzuziehen, wird Washington drei Möglichkeiten haben: sich zu verstecken und zu hoffen, dass es verschwindet, seine Truppen für einen völlig neuen Krieg enorm zu verstärken, sich à la Vietnam zurückzuziehen. Dieses Schwanenküken wächst.

* * *
Eine Pandemie, ein Ölpreisverfall, ein Zielland, das zeigt, dass es über mehr Fähigkeiten verfügt als angenommen, drohte mit Vertreibung aus dem Irak. Die Überraschungen haben langjährige Schwächen aufgedeckt.

Es sind immer die unerwarteten Dinge, die die Dinge auf die Probe stellen.

ARMSTRONG: Black Swans Fly In – Surprise Covid-19 Imperial Collapse

Diskussionen

2 Gedanken zu “Schwarze Schwäne fliegen ein – Überraschung: Imperialer Zusammenbruch durch Covid-19

  1. jetzt geht es los mit der bankenabgabe, die SPD fordert, analog der 50er-jahre als alle vermögen über 5.000 D-Mark mit einer abgabe von 50 prozent belastet wurden, steuererhöhungen für reiche—kapitalismus funktioniert nur unter geldentwertung/zerstörung von werten um damit ein wiederaufbau/wachstum zu erzwingen bzw. jeder gezwungen wird sich bis zum bitteren ende ausbeuten zulassen, denn wohlstand für alle ist der tod für das system, weil dann kaum einer es nötig hat sich ausbeuten zu lassen, siehe die jahrgänge die bis zur wirtschaftskrise 2008 vorzeitig in rente gegangen sind

    Liken

    Verfasst von cource | 15. Mai 2020, 19:49
  2. die weltwirtschaft lag bereits vor der coronakrise am boden, die grippeviren wurden erstmalig in der menschheitsgeschichte dazu benutzt um eine künstliche weltwirtschaftskrise auszulösen, die dann die bereits vorhandene systembedingte zyklische rezession/börsencrash überlagert/unkenntlich gemacht hat—die corona-propaganda verliert nun langsam an wirkung, die weltbevölkerung merkt langsam aber sicher die verarsche und versucht nun mit humor ihre eigene machtlosigkeit/ausgeliefert sein, zu ertragen—die frage ist nun wie wollen die weltweiten regierung/konzerne aus dieser nummer herauskommen ohne dabei ihr gesicht zu verlieren—die aufgeklärte bevölkerung/hongkong/gelbwesten/verfassungsschützer usw. werden jedenfalls nicht freiwillig auf ihre freiheit verzichten, deshalb rudert die regierung in den medien/öffentlich ja auch schon zurück und versucht jetzt heimlich einen massentest auf corona-antikörper/screening checkpoints/kontaktverfolgung/immunitätsausweisen/ordnungswidrigkeiten. usw. einzuführen um damit einen impfzwang indirekt durchzusetzen

    Liken

    Verfasst von cource | 15. Mai 2020, 8:10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: