//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Trump stoppt Zahlungen an Weltgesundheitsorganisation: Ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

von Bryan Dyne – https://www.wsws.org

Am vergangenen Dienstag hat US-Präsident Donald Trump angekündigt, dass die Vereinigten Staaten die Zahlung von Beiträgen an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einstellen werden. Die WHO ist die wichtigste globale Institution im Kampf gegen Covid-19 sowie weitere Infektionskrankheiten.

Trumps Entschluss ist der durchschaubare Versuch, das Versagen seiner Regierung bei der Eindämmung der Pandemie zu verschleiern. Stattdessen beschuldigt er seine Feinde: China sowie die WHO als Sonderorganisation für Gesundheit der Vereinten Nationen. Unterdessen haben sich weltweit mehr als zwei Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert, die Zahl der Todesfälle beläuft sich auf mehr als 145.000. Allein in den USA gibt es rund 680.000 Infizierte und 35.000 Tote.

Während Trumps Entscheidung auf einem kruden und rückständigen politischen Kalkül beruht, werden die realen Auswirkungen verheerend sein. Die Covid-19-Pandemie breitet sich nach wie vor auf der ganzen Welt aus. Der Zahlungsstopp wird den Tod unzähliger Menschen in Entwicklungsländern zur Folge haben, deren Gesundheitssysteme durch das Equipment, das Personal und das Fachwissen der WHO unterstützt werden.

„Die Entscheidung von Präsident Trump, die Beitragszahlungen an die WHO einzustellen, ist schlicht und ergreifend ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“, erklärte Richard Horton, Chefredakteur der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet. „Jeder Wissenschaftler, jeder Mitarbeiter im Gesundheitswesen und jeder Bürger muss Widerstand leisten und sich gegen diesen schrecklichen Verrat an der globalen Solidarität auflehnen.“

Ein Großteil der Mittel der WHO fließt nach Afrika und in den Nahen Osten. Dort gab es bisher 910 bzw. 6.815 Todesfälle durch Covid-19. Allerdings steigen auch hier die Zahlen kontinuierlich an.

Sowohl Afrika als auch der Nahe Osten werden seit über einem Jahrhundert von den imperialistischen Mächten ausgebeutet und zählen zu den verwundbarsten Regionen der Welt. In Ländern wie Irak, Syrien, Libyen, Palästina und Jemen wurden Krankenhäuser und die medizinische Infrastruktur in den letzten 30 Jahren durch Bomben der USA und ihrer Verbündeten komplett verwüstet. Es wurde wiederholt gewarnt, dass dort selbst eine geringe Zunahme an Corona-Infizierten den Zusammenbruch der größtenteils nicht existenten Gesundheitssysteme verursachen würde. Ein rapider Anstieg der Todesfälle wäre die Folge.

Die WHO steht indessen nicht nur im Kampf gegen das Coronavirus an vorderster Front, sondern auch bei Krankheitserregern, die in den Vereinigten Staaten und Westeuropa weitestgehend ausgerottet sind. Dazu zählen „Polio, Masern, Malaria, Ebola, HIV, Tuberkulose (…) und viele andere Krankheiten“, wie der Generaldirektor der WHO, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz feststellte. Über Jahrzehnte hat die Weltgesundheitsorganisation millionenfach Impfungen zur Bekämpfung dieser Epidemien zur Verfügung gestellt. Die Finanzierung dieser Programme steht nun vor dem Aus.

Die WHO hat die Reaktionen der westlichen Regierungen auf die Covid-19-Pandemie scharf kritisiert und dringende Maßnahmen zu deren Eindämmung gefordert. Am 11. März warnte Dr. Ghebreyesus ausdrücklich vor einem „alarmierenden Ausmaß an Untätigkeit“ der Regierungen.

Das Vorgehen, große Teile einer Bevölkerung mit dem Coronavirus zu infizieren, um eine „Herdenimmunität“ zu erzeugen, bezeichnete Dr. Ghebreyesus als „moralischen Verfall“. Im Fall Großbritanniens wird diese Politik erklärtermaßen verfolgt. Andere westliche Regierungen wenden sie inoffiziell an.

„Ein Ausdruck dieses moralischen Verfalls besteht darin, den Tod älterer Mitbürger nicht als ernstes Problem anzusehen. Jedes Individuum, unabhängig von seinem Alter, jedes menschliche Wesen ist von Bedeutung“, sagte Dr. Ghebreyesus.

Trump hingegen hat auf die Pandemie weitgehend mit einer Strategie der Leugnung reagiert, obwohl die chinesische Regierung eine Warnung vor dem Coronavirus ausgesprochen hatte. Auch die nach China entsandte Mission der WHO erklärte bereits am 24. Februar nachdrücklich, dass bereits betroffene Länder „alle Fälle umgehend und vollständig ausfindig machen [müssen]. Es muss an erster Stelle stehen, Kontakte sorgfältig nachzuverfolgen, unmittelbar auf das Virus zu testen und zu isolieren. Enge Kontakte müssen unter strenge Quarantäne gestellt werden.“ Dennoch führte die Regierung Trump bis Mitte März keine Massentests ein. Das Virus hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Monate unkontrolliert ausgebreitet.

Als Resultat haben sich in den USA siebenmal so viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert wie in China, die Anzahl der Todesfälle liegt neunmal so hoch. Indessen erklärte Trump am Mittwoch erneut: „Es ist klar, dass unsere aggressive Strategie funktioniert“ – ohne die Rekordzahlen von 2.407 Todesfällen am Dienstag bzw. 2482 am Mittwoch zu erwähnen.

Statt ernsthafte Maßnahmen gegen dessen Ausbreitung zu ergreifen, stellte Trump das Virus als ausländischen Eindringling dar. Wiederholt bezeichnete er das neuartige Coronavirus als „chinesisches Virus“ und „fremdes Virus“ und verteidigte einen Beamten des Weißen Haus, der die Pandemie „Kung Flu“ (flu, engl. für „Grippe“) nannte.

Als der Präsident die Mittelkürzungen ankündigte, behauptete er, „die WHO hat es versäumt, Informationen rechtzeitig und transparent zu beschaffen, zu prüfen und weiterzugeben.“ Er fügte hinzu: „Die WHO hat sich auf die Mitteilungen Chinas verlassen, was wahrscheinlich zu einem 20-fachen Anstieg der weltweiten Fälle geführt hat. (…) So viele Todesfälle wurden durch ihre Fehler verursacht.“

Diese Behauptungen können ohne Zweifel als Lügen enttarnt werden, wenn man die ersten Nachrichtenberichte zum Ausbruch des Coronavirus in den USA heranzieht. Erst danach folgte deren Einfärbung durch antichinesische Propaganda.

Am 6. Januar warnte die chinesische Regierung die WHO und den Rest der Welt vor einer neuartigen Krankheit, die einer Lungenentzündung ähnelt. Bis zum 11. Januar hatte die WHO Warnungen zum Umgang mit einem neuen Typ von Atemwegsinfektionen veröffentlicht. Einen Tag später veröffentlichte die chinesische Regierung die genetische Sequenz des Virus. Die amerikanischen Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention erhöhten daraufhin ihre Alarmstufe für den Fall, dass das Virus in weiteren Ländern entdeckt wird.

Die WHO hat zügig ein internationales Team nach China entsandt, darunter auch amerikanische Delegierte. Sie erklärten geschlossen, dass ihre Bewegungsfreiheit in keiner Weise eingeschränkt worden sei.

Während Trump bereits 5 Billionen Dollar in Form von Rettungspaketen für die Wall Street und Großunternehmen geschnürt und noch weitere ankündigt hat, hält er eine halbe Milliarde Dollar im Kampf gegen die gefährlichste Pandemie seit einem Jahrhundert zurück. Der amerikanischen Finanzoligarchie versprach er Steuererleichterungen, die den Milliardären 73,8 Milliarden Dollar einbringen werden. Die Summe, um die die WHO zur Bekämpfung des Coronavirus gebeten hat, ist hundertmal kleiner.

In der Satzung der Weltgesundheitsorganisation, auf die Dr. Ghebreyesus am Mittwoch verwies, heißt es: „Es ist eines der Grundrechte jedes Menschen ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Überzeugung, der wirtschaftlichen oder sozialen Lage, sich einer möglichst guten Gesundheit zu erfreuen.“

Ärzte, Epidemiologen und Wissenschaftler auf der ganzen Welt vertreten in ihrem Kampf gegen Covid-19 diese hohen Ideale, die für Wissenschaftlichkeit, Rationalität und Solidarität stehen. Die Arbeiterklasse muss sich jedoch darüber im Klaren sein, dass ein Appell an die herrschende Klasse zur Einhaltung dieser Ideale kein Gehör finden wird. Dies gilt sowohl für Trump, als auch für seine Amtskollegen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und anderen Ländern.

Die einzige gesellschaftliche Kraft, die diese Prinzipien verteidigen wird, ist die internationale Arbeiterklasse. Um Leben zu retten, müssen Tests massiv ausgeweitet, die medizinische Versorgung verstärkt und die Produktion von Schutzausrüstung erhöht werden. Arbeiter müssen erkennen, dass das nur durch eine Planung und globale Zusammenarbeit möglich ist, zu der der Kapitalismus nicht in der Lage ist. Es müssen Lehren gezogen werden, besonders, dass er Kampf gegen die Pandemie untrennbar mit dem Kampf für den Sozialismus verbunden ist.

https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/17/pers-a17.html

 

Diskussionen

12 Gedanken zu “Trump stoppt Zahlungen an Weltgesundheitsorganisation: Ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

  1. Liebe LZ, „Ja und auch Trotzkisten, Stalinisten oder welche -isten auch immer können punktuell eine richtige Politik machen.“, es wurde in dem Kommentar auch gar nichts anderes behauptet.
    Allerdings, scheint die hier vertretene Meinung der LZ über die WHO nicht bei allen Genossen und Genossin
    Zuspruch zu finden, wie auch dieser sehr informative Artikel zeigt:
    Das sagen die Fachleute zu Corona
    Wissenschaftler, Virologen, Ärzte – sie alle widersprechen den WHO-Lobbyisten
    https://rotefahne.eu/2020/04/das-sagen-die-fachleute-zu-corona/

    Liken

    Verfasst von Willi | 21. April 2020, 11:59
    • Ja, umgekehrt ist es genauso. Punktuell können auch ansonsten richtig liegende Genossen die Realität ignorieren.
      Zu eigentlich jedem Themenbereich gibt es Außenseiter, bei denen man sich natürlich gerne bedient. Die medizinische Fachwelt ist sich aber weitestgehend einig, daß die Einschätzung von WHO, China, Rußland oder Kuba richtig ist. Aber natürlich zählen Mehrheiten in der Wissenschaft nicht. Es sei darum eine Reise nach New York oder die Lombardei empfohlen, um sich vor Ort ein Bild von der Lage zu machen. Das ist ja auch völlig ungefährlich, wenn es sich bei Corona nur um eine harmlose Grippe handelt.

      Liken

      Verfasst von LZ | 21. April 2020, 13:08
      • Liebe LZ, scheinbar habt ihr euch in Sachen WHO ein wenig vergaloppiert.
        Schon die Pockenimpfung war extrem schlecht verträglich Auf eine Million Geimpfte kamen 1 – 2 Todesfälle durch die Impfung (WHO 2009) Bei einem von 20.000 Geimpften kam es zu lebensbedrohlichen Komplikationen wie z.B. Hirnentzündungen, die häufig bleibende Schäden hinterließen (WHO 2009, Belongia 2003). Bei einem von 1000 (!) Geimpften traten „ernste“ Nebenwirkungen der Impfung auf (WHO 2009). In England, wurde1948 wegen der steigenden Zahl von Impfschäden der gesetzliche Impfzwang aufgehoben, ohne dass sich danach die Zahl der Pockenerkrankungen bedrohlich erhöht hatte.
        Hier noch ein Artikel von Rainer Rupp zum Thema:
        „Rücksichtslos und unmoralisch“ – Die Machenschaften der Gates-Stiftung
        „Im Jahr 2017 gab die Weltgesundheitsorganisation (WHO) widerwillig zu, dass die weltweite Explosion von neuen Poliofällen überwiegend auf den Polio-Impfstoffstamm der gestiegenen Impfprogramme zurückzuführen ist“, so Kennedy. So haben mutierte Virusstämme des Polioimpfstoffs nach einer gewissen Zeit mehr Lähmung verursacht als das eigentliche, „wild“ existierende Poliovirus.
        Lediglich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) soll „noch mehr unter der Kontrolle von Big Pharma“ stehen als CDC. In diesem Zusammenhang wird Robert F. Kennedy Jr. zitiert, wonach diese „Organisation [die WHO] über die Bedeutung des Wortes hinaus korrupt ist. Sie ist eine Marionette der Pharmaindustrie“.
        https://deutsch.rt.com/meinung/101094-ruecksichtslos-und-unmoralisch-die-machenschaften-der-gates-stiftung/

        Liken

        Verfasst von Willi | 22. April 2020, 22:32
        • Durch die Impfung gibt es die Pocken seit 1977 nicht mehr. Jede Viruserkrankung hat eine Komplikationsrate, die dessen Gefährlichkeit definiert, bei Grippe z.B. Lungenentzündung. Eine Impfung erzeugt eine abgeschwächte Infektion, um die Bildung von Antikörpern auszulösen. Auch diese abgeschwächte Erkrankung hat eine Komplikationsrate. Diese ist aber wesentlich niedriger als diejenige der Erkrankung gegen die geimpft wird. Diese Komplikationen werden in Kauf genommen, um die wesentlich höhere Rate der eigentlichen Krankheit zu vermeiden.
          Polio war eine schreckliche Geissel. Durch die Impfung gibt es nicht mehr die Masse der Gelähmten.
          Davon völlig unberührt ist es richtig, daß BigPharma mit Krankheiten Profit generiert und vor allem nur an dem forscht, was Profit verspricht.
          Was die genannten Kritiker peinlichst verschweigen ist der Umstand, daß die sozialistischen Staaten das genau so sehen wie hier beschrieben und Impfungen durchführen, also ganz ohne Gates und Co.
          Es ist ein reaktionärer Standpunkt Impfungen als solche abzulehnen und nicht nur deren kapitalistische Vermarktung.

          Liken

          Verfasst von LZ | 23. April 2020, 0:23
  2. die zahl der infizierten ist völlig belanglos/angstmacherrei, lediglich die zahl der todesfälle kann einen anhaltspunkt über den gesundheitszustand/immunabwehr der jeweiligen bevölkerung geben, denn die schwächeparasiten/viren/bakterien/pilze sind überall und warten nur darauf, dass der wirt schwächelt—-nicht das coronavirus ist der killer sondern die schlechten arbeits-/lebens-/umweltbedingungen die die immunabwehr systematisch schwächen, die WHO trägt eine mitschuld an dem schlechten gesundheitszustand der weltbevölkerung, weil sie nach wie vor die mästung der weltbevölkerung mit tierischem eiweiß/fett und getreide-/zuckerprodukten fördert, erst wenn die WHO
    die empfohlene tägliche kalorienaufnahme auf 1500 kcal reduziert, um damit der weltweiten verfettungspandemie entgegenzuwirken, würde sie eine exitenzberechtigung bekommen vorher nicht

    Liken

    Verfasst von cource | 21. April 2020, 11:14
  3. Die trotzkistische Kleinstpartei SGP vergisst in ihrem Zentralorgan wsws.org zu erwähnen, dass
    die WHO eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen ist, die sich zu ca.85% aus Spenden der Pharmaindustrie und denen nahestehende Stiftungen finanziert. Zu den größten Spendern gehört die Bill & Melinda Gates Foundation. Des Weiteren, geriet die WHO massiv in die Kritik, nach dem Ausrufen der höchsten Alarmstufe für die sogenannte Schweinegrippe H1N1 im Juni 2009 und einer von ihr abgegebenen zweifelhaften Impfempfehlung.
    Möchte die SGP sich vielleicht an dem Green New Deal, bzw. der Errichtung der NWO beteiligen oder wie ist
    diese kritiklose Position gegenüber einer Organisation der Pharmaindustrie in der wsws.org sonst zu erklären, denn der 1 April ist vorbei.

    Liken

    Verfasst von Willi | 21. April 2020, 9:42
    • Wiili vergißt zu erwähnen, daß China, Rußland, Kuba, Venezuela und andere fortschrittliche Staaten die WHO unterstützen, weil sie die Einschätzung teilen, daß die WHO auf dem Boden der medizinischen Wissenschaft handelt. Auch ein Krankenhaus, das zu 100% von privatem Kapital finanziert wird, arbeitet in der Regel auf dem Boden der medizinischen Wissenschaft – wenn es seine Dienste natürlich in erster Linie den Reichen profitorientiert anbietet. Der WHO aber jede medizinische Kompetenz abzusprechen, weil sie von privatem Kapital finanziert wird heißt ideologische Scheuklappen zu tragen. Ja und auch Trotzkisten, Stalinisten oder welche -isten auch immer können punktuell eine richtige Politik machen.

      Liken

      Verfasst von LZ | 21. April 2020, 9:53
      • lz schreibt: „Willi vergißt zu erwähnen, daß China, Rußland, Kuba, Venezuela und andere fortschrittliche Staaten die WHO unterstützen.“ Sieht so unabhängiges politisches Denken aus!? Wenn China, Rußland, Kuba, Venezuela und andere fortschrittliche Staaten die WHO unterstützen, dann müßt ihr dies auch tun!? Interessante Argumentation!

        Vielleicht tun jene Staaten dies allein aus taktischen Gründen. Liebe lz-Redaktion, Treue in Ehren, aber ihr seid gerade dabei, eure Glaubwürdigkeit zu verspielen. Bei aller Zustimmung zu euren sonstigen kapitalkritischen Positionen und bei aller Sympathie für die von euch angeführten Staaten — Willis Argumentation ist überzeugender als die eure, bitteschön.

        Liken

        Verfasst von NO_NWO | 21. April 2020, 10:36
        • Nicht weil diese Länder die WHO unterstützen teilen wir ihre Auffassung, sondern weil die WHO auf dem Boden medizinischer Wissenschaft arbeitet. Unabhängiges Denken bedeutet nicht, Wissenschaft ad Akta zu legen allein weil diese von privatem Kapital finanziert wird. Und diese Länder unterstützen die WHO nicht aus taktischen Gründen. Wie unschwer zu ersehen ist, vertreten sie auch inhaltlich, in diesem Fall was die Einschätzung der Coronapandemie angeht, die Position der WHO.
          Es wäre schön, wenn du nicht imaginäre Positionen unterstellen würdest, sondern die tatsächliche zur Grundlage möglicher Kritik machst.

          Liken

          Verfasst von LZ | 21. April 2020, 11:13
        • lz schreibt: „Es wäre schön, wenn du nicht imaginäre Positionen unterstellen würdest, sondern die tatsächliche zur Grundlage möglicher Kritik machst.“ Leider kann ich das nicht, ich bin kein Epidemiologe. Allerdings kann ich politische Interessenlagen einschätzen. Und dies reicht in der Frage WHO allemal aus.

          Liken

          Verfasst von NO_NWO | 21. April 2020, 11:28
        • Ist ja ok. Es ging aber darum uns zu unterstellen, wir hätten die Position der WHO allein deshalb unterstützt, weil die genannten Länder dies tun. Das ist nur unsachliche Polemik.

          Liken

          Verfasst von LZ | 21. April 2020, 11:30
  4. Kein Problem, dieser Impfzwangs-Neurotiker, der Ripper Killy-Billy Gates, stopft das von Trump im WHO-Etat gerissene Loch ganz locker mit ein paar Dollar aus der Portokasse. Wird die WHO doch jetzt bereits schon zu einem überwiegenden Teil von Killy-Billys Stiftungen und seinen Frontorganisationen finanziert. Oder sollte es hier Menschen geben, die das noch nicht wissen!?

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 18. April 2020, 14:51

Schreibe eine Antwort zu NO_NWO Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: