//
du liest...
Ausland, Europa

„So bald wie möglich“ – Spanien will bedingungsloses Grundeinkommen einführen

von https://deutsch.rt.com

Die spanische Regierung unter Ministerpräsident Pedro Sánchez will so bald wie möglich ein universelles Grundeinkommen einführen. Die Maßnahme ist eine Reaktion auf die schwere Corona-Pandemie im Land – soll aber auch für die Zeit danach noch gültig bleiben.

Die Maßnahme werde vom Minister für soziale Sicherheit, José Luis Escrivá, koordiniert und soll „so bald wie möglich“ eingeführt werden. Wirtschaftsministerin Nadia Calviño erklärte in einem Interview mit dem spanischen Sender La Sexta, dass der Schwerpunkt dabei auf der Unterstützung von Familien liege.

Doch die Regierung denkt offenbar über die Corona-Pandemie hinaus: Das Ziel sei es, dass das Grundeinkommen zu einem Instrument werde, „das für immer bleibt, das zu einem strukturellen Instrument wird, zu einem dauerhaften Instrument“, so Calviño.

Spanien hat Italien mittlerweile als das Land Europas mit den meisten Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus überholt. Insgesamt gab es nach einer am Montagmittag veröffentlichten Auswertung des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) bislang 130.759 COVID-19-Fälle in Spanien und damit rund 1.800 mehr als in Italien.

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie etwas abzudämpfen, erließ die Regierung um Ministerpräsident Pedro Sánchez ein ganzes Bündel von Maßnahmen zur Unterstützung von Selbstständigen und Unternehmen, vor allem kleinen und mittleren. Wenig hilfreich dürfte für die spanische Regierung indes der Streit innerhalb der EU bezüglich eventueller Finanzhilfen sein.

Der Streit über sogenannte Corona-Bonds, also gemeinsame europäische Anleihen, entzweit die EU-Staaten. Eine Gruppe, darunter Italien, Spanien und Frankreich, fordert sie vehement, Deutschland und andere Länder sind dagegen. Die Euro-Finanzminister werden am Dienstag erneut darüber beraten.

https://deutsch.rt.com/europa/100601-so-bald-wie-moeglich-spanien-will-bedingungsloses-grundeinkommen-einfuehren/

Diskussionen

2 Gedanken zu “„So bald wie möglich“ – Spanien will bedingungsloses Grundeinkommen einführen

  1. das universielle grundeinkommen wäre das erste indirekte eingeständnis zur systembedingten zwangsläufigen massenarbeitslosigkeit und damit eine kapitulation gegenüber dem system, die n o c h profiteure des systems werden niemals freiwillig ihre privilegien abgeben und sich unter die fuchtel eines anderen begeben, eher werden sie alles mit sich in den abgrund reißen

    Liken

    Verfasst von cource | 10. April 2020, 15:17
  2. +++Top-Verdiener unter den Gewerkschaftsfunktionären: IG-Metall-Boss Jürgen Peters (links) bekommt 16.900 Euro brutto im Monat. Sein Stellvertreter Berthold Huber (rechts) erhält monatlich 13.520 Euro.+++

    dazu kommen noch diverse Konzern-gewinnbeteiligungen , so das insgesamt 50.000 E pro Monat!!– die „arbeiterführer “ , vom kapital fürstlich bezahlt

    dem korrupte Gewerkschaftsspinner mit 50.000 E / Monat haben sie wohl das Gehirn amputiert?- deren Grundeinkommen wünscht sich jeder

    Liken

    Verfasst von tom | 10. April 2020, 12:42

Schreibe eine Antwort zu tom Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: