//
du liest...
Ausland, Naher Osten

US-BELOHNUNGEN AUF DEN KOPF DER HISBOLLAH-FÜHRER: WIE WIRKEN SIE SICH AUF DIE ORGANISATION AUS?

von Elijah J Magnierhttps://ejmagnier.com

Bild: Scheich Mohamad Kawtharani und der iranische IRGC-Quds-Brigadegeneral Ismail Qaani während der Beerdigungen von Brigadegeneral Qassem Soleimani im Iran.

Translated by: M.P.

Die US-Regierung bietet finanzielle Belohnungen für diejenigen an, die bei der Festnahme eines Hisbollah-Führers helfen oder die Einzelheiten ihrer Aktivitäten aufdecken, die zu Störungen führen. Diese Belohnungen variieren von fünf bis zehn Millionen Dollar. Seit 1985, als die Hisbollah im Libanon offiziell ins Leben gerufen wurde, konnte bisher niemand auch nur einen einzigen Dollar dieser Belohnungen von der US-Regierung erhalten. Wie sind die Organisation und ihre Führer von diesen verlockenden Millionen, die von Washington angeboten werden, betroffen?

Es besteht kein Zweifel, dass die “Achse des Widerstandes” im Libanon außerhalb des amerikanischen Systems operiert. Die Hisbollah besitzt kein Eigentum außerhalb des Libanon und keine Bankkonten bei einer lokalen Bank innerhalb oder außerhalb des Landes, insbesondere nicht in westlichen Ländern. Familienangehörige und Kinder von Hisbollah-Führern sind in westlichen Ländern nicht präsent und befinden sich daher außerhalb des erpresserischen Orbits der USA. Daher ist die Entscheidung, Hisbollah-Führer auf die US-Terrorismusliste zu setzen und ihre nicht vorhandenen Gelder zu beschlagnahmen, nicht viel mehr als ein demonstratives Auftreten, mit dem die USA sich selbst als Weltpolizist anpreisen wollen.

Washington glaubt, dass die Bekanntgabe der Namen der Hisbollah-Führer den Verbündeten Amerikas im Libanon Auftrieb geben könnte. Aber die Verbündeten der USA im Libanon sind zu schwach – obwohl sie hartnäckig sind und zumindest einen gewissen Einfluss haben – um der Hisbollah überhaupt entgegenzutreten. Am wichtigsten ist, dass die US-Sanktionen in einem Land wie dem Libanon – oder in anderen Ländern unter dem Dach der “Achse des Widerstands” – unmöglich wirksam sein können, weil es sich um souveräne Staaten außerhalb der direkten Kontrolle der USA handelt und die “Achse des Widerstands” bei weitem nicht schwach ist.

Dies führt uns in den Irak, eine Hochburg der “Achse des Widerstands”, während des parlamentarischen Wahlkampfs 2018.  Vor den Wahlen besuchte der US-Präsidentschaftsgesandte gegen “ISIS”, Botschafter Brett McGurk, den nationalen Sicherheitsminister Faleh Al-Fayyad in seinem Büro in Bagdad. McGurk beschwerte sich darüber, dass Fayyad sich mit Scheich Muhammad Kawtharani, einem Hisbollah-Offiziellen auf der US-Terrorismusliste, getroffen habe. Al-Fayyad antwortete: “Es ist nicht erlaubt, sich in innere irakische Angelegenheiten einzumischen, auch nicht in das, was ein irakischer Bürger tut. Scheich Kawtharani ist irakischer Staatsbürger, und Amerika hat keine Autorität oder Gerichtsbarkeit über uns, um uns zu diktieren, wen wir empfangen können und wen nicht”.

Quellen in der “Achse des Widerstandes” bestätigen, dass “Scheich Muhammad Kawtharani nie ein militärischer Führer war, sondern Teil des politischen Büros. Aufgrund seiner Studien und der langjährigen Anwesenheit seines Vaters, eines Gelehrten und Juristen, in Nadschaf ist Scheich Mohammed in der heiligen Stadt geboren und aufgewachsen. Scheich Kawtharani heiratete eine Irakerin aus Bagdad, beherrschte die Sprache und die irakische Mentalität, was ihn bei der Verwaltung der irakischen Angelegenheit und der Kommunikation mit irakischen Führern sehr erfolgreich machte. Er hatte Zeit in den Gefängnissen Saddam Husseins verbracht und war ein enger Weggefährte von Sayyed Abbas Al-Mousawi, dem Generalsekretär der 1992 von Israel ermordeten Hisbollah. Er konnte enge Beziehungen zu irakischen Führern knüpfen, als diese in den Tagen der Autorität Saddam Husseins als Flüchtlinge im Libanon im Exil lebten. Er ist der Hisbollah-Beamte, der den Irak am besten kennt, von der Mardschaja in Nadschaf bis zu jedem einzelnen politischen Mitglied von Erbil bis Basra.

“Scheich Kawtharani hat keine Feinde unter den irakischen Führern, weil seine Art, mit ihnen umzugehen, niemals herablassend ist; er zwingt ihnen nicht seine Agenda oder Bedingungen auf. Vielmehr ist es sein Ziel, irakische Gruppen bei einvernehmlichen Entscheidungen zu vereinen und sich ihre Beschwerden anzuhören, wenn sie Schwierigkeiten haben, miteinander zu kommunizieren. Er ist Koordinator und Vermittler, eine der schwierigsten Funktionen – insbesondere unter den irakischen schiitischen Parteien”, so die Quelle.

“Amerika weiß, dass Scheich Kawtharani nicht innerhalb des sicherheitspolitisch-militärischen Apparates der Hisbollah arbeitet, sondern der Assistent des Generalsekretärs Sayyed Hassan Nasrallah für Irak-Angelegenheiten ist. Sayyed Nasrallah ist der Führer der “Achse des Widerstandes” und unterhält ausgezeichnete Beziehungen zu Palästinensern, Syrern, Irakern, Jemeniten und verschiedenen Führern in verschiedenen Ländern. Daher wollten die USA seine Rückkehr in den Irak behindern, um die Solidarität der irakischen Schiiten zu verhindern, insbesondere nach seinem Erfolg bei der Wiedervereinigung der Iraker nach der Ermordung des iranischen Generalmajors Qassem Soleimani”, so die Quelle.

Die schiitischen Parteien waren mit der Wahl von Präsident Barham Salih von Adnan al-Zurfi zum Premierminister nicht zufrieden. Der Irak sah sich mit ernsthaften innenpolitischen Unruhen zwischen Schiiten, Sunniten und Kurden konfrontiert. Durch die Wahl von Mustafa Kazemi konnten die Spannungen mit Hilfe von Scheich Kawtharani und der iranischen Führung entschärft werden, die vermittelten, um den Irakern zu helfen, den für alle am besten geeigneten Kandidaten zu finden.

Die Quelle behauptet, dass “Scheich Kawtharani zu den meisten irakischen Politikern bessere Beziehungen hat als jeder irakische oder nicht-irakische Führer oder jede andere Persönlichkeit. Dies ermöglichte es ihm, zur Unterstützung des Irak zu arbeiten; finanzielle Belohnungen der USA in Höhe von 10 Millionen Dollar werden ihn nicht daran hindern, in den Irak zu reisen, wenn er dies wünscht.”

Was die finanziellen Belohnungen der Amerikaner betrifft, so bewirken sie im Allgemeinen ein positives Ergebnis für jeden Hisbollah-Offiziellen: Je höher die von den USA angebotenen Beträge auf dem Kopf sind, desto mehr Prestige gewinnt man. Dies verleiht den gesuchten Führern im Libanon, in Syrien, im Irak, im Iran, im Jemen und in Palästina einen privilegierten sozialen Status, denn die angedrohte Bestrafung durch die USA wird als Hinweis auf die Angst der USA verstanden, als Beweis für die Macht eines Hisbollah-Führers, die US-Regierung zu verärgern.

Je höher der Betrag, desto wichtiger ist der gesuchte Hisbollah-Führer für andere Beamte, auch wenn diese Belohnungen der Hisbollah in den 35 Jahren ihres Bestehens überhaupt nicht geschadet haben. Die finanzielle Entschädigung des gesuchten Führers steigt, und es werden zusätzliche Budgets, Wachen und Sicherheitskräfte zu seinem Schutz bereitgestellt. Es stehen ihm mehrere Autos zur Verfügung, die er nutzen kann, und es wird ihm mehr als eine Wohnung für seinen Komfort und Sicherheit angeboten. Zu den Vorsichtsmaßnahmen bei der Auswahl einer Wohnung gehört ein elektrischer Aufzug, der den Untergrund erreicht, um seine Ankunft, Abreise und Ein- und Ausreise abzudecken.

Die US-Belohnungen wecken Eifersucht bei denjenigen Hisbollah-Funktionären, die noch nicht die Auszeichnung erhalten haben, eine US-Belohnung auf dem Kopf zu haben. Diejenigen mit einer niedrigeren Belohnung wünschen sich, dass die USA mehr Millionen auf ihren Kopf setzen könnten, damit sie eine höhere Position in der Gesellschaft erlangen!

Die Offiziellen, die auf der US-Liste der Belohnungen für Terroristen weiter oben stehen, erhalten mehr Gewicht und zusätzliche Macht. Ihre Glaubwürdigkeit und ihr Einfluss bei ausländischen politischen Führern und Verbündeten während ihrer Kontakte oder Treffen nehmen zu, so dass die Verbündeten mit Kontakten und Fotos prahlen, die neben ihnen aufgenommen wurden.

Vor langer Zeit haben die USA Imad Mughniyeh auf ihre Liste gesetzt und eine Belohnung auf seinen Kopf ausgesetzt. Er erreichte daraufhin die Ebene des Oberbefehlshabers des Militärs der Hisbollah und des stellvertretenden Generalsekretärs des Dschihad-Rates. Dies ist nur ein Beispiel für die Beförderung dank der US-Gegnerschaft.

Wenn die USA beschließen, auf Führer zu abzuzielen, die auf ihrer Kopfgeldliste für Terroristen stehen, gewinnt die Reaktion der Hisbollah dann an Bedeutung, weil sie Teil einer neuen Abschreckungsgleichung werden. So wird das, was sich US-Offizielle als harte Bestrafung für Hisbollah-Führer vorstellen, tatsächlich zu einer Quelle direkter Belohnung innerhalb des Hisbollah-Systems und der Gesellschaft! Dies ist nur ein weiteres Beispiel für die Art und Weise, in der die USA nicht unterworfene Gruppen oder Länder bestrafen wollen, in denen ihre Handlungen in einem System und einer Kultur, die sie nicht verstehen, zum Vorteil und sogar zum Privileg werden.

Dieser Artikel wird von Freiwilligen kostenlos in viele Sprachen übersetzt, damit die Leser den Inhalt genießen können. Er wird nicht durch Paywall maskiert. Ich möchte meinen Anhängern und Lesern für das Vertrauen und die Unterstützung danken. Bitte schämen Sie sich nicht, einen Beitrag zu leisten, und helfen Sie, ihn bereits für nur 1 Euro zu finanzieren. Ihr Beitrag, wie klein er auch sein mag, wird dazu beitragen, Kontinuität zu sichern. Ich danke Ihnen.

US-Belohnungen auf den Kopf der Hisbollah-Führer: Wie wirken sie sich auf die Organisation aus?

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: