//
du liest...
Ausland, Naher Osten

DIE UNIFIL DIENT ISRAEL, ALSO BLEIBT DIE ABSCHRECKUNG DER HISBOLLAH

von Elijah J Magnierhttps://ejmagnier.com

Translated by: M.P.

Jedes Jahr, bevor das Mandat der UNIFIL (United Nations Interim Forces in Lebanon) erneuert wird, werden Stimmen aus Israel und der US-Regierung gehört, die fordern, die Amtszeit und die Aufgaben der UNIFIL zu verlängern, um den Zielen Israels zu dienen. Die US-Regierung steht Seite an Seite mit Israel und versucht, mit anderen Mitteln zu erreichen, was sie durch eine militärische Konfrontation nicht erreichen konnte. Das Ziel ist immer, die Hisbollah zu lähmen und ihre sozialen und militärischen Fähigkeiten einzuschränken. Bis dieses Ziel erreicht ist, wird das UNIFIL-Mandat jährlich verlängert, bis Israel diese “Friedenstruppen” im Libanon nicht mehr benötigt.

Quellen innerhalb der “Achse des Widerstandes” glauben, dass “die Präsenz der UNIFIL im Südlibanon sich nicht ändern wird, solange sie den Interessen und Zielen Israels entspricht. Ansonsten macht ihre Präsenz oder Abwesenheit keinen Unterschied für den Libanon und insbesondere für den Süden der libanesischen Bevölkerung. UNIFIL-Offiziere beobachten die Entwicklungen und berichten, was sie sehen, ohne einzugreifen oder den täglichen israelischen Verletzungen libanesischen Territoriums auf dem Land-, See- und Luftweg ein Ende zu setzen. Wenn Israel die Grenzübergänge öffnet und Soldaten unter Verletzung der libanesischen Souveränität die Grenzen überschreiten, werden die UNIFIL-Kräfte nur dann eingesetzt, wenn libanesische Armeeoffiziere den Eindringlingen gegenüber Kampfstellungen einnehmen. Wenn Israel dem Libanon den Krieg erklärt, zählt die UNIFIL die vorrückenden Panzer, und ihr Hauptquartier erhält von der israelischen Armee Anweisungen, wo sie sich aufhalten können oder nicht. Die israelische Armee hat unter den wachsamen, aber ohnmächtigen Augen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen sogar UNIFIL-Stellungen bombardiert: Israel profitiert von der unbegrenzten Unterstützung durch die USA.”

1996 bombardierte Israel die UNIFIL-Basis in Qana im Süden des Libanon, wobei 106 Zivilisten getötet sowie 106 Zivilisten und 4 UNIFIL-Offiziere verwundet wurden. Die libanesische Zivilbevölkerung, ältere Menschen, Frauen und Kinder, glaubten, sie seien an einem sicheren Ort und die Blauhelme würden sie vor den israelischen Bombenangriffen schützen. Ihnen war nicht klar, wie wenig Achtung Israel vor der UNO und den Zivilisten hat, solange es im UN-Sicherheitsrat den Schutz der USA genießt. Im Jahr 2006 bombardierte Israel dasselbe Dorf und tötete 54 Zivilisten, darunter 37 Kinder. Die Reaktion des UN-Sicherheitsrates war zaghaft, lediglich eine Aufforderung zur Beendigung des Krieges und eine verbale Verurteilung Israels. Es wurden keine Maßnahmen gegen das ergriffen, was allgemein als Kriegsverbrechen anerkannt wird.

“Israel möchte, dass die UNIFIL die Hisbollah, ihre Bewegungen, ihre Waffenlager und die Anwesenheit ihrer Führer im Auge behält. Innerhalb der UNIFIL-Truppen haben die teilnehmenden Länder enge Verbindungen zu den israelischen Geheimdiensten. Darüber hinaus laden israelische Offiziere UNIFIL-Offiziere ein, das Wochenende jenseits der Grenzen zu verbringen. Somit ist die Zusammenarbeit des Westens und des Nahen Ostens mit Israel eine bekannte Tatsache. Dies ist einer der Gründe, warum Israel die UNIFIL zum Bleiben ermutigt”, so die Quelle.

Der israelische Reservisten-Brigadegeneral Assaf Orion schrieb, dass das “beeindruckende militärische Wachstum der Hisbollah trotz zweier Hindernisse stattfand: die tiefe Verwicklung in regionale Kämpfe, insbesondere im syrischen Krieg, und das UNIFIL-Mandat. Das derzeitige Arsenal der Hisbollah umfasst schätzungsweise 130.000 Raketen und Flugkörper verschiedener Reichweiten und Sprengkopfgrößen, zusätzlich zu Angriffsdrohnen, Küsten-See-Raketen und Boden-Luft-Raketen. Diese massive Feuerkraft übertrifft die der meisten Nationalstaaten”.

Genau aus diesem Grund sucht Israel nach einer Möglichkeit, der Fähigkeit der Hisbollah entgegenzuwirken, sie zu besiegen, und seinen Streitkräften einen sicheren Durchgang zu öffnen, um in den Libanon einzumarschieren und einen Teil seines Land- oder Seeterritoriums zu besetzen.

“Die Hisbollah gibt für ihre Mitglieder und zivile Institutionen, die die Bevölkerung unterstützen, ein Budget aus, das mehr als das Doppelte des jährlichen UNIFIL-Budgets beträgt. Daher ist es lächerlich, den Betrag, den die UNIFIL im Libanon ausgibt, als Grund für ihre “akzeptierte” Präsenz zu betrachten. Die Existenz oder Abwesenheit der UNIFIL ist für die Tätigkeit der Hisbollah irrelevant. Die Präsenz der UNIFIL hängt davon ab, wie viel Nutzen diese Präsenz Israel überhaupt bringt, und nicht von der “Achse des Widerstandes” und ihrem Kampf gegen die israelische Besatzung. Auf jeden Fall wird die Präsenz der UNIFIL nicht in Betracht gezogen, wenn Israel dem Libanon den Krieg erklärt. Daher sind diese Kräfte nicht anwesend, um das Land zu schützen. Israel glaubt jedoch, dass es der libanesischen Regierung den Arm verdrehen kann, um die Einsatzregeln zu ändern und die Hisbollah in die Enge zu treiben, da der Libanon derzeit finanzielle Schwierigkeiten hat. Dies wird nicht geschehen, weil die Hisbollah ein integrierter Teil der libanesischen Gesellschaft und ihrer Institutionen ist. Sie ist im Parlament, im Kabinett und bei den Sicherheitskräften präsent. Daher ist jeder Versuch, die Hisbollah ins Visier zu nehmen, zu isolieren oder zu entfernen, zum Scheitern verurteilt”.

Israel ist sich der militärischen Fähigkeiten der Hisbollah und insbesondere ihrer Präzisionsraketen mit zerstörerischen Sprengköpfen wohl bewusst. Daher ist die Möglichkeit, einen Krieg zu beginnen – selbst wenn die Führer der Hisbollah diese Möglichkeit niemals ausschließen – null und nichtig, solange die Hisbollah ihr Arsenal laufend erneuert. Aus diesem Grund muss Israel nach anderen Wegen suchen, um die Versorgung der Hisbollah mit modernen Waffen zu unterbrechen. Wenn Israel und die USA dieses Ziel nicht erreichen, versuchen sie, andere Staaten/Freunde zu erreichen, um der Hisbollah entgegenzuwirken, indem sie die Gesellschaftsgruppe sanktionieren, die Teil der Hisbollah ist und die Hisbollah schützt. Diese Gesellschaft macht mindestens ein Drittel des Libanon aus, andere religiöse Gruppen, die die Ziele der Hisbollah unterstützen und den Libanon schützen, wenn die Regierung dies nicht tut, nicht mitgerechnet.

Der gegenwärtige Versuch, eine Änderung des Mandats und der Ziele der UNO-Truppen im Libanon anzustreben, ist nichts Neues. Konfrontationen zwischen der libanesischen Bevölkerung im Süden des Libanon und den UNIFIL-Truppen fanden bei verschiedenen Gelegenheiten statt, als die UNO-Truppen versuchten, Häuser in mehreren Dörfern zu durchsuchen, aber gezwungen waren, sich zurückzuziehen und abzuziehen. Diese Versuche versagten darin, die Hisbollah zu blockieren oder die Art der Präsenz der UNIFIL zu ändern. Ein weiterer Versuch, alle illegalen Grenzübergänge zwischen dem Libanon und Syrien zu schließen, wurde von den USA selbst verhindert. Im vergangenen März landete ein US-Flugzeug bei der US-Botschaft in Beirut und schmuggelte ohne Abstimmung mit libanesischen Offiziellen einen libanesischen Staatsbürger, Amer al-Fakhoury, der beschuldigt wurde, ein israelischer Kollaborateur zu sein, illegal aus dem Land. Die USA enthüllten, wie wenig sie sich um die libanesische Souveränität kümmern und wie sie am helllichten Tag Menschen ohne Rücksicht auf das Gastland aus dem Libanon schmuggeln können.

Doch selbst der eklatante Schmuggel von al-Fakhoury aus dem Land durch die USA kann nicht mit der Straße verglichen werden, die die Hisbollah zwischen Syrien und dem Libanon eingerichtet hat, um ihre modernsten Waffen einzuführen. Die libanesische Regierung erkannte die Rolle der Hisbollah bei der Verteidigung des Landes in ihrem ministeriellen Plan und Dokument an, das dem Parlament vorgelegt und von ihm gebilligt wurde. Der Libanon – aufgrund des Drucks der USA, die ihn daran hinderten, über passenden Raketen zu verfügen, um Israels kontinuierliche Verletzung seiner Souveränität zu stoppen – verlässt sich auf die militärische Fähigkeit der Hisbollah, Israel Einsatzregeln aufzuerlegen und so eine Besetzung des Libanon zu verhindern.

Die Hisbollah hat in mehreren Schritten ihre Fähigkeit bestätigt, jedes Mal, wenn Israel versucht, die Regeln der Abschreckung zu ändern, kraftvolle Botschaften an Israel zu senden. Israel hat seine Demütigung in Kauf genommen, ohne auf die Vergeltungsmaßnahmen der Hisbollah in den letzten Monaten zu reagieren. Deshalb versucht Tel Aviv, andere Optionen zu finden, um voranzuschreiten und die Aufgabe zu erfüllen, die ihm nicht gelungen ist. Alle bisherigen Versuche, die Kompetenz der Hisbollah einzudämmen, sind wirkungslos geblieben, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass weitere Anstrengungen erfolgreich sein könnten. Um die Hisbollah zu stoppen, muss Israel die besetzten Gebiete und seine expansionistischen Ziele aufgeben. Leider ist dies eine Politik, die sich kein israelischer Führer jemals vorstellen könnte, denn es ist fester Bestandteil der israelischen Ideologie, an den besetzten Gebieten festzuhalten und im Kriegszustand zu leben. Diese feste israelische Politik ist wiederum die Grundlage für die Abschreckungspolitik der Hisbollah und ihre Notwendigkeit, allgegenwärtig zu sein.

Dieser Artikel wird von Freiwilligen kostenlos in viele Sprachen übersetzt, damit die Leser den Inhalt genießen können. Er wird nicht durch Paywall maskiert. Ich möchte meinen Anhängern und Lesern für das Vertrauen und die Unterstützung danken. Bitte schämen Sie sich nicht, einen Beitrag zu leisten, und helfen Sie, ihn bereits für nur 1 Euro zu finanzieren. Ihr Beitrag, wie klein er auch sein mag, wird dazu beitragen, Kontinuität zu sichern. Ich danke Ihnen.

Die UNIFIL dient Israel, also bleibt die Abschreckung der Hisbollah

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: