//
du liest...
Ausland, Europa

Nordstream 2: Katz und Maus Spiel um russisches Spezialschiff, das die Pipeline fertigstellen soll

von Thomas Röper – https://www.anti-spiegel.ru

Um das Spezialschiff, das die Pipelines für Nordstream 2 zu Ende verlegen soll, scheint ein echtes Katz und Maus Spiel zu toben. Der Kurs des Schiffes wird wie ein Staatsgeheimnis gehütet. Was ist darüber bekannt?

Die US-Sanktionen gegen Nordstream 2 und die Drohungen der USA, noch weitere Sanktionen zu verhängen, haben gezeigt, dass Washington zu allem entschlossen sind, die Pipeline zu verhindern. Nachdem die Schweizer Spezialfirma, die die Pipeline verlegt hat, ihr Schiff von der Baustelle auf der Ostsee abgezogen hatte, weil die USA der Firma massiv gedroht hatten, steht der Bau still. Russland hatte seinerzeit mitgeteilt, die Pipeline selbst vollenden zu können, allerdings werde das bis Ende 2020 dauern. Gasprom hatte vor einigen Jahren extra ein entsprechendes Spezialschiff gekauft. Nach diesen Meldungen wurde es medial ruhig um das Schiff und die Pipeline.

Das russische Schiff lag im fernöstlichen Hafen Nachodka, als die USA ihre Sanktionen verkündet haben und man müsste erwarten, dass das Schiff nun auf dem Weg in die Ostsee ist. Das ist auch richtig, aber Details sind kaum bekannt. Die Route des Schiffes wird wie ein Staatsgeheimnis gehütet. Es gibt einige Internetseiten, die die Positionen von Schiffen verfolgen, so wie es Flightradar mit Flugzeugen tut.

Das Schiff, die „Akademik Tscherski“, hat den Hafen in Nachodka am 10. Februar Richtung Europa verlassen. Seitdem hat das Schiff ständig seinen Kurs geändert und auch die Häfen, die als Anlaufstellen auf dem Weg in die Ostsee geplant waren, haben sich immer wieder geändert. Zunächst hieß, das Schiff solle in Singapur anlegen, dann wurde das abgesagt und es sollte Colombo in Sri Lanka anlaufen. Auch das geschah nicht, das Schiff fuhr weiter Richtung Afrika, nun wurde Suez als nächster Halt gemeldet. Dann hätte das Schiff den Suez-Kanal durchqueren und um den 20. April in der Ostsee eintreffen können.

Am 25. März sollte das Schiff am Suez-Kanal ankommen, vorher – so sagten Gerüchte – sollte es ab Sri Lanka von einem Verband der russischen Marine begleitet werden, um das Schiff vor somalischen Piraten zu schützen. Aber auch das geschah nicht, stattdessen fuhr das Schiff südwärts und umrundete Afrika am Kap der Guten Hoffnung. Offensichtlich wollte man keine Probeme bei der Durchfahrt durch den Suez-Kanal riskieren.

Als neuer Anlaufhafen wurde nun Las Palmas auf den Kanarischen Inseln vermeldet, wo das Schiff am 18. April ankommen sollte. Auch das geschah nicht, es fuhr an den Kanaren vorbei, nun war als neuer Zielhafen Port Said in Ägypten vermerkt. Sie ahnen es schon: Auch dort tauchte das Schiff nicht auf, es fuhr stattdessen nach Norden weiter und nun wird als Ziel Aberdeen in Schottland angegeben.

Das Versteckspiel geht also weiter. Es heißt auch, dass das Schiff noch für die Verlegung der Rohre in der Nordsee angepasst werden muss, es wird also wohl noch in eine Werft müssen. Zu erwarten ist, dass das Schiff nun die britischen Inseln umfährt (ob im Norden oder durch den Ärmelkanal wird man sehen) und dann in die Ostsee einläuft. Vermutlich wird es dann entweder Kaliningrad oder St. Petersburg ansteuern, um die nötigen Umrüstungen vornehmen zu können.

Aber vielleicht kommt es auch ganz anders, wir werden sehen.

Nordstream 2: Katz und Maus Spiel um russisches Spezialschiff, das die Pipeline fertigstellen soll

 

Diskussionen

7 Gedanken zu “Nordstream 2: Katz und Maus Spiel um russisches Spezialschiff, das die Pipeline fertigstellen soll

  1. der „..amerikanischen Finanzkapitalismus..“ und der „..russischen Oligarchenimperialismus..“/china usw. haben alle einen gemeinsamen feind und zwar den weltweiten lohnsklaven, der nicht mehr bereit ist: alle unterwerfungsorgien siehe coronakrise/weltwirtschaftskrise/börsencrash2020 usw. mitzumachen, siehe revolten in Frankreich/gelbwesten/hongkong/Berlin-Rosa-Luxemburg-Platz-VerfassungsDemonstranten usw

    Liken

    Verfasst von cource | 25. April 2020, 9:07
  2. Konkurenzkampf zwischen zwei imperialistischen Staaten. Was ist daran so erstaunlich?
    Haben die Russen Angst um ihr Schiff?

    Liken

    Verfasst von buecherfreund | 24. April 2020, 10:42
    • Haben sie offensichtlich.

      Liken

      Verfasst von LZ | 24. April 2020, 11:57
      • Da sind wir einer Meinung.
        Aber welchen Sinn macht das für die Agenda einer Linken Zeitung, wenn ihr hier Wasserstandsmeldungen über den Kampf des amerikanischen Finanzkapitalismus den den russischen Oligarchenimperialismus bringt. Und dann auch ohne euch die Mühe zu machen, diese Geschehnisse in den historischen Kontex einzuordnen?
        Sollen die Leser jetzt mit der Odyssey des Schiffes mitfiebern?
        Das Ergebnis dieser Reise und auch der Bau von Nordstream 2 hat doch auf des reale Leben von 95 % der Bevölkerung Null Einfluß.
        Währenddessen gehen in Deutschland Abertausende kleine Firmen und Selbsständige, z.B. in der Tourismusbranche in den Konkurs. Deren Erparnisse gehen in das Vermögen der Banken über. Eine typische Überproduktionskrise wird als Coronakrise verkauft und ihr sammelt hier Beiträge…..das verstehe ich nicht.

        Liken

        Verfasst von buecherfreund | 24. April 2020, 13:37
        • Vielleicht ist die Virus Variante echt, schon die Tests sind es nicht und selbst die damit gezählten Toten entsprechen jetzt gerade mal den regulären Toten an einem Tag, also eine fleißig propagierte Fake Seuche. Da haben sich wohl China und der Westen beim Event 201 darauf geeinigt, daß der Luxus der Freiheit überflüssig ist und viele Bürger scheinen das genauso zu sehen ?!

          Liken

          Verfasst von zivilistin | 24. April 2020, 15:22
      • Wo du recht hast, hast du recht.

        Liken

        Verfasst von Frederike | 8. Juni 2020, 21:13
    • offenbar. Aber wenn der Pott NIE in einem Hafen auftaucht, muß er doch irgendwie versorgt werden. Das geht doch dann nur per U- Boot ! Interessante Tour.

      Liken

      Verfasst von zivilistin | 24. April 2020, 15:17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: